Österreichische Fußballmeisterschaft 1990/91

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die österreichische Fußballmeisterschaft der Herren der Saison 1990/91.
Für die österreichische Fußballmeisterschaft der Frauen der Saison 1990/91 siehe unter Österreichische Fußball-Frauenmeisterschaft 1990/91.
Österreichische Fußballmeisterschaft 1990/91
1989/90
Österreichische Fußballmeisterschaft 1990/91
Meister FK Austria Wien (19)
Schützenkönig Václav Daněk (29)

Die Österreichische Fußballmeisterschaft 1990/91 wurde vom Verein Österreichischen Fußball-Bund ausgerichtet. Die erstklassige 1. Division und die zweitklassige 2. Division waren in dieser Saison durch einen Playoff-Modus miteinander verschmolzen. Als dritte Leistungsstufe fungierten die Regionalliga Ost (Wien, Niederösterreich, Burgenland) und West (Salzburg, Tirol, Vorarlberg) sowie die Landesligen von Kärnten, Oberösterreich und der Steiermark.

Playoff-Ligen (1. und 2. Division)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Meisterschaft in der 1. und 2. Division wurde zunächst im Herbst mit je 12 Mannschaften in einem einfachen Durchgang ausgetragen, sodass jedes Team zunächst 22 Spiele absolvierte. Anschließend erfolgte die Einteilung in das Meisterschafts-Playoff (1. bis 8. der 1. Division), Mittlere Playoff (9. bis 12. der 1. Division und 1. bis 4. der 2. Division) und Abstiegs-Playoff (5. bis 12. der 2. Division) für die Frühjahrsmeisterschaft. Das bedeutete, dass im Meister-Playoff Meister und Europacupstartplätze ermittelt wurden, im Mittleren Playoff Aufstiege und Abstiege zwischen 1. und 2. Division und im Abstiegs-Playoff die Absteiger in die Regional- und Landesligen. Ins Meister- und Abstiegs-Playoff wurden Spiele, Tore und Punkte ins Frühjahr mitgenommen. Die Punkte wurden dabei halbiert (und das Ergebnis nötigenfalls aufgerundet), um die Spannung im Frühjahr zu erhöhen. Die Mannschaften im Mittleren Playoff nahmen naturgemäß keine Punkte und Tore aus dem Herbst in die Frühjahrssaison mit.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie bereits in der Saison zuvor kam es auch in der Meisterschaftssaison von 1990/91 zu einem Zweikampf zwischen dem FC Swarovski und der Wiener Austria. Ein Umfaller der Veilchen gegen Donawitz im eigenen Stadion sechs Runden vor Schluss schien eine vorentscheidende Wirkung zu haben, aber die Steirer gewannen auch in der nächsten Runde gleich gegen die Blau-Weißen aus Innsbruck. Swarovski erholte sich davon nicht, konnte auch die nächsten beiden Partien nicht gewinnen und musste daher auf eine Niederlage der Austria am letzten Spieltag bei Admira/Wacker hoffen. Die Südstädter gingen auch tatsächlich mit 2:0 in Führung, Milewskij gelang vor der Pause der Anschlusstreffer. Zahlreiche Chancen, darunter ein Elfmeter wurden vergeben, ehe Prosenik seinen Klub zur 19. österreichischen Fußballmeisterschaft schoss. So war die Austria für den Europapokal der Landesmeister 1991/92 qualifiziert, Zweitligist Stockerau startete dank des Cupsieges im Europapokal der Pokalsieger 1991/92 und Swarovski und Sturm nahmen die Plätze im UEFA-Pokal 1991/92 ein. Erfolgreichster Klub waren die Tiroler, die bis ins Achtelfinale gegen Liverpool kamen.

Tabellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Division
Verein Pkt. PP-Pkt.
1. FC Swarovski Tirol (M) 32 16
2. FK Austria Wien (C) (S) 30 15
3. SK Rapid Wien 29 15
4. SK Sturm Graz 27 14
5. SV Austria Salzburg 26 13
6. SK Vorwärts Steyr 22 11
7. Donawitzer SV Alpine 21 11
8. FC Admira/Wacker 19 10
9. Wiener Sport-Club 17 0
10. First Vienna FC 1894 17 0
11. Kremser SC 13 0
12. VSE Sankt Pölten 11 0
2. Division
Verein Pkt. PP-Pkt.
1. VfB Mödling 31 0
2. SK VOEST Linz 30 0
3. SV Stockerau 29 0
4. Linzer ASK 28 0
5. Grazer AK 26 13
6. ASV Vösendorf 21 11
7. FC Salzburg (N) 20 10
8. WSG Swarovski Wattens 20 10
9. SR Donaufeld (N) 18 9
10. SV Spittal/Drau 17 9
11. Wolfsberger AC (N) 13 7
12. SK Austria Klagenfurt 11 6
Meister-Playoff
Verein SP S U N Tore +/- Punkte
1. FK Austria Wien (C) (S) 36 22 7 7 72:33 36
2. FC Swarovski Tirol (M) 36 21 9 6 78:35 35
3. SK Sturm Graz 36 18 9 9 60:37 32
4. SK Rapid Wien 36 18 5 13 67:41 27
5. SV Austria Salzburg 36 15 7 14 58:48 24
6. FC Admira/Wacker 36 9 14 13 31:48 23
7. SK Vorwärts Steyr 36 10 12 14 46:57 21
8. Donawitzer SV Alpine 36 9 11 16 38:61 19
Mittleres Playoff
1. SK VOEST Linz 14 7 6 1 24:12 20
2. Kremser SC 14 7 5 2 23:12 19
3. VSE Sankt Pölten 14 7 5 2 19: 9 19
4. First Vienna FC 1894 14 6 4 4 22:18 16
5. VfB Mödling 14 4 4 6 16:14 12
6. Linzer ASK 14 4 3 7 18:32 11
7. SV Stockerau 14 2 4 8 16:28 8
8. Wiener Sport-Club 14 3 1 10 14:27 7
Abstiegs-Playoff
1. Grazer AK 36 17 12 7 58:32 33
2. SR Donaufeld (N) 36 13 10 13 59:61 27
3. WSG Swarovski Wattens 36 11 13 12 55:59 25
4. SV Spittal/Drau 36 11 10 15 52:54 24
5. SK Austria Klagenfurt 36 7 13 16 30:57 22
6. ASV Vösendorf 36 11 8 17 40:61 20
7. FC Salzburg (N) 36 12 4 20 76:81 18
8. Wolfsberger AC (N) 36 8 8 20 39:79 18
Legende für die 1. Division
  • Teilnahme am Meister-Playoff im Frühjahr
  • Teilnahme am Mittleren Playoff im Frühjahr
Legende für die 2. Division
  • Teilnahme am Mittleren Playoff im Frühjahr
  • Teilnahme am Abstiegs-Playoff im Frühjahr
Legende für das Mittlere Playoff
'Legende für das Abstiegs-Playoff
Legende für das Meister-Playoff
Legende für alle drei Playoffs
(M) Österreichischer Meister 1989/90
(C) ÖFB-Cup-Sieger 1989/90
(S) ÖFB-Supercup-Sieger 1990 der Saison 1989/90
(N) Neuaufsteiger der Saison 1989/90

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tore Spieler Verein
1 29 Tore Václav Daněk FC Swarovski Tirol
2. 23 Tore Oliver Bierhoff SV Austria Salzburg
3. 16 Tore Jan Åge Fjørtoft SK Rapid Wien
4. 14 Tore Christoph Westerthaler FC Swarovski Tirol
5. 13 Tore Peter Pacult FC Swarovski Tirol

siehe auch Liste der besten Torschützen Österreichs

Die Meistermannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meistermannschaft: Franz WohlfahrtErnst Aigner, Attila Sekerlioglu, Robert Frind, Anton PfefferWalter Hörmann, Manfred Zsak, Christian Prosenik, Peter Stöger, Thomas Flögel, Jewgenij Milewskij, Harald SchneiderHannes Pleva, Andreas Ogris, Valdas Ivanauskas, Manfred Nastl, Ralph Hasenhüttl, Rupert Marko, Arminas Narbekovas, Manfred Schmid, Günter Quantschnigg, Peter Letocha, Peter Halwachs, Anton Zieger, Franz Maresch – Trainer: Herbert Prohaska

Dritte Leistungsstufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regionalliga Ost[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle

Pl. Regionalliga Ost 1990-91 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
1. Favoritner AC 30 19 7 4 51:23 45
2. SV Oberwart 30 19 6 5 43:20 44
3. SV Sigleß (N) 30 14 7 9 56:38 35
4. SC Zwettl 30 12 11 7 40:29 35
5. 1. Wiener Neudorfer SVg 30 13 6 11 48:45 32
6. ASK Ybbs 30 11 10 9 32:32 32
7. EPSV Gmünd (N) 30 10 8 12 57:63 28
8. 1. Wiener Neustädter SC 30 11 6 13 42:48 28
9. SV Gols 30 11 5 14 48:44 27
10. ASK Bruck an der Leitha 30 9 9 12 35:45 27
11. SV Schwechat 30 8 10 12 30:33 26
12. Badener AC 30 5 16 9 39:49 26
13. SK Slovan Wien 30 9 7 14 39:44 25
14. FAC Viktoria Wien 30 6 13 11 32:43 25
15. SC Eisenstadt 30 7 11 12 29:40 25
16. SC Red Star Wien (N) 30 7 6 17 34:59 20
Legende
  • Aufstieg in die 2. Division
  • Abstieg in die Landesliga
(N) Neuaufsteiger der Saison 1989/90

Aufstieg Gruppe Mitte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle

Pl. Aufstiegsrelegation Mitte 1990-91 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
1. SV Ried 4 3 0 1 8:3 6
2. SV Flavia Solva Wagna 4 2 0 2 8:6 4
3. SVG Bleiburg 4 1 0 3 5:12 2
Legende

Regionalliga West[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle

Pl. Regionalliga West 1990-91 Sp. S U N Tore TQ/Diff. Punkte
1. SCR Altach 26 17 4 5 57:26 38
2. Salzburger AK 1914 26 15 3 8 58:35 33
3. FC Puch 26 15 2 9 60:37 32
4. VfB Hohenems 26 12 8 6 56:32 32
5. FC Dornbirn 1913 26 12 7 7 47:41 31
6. FC Kufstein (A) 26 11 9 6 42:35 31
7. FC Hard 26 11 8 7 42:27 30
8. SC Austria Lustenau (N) 26 11 8 7 35:36 30
9. ESV Saalfelden (N) 26 6 12 8 34:40 24
10. SV Hall 26 10 3 13 36:52 23
11. SC Kundl 26 9 5 12 44:46 23
12. SV Fügen (N) 26 5 7 14 32:48 17
13. USK Anif 26 5 7 14 31:57 17
14. SV Axams 26 0 3 23 19:81 3
Legende
  • Aufstieg in die 2. Division
  • Abstieg in die Landesliga
(A) Absteiger der Saison 1989/90
(N) Neuaufsteiger der Saison 1989/90

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]