René Bourque

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada René Bourque Eishockeyspieler
René Bourque
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 10. Dezember 1981
Geburtsort Lac La Biche, Alberta, Kanada
Größe 188 cm
Gewicht 97 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Spielerkarriere
1999–2000 St. Albert Saints
2000–2004 University of Wisconsin–Madison
2004–2005 Norfolk Admirals
2005–2008 Chicago Blackhawks
2008–2012 Calgary Flames
2012–2014 Canadiens de Montréal
2014–2015 Anaheim Ducks
2015–2016 Columbus Blue Jackets
2016–2017 Colorado Avalanche
seit 2017 Djurgårdens IF

René Gary Wayne Bourque (* 10. Dezember 1981 in Lac La Biche, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit August 2017 bei Djurgårdens IF in der Svenska Hockeyligan unter Vertrag steht und für diesen auf der Position des linken Flügelstürmers spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bourque im Trikot der Calgary Flames

René Bourque begann seine Karriere als Eishockeyspieler im Jahr 2000 im Eishockeyteam der University of Wisconsin–Madison, den Wisconsin Badgers in der Western Collegiate Hockey Association. Nach vier Jahren verließ Bourque die Universitätsmannschaft und unterschrieb am 29. Juli 2004 einen Vertrag beim NHL-Klub Chicago Blackhawks, ohne vorher je gedraftet worden zu sein. Für die Saison 2004/05, während des Lockout in der NHL, erhielt Bourque einen Vertrag bei den Norfolk Admirals aus der American Hockey League, dem damaligen Farmteam Chicagos. Für die Admirals spielte er in seiner ersten Profisaison in 78 Spielen und erreichte mit seinem Team die Playoffs. Mit 33 Saisontoren sorgte Bourque für einen Franchise-Rekord. Zudem konnte er 27 Assists beisteuern.

In den folgenden drei Spielzeiten war Bourque Stammspieler in der National Hockey League für Chicago. Einzig in der Saison 2006/07 spielte er noch einmal in der AHL für die Admirals. Am 1. Juli 2008 wurde Bourque im Tausch gegen ein zukünftiges Wahlrecht bei einem NHL Entry Draft an die Calgary Flames abgegeben.

Am 12. Januar 2012 transferierten ihn die Flames gemeinsam mit Patrick Holland und einem Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2013 im Austausch für Michael Cammalleri, die Rechte an Torwart Karri Rämö und einem Fünftrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2012 zu den Montréal Canadiens. Im November 2014 wurde er erstmals seit acht Jahren wieder zu einem Farmteam in die AHL, den Hamilton Bulldogs, geschickt, bevor er am 20. November gegen Bryan Allen von den Anaheim Ducks getauscht wurde.

Bei den Ducks blieb Bourque nur wenige Monate, bis er im März 2015 samt William Karlsson und einem Zweitrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2015 an die Columbus Blue Jackets abgegeben wurde. Die Ducks erhielten im Gegenzug James Wisniewski und ein Drittrunden-Wahlrecht im gleichen Draft. Bei den Blue Jackets beendete Bourque die Saison, erhielt jedoch keinen weiterführenden Vertrag. In der Folge schloss er sich probeweise der Colorado Avalanche an, die ihn dann im Oktober 2016 mit einem Einjahresvertrag ausstatteten. Nach Auslauf des Vertrags wechselte der Kanadier im August 2017 zu Djurgårdens IF in die Svenska Hockeyligan.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf internationalem Niveau debütierte Bourque bei der Weltmeisterschaft 2010 in Deutschland und kam dabei auf sieben Einsätze für die kanadische Auswahl, die am Turnierende den siebten Rang belegte.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1999/00 St. Albert Saints AJHL 63 44 41 85 113
2000/01 University of Wisconsin–Madison WCHA 32 10 5 15 18
2001/02 University of Wisconsin–Madison WCHA 38 12 7 19 26
2002/03 University of Wisconsin–Madison WCHA 40 19 8 27 54
2003/04 University of Wisconsin–Madison WCHA 42 16 20 36 74
2004/05 Norfolk Admirals AHL 78 33 27 60 105 6 1 0 1 8
2005/06 Chicago Blackhawks NHL 77 16 18 34 56
2006/07 Chicago Blackhawks NHL 44 7 10 17 38
2007/08 Chicago Blackhawks NHL 62 10 14 24 42
2008/09 Calgary Flames NHL 58 21 19 40 70 5 1 0 1 22
2009/10 Calgary Flames NHL 73 27 31 58 88
2010/11 Calgary Flames NHL 80 27 23 50 42
2011/12 Calgary Flames NHL 38 13 3 16 41
2011/12 Canadiens de Montréal NHL 38 5 3 8 27
2012/13 Canadiens de Montréal NHL 27 7 6 13 32 5 2 1 3 10
2013/14 Canadiens de Montréal NHL 63 9 7 16 32 17 8 3 11 27
2014/15 Canadiens de Montréal NHL 13 0 2 2 6
2014/15 Hamilton Bulldogs AHL 4 2 2 4 4
2014/15 Anaheim Ducks NHL 30 2 6 8 12
2014/15 Columbus Blue Jackets NHL 8 4 0 4 4
2015/16 Columbus Blue Jackets NHL 49 3 5 8 38
2016/17 Colorado Avalanche NHL 65 12 6 18 56
NCAA gesamt 152 57 40 97 172
AHL gesamt 83 35 29 64 109 6 1 0 1 8
NHL gesamt 725 163 153 316 584 27 11 4 15 59

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2010 Kanada WM 7. Platz 7 1 1 2 14
Herren gesamt 7 1 1 2 14

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: René Bourque – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien