Oxea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oxea S.à.r.l.
Logo
Rechtsform S.à.r.l.
Gründung 2007
Sitz Luxemburg (Stadt), LuxemburgLuxemburg Luxemburg
Leitung Salim Al Huthaili
Mitarbeiter 1.362 (2010)[1]
Umsatz 1.365 Mio. EUR (2010)[1]
Branche Chemische Industrie
Website www.oxea-chemicals.com

OXEA ist eine internationale Chemiefirma mit Hauptquartier in Monheim am Rhein. Sie wurde im März 2007 von der Privatinvestorfirma Advent International aus Bestandteilen der Celanese Chemicals und European Oxo gebildet. European Oxo wiederum war ein Gemeinschaftsunternehmen von Celanese und Degussa. Im Dezember 2013 wurde Oxea von der Oman Oil Company (OOC) für 1,8 Milliarden Euro[2] übernommen.[3]

Aufbau der Gruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oxea S.à.r.l., Luxemburg

  • OXEA Holding S.à.r.l., Luxemburg (100 %)
    • OXEA Hungary Vagyonkezelö Kft, Budapest/Ungarn (100 %)
    • OXEA UK LIMITED, Reigate Surrey/UK (100 %)
    • OXEA Holding LLC, Dallas,TX/USA (100 %)
    • OXEA Corporation, Dallas,TX/USA (100 %)
    • OXEA Bishop LLC, Bishop,TX/USA (100 %)
    • OXEA Finance S.à.r.l., Luxemburg (100 %)
    • OXEA Finance LLC, Dallas,TX/USA (100 %)
    • OXEA FINANCE & Cy. S.C.A., Luxemburg (100 %)
  • OXEA Germany GmbH, Oberhausen (100 %)
    • Oxea Beteiligungs GmbH, Oberhausen (100 %)
      • Oxea Holding GmbH, Oberhausen (100 %)
        • Oxea GmbH, Oberhausen (100 %)
          • Oxea Nederland B.V., Amsterdam/ Niederlande (100 %)
          • Oxea Japan K.K., Tokio/ Japan (100 %)
          • Oxea Holding LLC, Dallas, TX/ USA (100 %)
          • Oxea Hungary Vagyonkezelö Kft, Budapest/ Ungarn (100 %)
          • Oxea International GmbH, Düsseldorf (100 %)
          • Oxea Do Brasil Participacoes LTDA., Sao Paulo/ Brasilien (50 %)
          • German Pipeline Development Company GmbH, Gelsenkirchen (30 %)
          • ENO GmbH, Duisburg (5,56 %)
          • Studiengesellschaft Kohle GmbH, Duisburg (5,33 %)
        • Oxea Infrastruktur GmbH & Co. KG, Oberhausen (92,9 %)
        • Oxea Do Brasil Participacoes LTDA., Sao Paulo/Brasilien (50 %)
  • OIG OXEA Infrastruktur GmbH, Oberhausen (100 %)

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oxea stellt Oxo-Intermediate und -Derivate her. Dies sind eine Vielzahl von Stoffen wie Alkohole (u.a. Polyole), Aldehyde, Carbonsäuren, Spezialitäten-Ester und verwandte Stoffe wie Amine.[4]

Alle diese Stoffe werden als Zwischenprodukte bei der Herstellung von Beschichtungen, Pharmazeutika, Schmier-, Aroma-, Duft-, Farb- und Kunststoffen benötigt.

Die Hydroformylierungstechnik von Oxea geht auf die Forschungsarbeit von Otto Roelen zurück.

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oxea Werk Ruhrchemie

Das Hauptwerk von Oxea steht in Oberhausen (Werk Ruhrchemie); weitere Werke befinden sich in Marl, Niederlande (Amsterdam), China (Nanjing) und USA (Bay City und Bishop). Weltweit beschäftigt Oxea rund 1.406 Personen (2012).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ruhrchemie – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Oxea S.à.r.l.: Konzernabschluss zum Geschäftsjahr vom 1. Januar 2010 bis zum 31. Dezember 2010
  2. Ulric Papendick: Die Spielsüchtigen - Geldhäuser zocken wieder.
  3. Oman Oil Company schließt Übernahme von Oxea erfolgreich ab Meldung auf chemie.de. Abgerufen am 11. Dezember 2013.
  4. Produktportfolio.