Michigan International Speedway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Michigan Speedway)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Michigan International Speedway
1996–2000: Michigan Speedway
Blank - Spacer.png

Adresse:
12626 U.S. 12
Brooklyn,
Michigan, 49230

Michigan International Speedway (USA)
Red pog.svg
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brooklyn, Michigan, USA
Panorama of MIS.jpg
Streckenart: permanente Rennstrecke
Eigentümer: International Speedway Corporation
Betreiber: International Speedway Corporation
Architekt: Charles Moneypenny
Baukosten: 4-6 Mio. US-Dollar
Baubeginn: 28. September 1967
Eröffnung: 13. Oktober 1968
Speedway-Oval
D-Oval
Michigan International Speedway.PNG
Streckendaten
Wichtige
Veranstaltungen:
Monster Energy NASCAR Cup Series
FireKeepers Casino 400
Pure Michigan 400

NASCAR Xfinity Series
Menards 250 presented by Valvoline

NASCAR Camping World Truck Series
LTi Printing 200

ARCA Racing Series
Corrigan Oil 200

Streckenlänge: 3,22 km (2 mi)
Kurvenüberhöhung: 18°
Zuschauerkapazität: 137.243
Rekorde
Streckenrekord:
(Qualifikation)
00:30,645 min.
(Paul Tracy, Team Green, 2000)
http://www.mispeedway.com

Koordinaten: 42° 3′ 58″ N, 84° 14′ 29″ W

Der Michigan International Speedway ist eine Rennstrecke bei Brooklyn im Südosten Michigans. Die Kurven der als D-Oval ausgeführten 2 Meilen (3,22 km) langen Superspeedways sind um 18° überhöht. Es finden Rennen der NASCAR statt.

Baubeginn der Strecke war am 28. September 1967, die Eröffnung fand am 13. Oktober 1968 statt. Von 1996 bis 2000, als sich der Kurs im Besitz von Roger Penskes Motorsports International befand, war der offizielle Name Michigan Speedway. Seit der Fusion mit der International Speedway Corporation ist wieder der ursprüngliche Name in Gebrauch.

Dieses D-Oval besitzt eine Zwillingsstrecke in Texas, der Texas World Speedway.

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Datum Fahrer Zeit Durchschnittsgeschwindigkeit
(mph)
Durchschnittsgeschwindigkeit
(km/h)
Monster Energy NASCAR Cup Series
Qualifying (eine Runde) 2014 August 15 Jeff Gordon 34.857 206.558 332.423
Rennen (400 Meilen) 1999 Juni 13 Dale Jarrett 2:17:56 173.997 280.021
NASCAR Xfinity Series
Qualifying (eine Runde) 2015 Juni 13 Joey Logano 37.157 193.772 311.846
Rennen (250 Meilen) 1995 August 19 Mark Martin 1:10:46 169.571 272.898
NASCAR Camping World Truck Series
Qualifying (eine Runde) 2014 August 15 Joey Logano 38.370 187.647 301.989
Rennen (200 Meilen) 2003 Juli 26 Brendan Gaughan 1:17:54 154.044 247.910
CART
Qualifying (eine Runde) 2000 Juli 22 Paul Tracy 30.645 234.949 378.114
Rennen (500 Meilen) 1990 August 5 Al Unser junior 2:33:07 189.727 305.336
Verizon IndyCar Series
Qualifying (eine Runde) 2003 Juli 26 Tomas Scheckter 32.365 222.458 358.011
Rennen (400 Meilen) 2006 Juli 30 Hélio Castroneves 2:03:43 193.972 312.168

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]