Landgemeinde (Thüringen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Landgemeinde ist in Thüringen eine 2008 eingeführte Form einer kreisangehörigen Gemeinde. Zurzeit gibt es in Thüringen 30 Landgemeinden (Stand: 1. Januar 2021).

Gesetzliche Bestimmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß § 6 Absatz 5 der Thüringer Kommunalordnung können benachbarte kreisangehörige Gemeinden durch Fusion eine Landgemeinde mit mindestens 3000 Einwohnern bilden. Die Landgemeinde hat eine Ortschaftsverfassung nach § 45 a, nach der die Gemeinde in Ortschaften gegliedert ist, und wählt in jeder Ortschaft einen Ortschaftsrat und einen Ortschaftsbürgermeister. Perspektivisch sollen die Landgemeinden in Thüringen die Verwaltungsgemeinschaften ablösen.

Thüringer Gemeinden können die Bildung einer Landgemeinde bei dem für Kommunalrecht zuständigen Thüringer Innenministerium beantragen. Voraussetzung der Antragstellung ist, dass die fusionswilligen Gemeinden ihren Willen zum Zusammenschluss durch entsprechende Beschlüsse der Gemeinderäte aller beteiligten Gemeinden und entsprechende vertragliche Regelungen bekunden. Diese werden 2018 bis 2024 im Rahmen der Gebietsreform mit Fusionsprämien besonders gefördert.

Der Thüringer Landtag beschließt die Bildung der Landgemeinden durch Gesetz; zuletzt wurde am 12. September 2019 das Zweite Thüringer Gesetz zur freiwilligen Neugliederung kreisangehöriger Gemeinden im Jahr 2019 verabschiedet.

Der Zusammenschluss erfolgt grundsätzlich freiwillig und wird vom Freistaat Thüringen mit einer entsprechenden Fusionsprämie gefördert.

Ortschaftsbürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaftsbürgermeister sind Ehrenbeamte der Gemeinde und werden nach den Bestimmungen des Thüringer Kommunalwahlgesetzes für die Dauer der gesetzlichen Amtszeit des Gemeinderats gewählt. Bleibt die Wahl erfolglos, wählt der Ortschaftsrat den Ortschaftsbürgermeister aus seiner Mitte. Der Ortschaftsbürgermeister hat das Recht, beratend an allen die Belange der Ortschaft betreffenden Sitzungen des Gemeinderats und der Ausschüsse teilzunehmen und entsprechende Anträge zu stellen. Er ist hierzu wie ein Gemeinderatsmitglied zu laden.

Ortschaftsrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ortschaftsräte in den Landgemeinden haben mehr Entscheidungskompetenzen als die Ortsteilräte in einer Einheitsgemeinde. Sie können beispielsweise bei Investitionen in die Infrastruktur mitbestimmen. Der Ortschaftsrat wird für die Dauer der gesetzlichen Amtszeit des Gemeinderats gebildet. Er besteht aus dem Ortschaftsbürgermeister und den weiteren Mitgliedern des Ortschaftsrats. Die Zahl der weiteren Mitglieder des Ortschaftsrats, die in geheimer Wahl gewählt werden, beträgt in Ortschaften

  • mit bis zu 500 Einwohnern 4,
  • mit mehr als 500 bis zu 1000 Einwohnern 6,
  • mit mehr als 1000 bis zu 2000 Einwohnern 8 und
  • mit mehr als 2000 Einwohnern 10.

Die weiteren Mitglieder des Ortschaftsrats sind ehrenamtlich tätig.

Liste der Landgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der nachfolgenden Tabelle sind alle Landgemeinden des Freistaates Thüringen aufgelistet:

Wappen Landgemeinde Status Landkreis Einwohner (31. Dezember 2021[1]) Fläche (in km²) erfüllende Gemeinde auch für Gründung und Hinzugewinne
Coats of arms of None.svg Am Ettersberg Gemeinde Weimarer Land 7081 92,42 Ballstedt, Ettersburg und Neumark 01.01.2019: Gründung aus den Gemeinden aus der Stadt Buttelstedt und den Gemeinden Berlstedt, Großobringen, Heichelheim, Kleinobringen, Krautheim, Ramsla, Sachsenhausen, Schwerstedt, Vippachedelhausen und Wohlsborn
01.08.2019: keine Stadt mehr
Wappen LG Am Ohmberg.png Am Ohmberg Gemeinde Eichsfeld 3578 31,34 01.12.2010: Gründung aus den Gemeinden Bischofferode, Großbodungen und Neustadt
Führt kein Wappen.svg An der Schmücke Stadt Kyffhäuserkreis 5948 95,29 Etzleben und Oberheldrungen 01.01.2019: Gründung aus der Stadt Heldrungen und den Gemeinden Bretleben, Gorsleben, Hauteroda, Hemleben und Oldisleben
Wappen Artern Unstrut.svg Artern Stadt Kyffhäuserkreis 6538 45,05 Borxleben, Gehofen, Kalbsrieth, Mönchpfiffel-Nikolausrieth und Reinsdorf 01.01.2019: Gründung aus der Stadt Artern/Unstrut und den Gemeinden Heygendorf und Voigtstedt
Wappen Auma.png Auma-Weidatal Stadt Greiz 3396 55,75 01.12.2011: Gründung aus der Stadt Auma und den Gemeinden Braunsdorf, Göhren-Döhlen, Staitz und Wiebelsdorf
Wappen von Bad Sulza.png Bad Sulza Stadt Weimarer Land 7866 94,1 Eberstedt, Großheringen, Niedertrebra, Obertrebra und Schmiedehausen 31.12.2012: Gründung aus der Stadt Bad Sulza und den Gemeinden Auerstedt, Flurstedt, Gebstedt, Reisdorf und Wickerstedt
01.01.2019: Eingliederung der Gemeinde Ködderitzsch
31.12.2019: Eingliederung der Gemeinde Saaleplatte
01.01.2023: Eingliederung der Gemeinde Rannstedt
DEU Bleicherode COA.svg Bleicherode Stadt Nordhausen 10.129 108,20 Großlohra, Kehmstedt, Kleinfurra, Lipprechterode und Niedergebra 01.01.2019: Gründung aus der Stadt Bleicherode und den Gemeinden Etzelsrode, Friedrichsthal, Hainrode, Kleinbodungen, Kraja, Nohra, Wipperdorf und Wolkramshausen
Wappen der Ortschaft Buttstädt, nicht der Landgemeinde Buttstädt! Buttstädt Gemeinde Sömmerda 6673 104,8 01.01.2019: Gründung aus der Stadt Buttstädt und den Gemeinden Ellersleben, Eßleben-Teutleben, Großbrembach, Guthmannshausen, Hardisleben, Kleinbrembach, Mannstedt, Olbersleben und Rudersdorf
Wappen Dingelstaedt.png Dingelstädt Stadt Eichsfeld 11.044 107,37 01.01.2019: Gründung aus der Stadt Dingelstädt und den Gemeinden Helmsdorf, Kefferhausen, Kreuzebra und Silberhausen
01.01.2023: Eingliederung der Ortsteile Bickenriede und Zella der Gemeinde Anrode sowie der Ortsteile Beberstedt und Hüpstedt der Gemeinde Dünwald
Coats of arms of None.svg Drei Gleichen Gemeinde Gotha 7940 84,49 Schwabhausen 06.07.2018: Gründung aus den Gemeinden Drei Gleichen und Günthersleben-Wechmar
Wappen Landgemeinde Geratal.png Geratal Gemeinde Ilm-Kreis 8761 82,33 01.01.2019: Gründung aus den Gemeinden Frankenhain, Geraberg, Geschwenda, Gossel, Gräfenroda und Liebenstein
Wappen Georgenthal.png Georgenthal Gemeinde Gotha 7214 74,76 Emleben und Herrenhof 31.12.2019: Gründung aus den Gemeinden Georgenthal, Hohenkirchen, Leinatal und Petriroda
Coats of arms of None.svg Grammetal Gemeinde Weimarer Land 6506 88,28 31.12.2019: Gründung aus den Gemeinden Bechstedtstraß, Daasdorf a. Berge, Hopfgarten, Isseroda, Mönchenholzhausen, Niederzimmern, Nohra, Ottstedt a. Berge und Troistedt
Wappen Greussen.png Greußen Stadt Kyffhäuserkreis 5774 86,82 01.01.2021: Gründung aus den Städten Greußen und Großenehrich und der Gemeinde Wolferschwenda
Wappen Landgemeinde Großbreitenbach.png Großbreitenbach Stadt Ilm-Kreis 5974 80,76 01.01.2019: Gründung aus der Stadt Großbreitenbach und den Gemeinden Altenfeld, Böhlen, Friedersdorf, Gillersdorf, Herschdorf, Neustadt am Rennsteig und Wildenspring
Führt kein Wappen.svg Harztor Gemeinde Nordhausen 7476 109,4 01.01.2012: Gründung aus den Gemeinden Ilfeld und Niedersachswerfen
06.07.2018: Eingliederung der Gemeinden Harzungen, Herrmannsacker und Neustadt/Harz
Wappen Heringen Helme.png Heringen/Helme Stadt Nordhausen 4698 66,73 Görsbach und Urbach 01.12.2010: Gründung aus der Stadt Heringen/Helme und den Gemeinden Auleben, Hamma, Uthleben und Windehausen
Führt kein Wappen.svg Hörsel Gemeinde Gotha 4680 70,46 01.12.2011: Gründung aus den Gemeinden Aspach, Ebenheim, Fröttstädt, Hörselgau, Laucha, Mechterstädt, Metebach, Teutleben, Trügleben und Weingarten
DEU Ilmtal-Weinstraße COA.svg Ilmtal-Weinstraße Gemeinde Weimarer Land 6341 84,7 31.12.2013: Gründung aus den Gemeinden Liebstedt, Mattstedt, Niederreißen, Niederroßla, Nirmsdorf, Oberreißen, Oßmannstedt, Pfiffelbach und Willerstedt
01.01.2019: Eingliederung der Gemeinden Kromsdorf, Leutenthal und Rohrbach
Wappen Kindelbrueck.png Kindelbrück Gemeinde Sömmerda 3966 64,65 01.01.2019: Gründung aus der Stadt Kindelbrück und den Gemeinden Bilzingsleben, Frömmstedt und Kannawurf
01.01.2023: Eingliederung der Gemeinde Riethgen
Führt kein Wappen.svg Mohlsdorf-Teichwolframsdorf Gemeinde Greiz 4682 50,45 01.01.2012: Gründung aus den Gemeinden Mohlsdorf und Teichwolframsdorf
Nesse-Apfelstädt coa.svg Nesse-Apfelstädt Gemeinde Gotha 5933 39,47 01.12.2009: Gründung aus den Gemeinden Apfelstädt, Gamstädt, Ingersleben und Neudietendorf; erste Landgemeinde
Coats of arms of None.svg Nessetal Gemeinde Gotha 7905 91,53 01.01.2019: Gründung aus den Gemeinden Ballstädt, Brüheim, Bufleben, Friedrichswerth, Goldbach, Haina, Hochheim, Remstädt, Wangenheim, Warza und Westhausen
Coats of arms of None.svg Nottertal-Heilinger Höhen Stadt Unstrut-Hainich-Kreis 5632 75,95 Körner und Marolterode 31.12.2019: Gründung aus der Stadt Schlotheim und den Gemeinden Bothenheilingen, Issersheilingen, Kleinwelsbach, Neunheilingen und Obermehler
Coats of arms of None.svg Roßleben-Wiehe Stadt Kyffhäuserkreis 7246 45,05 01.01.2019: Gründung aus den Städten Roßleben und Wiehe und den Gemeinden Donndorf und Nausitz
Wappen Stadt Schwarzatal.png Schwarzatal Stadt Saalfeld-Rudolstadt 3427 25,99 01.01.2019: Gründung aus der Stadt Oberweißbach/Thüringer Wald und den Gemeinden Mellenbach-Glasbach und Meuselbach-Schwarzmühle
Führt kein Wappen.svg Sonnenstein Gemeinde Eichsfeld 4433 94,51 01.12.2011: Gründung aus den Gemeinden Bockelnhagen, Holungen, Jützenbach, Silkerode, Steinrode, Stöckey, Weißenborn-Lüderode und Zwinge
Führt kein Wappen.svg Südeichsfeld Gemeinde Unstrut-Hainich-Kreis 6488 59,88 Rodeberg 01.12.2011: Gründung aus den Gemeinden Diedorf, Faulungen, Heyerode, Hildebrandshausen, Katharinenberg, Lengenfeld unterm Stein, Schierschwende und Wendehausen
Coats of arms of None.svg Unstrut-Hainich Gemeinde Unstrut-Hainich-Kreis 5147 94,34 Schönstedt 01.01.2019: Gründung aus den Gemeinden Altengottern, Flarchheim, Großengottern, Heroldishausen, Mülverstedt und Weberstedt
DEU Vogtei COA.svg Vogtei Gemeinde Unstrut-Hainich-Kreis 4261 49,50 Kammerforst und Oppershausen 31.12.2012: Gründung aus den Gemeinden Langula, Niederdorla und Oberdorla

Liste der ehemaligen Landgemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Landgemeinde Status Landkreis Einwohner vor der Auflösung Fläche (in km²) erfüllende Gemeinde auch für Gründung und Auflösung
Wappen Gehren.png Gehren Stadt Ilm-Kreis 3782 43,85 31.12.2013: Gründung aus der Stadt Gehren und der Gemeinde Möhrenbach
06.07.2018: Eingliederung in die Stadt Ilmenau

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).