Rallye Brasilien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Rallye Brasilien wurde insgesamt zweimal als Weltmeisterschaftslauf (WRC) in den Jahren 1981 und 1982 ausgetragen. Der Wettbewerb wurde jeweils in der Nähe von São Paulo, Brasilien gefahren, bei Santa Isabel. Zuvor wurde die Rallye bereits zweimal ohne WM-Status ausgetragen.

1981 gewann Ari Vatanen mit Beifahrer David Richards die Rallye in Südamerika mit einem Ford Escort RS1800. Der Vorsprung betrug über acht Minuten auf Guy Fréquelin mit Jean Todt auf dem Beifahrersitz. Michèle Mouton sicherte sich den Sieg 1982 mit einem Audi Quattro vor Walter Röhrl (Opel Ascona 400).[1]

Gesamtsieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Rallye Fahrer Beifahrer Auto
19791 1. Rallye do Brasil FinnlandFinnland Markku Alén FinnlandFinnland Ilkka Kivimäki Fiat 131 Abarth
19801 2. Rallye do Brasil BrasilienBrasilien Arno Hees BrasilienBrasilien Andre Fiat 147
1981 3. Rallye do Brasil FinnlandFinnland Ari Vatanen Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich David Richards Ford Escort RS1800
1982 4. Rallye do Brasil FrankreichFrankreich Michèle Mouton FrankreichFrankreich Fabrizia Pons Audi Quattro

1 kein WM-Status

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. juwra.com: Rally of Brazil, 27. September 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]