Bandarban (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distrikt Bandarban

Der Distrikt Bandarban (Bengalisch: বান্দরবান জেলা, Bāndarabān jelā) ist eine Verwaltungseinheit im südöstlichen Bangladesch, die innerhalb der Division Chittagong liegt. Die im nördlichen Teil des Distrikts liegende Hauptstadt heißt ebenfalls Bandarban.

Der 4479 km² große Distrikt ist der südliche Teil der Bergregion Chittagong Hill Tracts und entstand erstmals 1900. Er grenzt im Norden und Osten an den Nachbardistrikt Rangamati und die Provinzen Rakhaing und Chin des östlichen Nachbarlandes Myanmar, im Süden an den Fluss Naf und im Westen an die nationalen Distrikte Chittagong und Cox's Bazar. Die wichtigsten Flüsse des zu zwei Drittel von Wäldern und Bergen dominierten Distrikts sind der Bakkhali, Matamuhuri und der Shankha (Sangu). Die vier Hauptgebirge Bandarbans sind Meranja, Wailatong, Tambang und Politai.

In dem Bergdistrikt lebt das Volk der Jumma, das sich ethnisch äußerst vielfältig in die elf Stämme der Marma, Murong, Tripuri, Bawm, Tanchangya, Chakma, Chak, Khyang, Khumi, Lushei und Pankho unterteilt. In Bandarban leben, im Gegensatz zum übrigen von Muslimen dominierten Land, eine bedeutende Anzahl von Buddhisten, die dort mindestens ein Drittel der Bevölkerung ausmachen.

Der Distrikt Bandarban ist die sieben so genannte Upazilas unterteilt: Bandarban Sadar, Rowangchhari, Ruma, Thanchi, Lama, Alikadam und Naikhoncchari. Innerhalb dieser Verwaltungsunterteilung gibt es eine selbstverwaltende Stadt (municipality), 32 Union Parishads (Dorfräte) und 1482 Dörfer.

Landwirtschaftliche Haupterzeugnisse sind Reis, Senfkorn, Baumwolle, Tabak und Gemüse. Als am meisten verbreiteten Obstsorten gelten Bananen, Ananas, Jackfrucht, Orangen und Papayas. Die Hauptexporterzeugnisse sind dementsprechend Bananen, Jackfrucht, Baumwolle und Bambus.

Im Distrikt Bandarban befindet sich der höchste Berg Bangladeschs. Es ist jedoch noch ungeklärt, ob dies der Keokradong im Südosten der Upazila Ruma oder aber der Mowdok Mual in der Upazila Thanchi ist.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 21° 48′ N, 92° 24′ O