Rocco Schiavone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelRocco Schiavone (FOX Channel)
Der Kommissar und die Alpen (Das Erste)
OriginaltitelRocco Schiavone
Produktionsland Italien
Originalsprache Italienisch
Jahr(e) seit 2016
Produktions-
unternehmen
Rai Fiction, Cross Production
Länge ca. 100 Minuten
Episoden 16 in 4 Staffeln (Liste)
Genre Drama, Krimi
Idee Antonio Manzini
Erstausstrahlung 9. November 2016 (Italien) auf Rai 2
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
20. Oktober 2017 auf FOX
Besetzung
Synchronisation

Rocco Schiavone, bei der ARD auch Der Kommissar und die Alpen, ist eine italienische Kriminalfilmreihe, die ihre Premiere am 9. November 2016 beim Sender Rai 2 hatte.[1] Die deutschsprachige Erstausstrahlung erfolgte seit 20. Oktober 2017 beim Sender FOX.[2] Die zweite Staffel, die in Italien beim Streaming-Anbieter Rai Play beheimatet ist, wurde vom Fox Channel im Januar 2019 ausgestrahlt,[3] die dritte Staffel im Mai und Juni 2020.

Die Erstausstrahlung im FreeTV beim Sender Das Erste erfolgte seit dem 26. Januar 2019.[4]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der auf Romanen von Antonio Manzini basierenden Serie wird der verwitwete Vizepolizeidirektor Rocco Schiavone, der häufig auf Methoden an der Grenze der Legalität zurückgreift, aus disziplinarischen Gründen von Rom in das Aostatal versetzt. Ständig präsent in seinem Leben ist die Erinnerung an seine nie vergessene Frau Marina, die ihn in Form von Halluzinationen heimsucht. Zu seinen Eigenheiten gehört die Einteilung von „schweinemäßig nervigen Sachen“ (im Original rotture di coglioni) in Stufen, wobei er die Ermittlungsarbeit in einem Mordfall auf der höchsten Stufe Zehn ansiedelt.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Synchronisation der Serie wird bei der Cinephon unter der Dialogregie von Hilke Flickenschildt erstellt.[5]

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Rocco Schiavone Marco Giallini Klaus-Dieter Klebsch
Italo Pierron Ernesto D'Argenio Jeremias Koschorz
Caterina Rispoli Claudia Vismara Anne Helm
Michele Deruta Massimiliano Caprara Christian Gaul
D'Intino Christian Ginepro Viktor Neumann
Gaetano Casella Gino Nardella Sven Brieger
Antonio Scipioni Fabio La Fata (Staffel 1)

Alberto Lo Porto (ab Staffel 2)

Sebastiano Carucci Francesco Acquaroli Thomas Schmuckert
Furio Mirko Frezza Oliver Siebeck
Brizio Tullio Sorrentino Rainer Doering
Alberto Fumagalli Massimo Reale Marcus Off
Maurizio Baldi Filippo Dini Frank Röth
Andrea Costa Massimo Olcese Axel Lutter
Nora Tardioli Francesca Cavallin Anna Grisebach
Marina Isabella Ragonese Antje von der Ahe
Enzo Baiocchi Adamo Dionisi
Michela Gambino Lorenza Indovina Christin Marquitan

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle synchronisierten Serienfolgen-Staffeln wurden zuerst auf dem deutschen Bezahlfernsehsender FOX ausgewertet, erst mit zeitlichem Abstand dann für alle zugänglich in der ARD.

Homevideo-Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Staffel der Serie ist am 22. Februar 2019 unter Kombination beider Titel als Rocco Schiavone: Der Kommissar und die Alpen auf DVD bei Polyband Medien erschienen.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. TV-Serieninfo Rocco Schiavone bei Rai News vom 7. November 2016, abgerufen 9. Mai 2021
  2. "Rocco Schiavone": Fox Channel zeigt italienische Krimiserie. In: TV Wunschliste.
  3. FOX Medienmitteilung - "Rocco Schiavone" Staffel 2 ab 1. Januar. In: presseportal.de.
  4. Das Erste / "Der Kommissar und die Alpen": Free-TV-Premiere der italienischen Erfolgsserie ab 26. Januar 2019 um 21:45 Uhr im Ersten. In: presseportal.de.
  5. Rocco Schiavone. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 2. März 2019.
  6. Rocco Schiavone: Der Kommissar und die Alpen - Staffel 1 3 DVDs: Amazon.de: Marco Giallini, Claudia Vismara, Francesco Acquaroli, Isabella Ragonese, Massimo Reale, Michele Soavi: Amazon.de. In: www.amazon.de.