Monteroduni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Monteroduni
Wappen
Monteroduni (Italien)
Monteroduni
Staat Italien
Region Molise
Provinz Isernia (IS)
Koordinaten 41° 31′ N, 14° 10′ OKoordinaten: 41° 31′ 0″ N, 14° 10′ 0″ O
Höhe 468 m s.l.m.
Fläche 37,02 km²
Einwohner 2.264 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte 61 Einw./km²
Postleitzahl 86075
Vorwahl 0865
ISTAT-Nummer 094030
Volksbezeichnung Monterodunesi
Schutzpatron Erzengel Michael (29. September)
Website Monteroduni

Monteroduni ist eine italienische Gemeinde (comune) mit 2264 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der Provinz Isernia in der Molise. Die Gemeinde liegt etwa 9 Kilometer südwestlich von Isernia und grenzt unmittelbar an die Provinz Caserta. Der Volturno, dessen antiker Name Olotrunus auch für den Ortsnamen steht, bildet die nordwestliche Gemeindegrenze.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde ist als samnitischer Siedlungsplatz bereits in der Antike bekannt gewesen. Die Vandalen zerstörten die Ortschaft 456 nach Christus.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde führt die Strada Statale 85 Venafrana von Venafro kommend Richtung Isernia.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Monteroduni – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.