Mondariz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Mondariz
Concello de Mondariz.JPG
Rathaus
Wappen Karte von Spanien
Mondariz (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Galicien Galicien
Provinz: Pontevedra
Comarca: O Condado
Koordinaten 42° 14′ N, 8° 27′ WKoordinaten: 42° 14′ N, 8° 27′ W
Höhe: 114 msnm
Fläche: 85,12 km²
Einwohner: 4.440 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 52 Einw./km²
Postleitzahl(en): 36870
Gemeindenummer (INE): 36030
Verwaltung
Bürgermeister: Xosé Emilio Barros Bello
Website: mondariz.gal
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Mondariz 2022.png

Mondariz ist eine galicische Gemeinde in der Provinz Pontevedra im Nordwesten Spaniens mit 4440 Einwohnern (Stand 2019).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt am Fuße des südwestlichen Abhangs der Sierra de El Suído, im Süden der Provinz Pontevedra. Im Norden grenzt es an die Gemeinde Fornelos de Montes und Pazos de Borbén; im Osten an Covelo; im Süden an La Cañiza und Salvatierra de Miño und im Westen an Mondariz-Balneario, Puenteareas und Pazos de Borbén.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist in die folgenden Parroquias gegliedert:

  • Frades
  • Gargamala
  • Lougares
  • Meirol
  • Mondariz
  • Mouriscados
  • Queimadelos
  • Riofrío
  • Sabaxáns
  • Toutón
  • Vilar
  • Vilasobroso

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1842 1900 1950 1981 1991 2001 2011
Einwohner 5508 6590 8153 7200 6723 5185 4847
Quelle: INE[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Burg Sobroso
  • Brücke von Cernadela

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mondariz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. INEbase. Alteraciones de los municipios. Abgerufen am 6. Juni 2021.