National Monuments in den Vereinigten Staaten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Devils Tower war das erste National Monument

National Monument heißen in den Vereinigten Staaten durch die Bundesregierung ausgewiesene Schutzgebiete oder Gedenkstätten, die überwiegend vom National Park Service, einer dem Innenministerium unterstehenden Behörde, verwaltet werden. Sie können wertvolle Naturräume oder historisch bedeutende Einrichtungen bewahren. Insbesondere im Westen der Vereinigten Staaten liegen auch historische Bauten in wertvollen Ökosystemen, so dass beide Typen kombiniert sind.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

National Monuments können – im Gegensatz zu Nationalparks – ohne Zustimmung des Kongresses vom Präsidenten errichtet werden. Rechtsgrundlage ist der Antiquities Act (Pub.L. 59-209) von 1906. Theodore Roosevelt machte erstmals von dieser Möglichkeit Gebrauch, als er am 24. September 1906 den Devils Tower in Wyoming auf diese Art schützte. Er war der Auffassung, dass dieser zerstört werden könne, bevor der Kongress das Gebiet endlich zu einem Nationalpark erklären würde. Bis heute wurden fast 130 natur- und denkmalschutzbedürftige Orte zum United States National Monument erklärt; das weltweit bekannteste ist die Freiheitsstatue vor der Stadt New York. Die weitaus größere Anzahl solcher Schutzgebiete befinden sich jedoch im Westen der Vereinigten Staaten – geballt im Bundesstaat Arizona.

Der Großteil der National Monuments werden vom National Park Service verwaltet, zahlreiche Schutzgebiete fallen aber auch unter die Aufsicht anderer Ämter. Hierzu zählt insbesondere das Bureau of Land Management (Landverwaltungsamt), dem auch das landflächenmäßig größte Nationalmonument außerhalb Alaskas – Grand Staircase-Escalante – untersteht. Auch der US Forest Service sowie der US Fish and Wildlife Service sind mit der Verwaltung von National Monuments betraut.

Obwohl finanziell gegenüber den großen Nationalparks nachrangig berücksichtigt, haben National Monuments hinsichtlich Attraktivität und Größe nicht zwingend eine geringere Bedeutung als Nationalparks. Vielmehr weisen einige von ihnen alle Merkmale eines Nationalparks auf und erfahren bisweilen – wie die Great Sand Dunes in Colorado – auch eine entsprechende „Aufwertung“. In der Regel kennzeichnet ein Nationalmonument jedoch, dass in ihm eine geringere Anzahl natürlicher Ressourcen geschützt werden, als in Nationalparks.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gründer des ersten National Monuments: Theodore Roosevelt

Die Nationalmonumente der Vereinigten Staaten sind das Ergebnis eines Gesetzes aus dem Jahr 1906, das dem Zweck diente, prähistorische Bauwerke und Handwerkszeug von Indianern in den westlichen Staaten der USA zu schützen. Das so genannte „Altertümer-Gesetz“ (Antiquities Act) regelte die Legitimation von archäologischen Untersuchungen und stellte unerlaubte Plünderungen und Zerstörungen solcher Stätten unter Strafe. Es gestattete zudem dem US-Präsidenten historische Wahrzeichen, historische und prähistorische Bauwerke sowie andere Objekte mit geschichtlicher oder wissenschaftlicher Bedeutung eigenmächtig unter den staatlichen Schutz eines Nationalmonuments zu stellen.

Von diesen Nationalmonumenten wurde erwartet, dass sie kleine prähistorische Stätten mit kulturellem Hintergrund schützen. Doch die Passage „Objekte von … wissenschaftlicher Bedeutung“ aus dem Antiquities Act nahm Präsident Theodore Roosevelt drei Monate später zum Anlass, den so genannten Devils Tower (Teufelsturm) aus naturwissenschaftlichen Gründen zu schützen und ihn zum ersten US-Nationalmonument zu erklären. Im gleichen Jahr wurde das Gesetz mit der Errichtung des Petrified-Forest-Nationalmonuments (heute Nationalpark) bereits zum zweiten Mal zweckentfremdet. Der ursprüngliche Gedanke von kleinen kulturellen Stätten war somit schnell überholt.

Im Jahr 1908 griff Roosevelt abermals auf den Antiquities Act zurück, um nun den Grand Canyon zum Nationalmonument zu erklären – mit rund 3.200 km² ein sehr großes „Objekt von wissenschaftlicher Bedeutung“. 1918 folgte unter Präsident Woodrow Wilson dann das Katmai-Nationalmonument, das zuerst etwas mehr als 4.000 km², später – nach einer Erweiterung – sogar rund 11.000 km² umfasste. Grand Canyon, Petrified Forest und Katmai gehörten zu den zahlreichen Nationalmonumenten, die später vom Kongress zu Nationalparks erklärt wurden.

Im Kongress gab es keinen ernsthaften Widerstand gegen die extensive Nutzung des Antiquities Act zur Errichtung neuer Nationalmonumente – insbesondere in Arizona und Alaska, die zeitweilig als einzige Territorien im Kongress nicht repräsentiert waren. Erst mit der Errichtung des Jackson-Hole-Nationalmonuments durch Präsident Franklin D. Roosevelt 1943 regte sich im Kongress erstmals ernsthafter Widerstand. Nachdem das Vorhaben, den Grand-Teton-Nationalpark (Wyoming) um ein von John D. Rockefeller, Jr. erworbenes Land zu erweitern, am Widerstand des Kongresses scheiterte, bediente sich der Präsident kurzerhand des Antiquities Act und erklärte das Gebiet zum Nationalmonument. Der häufige Missbrauch des Altertümer-Gesetzes zur Errichtung neuer Schutzgebiete unter Umgehung des Kongresses lösten derartige Proteste aus, dass US-Präsidenten in der Folgezeit seltener von dieser Möglichkeit Gebrauch machten.

Das derzeit größte Nationalmonument außerhalb Alaskas ist Grand Staircase-Escalante im südlichen Utah und wurde erst 1996 durch Bill Clinton gegründet. Er traf damit eine anfangs kritisch betrachtete Entscheidung und abermals gab es Forderungen, die alleinige Verfügungsgewalt des Präsidenten einzuschränken. Am 24. August 2017 legte US-Innenminister Ryan Zinke das Ergebnis einer von US-Präsident Donald Trump beauftragten Überprüfung der 27 in den letzten beiden Jahrzehnten ernannten, größeren National Monuments vor. Demnach solle die Fläche von sechs National Monuments zum Teil deutlich reduziert werden, um dort etwa Bergbau, Holzeinschlag oder Fischerei zu ermöglichen, nämlich die National Monuments Bears Ears, Grand Staircase-Escalante, Gold Butte, Cascade Siskiyou, Pacific Remote Islands sowie Rose Atoll. Sieben weitere National Monuments sollen zwar nicht verkleinert, ihre kommerzielle Nutzung aber wieder ermöglicht werden.[1]

Status und Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aus touristischer Sicht spielen die Unterschiede zwischen Nationalparks und -monumenten keine große Rolle. Viele der populärsten – vom National Park Service betreuten – Nationalmonumente bieten die gleiche Infrastruktur wie Nationalparks und können auch mit dem Nationalpark-Pass besucht werden. Auch der Schutzstatus der Gebiete unterscheidet sich formal nicht. Alle Gebiete des National Park Service unterliegen derselben gesetzlichen Grundlage, dem Organic Act. In Monuments unter der Verwaltung anderer Behörden, insbesondere des Bureau of Land Management, ist jedoch häufig die Jagd zulässig, die in Monuments des National Park Service ausgeschlossen ist.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staat National Monument Gründung Fläche
AlabamaRussell Cave National Monument11. Mai 19610000310.450/1,26 km²
AlaskaAdmiralty Island National Monument01. Dez. 19780955747.000/3.867,76 km²
AlaskaAniakchak National Monument and Preserve01. Dez. 19780137176.000/555,13 km²
AlaskaKap Krusenstern01. Dez. 19780588241.790/2.380,53 km²
AlaskaMisty Fjords National Monument01. Dez. 19782294343.000/9.284,86 km²
AlaskaWorld War II Valor in the Pacific National Monument05. Dez. 20080006310.000/25,54 km²
Amerikanisch-SamoaRose Atoll Marine National Monument06. Jan. 20098608640.000/34.837,87 km²
ArizonaAgua Fria National Monument11. Jan. 20000071100.000/287,73 km²
ArizonaCanyon De Chelly National Monument01. Apr. 19310083840.000/339,29 km²
ArizonaCasa Grande Ruins National Monument03. Aug. 19180000472.500/1,91 km²
ArizonaChiricahua National Monument18. Apr. 19240011982.380/48,49 km²
ArizonaGrand Canyon-Parashant National Monument11. Jan. 20001017000.000/4.115,65 km²
ArizonaHohokam Pima National Monument21. Okt. 19720001690.000/6,84 km²
ArizonaIronwood Forest National Monument09. Juni 20000129022.000/522,13 km²
ArizonaMontezuma Castle National Monument08. Dez. 19060000840.860/3,4 km²
ArizonaNavajo National Monument20. Mär. 19090000360.000/1,46 km²
ArizonaOrgan Pipe Cactus National Monument13. Apr. 19370329365.290/1.332,89 km²
ArizonaPipe Spring National Monument31. Mai 19230000040.000/0,16 km²
ArizonaSonoran Desert National Monument17. Jan. 20010496337.000/2.008,6 km²
ArizonaSunset Crater26. Mai 19300003040.000/12,3 km²
ArizonaTonto National Monument21. Okt. 19070001120.000/4,53 km²
ArizonaTuzigoot National Monument25. Juli 19390000057.780/0,23 km²
ArizonaVermilion Cliffs National Monument09. Nov. 20000294000.000/1.189,77 km²
ArizonaWalnut Canyon National Monument30. Nov. 19150003288.620/13,31 km²
ArizonaWupatki National Monument09. Dez. 19240035422.130/143,35 km²
Außengebiete der Vereinigten StaatenPacific Remote Islands Marine National Monument06. Jan. 2009313592662.00/1.269.062,46 km²
Außengebiete der Vereinigten StaatenMarianas Trench Marine National Monument06. Jan. 200960942080.00/246.623,46 km²
ColoradoBrowns Canyon National Monument19. Feb. 20150021500.000/87,01 km²
ColoradoCanyons of the Ancients National Monument09. Juni 20000163892.000/663,25 km²
ColoradoChimney Rock National Monument21. Sep. 20120004726.000/19,13 km²
ColoradoColorado National Monument24. Mai 19110020533.930/83,1 km²
ColoradoDinosaur National Monument04. Okt. 19150205685.540/832,38 km²
ColoradoFlorissant Fossil Beds National Monument20. Aug. 19690005992.320/24,25 km²
ColoradoHovenweep National Monument02. Mär. 19230000784.930/3,18 km²
ColoradoYucca House National Monument19. Dez. 19190000033.970/0,14 km²
DelawareFirst State National Monument25. Mär. 20130001108.000/4,48 km²
FloridaCastillo de San Marcos National Monument15. Okt. 19240000020.210/0,08 km²
FloridaFort Matanzas National Monument15. Okt. 19240000300.110/1,21 km²
GeorgiaFort Frederica National Monument26. Mai 19360000239.190/0,97 km²
GeorgiaFort Pulaski National Monument15. Okt. 19240005365.130/21,71 km²
GeorgiaOcmulgee National Monument23. Dez. 19360000701.540/2,84 km²
HawaiiPapahānaumokuākea Marine National Monument15. Juni 200689600000.00/362.597,76 km²
HawaiiWorld War II Valor in the Pacific National Monument05. Dez. 20080006310.000/25,54 km²
IdahoCraters of the Moon National Monument02. Mai 19240304727.050/1.233,18 km²
IdahoHagerman Fossil Beds National Monument18. Nov. 19880003841.780/15,55 km²
IowaEffigy Mounds National Monument25. Okt. 19490002526.390/10,22 km²
JungferninselnBuck Island Reef28. Dez. 19610019015.470/76,95 km²
JungferninselnVirgin Islands Coral Reef National Monument17. Jan. 20010012708.000/51,43 km²
KalifornienCabrillo National Monument14. Okt. 19130000160.000/0,65 km²
KalifornienCalifornia Coastal National Monument11. Jan. 20000001500.000/6,07 km²
KalifornienCarrizo Plain National Monument01. Jan. 20010180000.000/728,43 km²
KalifornienCastle Mountains National Monument12. Feb. 20160020920.000/84,66 km²
KalifornienCésar E. Chávez National Monument08. Okt. 20120000010.500/0,04 km²
KalifornienDevils Postpile National Monument06. Juli 19110000798.460/3,23 km²
KalifornienFort Ord National Monument20. Apr. 20120014651.000/59,29 km²
KalifornienGiant Sequoia National Monument15. Apr. 20000327769.000/1.326,43 km²
KalifornienLava Beds National Monument21. Nov. 19250046559.870/188,42 km²
KalifornienMojave Trails National Monument12. Feb. 20161600000.000/6.474,96 km²
KalifornienMuir Woods National Monument09. Jan. 19080000522.980/2,12 km²
KalifornienSan Gabriel Mountains National Monument10. Okt. 20140346177.000/1.400,93 km²
KalifornienSand to Snow National Monument12. Feb. 20160154000.000/623,21 km²
KalifornienSanta Rosa and San Jacinto Mountains National Monument24. Okt. 20000272000.000/1.100,74 km²
KalifornienWorld War II Valor in the Pacific National Monument05. Dez. 20080006310.000/25,54 km²
LouisianaPoverty Point National Monument31. Okt. 19880000910.850/3,69 km²
MaineKatahdin Woods and Waters National Monument24. Aug. 20160087654.000/354,72 km²
MarylandFort McHenry03. Mär. 19250000043.000/0,17 km²
MarylandHarriet Tubman Underground Railroad National Monument25. Mär. 20130011750.000/47,55 km²
MinnesotaGrand Portage National Monument27. Jan. 19600000710.000/2,87 km²
MinnesotaPipestone National Monument25. Aug. 19370000281.780/1,14 km²
MissouriGeorge Washington Carver National Monument14. Juli 19430000210.000/0,85 km²
MontanaLittle Bighorn Battlefield National Monument22. Mär. 19460000765.340/3,1 km²
MontanaPompeys Pillar National Monument17. Jan. 20010000051.000/0,21 km²
MontanaUpper Missouri River Breaks National Monument17. Jan. 20010377000.000/1.525,66 km²
NebraskaAgate Fossil Beds National Monument14. Juni 19970002737.520/11,08 km²
NebraskaHomestead National Monument of America19. Mär. 19360000189.000/0,76 km²
NebraskaScotts Bluff National Monument12. Dez. 19190002951.000/11,94 km²
New MexicoAztec Ruins National Monument24. Jan. 19230000317.710/1,29 km²
New MexicoBandelier National Monument11. Feb. 19160033676.670/136,28 km²
New MexicoCapulin Volcano National Monument09. Aug. 19160000793.000/3,21 km²
New MexicoEl Malpais National Monument31. Dez. 19870109611.620/443,58 km²
New MexicoEl Morro National Monument08. Dez. 19060001039.920/4,21 km²
New MexicoFort Union National Monument05. Apr. 19560000720.600/2,92 km²
New MexicoGila Cliff Dwellings National Monument16. Nov. 19070000533.130/2,16 km²
New MexicoKasha-Katuwe Tent Rocks National Monument17. Jan. 20010004148.000/16,79 km²
New MexicoOrgan Mountains-Desert Peaks National Monument21. Mai 20140496330.000/2.008,57 km²
New MexicoPetroglyph National Monument27. Juni 19900002927.860/11,85 km²
New MexicoPrehistoric Trackways National Monument30. Mär. 20090005280.000/21,37 km²
New MexicoRío Grande del Norte National Monument25. Mär. 20130242555.000/981,58 km²
New MexicoSalinas Pueblo Missions National Monument01. Nov. 19090000985.130/3,99 km²
New MexicoWhite Sands National Monument18. Jan. 19330143732.920/581,67 km²
New YorkAfrican Burial Ground National Monument27. Feb. 20060000000.345/0 km²
New YorkCastle Clinton National Monument12. Aug. 19460000001.000/0 km²
New YorkFort Stanwix National Monument21. Aug. 19350000015.520/0,06 km²
New YorkGovernors Island National Monument19. Jan. 20010000022.280/0,09 km²
New YorkStatue of Liberty National Monument15. Okt. 19240000058.380/0,24 km²
OhioCharles Young Buffalo Soldiers National Monument25. Mär. 20130000059.650/0,24 km²
OregonCascade-Siskiyou National Monument09. Juni 20000053000.000/214,48 km²
OregonJohn Day Fossil Beds National Monument26. Okt. 19740013454.870/54,45 km²
OregonNewberry National Volcanic Monument05. Nov. 19900055500.000/224,6 km²
OregonOregon Caves National Monument12. Juli 19090000484.000/1,96 km²
South CarolinaFort Sumter28. Apr. 19480000199.000/0,81 km²
South DakotaJewel Cave National Monument07. Feb. 19080001273.510/5,15 km²
TexasAlibates Flint Quarries National Monument21. Aug. 19650001079.230/4,37 km²
UtahCedar Breaks National Monument22. Aug. 19330006154.600/24,91 km²
UtahDinosaur National Monument04. Okt. 19150205685.540/832,38 km²
UtahGrand Staircase-Escalante National Monument18. Sep. 19961900000.000/7.689,02 km²
UtahHovenweep National Monument02. Mär. 19230000784.930/3,18 km²
UtahNatural Bridges National Monument16. Apr. 19080007636.490/30,9 km²
UtahRainbow Bridge National Monument30. Mai 19100000160.000/0,65 km²
UtahTimpanogos Cave National Monument14. Okt. 19220000250.000/1,01 km²
VirginiaBooker T. Washington National Monument02. Apr. 19560000239.000/0,97 km²
VirginiaFort Monroe National Monument01. Nov. 20110000325.000/1,32 km²
VirginiaGeorge Washington Birthplace National Monument23. Jan. 19300000550.000/2,23 km²
Washington, D.C.President Lincoln and Soldiers’ Home National Monument07. Juli 20000000002.300/0,01 km²
WashingtonHanford Reach National Monument08. Juni 20000195000.000/789,14 km²
WashingtonMount St. Helens26. Aug. 19820110000.000/445,15 km²
WashingtonSan Juan Islands National Monument25. Mär. 20130000970.000/3,93 km²
WyomingDevils Tower National Monument24. Sep. 19060001346.910/5,45 km²
WyomingFossil Butte National Monument23. Okt. 19720008198.000/33,18 km²


Canyon de Chelly National Monument
Navajo National Monument

Muir Woods

Oregon Caves

Castillo de San Marcos

Grand Staircase-Escalante

Natural Bridges

White Sands

Rainbow Bridge

Fort Sumter

Freiheitsstatue in New York

Craters of the Moon National Monument

Gila Cliff Dwellings National Monument

Cedar Breaks National Monument

Dinosaur National Monument

El Malpais National Monument

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carolin Wahnbaeck: "Trumps Attacke auf die Naturschutzgebiete", Spiegel Online vom 10. Oktober 2017