Stains

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stains
Wappen von Stains
Stains (Frankreich)
Stains
Region Île-de-France
Département Seine-Saint-Denis
Arrondissement Saint-Denis
Kanton Saint-Denis-2
Gemeindeverband Métropole du Grand Paris
Koordinaten 48° 57′ N, 2° 23′ OKoordinaten: 48° 57′ N, 2° 23′ O
Höhe 29–61 m
Fläche 5,39 km²
Einwohner 38.022 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 7.054 Einw./km²
Postleitzahl 93240
INSEE-Code
Website http://www.stains.fr/

Lage im Département Seine-Saint-Denis

Stains ist eine französische Gemeinde im Département Seine-Saint-Denis in der Region Île-de-France im Kanton Saint-Denis-2. Die Einwohner werden Stanois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 5,39 km² große Gemeindegebiet ist praktisch gänzlich bebaut, die Bevölkerungsdichte ist mit 6432 Einwohnern je km² dementsprechend hoch. Die Nachbargemeinden sind Pierrefitte-sur-Seine, Saint-Denis, La Courneuve und Dugny im Département Seine-Saint-Denis und Garges-lès-Gonesse und Sarcelles im Département Val-d’Oise.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit 38.022 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) gehört Stains zu den mittelgroßen Städten im Département Seine-Saint-Denis. 1962 hatte die Gemeinde noch 27.503 Einwohner. Nach einem starken Wachstum in den 1960er- und 70er-Jahren erreichte die Bevölkerungszahl 1982 mit 36.079 Bewohnern ihren Höchststand, war danach leicht rückläufig und steigt seit etwa 2000 wieder an. Stains liegt in einem dicht besiedelten Gebiet in der Agglomeration von Paris (Banlieue). Ein großer Teil der traditionellen Arbeitergemeinde besteht heute aus Wohnsiedlungen in Plattenbauweise und ein großer Teil der Bewohner sind Einwanderer aus dem Maghreb oder Schwarzafrika.

Der alte Bahnhof von Pierrefitte-Stains

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehrsmäßig ist Stains sehr gut erschlossen. Vor allem der öffentliche Personennahverkehr ist stark ausgebaut: Stains liegt an den Buslinien 150, 153, 250, 252, 253 und 254 und einer Nachtbuslinie der Noctilien. Zudem sind S-Bahn-Stationen des RER B und RER D in unmittelbarer Nähe (Bahnhof Pierrefitte - Stains). Es gibt ein Projekt, welches vorsieht, die Metrolinie 13 bis nach Stains zu verlängern.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-Saint-Denis. Flohic Éditions, 2. Auflage, Paris 2002, S. 369–375, ISBN 2-84234-133-3

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stains – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien