Rallye-Weltmeisterschaft 1976

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
WRC-Saison 1976
Lele Pinto - Lancia Stratos HF Alitalia (1976 Rallye Sanremo).jpg
Weltmeister
Hersteller: ItalienItalien Lancia
Saisondaten
Anzahl Rallyes: 10
< Saison 1975

Saison 1977 >

Die Rallye-Weltmeisterschaft 1976 war die vierte von der Fédération Internationale de l’Automobile (FIA) organisierte Rallye-Weltmeisterschaft. Sie wurde in der Zeit vom 17. Januar bis zum 30. November in zehn Wertungsläufen ausgetragen. Lancia konnte die Herstellerwertung für sich entscheiden. Ein Fahrerweltmeister wurde nicht ermittelt.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wettbewerbe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die eingetragenen Kilometer entsprechen der Distanz der Wertungsprüfungen. Die Distanz der Verbindungsstrecken zwischen den einzelnen WPs ist nicht enthalten (außer bei der Rallye Safari und Marokko).

Farbe Untergrund
Gold Schotter
Silber Asphalt
Blau Eis/Schnee
Bronze Gemischt
Rallye[1] Rang Fahrer Fahrzeug Gesamtzeit
Std:Min:Sek
Anzahl WP Länge Gestartet im Ziel
MonacoMonaco Rallye Monte Carlo
17. bis 24. Januar 1976
1. ItalienItalien Sandro Munari Lancia Stratos HF 6:25:10 23 530,50 km 148 48
2. SchwedenSchweden Björn Waldegård Lancia Stratos HF + 01:27
3. FrankreichFrankreich Bernard Darniche Fiat Lancia Stratos HF + 06:13
SchwedenSchweden Rallye Schweden
20. bis 23. Februar 1976
1. SchwedenSchweden Per Eklund Saab 96 V4 8:08:26 34 722,00 km 63 28
2. SchwedenSchweden Stig Blomqvist Saab 96 V4 + 01:36
3. SchwedenSchweden Anders Kulläng Opel Ascona + 22:44
PortugalPortugal Rallye Portugal
10. bis 14. März 1976
1. ItalienItalien Sandro Munari Lancia Stratos HF 5:41:26 na 468,70 km 59 21
2. SchwedenSchweden Ove Andersson Toyota Celica 2000GT + 02:58
3. PortugalPortugal Manuel Queirós Pereira Opel Kadett GT/E + 45:11
KeniaKenia Safari Rallye
15. bis 19. April 1976
1. KeniaKenia Joginder Singh Mitsubishi Lancer 1:57 Strafzeit na 4950 km 65 14
2. KeniaKenia Robin Ulyate Mitsubishi Lancer 2:12 Strafzeit
3. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Andrew Cowan Mitsubishi Lancer 2:42 Strafzeit
Griechenland 1975Griechenland Rallye Griechenland
22. bis 28. Mai 1976
1. SchwedenSchweden Harry Källström Datsun 160J 8:43:14 na 716,00 km 136 34
2. Griechenland 1975Griechenland Tasos Livieratos Renault Alpine A110 + 05:24
3. KeniaKenia Shekhar Mehta Mitsubishi Galant + 26:39
MarokkoMarokko Rallye Marokko
22. bis 27. Juni 1976
1. FrankreichFrankreich Jean-Pierre Nicolas Peugeot 504 20:20:15 9 1661,00 km 95 19
2. FinnlandFinnland Simo Lampinen Peugeot 504 + 22:37
3. ItalienItalien Sandro Munari Lancia Stratos HF + 1:18:23
FinnlandFinnland Rallye Finnland
27. bis 29. August 1976
1. FinnlandFinnland Markku Alén Fiat 131 Abarth 4:10:18 45 428,00 km 91 48
2. FinnlandFinnland Pentti Airikkala Ford Escort RS1800 + 00:45
3. FinnlandFinnland Hannu Mikkola Toyota Celica 2000GT + 03:14
ItalienItalien Rallye Sanremo
6. bis 9. Oktober 1976
1. SchwedenSchweden Björn Waldegård Lancia Stratos HF 10:27:40 na 780,00 km 133 40
2. ItalienItalien Sandro Munari Lancia Stratos HF + 00:04
3. ItalienItalien Raffaele Pinto Lancia Stratos HF + 09:33
FrankreichFrankreich Rallye Korsika
6. bis 7. November 1976
1. ItalienItalien Sandro Munari Lancia Stratos HF 8:23:55 9 630,00 km 87 11
2. FrankreichFrankreich Bernard Darniche Lancia Stratos HF + 00:17
3. FrankreichFrankreich Jean-Pierre Manzagol Alpine-Renault A310 V6 + 25:19
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Rallye Großbritannien
27. bis 30. November 1976
1. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Roger Clark Ford Escort RS1800 6:02:26 76
6 abgesagt
504,00 km 200 71
2. SchwedenSchweden Stig Blomqvist Saab 99 EMS + 04:37
3. SchwedenSchweden Björn Waldegård Ford Escort RS1800 + 05:29

Gesamtwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herstellerwertung WRC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10 
Punkte 20 15 12 10 8 6 4 3 2 1
Rang Team MonacoMonaco
MON
SchwedenSchweden
SWE
PortugalPortugal
POR
KeniaKenia
KEN
Griechenland 1975Griechenland
GRE
MarokkoMarokko
MAR
FinnlandFinnland
FIN
ItalienItalien
ITA
FrankreichFrankreich
FRA
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
GBR
Punkte
01. ItalienItalien Lancia 20 10 20 - - 12 - 20 20 10 112
02. DeutschlandDeutschland Opel 10 12 12 - 8 - - 8 3 4 57
03. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ford 8 - 4 - - - 15 - - 20 47
04. SchwedenSchweden Saab - 20 - - - - 8 - - 15 43
05. JapanJapan Datsun - - 6 4 20 - 6 - - 3 39
06. JapanJapan Toyota - - 15 - - - 12 - - 8 35
07. ItalienItalien Fiat 6 - - - - - 20 6 - - 32
08. FrankreichFrankreich Peugeot - - - 10 - 20 - - 1 - 31
09. FrankreichFrankreich Alpine Renault - - - - 15 - - - 12 - 27
10. JapanJapan Mitsubishi - - - 20 - - - - - - 20
11. DeutschlandDeutschland Porsche 4 - - - - - - 2 8 - 14
12. ItalienItalien Alfa Romeo 1 - - 1 10 - - - - - 12
13. FrankreichFrankreich Citroën - - - - - 10 - - - - 10
14. Sowjetunion 1955Sowjetunion Lada - - - - 6 - - - - - 6
FrankreichFrankreich Renault - - - - - 6 - - - - 6
16. SchwedenSchweden Volvo - 4 - - - - - - - - 4
DeutschlandDeutschland BMW - - - - 4 - - - - - 4
18. JapanJapan Mazda - - 3 - - - - - - - 3
DeutschlandDeutschland Volkswagen - - - - 3 - - - - - 3
20. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich British Leyland Cars - - - - - - - - - 2 2
21. Deutschland Demokratische Republik 1949DDR Wartburg - - - - 1 - - - - - 1
Rang Team MonacoMonaco
MON
SchwedenSchweden
SWE
PortugalPortugal
POR
KeniaKenia
KEN
Griechenland 1975Griechenland
GRE
MarokkoMarokko
MAR
FinnlandFinnland
FIN
ItalienItalien
ITA
FrankreichFrankreich
FRA
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich
GBR
Punkte

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ewrc-results.com: Season 1976, 9. Februar 2015

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

http://www.wrc.com