Nessetal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Nessetal
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Nessetal hervorgehoben

Koordinaten: 51° 0′ N, 10° 39′ O

Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Gotha
Erfüllende Gemeinde: für Sonneborn
Höhe: 285 m ü. NHN
Fläche: 91,53 km2
Einwohner: 7999 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 87 Einwohner je km2
Postleitzahl: 99869
Vorwahlen: 03621, 036254, 036255
Kfz-Kennzeichen: GTH
Gemeindeschlüssel: 16 0 67 091
Gemeindegliederung: 13 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 15
99869 Nessetal
OT Goldbach
Website: mittleres-nessetal.de
Bürgermeister: Eva-Marie Schuchardt (FWN1)
Lage der Gemeinde Nessetal im Landkreis Gotha
BienstädtDachwigDöllstädtDrei GleichenEmlebenWaltershausenEschenbergenFriedrichrodaFriemarGeorgenthalGierstädtGothaGroßfahnerHerrenhofHohenkirchenHörsel (Gemeinde)LeinatalLuisenthalMolschlebenNesse-ApfelstädtNessetalNottlebenOhrdrufPetrirodaPferdingslebenSchwabhausenSonnebornBad TabarzTambach-DietharzTonnaTröchtelbornTüttlebenWaltershausenZimmernsupraThüringenErfurtIlm-KreisLandkreis Schmalkalden-MeiningenWartburgkreisEisenachUnstrut-Hainich-KreisLandkreis SömmerdaKarte
Über dieses Bild

Nessetal ist eine Landgemeinde im Landkreis Gotha im deutschen Bundesland Thüringen.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde besteht aus den Ortsteilen Ballstädt, Brüheim, Bufleben, Friedrichswerth, Goldbach, Haina, Hausen, Hochheim, Pfullendorf, Remstädt, Wangenheim, Warza und Westhausen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der freiwilligen Zusammenschlüsse der Gebietsreform 2018 und 2019 verständigten sich elf der Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Mittleres Nessetal auf eine Fusion zum 1. Januar 2019. Sonneborn ging diesen Schritt nicht mit und wurde zur beauftragenden Gemeinde Nessetals.[2]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erste Gemeinderat der Gemeinde Nessetal wurde am 26. Mai 2019 bei einer Wahlbeteiligung von 68,0 % gewählt. Er hat 20 Sitze und setzt sich folgendermaßen zusammen:[3]

Partei/Liste % Sitze
FWN1 60,2 12
CDU 20,9 4
WIR2 9,7 2
FDP 9,3 2
1 Freie Wähler Nessetal
2 Wir für das Nessetal

Bürgermeisterin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der ersten Bürgermeisterwahl der Gemeinde Nessetal am 26. Mai 2019 setzte sich bei einer Wahlbeteiligung von 68,1 % Eva-Marie Schuchardt, die Kandidatin der Freien Wähler Nessetal, mit 54,8 % der gültigen Stimmen im ersten Wahlgang gegen drei andere Mitbewerber durch.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
  2. Gesetzentwurf vom 19. Juni 2018. (PDF) parldok.thueringen.de, abgerufen am 15. Dezember 2018.
  3. Gemeinderatswahl Nessetal 2019. wahlen.thueringen.de, abgerufen am 1. August 2019.
  4. Bürgermeisterwahl Nessetal 2019. wahlen.thueringen.de, abgerufen am 1. August 2019.