Ringer-Weltmeisterschaften 1973

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Ringer-Weltmeisterschaften 1973 fanden vom 6. bis zum 14. September 1973 in Teheran statt. Es wurde sowohl im griechisch-römischen als auch im freien Stil gerungen. Die Ringer wurden in jeweils zehn Gewichtsklassen unterteilt.

Griechisch-römisch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil fanden vom 11. bis zum 14. September 1973 statt.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Sowjetunion 1955 Wladimir Subkow Polen 1944 Ryszard Świerad Ungarn 1957 Ferenc Seres
-52 kg Rumänien 1965 Nicu Gângă Polen 1944 Jan Michalik Iran 1964 Rahim Aliabadi
-57 kg Polen 1944 Józef Lipień Sowjetunion 1955 Rustem Kasakow Bulgarien 1971 Christo Traikow
-62 kg Polen 1944 Kazimierz Lipień Sowjetunion 1955 Anatoli Kawkajew Ungarn 1957 László Réczi
-68 kg Sowjetunion 1955 Schamil Chissamutdinow Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Sreten Damjanović Deutschland Demokratische Republik 1949 Heinz-Helmut Wehling
-74 kg Bulgarien 1971 Iwan Kolew Schweden Jan Karlsson Deutschland Demokratische Republik 1949 Klaus-Peter Göpfert
-82 kg Sowjetunion 1955 Leonid Liberman Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Milan Nenadić Tschechoslowakei Miroslav Janota
-90 kg Sowjetunion 1955 Waleri Resanzew Polen 1944 Czesław Kwieciński Bulgarien 1971 Stojan Nikolow
-100 kg Sowjetunion 1955 Nikolai Balboschin Bulgarien 1971 Kamen Losanow Goranow Polen 1944 Andrzej Skrzydlewski
+100 kg Bulgarien 1971 Alexandar Tomow Tschechoslowakei Petr Kment Sowjetunion 1955 Schoto Morschiladse

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Sowjetunion 1955 Sowjetunion 5 2 1
2 Polen 1944 Polen 2 3 1
3 Bulgarien 1971 Bulgarien 2 1 2
4 Rumänien 1965 Rumänien 1 0 0
5 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien 0 2 0
6 Tschechoslowakei Tschechoslowakei 0 1 1
7 Schweden Schweden 0 1 0
8 Deutschland Demokratische Republik 1949 Deutsche Demokratische Republik 0 0 2
Ungarn 1957 Ungarn 0 0 2
10 Iran 1964 Iran 0 0 1

Freistil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wettkämpfe im Freistil fanden vom 6. bis zum 9. September 1973 statt. Die Sowjetunion konnte in allen 10 Wettbewerben Athleten auf dem Podest feiern.

Medaillengewinner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klasse Gold Silber Bronze
-48 kg Sowjetunion 1955 Roman Dmitriew Bulgarien 1971 Hassan Issaev Mongolei Volksrepublik 1949 Orchirdolgor Enhtaivan
-52 kg Iran 1964 Ibrahim Javadi Sowjetunion 1955 Arsen Alachwerdijew JapanJapan Yūji Takada
-57 kg Iran 1964 Mohsen Farahvashi Mongolei Volksrepublik 1949 Migid Choilogdorj Sowjetunion 1955 Wladimir Jumin
-62 kg Sowjetunion 1955 Sagalaw Abdulbekow Deutschland Demokratische Republik 1949 Karl-Heinz Stahr Iran 1964 Mohammadreza Navaei
-68 kg Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lloyd Keaser Sowjetunion 1955 Nasrula Nasrualajew Ungarn 1957 János Kocsis
-74 kg Iran 1964 Mansour Barzegar Sowjetunion 1955 Ruslan Aschuralijew SchwedenSchweden Jan Karlsson
-82 kg Sowjetunion 1955 Wassili Sjulschin Rumänien 1965 Vasile Iorga Bulgarien 1971 Ismail Abilow
-90 kg Sowjetunion 1955 Lewan Tediaschwili Deutschland Demokratische Republik 1949 Horst Stottmeister Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Benjamin Peterson
-100 kg Sowjetunion 1955 Iwan Jarygin Ungarn 1957 József Csatári Bulgarien 1971 Dimitar Nekov
+100 kg Sowjetunion 1955 Soslan Andijew Bulgarien 1971 Bojan Boew Rumänien 1965 Ladislau Șimon

Medaillenspiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Gold Silber Bronze
1 Sowjetunion 1955 Sowjetunion 6 3 1
2 Iran 1964 Iran 3 0 1
3 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 0 1
4 Bulgarien 1971 Bulgarien 0 2 2
5 Deutschland Demokratische Republik 1949 Deutsche Demokratische Republik 0 2 0
6 Mongolei Volksrepublik 1949 Mongolei 0 1 1
Rumänien 1965 Rumänien 0 1 1
Ungarn 1957 Ungarn 0 1 1
9 Japan Japan 0 0 1
Schweden Schweden 0 0 1

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]