Premijer Liga 2004/05

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Premijer Liga 2004/05
Logo der Premijer Liga
Meister HŠK Zrinjski Mostar
Champions-League-
Qualifikation
HŠK Zrinjski Mostar
UEFA-Pokal-
Qualifikation
NK Široki Brijeg,
NK Žepče
Pokalsieger FK Sarajevo
Absteiger FK Borac Banja Luka,
FK Rudar Ugljevik
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 589  (ø 2,45 pro Spiel)
Torschützenkönig Zoran Rajović
(HŠK Zrinjski Mostar)
Premijer Liga 2003/04

Die Premijer Liga 2004/05, die einem Sponsorenvertrag zufolge auch BHT Premijer Liga genannt wird, war die fünfte Spielzeit der höchsten bosnisch-herzegowinischen Spielklasse im Fußball der Männer. Sie begann am 7. August 2004 und endete am 28. Mai 2005.

Mit dieser Spielzeit, schaffte es nach NK Široki Brijeg nun auch der ebenfalls aus der Herzegowina stammende Verein HŠK Zrinjski Mostar Meister zu werden.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 16 Mannschaften traten an insgesamt 30 Runden gegeneinander an. Jedes Team spielte dabei einmal zu Hause und einmal auswärts gegen jedes der fünfzehn anderen Teams. Der Meister nahm an der Qualifikation zur UEFA Champions League teil. Die zwei Vereine, die die UEFA-Kriterien erfüllten traten im UEFA-Pokal an.

In dieser Saison mussten erneut zwei Mannschaften absteigen. Dies waren FK Borac Banja Luka und FK Rudar Ugljevik, die in der Saison 2005/06 somit beide in der Ersten Liga RS wiederfanden. Als dessen Ablöser waren NK Jedinstvo Bihać aus der Ersten Liga FBiH und FK Radnik Bijeljina aus der Ersten Liga RS vorgesehen.

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabellenführer
Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte[1]
 1. HŠK Zrinjski Mostar  30  19  4  7 056:300 +26 61
 2. FK Željezničar Sarajevo  30  15  6  9 031:220  +9 51
 3. NK Široki Brijeg (M)  30  12  9  9 042:330  +9 45
 4. FK Sarajevo  30  13  6  11 039:370  +2 45
 5. NK Travnik  30  14  2  14 042:470  −5 44
 6. FK Alfa Modriča (P)  30  11  9  10 038:320  +6 42
 7. HNK Orašje  30  13  3  14 045:430  +2 42
 8. FK Budućnost Banovići (N)  30  13  3  14 037:400  −3 42
 9. HŠK Posušje  30  13  3  14 034:430  −9 42
10. FK Slavija Sarajevo (N)  30  12  5  13 036:340  +2 41
11. FK Sloboda Tuzla  30  11  8  11 030:280  +2 41
12. NK Žepče  30  13  2  15 033:360  −3 41
13. NK Čelik Zenica  30  13  2  15 029:370  −8 41
14. FK Leotar Trebinje  30  13  2  15 035:450 −10 41
15. FK Borac Banja Luka1  30  13  2  15 036:390  −3 40
16. FK Rudar Ugljevik  30  7  4  19 026:430 −17 25

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

1 Dem FK Borac Banja Luka wurde ein Punkt abgezogen.
Zum Saisonende 2004/05:
  • Bosnisch-herzegowinischer Meister und Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2005/06: HŠK Zrinjski Mostar
  • Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde des UEFA-Pokals 2005/06: NK Široki Brijeg, NK Žepče
  • Absteiger in die Erste Liga RS: FK Borac Banja Luka, FK Rudar Ugljevik
  • Zum Saisonende 2003/04:
    (N) Neuling, Aufsteiger aus der Ersten Liga FBiH bzw. Ersten Liga RS: FK Budućnost Banovići bzw. FK Slavija Sarajevo
    (M) Bosnisch-herzegowinischer Meister der Saison 2003/04: NK Široki Brijeg
    (P) Bosnisch-herzegowinischer Pokalsieger der Saison 2003/04: FK Alfa Modriča

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    2004/05[2] HŠK Zrinjski Mostar FK Željezničar Sarajevo NK Široki Brijeg FK Sarajevo NK Travnik FK Modriča Maxima HNK Orašje FK Budućnost Banovići NK Posušje FK Slavija Sarajevo FK Sloboda Tuzla NK Žepče NK Čelik Zenica FK Leotar Trebinje FK Borac Banja Luka FK Rudar Ugljevik
    1. HŠK Zrinjski Mostar 1:0 0:0 2:0 5:0 0:0 2:1 2:0 5:0 3:2 1:0 3:0 3:1 2:0 4:3 2:1
    2. FK Željezničar Sarajevo 2:1 3:0 1:1 2:0 2:1 3:0 2:0 1:0 0:0 1:0 1:2 1:0 1:0 1:2 0:0
    3. NK Široki Brijeg 2:3 1:0 2:0 2:2 1:3 1:1 4:0 1:0 3:2 0:0 3:0 3:1 1:0 2:0 2:1
    4. FK Sarajevo 2:3 0:1 3:2 2:4 0:0 3:1 3:0 2:1 2:0 2:0 2:1 4:1 1:0 2:1 2:1
    5. NK Travnik 1:2 2:0 2:3 0:0 4:1 3:1 4:1 4:1 2:0 1:0 3:1 1:0 1:0 2:1 3:1
    6. FK Modriča Maxima 1:0 1:2 1:1 0:0 2:1 1:1 2:0 4:0 1:0 2:2 4:0 0:0 2:0 1:0 2:0
    7. HNK Orašje 1:3 1:2 2:1 5:3 3:0 1:1 2:0 4:0 2:1 2:1 1:0 3:1 3:1 3:0 4:1
    8. FK Budućnost Banovići 2:0 1:1 0:3 3:0 3:0 3:1 1:0 3:1 1:0 1:1 1:0 3:0 5:1 1:0 3:1
    9. NK Posušje 0:1 1:1 2:0 1:0 2:0 2:1 1:0 2:1 3:2 1:0 3:0 2:0 0:0 3:0 1:0
    10. FK Slavija Sarajevo 2:2 0:0 3:2 0:0 1:0 2:0 1:0 2:0 2:1 1:0 0:0 3:1 2:0 3:0 4:1
    11. FK Sloboda Tuzla 2:2 2:0 0:0 1:1 2:1 2:1 2:0 0:0 2:0 2:0 1:0 2:0 1:0 3:1 2:0
    12. NK Žepče 2:1 2:0 0:0 0:1 5:0 2:1 3:1 2:0 2:0 1:0 3:0 0:1 0:2 2:0 2:1
    13. NK Čelik Zenica 1:0 1:0 1:1 2:1 0:1 2:1 2:0 2:1 3:1 1:0 1:0 1:2 3:0 1:0 2:0
    14. FK Leotar Trebinje 3:2 2:1 2:1 1:0 2:0 3:1 1:0 2:1 0:2 1:2 3:2 3:1 2:0 0:0 4:2
    15. FK Borac Banja Luka 1:0 0:1 1:0 3:0 3:0 1:2 1:2 1:0 4:3 3:1 0:0 1:0 1:0 5:1 1:0
    16. FK Rudar Ugljevik 0:1 0:1 0:0 0:2 1:0 0:0 3:0 1:2 0:0 2:0 2:0 1:0 1:0 3:1 1:2

    Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Pl. Name Team Tore
    1. KroatienKroatien Zoran Rajović HŠK Zrinjski Mostar 17
    2. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Edin Mehmedović FK Budućnost Banovići 13
    3. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Ivo Pejić HNK Orašje 10
    BrasilienBrasilien Wagner Santos Lago NK Posušje
    4. Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Velimir Dolić NK Travnik 09
    Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Goran Pavić FK Modriča Maxima

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Premijer Liga - Tabelle. Abgerufen am 7. März 2019.
    2. Premijer Liga 2004/05. In: eu-football.info. Abgerufen am 23. September 2019.