René Tebbel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rene Tebbel)
Wechseln zu: Navigation, Suche
René Tebbel mit Light On, CSI 5* Hamburg 2012
René Tebbel mit Light On, CSI 4* Hagen 2013

René Tebbel (* 12. Februar 1969) ist ein deutscher Springreiter

René Tebbel lebt in Emsbüren und war bereits in seiner Jugendzeit erfolgreich im Springsattel. 1990 wurde er im Alter von 21 Jahren Mannschaftsvizeweltmeister und 1993 Vierter mit der Mannschaft bei der Europameisterschaft. Tebbel betreibt einen eigenen Ausbildungsstall für Springpferde. Er brach 2007 einen Rekord, denn er ist der erste Springreiter, der es schaffte, dreimal in Folge Deutscher Meister zu werden. Sein Sohn Maurice Tebbel, der bei ihm trainiert, wurde 2008 und 2009 Deutscher Meister der Ponyspringreiter[1] und 2008 Vize-Europameister der Ponyspringreiter.[2]

In den letzten Jahren war Tebbel weniger im internationalen Turniersport zu sehen und konzentrierte sich auf die Förderung junger Pferde als auch seiner Kinder.

Anfang Januar 2011 stürzte Tebbel beim internationalen Turnier in Neustadt (Dosse) zusammen mit seinem Pferd. Hierbei prallte Tebbel gegen die Betoneinfassung der Bande. Aufgrund dieser Verletzungen konnte er erst im Sommer wieder auf Turnieren starten.[3]

Im Jahr 2012 errichtete Tebbel, der bereits seit längerem Hengsthalter ist, eine eigene Hengststation auf seinem Hof. Mit diesem zweiten Standbein plant er für die Zukunft und für eine Zeit nach der aktiven Reiterkarriere.[4] Im September 2013 verkaufte er sein Spitzenpferd Light On an Oleksandr Onischtschenko und übernahm das Training der ukrainischen Springreitermannschaft.[5] Daneben ist er weiterhin selbst als Springreiter aktiv.

Belege[Bearbeiten]

  1. PSVWE DJM 2009 München Springen + Dressur: Weser-Ems holt fünf Medaillen
  2. Preis der Besten Springen: Wrede, Klaphake und Tebbel siegen
  3. Lange Zwangspause für René Tebbel, Elfriede Diers / Neue Osnabrücker Zeitung, 25. Januar 2011.
  4. Rene Tebbel baut eine Hengststation, Reiter Revue International, 23. November 2011.
  5. René Tebbel wird Trainer der Ukraine, St. Georg, 19. September 2013

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rene Tebbel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien