Niederländische Hockeynationalmannschaft der Damen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nationalmannschaft 1966

Die niederländische Hockeynationalmannschaft der Damen vertritt die Niederlande bei internationalen Wettbewerben im Hockey. Sie ist dreifacher Olympiasieger und Rekordweltmeister mit zehn WM-Titeln.[1]

Aktuell rangieren die Niederlande auf Platz 1 der Welt- und Platz 1 der Europarangliste.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Niederlande spielten von Anfang an eine dominante Rolle im Frauenhockey. Im ausgehenden Viktorianischen Zeitalter gründeten sich erste selbstständige Damenhockeyvereine. Am 16. Oktober 1911 gründete sich der Nederlandse Dames Hockey Bond (NDHB). Während der deutschen Besatzung schloss er sich dem Koninklijke Nederlandse Hockey Bond (KNHB) an. Die eigentliche Fusion folgte 1954.

1951 hatte der NDHB noch das erste internationale Frauenturnier ausgerichtet, an dem Frankreich und die Schweiz teilnahmen.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Juni 2021

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Champions Trophy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nationalmannschaft 2016

Europameisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: 2018

Name Nummer
Torhüterinnen
Anne Veenendaal 1
Josine Koning 22
Feldspielerinnen
Malou Pheninckx 5
Laurien Leurink 6
Caia van Maasakker 13
Frédérique Matla 15
Sanne Koolen 3
Marloes Keetels 8
Carlien Dirkse van den Heuvel 9
Ireen van den Assem 17
Eva de Goede 24
Margot van Geffen 23
Xan de Waard 7
Kelly Jonker 10
Lidewij Welten 12
Lauren Stam 21
Kitty van Male 4
Laura Nunnink 20

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. WM-Platzierungen
  2. Current Women's FIH World Ranking (PDF) abgerufen 28. November 2015