Sainte-Suzanne (Réunion)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sainte-Suzanne
Sainte-Suzanne (Réunion)
Sainte-Suzanne
Region Réunion
Département Réunion
Arrondissement Saint-Denis
Kanton Saint-André-1
Koordinaten 20° 54′ S, 55° 36′ OKoordinaten: 20° 54′ S, 55° 36′ O
Höhe 0–1.449 m
Fläche 58,84 km2
Einwohner 22.209 (1. Januar 2013)
Bevölkerungsdichte 377 Einw./km2
Postleitzahl 97441
INSEE-Code
Website http://www.ville-saintesuzanne.re/

Sainte-Suzanne ist eine Gemeinde im französischen Überseedépartement Réunion und in dessen Arrondissement Saint-Denis.

Die Gemeinde liegt an der Nordostküste der Insel Réunion am Indischen Ozean und grenzt an die Gemeinden Saint-André, Sainte-Marie und Salazie.

Leuchtturm Bel-Air

Durch das Gemeindegebiet fließt der Fluss Rivière Saint-Suzanne, der sich hier auch in einem Wasserfall, der Cascade Niagara, über eine Geländekante 25 Meter in die Tiefe stürzt.

Der 1845 erbaute Leuchtturm Phare de Bel-Air an der Küste des Indischen Ozeans gehört seit 2012 als Monument historique zum architektonischen Erbe Frankreichs.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine frühe Erwähnung der Örtlichkeit gibt es aus dem Jahr 1646. Das Dorf Sainte-Suzanne wurde 1667 vom damaligen Gouverneur der Insel im Indischen Ozean, Étienne Regnault, gegründet.

Rathaus (Mairie) von Sainte-Suzanne
Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1961 1967 1974 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 9.794 11.151 11.984 13.196 14.695 18.144 21.714 22.388

In Sainte-Suzanne geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sainte-Suzanne (Réunion) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Monuments historiques: Phare de Bel-Air, Réunion, Sainte-Suzanne