Rajshahi (Division)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
রাজশাহী বিভাগ

Rajshahi
Chittagong (Division)Barishal (Division)Khulna (Division)Rajshahi (Division)Sylhet (Division)Rangpur (Division)Dhaka (Division)Maimansingh (Division)MyanmarIndienNepalBhutanLage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Bangladesch
Hauptstadt Rajshahi
Fläche 18.194 km²
Einwohner 20.412.000 (2016)
Dichte 1122 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 BD-E
Webauftritt rajshahidiv.gov.bd (Bengali)

Koordinaten: 25° 0′ N, 89° 0′ O

Die Division Rajshahi (Bengalisch: রাজশাহী বিভাগ, Rājśāhī bibhāg) ist eine von acht Verwaltungseinheiten Bangladeschs, die den Distrikten übergeordnet und nach ihrer jeweilig größten Stadt benannt sind. Die Fläche umfasst 18.194 km². Sie befindet sich im Nordwesten des Landes. Die Bevölkerungszahl der Division beträgt etwa 20 Mio. Einwohner. Die Verwaltungshauptstadt ist Rajshahi.

Die Division Rajshahi grenzt im Norden an die nationale Verwaltungseinheit Rangpur, im Osten an Dhaka und Maimansingh, im Süden an Khulna und im Westen an den indischen Bundesstaat Westbengalen.

Rajshahi Division districts map.png

Die Verwaltungseinheit setzt sich aus 8 Distrikten zusammen: Bogra, Jaipurhat, Lalmonirhat, Naogaon, Natore, Nawabganj, Pabna, Rajshahi und Sirajganj.

Bis zum 25. Januar 2010 gehörten auch die Distrikte Dinajpur, Gaibandha, Kurigram, Nilphamari, Panchagarh, Rangpur und Thakurgaon zur Division Rajshahi. Diese bildeten dann die neu geschaffene Division Rangpur.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohnerzahl
Zensus 1991 14.212.065
Zensus 2001 16.354.723
Zensus 2011 18.484.858
Schätzung 2016 20.412.000

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]