Nordi Mukiele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nordi Mukiele
Nordi Mukiele (RB Leipzig).png
Nordi Mukiele (2018)
Personalia
Name Nordi Mukiele Mulere
Geburtstag 1. November 1997
Geburtsort MontreuilFrankreich
Größe 185 cm
Position Abwehr, Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
2004–2013 Paris FC
2013–2014 Stade Laval
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2014–2017 Stade Laval II 24 (1)
2014–2017 Stade Laval 34 (2)
2017–2018 HSC Montpellier 50 (0)
2018– RB Leipzig 26 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015 Frankreich U-18 2 (0)
2016 Frankreich U-19 1 (0)
2016–2017 Frankreich U-20 6 (0)
2017– Frankreich U-21 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 6. März 2019

2 Stand: 2. November 2019

Nordi Mukiele Mulere (* 1. November 1997 in Montreuil) ist ein französischer Fußballspieler mit kongolesischen Wurzeln. Er steht seit der Saison 2018/19 beim deutschen Erstligisten RB Leipzig unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mukiele wuchs als Sohn kongolesischer Eltern im Pariser Vorort Montreuil auf, wo er vom Paris FC entdeckt wurde. Von 2003 bis 2014 spielte er in der Jugendabteilung des PFC, ehe er sich Stade Laval anschloss.[1] Im Laufe der folgenden drei Jahre absolvierte er insgesamt 34 Partien in der Ligue 2 für den Klub aus dem Mayenne-Tal. Im Januar 2017 wechselte er zum Erstligisten HSC Montpellier und stieg dort sofort zum Stammspieler auf.[2][3][4]

Zur Saison 2018/19 wechselte Mukiele nach Deutschland zu RB Leipzig, wo er einen Vertrag bis 2023 erhält.[5] Sein Bundesligadebüt gab er am 2. Spieltag der Saison im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf, welches in einem 1:1 Unentschieden endete.[6]

Während der Saison 2018/19 wurde Mukiele nach einer Disziplinlosigkeit vor dem Europa League-Heimspiel am 20. September 2018 gegen RB Salzburg (2:3) für das darauf folgende Bundesliga-Spiel gegen Eintracht Frankfurt gemeinsam mit seinem Mitspieler Jean-Kévin Augustin von Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick aus dem Kader gestrichen.[7][8] Statt beim Spiel mitwirken zu dürfen, wurden sie mit einem Straftraining sanktioniert.[9] Mukiele und Augustin hatten vor der Niederlage in Leipzig auf der Trainerbank gesessen und mit ihren Smartphones gespielt, während ihre Mitspieler schon vom Aufwärmen in die Kabine zurückkehrten.[7][8][10]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Mai 2015 debütierte Mukiele unter Trainer Ludovic Batelli für das französische U-18-Nationalteam. Er durchlief die Nachwuchsmannschaften Frankreichs von der U-18 bis zur U-21.[11][12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. PROSPECT: Nordi Mukiele. In: getfootballnewsfrance.com. 26. März 2018, abgerufen am 23. Mai 2018.
  2. Nordi Mukiele (Laval) signe à Montpellier. In: lequipe.fr. 6. Januar 2017, abgerufen am 23. Mai 2018.
  3. Nordi Mukiele: In zwölf Monaten vom Zweitligaspieler zum City-Ziel. In: goal.com. Abgerufen am 23. Mai 2018.
  4. Montpellier: Nordi Mukiele, le défenseur qui monte. In: eurosport.fr. 3. März 2018, abgerufen am 25. Mai 2018.
  5. dierotenbullen.com: Neuzugang: Nordi Mukiele wechselt zu RB Leipzig! (Memento des Originals vom 26. Juni 2018 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dierotenbullen.com (abgerufen am 30. Mai 2018)
  6. kicker.de: RB Leipzig - Fortuna Düsseldorf 1:1 (abgerufen am 11. Oktober 2018)
  7. a b Nach Handy-Eklat in Leipzig – Rangnick streicht Augustin und Mukiele aus RB-Kader! sportbild.de, 22. September 2018, abgerufen am 17. Oktober 2018.
  8. a b Nach Handy-Eklat – Leipzig-Coach Rangnick schmeißt Spieler aus Kader. Focus Online, 23. September 2018, abgerufen am 17. Oktober 2018.
  9. Straftraining statt Bundesliga: Rangnick und Team begnadigen Mukiele und Augustin. RB live, 23. September 2018, abgerufen am 17. Oktober 2018.
  10. RB Leipzig: Ralf Rangnicks Kritik wegen Handy-Vergehen von Augustin und Mukiele? goal.com, 22. September 2018, abgerufen am 17. Oktober 2018.
  11. Ex-Ligue 2: Que sont-ils devenus? Nordi Mukiele (Laval). In: maligue2.fr. 16. Juni 2017, abgerufen am 25. Mai 2018.
  12. Football / Montpellier: Mukiele et Ikoné appelés avec les Espoirs. In: midilibre.fr. 19. Mai 2017, abgerufen am 25. Mai 2018.