Players Tour Championship 2010/11 – Grand Finals

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Players Tour Championship 2010/11 – Grand Finals
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Weltranglistenturnier
Austragungsort: The Helix, Dublin
Eröffnung: 16. März 2011
Endspiel: 20. März 2011

Sieger: EnglandEngland Shaun Murphy
Höchstes Break: 143 (WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Williams)
 
2012

Die Grand Finals der Players Tour Championship 2010/11 waren ein Snookerturnier, das zwischen dem 16. und 20. März 2011 in der irischen Hauptstadt Dublin ausgetragen wurde.

Teilnahmeberechtigt waren 24 Spieler, die bei den zwölf vorherigen Turnieren der PTC-Serie am meisten Preisgeld gewannen. Bedingung war zudem die Teilnahme an mindestens der Hälfte der Turniere, drei im Vereinigten Königreich und drei in Europa. Die acht Spieler mit dem meisten Preisgeld erhielten zunächst ein Freilos und starteten erst im Achtelfinale. Gespielt wurde im K.-o.-Modus mit dem Ausspielziel Best-of-7 (also vier Frames zum Spielgewinn).

Sieger wurde der Engländer Shaun Murphy, der das Turnier im Finale gegen seinen Landsmann Martin Gould gewann.

Preisgeld und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Preisgeld Weltranglistenpunkte
Sieger £60,000 3000
Finalist £ 25.000 2400
Halbfinalist £ 15.000 1920
Viertelfinalist £ 7500 1500
Achtelfinalist £ 4000 1140
Runde der Letzten 24 £ 2500 840
Höchstes Break £ 3000
Insgesamt £ 200.000

Endrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1][2]

  Erste Runde Achtelfinale Viertelfinale Halbfinale Finale
                                             
15  EnglandEngland Ricky Walden 4   1  EnglandEngland Shaun Murphy 4            
12  China VolksrepublikVolksrepublik China Liang Wenbo 1   15  EnglandEngland Ricky Walden 2  
1  EnglandEngland Shaun Murphy 4
  8  EnglandEngland Stephen Lee 3  
21  EnglandEngland Mark Davis 4 8  EnglandEngland Stephen Lee 4
24  EnglandEngland Joe Jogia 0   21  EnglandEngland Mark Davis 1  
1  EnglandEngland Shaun Murphy 4
  22  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Matthew Stevens 0  
22  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Matthew Stevens 4   7  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Dominic Dale 1    
23  NordirlandNordirland Gerard Greene 2   22  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Matthew Stevens 4  
22  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Matthew Stevens 4
  4  SchottlandSchottland Marcus Campbell 0  
17  EnglandEngland Stuart Bingham kl. 4  SchottlandSchottland Marcus Campbell 4
10  SchottlandSchottland Stephen Maguire   17  EnglandEngland Stuart Bingham 3  
1  EnglandEngland Shaun Murphy 4
  13  EnglandEngland Martin Gould 0
14  HongkongHongkong Marco Fu 1 3  EnglandEngland Barry Pinches 3
11  EnglandEngland Michael Holt 4   11  EnglandEngland Michael Holt 4  
11  EnglandEngland Michael Holt 2
  13  EnglandEngland Martin Gould 4  
19  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Jamie Jones 0 5  EnglandEngland Judd Trump 2
13  EnglandEngland Martin Gould 4   13  EnglandEngland Martin Gould 4  
13  EnglandEngland Martin Gould 4
  2  EnglandEngland Mark Selby 3  
16  EnglandEngland Anthony Hamilton 4   6  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Williams 4    
9  EnglandEngland Tom Ford 2   16  EnglandEngland Anthony Hamilton 0  
6  WalesFlag of Wales (1959–present).svg Mark Williams 3
  2  EnglandEngland Mark Selby 4  
20  EnglandEngland Andrew Higginson 4 2  EnglandEngland Mark Selby 4
18  EnglandEngland Jack Lisowski 1   20  EnglandEngland Andrew Higginson 0  

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation erfolgte über die Preisgeldrangliste der vorherigen 12 PTC-Turniere.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. World Snooker Players Tour Championship (PTC) 2011/2012. In: maximumsnooker.com. Maximum Snooker. Abgerufen am 15. Januar 2012.
  2. Players Tour Championship Grand Finals 2011: Tournament Draw. In: prosnookerblog.com. ProSnookerBlog. Abgerufen am 15. Januar 2012.