PFH Private Hochschule Göttingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PFH Private Hochschule Göttingen
Logo
Gründung 1994
Trägerschaft Gesellschaft für praxisbezogene Forschung und wissenschaftliche Lehre GmbH, Göttingen[1]
Ort Göttingen, Stade, Berlin
Bundesland Niedersachsen
Land Deutschland
Präsident Frank Albe
Studierende 3086 WS 2016/17[2]
Website www.pfh.de

Die PFH – Private Hochschule Göttingen oder PFH – Private University of Applied Sciences ist eine private und staatlich anerkannte Fachhochschule mit Standorten in Göttingen und Stade, die sowohl Präsenz- als auch Fernstudiengänge anbietet.

Hochschule[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hochschule ist seit der Gründung 1994 eine private Fachhochschule. 1995 wurde der Betrieb nach der staatlichen Anerkennung aufgenommen. Gründungspräsident war Wolfgang Lücke. Ihm folgte von 1999 bis 2014 Bernt R. A. Sierke. Erste Präsenzstudiengänge waren Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik. 2006 erfolgte mit der Umstellung der Studiengänge auf die Bachelor- und Masterabschlüsse die Programme General Management und Business Information Systems, später die Programme Verbundwerkstoffe/ Composites und Adaptronik, des Weiteren Healthcare Technologie sowie Wirtschaftsinformatik. Als Fernstudiengänge werden Betriebswirtschaftslehre (Bachelor, Master, MBA), Psychologie und Wirtschaftspsychologie (Bachelor, Master), Wirtschaftsingenieur (Bachelor) und Wirtschaftsrecht (Master) angeboten.

An der PFH wurde 1999 die Management & Technologie Akademie GmbH (mtec-Akademie) gegründet. Diese bietet Weiterbildungsseminare für Fach- und Führungskräfte an.

Die Hochschulleitung besteht aus Frank Albe (Präsident) sowie den Vizepräsidenten Joachim Ahrens, Antje-Britta Mörstedt und Wilm F. Unckenbold.[3] Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats ist Axel Dreyer. Unterstützt wird die Hochschule durch ein Kuratorium mit Partnern aus der Wirtschaft und Industrie.

Hauptstandort der Fachhochschule ist Göttingen; 2006 wurde der Standort Stade und 2010 der Standort Berlin eingerichtet. Des Weiteren gibt es Fernstudienzentren in Deutschland und Österreich.

Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • General Management (Bachelor of Science, Master of Science)
  • Business Administration (Bachelor of Science)

Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Verbundwerkstoffe/ Composites (Bachelor of Engineering; Master of Science)

Healthcare Technology-Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Orthobionik (Bachelor of Science)
  • Medizinische Orthobionik (Master of Science)
  • Sports-/Reha-Engineering (Master of Science)

Psychologische und wirtschaftspsychologische Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Psychologie (Bachelor of Science, Master of Science)
  • Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Science, Master of Science)

Fernstudiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • BWL (Bachelor of Arts, Master of Arts)
  • BWL – dual (Bachelor of Arts)
  • Advanced Management (Master of Arts)
  • Advanced Management – dual (Master of Arts)
  • Business Administration (MBA)
  • Psychologie (Bachelor of Science, Master of Science)
  • Wirtschaftspsychologie (Bachelor of Arts, Master of Arts)
  • Angewandte Psychologie für die Wirtschaft (Master of Arts)
  • Unternehmensrecht (Master of Laws)
  • Arbeitsrecht und Personalmanagement (Master of Laws)
  • Wirtschaftsingenieur (Bachelor of Engineering)

Projekte und Engagements[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zentrum für Entrepreneurship der PFH - Private Hochschule Göttingen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ZE Zentrum für Entrepreneurship ist als zentrale Instanz der PFH als Unternehmer- und Gründerhochschule systematisch auf die Bildung und Förderung unternehmerischen Denkens und Handelns ausgerichtet. Mit dem vielfältigen Leistungsspektrum setzt das ZE Impulse für die nachhaltige Verankerung einer Kultur der unternehmerischen Initiative und Selbstständigkeit.[4]

Aktueller und ehemaliger Gründungsprojekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Joofy - Performance Agentur Joofy ist eine dynamische und aufstrebende Digitalagentur, die Ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Webdesign, Suchmaschinenoptimierung, SEA und Social Media Marketing hat.[5] Webdesign umfasst die Entwicklung von Websites, SEO befasst sich mit der organischen Ranking-Optimierung auf Suchmaschinen und SEA, auch Search Engine Advertisement genannt, beschäftigt sich mit der Suchmaschinenwerbung und dem On- & Offline Design. Innerhalb des Social Media Marketing konzipieren wir eine Strategie für den Social Media-Auftritt Ihres Unternehmens, erstellen und bearbeiten Content für den Unternehmensaccount und pflegen diesen. Als Full-Service-Digitalagentur unterstützen wir unsere Kunden dabei Ihre gesamte Onlinepräsenz zu modernisieren und professionalisieren.[6]
  • Cartonara Kartons, Cuttermesser, Paketband und Luftpolsterfolie sind nur ein paar der Dingeu.a. für den Logistikbereich des Onlinehandels, die sich unter kartonara.de wiederfinden lassen. Dass jeder CARTONARA Mitarbeiter aber nicht nur perfekt verpacken, sondern auch anpacken kann, beweist das ganze Team jeden Tag aufs Neue. Mit einem stetig expandierenden Produktportfolio wird sowohl Geschäfts- als auch Privatkunden eine bedürfnisspezifische Auswahl an qualitativen Produkten zur Verfügung gestellt. Auch wenn das eCommerce Unternehmen zum größten Teil selbstständig agiert, als Tochterunternehmen der THIMM THE HIGHPACK GROUP aus Northeim steht hinter CARTONARA ein inhabergeführtes Top-Unternehmen, das die Göttinger Kollegen mit langjähriger Produkterfahrung optimal unterstützt. Die optische und funktionelle Gestaltung des Online-Shops wird durch die individuellen Fähigkeiten des Teams, begleitet von Prof. Dr. Manfred Zilling, Professor für Wirtschaftsinformatik, E-Entrepreneurship und E-Business, fortwährend gewährleistet und den Kunden somit ein ideales Einkaufserlebnis garantiert. CARTONARA ist eben mehr als nur ein bisschen Pappe.
  • Swattr Auf Websites begegnen jedem Besucher regelmäßig Bugs, z. B. Rechtschreibfehler, Deadlinks, fehlerhafte Inhalte und Funktionalitäten. Viele der Fehler sind zwar offensichtlich aber bleiben den Betreibern der Websites unbekannt und werden deshalb nicht behoben. Daraus resultiert Frust oder Ärger bei den Besuchern und schlechte Reputation für die Betreiber, was der Popularität der Websites schadet und damit die Besucherzahlen sinken lässt. Swattr möchte dies verhindern und wird Website Besuchern Möglichkeiten und Anreize bieten gefundene Bugs zu reporten und auch ermöglichen, dass diese an der richtigen Stelle bei den Betreibern landen, damit diese von den Bugs Kenntnis erlangen und ihre Sites bereinigen können.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Private Fachhochschule Göttingen > Hochschule > Trägergesellschaft
  2. Statistisches Bundesamt - Fachserie 11 Reihe 4.1: Studierende an Hochschulen -Vorbericht-, WS 2016/17, S. 38 (abgerufen am 9. Juni 2017)
  3. https://www.pfh.de/hochschule/hochschulleitung.html
  4. Private Hochschule Göttingen: Zentrum für Entrepreneurship. Abgerufen am 1. November 2021.
  5. Michael Caspar: An der Geschäftsidee feilen. Abgerufen am 1. November 2021.
  6. Private Hochschule Göttingen: Vorstellung der Teilnehmer der PFH Entrepreneurship School 2020. Abgerufen am 1. November 2021.

Koordinaten: 51° 32′ 21,1″ N, 9° 55′ 57,8″ O