Riccardo Ghedin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Riccardo Ghedin Tennisspieler
Nation: ItalienItalien Italien
Geburtstag: 5. Dezember 1985
Größe: 185 cm
Gewicht: 77 kg
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Francesco Elia
Preisgeld: 317.926 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 0:3
Höchste Platzierung: 222 (10. August 2009)
Aktuelle Platzierung: 1052
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 0:1
Höchste Platzierung: 109 (15. August 2016)
Aktuelle Platzierung: 575
Letzte Aktualisierung der Infobox:
17. September 2018
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Riccardo Ghedin (* 5. Dezember 1985 in Rom) ist ein italienischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Riccardo Ghedin spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Er konnte bislang fünf Einzel- und acht Doppelsiege auf der Future Tour feiern. Auf der Challenger Tour siegte er bislang siebenmal in der Doppelkonkurrenz. Den ersten Erfolg feierte er im März 2011 auf der Insel Guadeloupe, wo er an der Seite von Stéphane Robert die Doppelkonkurrenz von Le Gosier gewinnen konnte.

Sein erstes Spiel auf der ATP World Tour bestritt er im Juni 2009, wo er sich über die Qualifikationsrunden für das Hauptfeld von Wimbledon qualifizierte. In der ersten Runde traf er auf den Letten Ernests Gulbis, dem er klar in drei Sätzen unterlag. Seine beste Platzierung im Einzel erreichte er am 10. August 2009 mit Position 222 der Tennisweltrangliste, im Doppel am im August 2016 mit Position 109.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (7)

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 19. März 2011 GuadeloupeGuadeloupe Le Gosier Hartplatz FrankreichFrankreich Stéphane Robert FrankreichFrankreich Arnaud Clément
BelgienBelgien Olivier Rochus
6:2, 5:7, [10:7]
2. 3. September 2011 ThailandThailand Bangkok (1) Hartplatz KanadaKanada Pierre-Ludovic Duclos Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Monroe
FrankreichFrankreich Ludovic Walter
6:4, 6:4
3. 27. Juli 2013 KasachstanKasachstan Astana Hartplatz ItalienItalien Claudio Grassi KasachstanKasachstan Andrei Golubew
KasachstanKasachstan Michail Kukuschkin
3:6, 6:3, [10:8]
4. 1. November 2013 MarokkoMarokko Casablanca Sand ItalienItalien Claudio Grassi DeutschlandDeutschland Gero Kretschmer
DeutschlandDeutschland Alexander Satschko
6:4, 6:4
5. 5. September 2015 ThailandThailand Bangkok (2) Hartplatz China VolksrepublikVolksrepublik China Bai Yan Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chen Ti
China VolksrepublikVolksrepublik China Li Zhe
6:2, 7:5
6. 30. April 2016 China VolksrepublikVolksrepublik China Anning Sand China VolksrepublikVolksrepublik China Bai Yan UkraineUkraine Denys Moltschanow
KasachstanKasachstan Oleksandr Nedowjessow
4:6, 6:3, [10:6]
7. 13. August 2016 ItalienItalien Fano Sand ItalienItalien Alessandro Motti OsterreichÖsterreich Lucas Miedler
NiederlandeNiederlande Mark Vervoort
6:4, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]