Provinz Sud Sardegna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Provinz Sud Sardegna
Wappen
Provinz CuneoMetropolitanstadt TurinProvinz AstiProvinz AlessandriaProvinz VercelliProvinz BiellaProvinz Verbano-Cusio-OssolaProvinz NovaraProvinz PaviaProvinz LodiProvinz CremonaProvinz MantuaProvinz BresciaProvinz BergamoProvinz Monza und BrianzaMetropolitanstadt MailandProvinz VareseProvinz ComoProvinz LeccoProvinz SondrioProvinz RiminiProvinz Forlì-CesenaProvinz RavennaProvinz FerraraMetropolitanstadt BolognaProvinz ModenaProvinz Reggio EmiliaProvinz ParmaProvinz PiacenzaProvinz GrossetoProvinz SienaProvinz ArezzoProvinz PratoMetropolitanstadt FlorenzProvinz PisaProvinz LivornoProvinz LuccaProvinz PistoiaProvinz Massa-CarraraProvinz La SpeziaMetropolitanstadt GenuaProvinz SavonaProvinz ImperiaSüdtirolTrentinoFriaul-Julisch VenetienFriaul-Julisch VenetienFriaul-Julisch VenetienFriaul-Julisch VenetienMetropolitanstadt VenedigProvinz VeronaProvinz RovigoProvinz PaduaProvinz VicenzaProvinz TrevisoProvinz BellunoProvinz SassariProvinz OristanoProvinz NuoroProvinz Süd-SardinienMetropolitanstadt CagliariFreies Gemeindekonsortium TrapaniMetropolitanstadt PalermoFreies Gemeindekonsortium AgrigentFreies Gemeindekonsortium CaltanissettaMetropolitanstadt MessinaFreies Gemeindekonsortium EnnaFreies Gemeindekonsortium RagusaMetropolitanstadt CataniaFreies Gemeindekonsortium SyrakusProvinz Vibo ValentiaMetropolitanstadt Reggio CalabriaProvinz CatanzaroProvinz CrotoneProvinz CosenzaProvinz PotenzaProvinz MateraProvinz FoggiaProvinz Barletta-Andria-TraniMetropolitanstadt BariProvinz TarentProvinz BrindisiProvinz LecceProvinz CasertaMetropolitanstadt NeapelProvinz BeneventoProvinz SalernoProvinz AvellinoProvinz CampobassoProvinz IserniaProvinz ViterboProvinz RietiProvinz FrosinoneMetropolitanstadt Rom HauptstadtProvinz LatinaProvinz ChietiProvinz PescaraProvinz TeramoProvinz L’AquilaProvinz TerniProvinz PerugiaProvinz Pesaro-UrbinoProvinz AnconaProvinz MacerataProvinz FermoProvinz Ascoli PicenoAostatalSan MarinoVatikanstadtAlgerienTunesienMaltaMontenegroBosnien und HerzegowinaKroatienSlowenienUngarnSchweizÖsterreichSchweizMonacoFrankreichFrankreichFrankreichLage innerhalb Italiens
Über dieses Bild
Staat: Italien
Region: Sardinien
Hauptstadt: Carbonia
Fläche: 6.530 km²
Einwohner: 347.005 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 53,1 Einwohner/km²
Anzahl Gemeinden: 107
Kfz-Kennzeichen: SU
ISO-3166-2-Kennung: IT-SD
ISTAT-Nummer: 111
Präsident: Mario Mossa (Amministratore straordinario) seit dem 1. Januar 2018
Website: Provinz Sud Sardegna

Die Provinz Sud Sardegna (italienisch Provincia del Sud Sardegna) ist eine am 24. Februar 2016 gegründete italienische Provinz auf Sardinien.[2] Sie entstand aus 54 Gemeinden der alten Provinz Cagliari, die nicht die Metropolitanstadt Cagliari bilden, den ehemaligen Provinzen Carbonia-Iglesias (23 Gemeinden) und Medio Campidano (28 Gemeinden) sowie den Gemeinden Genoni aus der Provinz Oristano und Seui aus der Provinz Ogliastra. Auf einer Fläche von 6.530 km² leben 347.005 Einwohner (Stand: 31. Dezember 2019).

Die bisherige provisorische Hauptstadt Carbonia ist seit April 2017 offizielle Hauptstadt der Provinz.[3]

Größte Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage der Provinz Sud Sardegna

(Einwohnerzahlen Stand 31. Dezember 2019)

Gemeinde Einwohner
Carbonia 27.611
Iglesias 26.300
Villacidro 13.775
Guspini 11.499
Sant’Antioco 11.026
Dolianova 9614
Serramanna 8916
San Gavino Monreale 8400
Sanluri 8385
San Sperate 8420
Villasor 6851

Quelle: ISTAT

Die Liste der Gemeinden auf Sardinien beinhaltet alle Gemeinden der Provinz mit Einwohnerzahlen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Provinz Sud Sardegna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2019.
  2. Legge Regionale 4 Febbraio 2016, N. 2 auf www.consregsardegna.it. Abgerufen am 29. März 2016
  3. E’ stata ufficialmente istituita la Provincia del Sud Sardegna. Il capoluogo è: Carbonia., abgerufen am 24. September 2018