Simacota

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Simacota
Koordinaten: 6° 27′ N, 73° 20′ W
Karte: Kolumbien
marker
Simacota
Simacota auf der Karte von Kolumbien
Colombia - Santander - Simacota.svg
Lage der Gemeinde Simacota auf der Karte von Santander
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Santander
Stadtgründung 1703
Einwohner 7393 (2019)
Stadtinsignien
Flag of Simacota (Santander).svg
Detaildaten
Fläche 1413 km2
Bevölkerungsdichte 5 Ew./km2
Gewässer Río Opón, Río Suárez
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Jaime Mauricio Cala Amaya (2016–2019)
Website www.simacota-santander.gov.co
Kirche in Simacota
Kirche in Simacota
Simacota von oben
Simacota von oben

Simacota ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento Santander in Kolumbien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Simacota liegt in den Provinzen Comunera und Mares[1] im zentralen und westlichen Santander in den kolumbianischen Anden auf einer Höhe von etwa 1050 Metern und hat eine Jahresdurchschnittstemperatur von 22 °C. Simacota liegt 134 Kilometer von Bucaramanga entfernt. An die Gemeinde grenzen im Norden Hato, Palmar, El Carmen de Chucurí und San Vicente de Chucurí, im Osten Socorro, im Süden Chima, Palmas del Socorro, Santa Helena del Opón und Vélez und im Westen Barrancabermeja und Puerto Parra.[2]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Simacota hat 7393 Einwohner, von denen 2510 im städtischen Teil (cabecera municipal) der Gemeinde leben (Stand: 2019).[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der Ankunft der Spanier lebten auf dem Gebiet des heutigen Simacota die indigenen Völker der Guamacaés, Yariguíes, Tolomeos, Arayas, Topoyos und Topocoros. Das moderne Simacota wurde 1703 gegründet.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wichtigste Wirtschaftszweig in Simacota ist die Landwirtschaft. Neben der Rinderproduktion, Teichwirtschaft und Fischerei werden vor allem Kaffee, Maniok, Zuckerrohr, Bananen, Mais, Obst, Tomaten und Zitruspflanzen angebaut.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Simacota – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Santander estrena provincias. El Tiempo, 7. Dezember 2005, abgerufen am 17. April 2019 (spanisch).
  2. a b c Nuestro municipio. Alcaldía del Municipio de Simacota – Santander, abgerufen am 17. April 2019 (spanisch, Informationen zur Gemeinde).
  3. ESTIMACIONES DE POBLACIÓN 1985 - 2005 Y PROYECCIONES DE POBLACIÓN 2005 – 2020 TOTAL DEPARTAMENTAL POR ÁREA. (Excel; 1,72 MB) DANE, 11. Mai 2011, abgerufen am 17. April 2019 (spanisch, Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien).