Neuseeländische Cricket-Nationalmannschaft in England in der Saison 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Tour der neuseeländischen Cricket-Nationalmannschaft nach England in der Saison 2013 fand vom 4. Mai bis zum 27. Juni 2013 statt. Die internationale Cricket-Tour war Bestandteil der Internationalen Cricket-Saison 2013 und umfasste zwei Test Matches, drei ODIs und zwei Twenty20s. England gewann die Testserie 2-0, während Neuseeland die ODI-Serie 2-1 und die Twenty20-Serie 1-0 gewann. Die ausgetragenen Tests der Touren waren Spiele im Rahmen der ICC Test Championship, die ODIs Bestandteil der ICC ODI Championship und die Twenty20s Teil der ICC T20I Championship.

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ansetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tour war dadurch geprägt, dass externe Turniere auf sie einen erhöhten Einfluss hatten. Zunächst war vor allem die Indian Premier League 2013 zu Beginn der Tour zu beachten, da einige neuseeländische Spieler dort deutlich mehr verdienen konnten als beim spielen für den neuseeländischen Verband.[1] Jedoch entschied sich der neuseeländische Kapitän Brendon McCullum frühzeitig nach England zu reisen.[2] Zwischen der ODI-Serie, die von beiden Teams als Vorbereitung genutzt wurde, und der Twenty20-Serie fand die ICC Champions Trophy 2013 statt. Bei diesem Turnier schied Neuseeland bereits in der Vorrunde aus, während England ins Finale einzog und dort gegen Indien unterlag. Bereits im Februar und März des Jahres hatte England eine vollständige Tour in Neuseeland absolviert, wobei England die Limited Overs Serien gewann und in der Testserie nur Remis erspielt wurden. Im Anschluss an diese Tour stand bestritt England die Ashes Tour 2013 gegen Australien.[3]

Stadien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Austragungsorte der Tour

Die folgenden Stadien wurden für die Tour als Austragungsort vorgesehen und am 1. Juni 2012 festgelegt.[4]

Stadion Stadt Kapazität Spiele
Trent Bridge Nottingham 15.350 3. ODI
Headingley Stadium Leeds 17.000 2. Test
The Oval London 23.500 1. & 2. T20
Lord’s Cricket Ground London 30.000 1. Test; 1. ODI
Rose Bowl Southampton 6.500 2. ODI

Kaderlisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuseeland gab seine Kader am 5. April 2013 bekannt.[5]

Test ODI Twenty20
England England Neuseeland Neuseeland England England Neuseeland Neuseeland England England Neuseeland Neuseeland
  • Alastair Cook (K)
  • James Anderson
  • Jonny Bairstow (wk)
  • Ian Bell
  • Tim Bresnan
  • Stuart Broad
  • Nick Compton
  • Steven Finn
  • Matt Prior (wk)
  • Joe Root
  • Graeme Swann
  • Jonathan Trott
  • Brendon McCullum (K & wk)
  • Trent Boult
  • Doug Bracewell
  • Dean Brownlie
  • Peter Fulton
  • Mark Gillespie
  • Martin Guptill
  • Tom Latham (wk)
  • Bruce Martin
  • Hamish Rutherford
  • Tim Southee
  • Ross Taylor
  • Neil Wagner
  • BJ Waitling (wk)
  • Kane Williamson
  • Alastair Cook (K)
  • James Anderson
  • Jonny Bairstow (wk)
  • Ian Bell
  • Ravi Bopara
  • Tim Bresnan
  • Stuart Broad
  • Jos Buttler (wk)
  • Jade Dernbach
  • Steven Finn
  • Eoin Morgan
  • Boyd Rankin
  • Joe Root
  • Graeme Swann
  • James Tredwell
  • Jonathan Trott
  • Chris Woakes
  • Brendon McCullum (K & wk)
  • Trent Boult
  • Doug Bracewell
  • Grant Elliott
  • Andrew Ellis
  • James Franklin
  • Martin Guptill
  • Mitchell McClenaghan
  • Nathan McCullum
  • Kyle Mills
  • Colin Munro
  • Luke Ronchi (wk)
  • Tim Southee
  • Ross Taylor
  • Daniel Vettori
  • Kane Williamson
  • Eoin Morgan (K)
  • Gary Ballance
  • Ravi Bopara
  • Danny Briggs
  • Jos Buttler (wk)
  • Jade Dernbach
  • Alex Hales
  • Michael Lumb
  • Kevin Pietersen
  • Boyd Rankin
  • Ben Stokes
  • James Tredwell
  • Chris Woakes
  • Luke Wright
  • Brendon McCullum (K)
  • Corey Anderson
  • Doug Bracewell
  • Ian Butler
  • James Franklin
  • Martin Guptill
  • Ronnie Hira
  • Tom Latham (wk)
  • Mitchell McClenaghan
  • Nathan McCullum
  • Kyle Mills
  • Colin Munro
  • Hamish Rutherford
  • Ross Taylor

Tour Matches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

First Class[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4. – 6. Mai
Scorecard
Derby Neuseeland New Zealanders
289-5d (76) & 199-5d (48)
Derbyshire
154 (52) & 227 (67.4)
New Zealanders gewinnen mit 107 Runs
9. – 12. Mai
Scorecard
Leicester Neuseeland New Zealanders
285 (74.5)
England England Lions
444-7 (114)
Remis

Twenty 20[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

22. Juni
Scorecard
Canterbury Neuseeland New Zealanders
185-7 (20)
Kent
143-7 (20)
New Zealanders gewinnen mit 42 Runs

Tests[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erster Test in London[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

16. – 20. Mai
Scorecard
London (Lord’s) England England
232 (112.2) & 213 (68.3)
Neuseeland Neuseeland
207 (69) & 68 (22.3)
England gewinnt mit 170 Runs

Zweiter Test in Leeds[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

24. – 28. Mai
Scorecard
Leeds England England
354 (99) & 287-5d (76)
Neuseeland Neuseeland
174 (43.4) & 220 (76.3)
England gewinnt mit 247 Runs

Trotz der Möglichkeit ein Follow-On durchzusetzen, verzichtete der englische Kapitän Alastair Cook darauf.[6]

One-Day Internationals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes ODI in London[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

31. Mai
Scorecard
London (Lord’s) England England
227-9 (50)
Neuseeland Neuseeland
231-5 (46.5)
Neuseeland gewinnt mit 5 Wickets

Zweites ODI in Southampton[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2. Juni
Scorecard
Southampton Neuseeland Neuseeland
359-3 (50)
England England
273 (44.1)
Neuseeland gewinnt mit 86 Runs

Drittes ODI in Nottingham[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5. Juni
Scorecard
Nottingham England England
287-6 (50)
Neuseeland Neuseeland
253 (46.3)
England gewinnt mit 34 Runs

Twenty20 Internationals[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erstes Twenty20 in London[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

25. Juni
Scorecard
London (Oval) Neuseeland Neuseeland
201-4 (20)
England England
196-5 (20)
Neuseeland gewinnt mit 5 Runs

Zweites Twenty20 in London[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

27. Juni
Scorecard
London (Oval) England England
2-1 (0.2)
Neuseeland Neuseeland
No Result

Das Spiel musste aufgrund von Regen nach zwei Bällen abgebrochen werden.[7]

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Cricketstatistiken wurden bei dieser Tour erzielt.

Tests
Batting[8]
Spieler Mannschaft Spiele Innings Runs Average HS 100s 50s
Joe Root England England 2 4 243 60,75 104 1 1
Alastair Cook England England 2 4 217 54,25 130 1 0
Jonathan Trott England England 2 4 199 49,75 76 0 2
Ross Taylor Neuseeland Neuseeland 2 4 142 35,50 70 0 2
Jonny Bairstow England England 2 4 136 45,33 64 0 1
Bowling[9]
Spieler Mannschaft Spiele Overs Wickets Average BBI 5W 10W
Stuart Broad England England 2 58 12 15,91 7/44 1 0
Tim Southee Neuseeland Neuseeland 2 88.2 12 19,58 6/50 1 1
Graeme Swann England England 2 49 10 15,10 6/90 1 1
James Anderson England England 2 54.4 9 14,66 5/47 1 0
Steven Finn England England 2 46 8 20,12 4/63 0 0
Trent Boult Neuseeland Neuseeland 2 66 8 20,37 5/57 1 0
ODIs
Batting[10]
Spieler Mannschaft Spiele Innings Runs Average HS 100s 50s
Martin Guptill Neuseeland Neuseeland 3 3 330 330,00 189* 2 0
Ross Taylor Neuseeland Neuseeland 3 3 185 61,66 71 0 3
Jonathan Trott England England 3 3 183 91,50 109* 1 0
Ian Bell England England 3 3 125 41,66 82 0 1
Joe Root England England 3 3 91 30,33 33 0 0
Bowling[11]
Spieler Mannschaft Spiele Overs Wickets Average BBI 5W 10W
Mitchell McClenaghan Neuseeland Neuseeland 3 28.1 8 17,25 3/35 0 0
James Anderson England England 2 19 5 19,20 3/31 0 0
Kane Williamson Neuseeland Neuseeland 3 19 4 26,25 2/25 0 0
James Tredwell England England 1 9 3 17,00 3/51 0 0
Tim Southee Neuseeland Neuseeland 2 19 3 34,00 3/37 0 0
Nathan McCullum Neuseeland Neuseeland 3 26 3 38,66 2/34 0 0
Twenty20s
Batting[12]
Spieler Mannschaft Spiele Innings Runs Average HS 100s 50s
Brendon McCullum Neuseeland Neuseeland 2 1 68 68,00 68 0 1
Hamish Rutherford Neuseeland Neuseeland 2 1 62 62,00 62 0 1
Luke Wright England England 2 2 52 52,00 52 0 1
Alex Hales England England 2 2 39 39,00 39 0 0
Ross Taylor Neuseeland Neuseeland 2 1 32 32* 0 0
Bowling[13]
Spieler Mannschaft Spiele Overs Wickets Average BBI 5W 10W
Luke Wright England England 2 4 2 15,50 2/31 0 0
Mitchell McClenaghan Neuseeland Neuseeland 2 4.2 2 19,50 1/2 0 0
Boyd Rankin England England 2 4 1 24,00 1/24 0 0
Jade Dernbach England England 2 4 1 31,00 1/31 0 0
Ronnie Hira Neuseeland Neuseeland 2 4 1 34,00 1/34 0 0
Ian Butler Neuseeland Neuseeland 2 4 1 35,00 1/35 0 0
Nathan McCullum Neuseeland Neuseeland 2 3 1 37,00 1/37 0 0

Player of the Series[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Player of the Series wurden die folgenden Spieler ausgezeichnet.

Serie Player of the Series
Test EnglandEngland Joe Root
NeuseelandNeuseeland Tim Southee
ODI NeuseelandNeuseeland Martin Guptill

Player of the Match[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Player of the Match wurden die folgenden Spieler ausgezeichnet.

Spiel Player of the Match
1. Test EnglandEngland Stuart Broad
2. Test EnglandEngland Graeme Swann
1. ODI NeuseelandNeuseeland Martin Guptill
2. ODI NeuseelandNeuseeland Martin Guptill
3. ODI EnglandEngland Jos Buttler
1. T20 NeuseelandNeuseeland Hamish Rutherford

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sidharth Monga: New Zealand players could miss first Test in England (englisch) Cricinfo. 2. Juni 2012. Abgerufen am 16. August 2015.
  2. McCullum, Taylor leave IPL early (englisch) Cricinfo. 2. Mai 2013. Abgerufen am 16. August 2015.
  3. Andrew McGlashan: NZ series more than Ashes entree - Hesson (englisch) Cricinfo. 1. Mai 2013. Abgerufen am 16. August 2015.
  4. New Zealand's England series to clash with IPL (englisch) Cricinfo. 1. Juni 2012. Abgerufen am 20. Dezember 2015.
  5. Ronchi picked in New Zealand one-day squad (englisch) Cricinfo. 5. April 2013. Abgerufen am 16. August 2015.
  6. Andy Wilson: Alastair Cook defends England's Headingley tactics against New Zealand (englisch) Guardian. 28. Mai 2013. Abgerufen am 16. August 2015.
  7. England-New Zealand T20 abandoned after rain at Oval (englisch) BBC. 27. Juni 2013. Abgerufen am 16. August 2015.
  8. Records / New Zealand in England Test Series, 2013 / Most runs (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 21. Januar 2016.
  9. Records / New Zealand in England Test Series, 2013 / Most wickets (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 21. Januar 2016.
  10. Records / NatWest Series New Zealand in England, 2013 / Most runs (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 21. Januar 2016.
  11. Records / NatWest Series New Zealand in England, 2013 / Most wickets (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 21. Januar 2016.
  12. Records / New Zealand in England T20I Series, 2013 / Most runs (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 21. Januar 2016.
  13. Records / New Zealand in England T20I Series, 2013 / Most wickets (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 21. Januar 2016.