Sawao Katō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sawao Katō
Sawao Kato 1970.jpg

Sawao Katō 1970

Persönliche Informationen
Nationalität: JapanJapan Japan
Disziplin Geräteturnen
Geburtstag: 11. Oktober 1946 (70 Jahre)
Geburtsort: Gosen
Größe: 163 cm
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 8 × Gold 3 × Silber 1 × Bronze
Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze

Sawao Katō (jap. 加藤 澤男, Katō Sawao; * 11. Oktober 1946 in Präfektur Niigata[1] oder Suwadaira[2]) ist ein ehemaliger japanischer Kunstturner und Hochschullehrer.

Katō nahm zwischen 1968 und 1976 an drei Olympischen Spielen teil, bei denen er insgesamt 12 Medaillen gewann, davon 8 goldene. Damit ist er einer der erfolgreichsten Turner bei Olympischen Spielen und der erfolgreichste Olympiateilnehmer Japans. Neben dem Italiener Alberto Braglia (1908 und 1912), dem sowjetischen Turner Wiktor Tschukarin (1952 und 1956) und seinem Landsmann Kōhei Uchimura (2012 und 2016) gehört Katō zu den vier Athleten, die ihren Mehrkampfsieg bei Olympischen Spielen wiederholen konnten.

Später arbeitete Katō, bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2010, als Professor für Gesundheit und Sportwissenschaften an der Universität Tsukuba.[3]

Olympische Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Sommerspiele 1968 in Mexiko-Stadt

  • Gold im Zwölfkampf
  • Gold in der Mannschaftswertung
  • Gold im Bodenturnen
  • Bronze an den Ringen

Olympische Sommerspiele 1972 in München

  • Gold im Zwölfkampf
  • Gold in der Mannschaftswertung
  • Gold am Barren
  • Silber am Seitpferd
  • Silber am Reck

Olympische Sommerspiele 1976 in Montreal

  • Gold am Barren
  • Gold in der Mannschaftswertung
  • Silber im Zwölfkampf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 加藤沢男. In: デジタル版 日本人名大辞典+Plus bei kotobank.jp. Abgerufen am 20. März 2013 (japanisch).
  2. Sawao Kato im Munzinger-Archiv (Artikelanfang frei abrufbar)
  3. Birgit Fischer, Mark Spitz, Carl Lewis: Das machen die erfolgreichsten Olympioniken heute. In: Spiegel Online Fotostrecke. 5. August 2916, abgerufen am 5. Januar 2017.