Marvin Compper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marvin Compper
Marvin Compper 5.jpg
Marvin Compper (2009)
Spielerinformationen
Geburtstag 14. Juni 1985
Geburtsort TübingenDeutschland
Größe 185 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
SV Bühl
SV 03 Tübingen
0000–2002 VfB Stuttgart
2002–2003 Borussia Mönchengladbach
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2008 Borussia Mönchengladbach II 050 (5)
2005–2008 Borussia Mönchengladbach 0031 (0)
2008–2013 TSG 1899 Hoffenheim 157 (6)
2013–2014 AC Florenz 17 (0)
2014– RB Leipzig 67 (5)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2005 Deutschland U-20 3 (0)
2008 Deutschland 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. März 2017

Marvin Compper (* 14. Juni 1985 in Tübingen) ist ein deutscher Fußballspieler. Er steht bei RB Leipzig unter Vertrag.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Compper kam als Sohn einer Deutschen und eines Franzosen aus Guadeloupe zur Welt. Aufgrund der Herkunft seines Vaters besitzt er auch die französische Staatsbürgerschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verteidiger wechselte in der Winterpause der Saison 2002/03 aus der Jugend des VfB Stuttgart zur Amateurelf von Borussia Mönchengladbach. Dort bekam er 2005 einen Profivertrag. Durch die verletzungsbedingten Ausfälle der Verteidiger Marcell Jansen und Filip Daems kam er ab Herbst 2006 regelmäßig zu Einsätzen in der Bundesliga. In der Hinrunde der Saison 2007/08, in der die Borussia in der 2. Bundesliga spielte, bestritt Compper lediglich drei Partien.

Zur Rückrunde wechselte er zur TSG 1899 Hoffenheim. Compper wurde Stammspieler und absolvierte bis zum Saisonende alle 17 Rückrundenspiele. In ihrer ersten Saison in der Bundesliga wurde die TSG Herbstmeister und beendete die Saison auf dem siebten Tabellenplatz. Die folgenden Spielzeiten beendete Compper mit Hoffenheim dreimal hintereinander auf dem elften Tabellenplatz.

Ende Januar 2013 wurde Compper aus dem Kader gestrichen und in die zweite Mannschaft versetzt. Grund hierfür waren Äußerungen Comppers, „dass er sich mit der schweren Aufgabe […] in Hoffenheim nicht identifizieren und für den Kampf um den Klassenerhalt nicht mehr motivieren“ könne.[1]

Drei Tage nach seiner Versetzung wechselte Compper zum italienischen Erstligisten AC Florenz. Er unterschrieb einen Vertrag bis Ende Juni 2016.[2] Am 3. März 2013 gab Compper beim 2:1-Sieg gegen Chievo Verona sein Debüt für die Fiorentina.

In der Sommerpause 2014 wechselte Compper zum damaligen deutschen Zweitligisten RB Leipzig,[3] der seit der Saison 2016/17 in der Bundesliga spielt. Sein Vertrag in Leipzig läuft bis 2019.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marvin Compper nahm an der Juniorenweltmeisterschaft 2005 der U-20-Nationalmannschaft in den Niederlanden teil und kam am 18. Juni bei der 0:1-Niederlage gegen die Auswahl Argentiniens, beim 3:2-Sieg über die Auswahl Chinas und der 1:2-Niederlage gegen die Auswahl Brasiliens zum Einsatz.

Sein einziges Länderspiel für die A-Nationalmannschaft bestritt er am 19. November 2008 in Berlin bei der 1:2-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen England. Mit den 77 Spielminuten bis zu seiner Auswechslung war er der erste deutsche Nationalspieler der TSG Hoffenheim.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marvin Compper – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. achtzehn99.de: Marvin Compper ab sofort in der U23, 22. Januar 2013, abgerufen am 22. Januar 2013
  2. it.violachannel.tv: Compper e Wolski in viola. La firma e il primo allenamento., 25. Januar 2013, abgerufen am 25. Januar 2013
  3. Nächster Neuzugang! Marvin Compper verteidigt ab sofort für RBL! dierotenbullen.com, abgerufen am 4. August 2014
  4. RB Leipzig verlängert auslaufenden Vertrag von Compper transfermarkt.de, abgerufen am 24. Mai 2017