Suchoi Su-29

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Suchoi Su-29
Sukhoi Su-29.jpg
Typ: Kunstflugzeug
Entwurfsland: SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Hersteller: Suchoi
Erstflug: 9. August 1991
Indienststellung: 1992
Produktionszeit: ab 1991
Stückzahl: ≈ 60

Die Suchoi Su-29 (russisch Сухой Су-29) ist ein mit einem Tandemcockpit ausgerüstetes zweisitziges Flugzeug auf Basis der Suchoi Su-26MX. Mit ihr wollte Suchoi hauptsächlich den nordamerikanischen Markt abdecken und so eine wichtige Einnahmequelle für US-Dollar erschließen.

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung begann 1990 und orientierte sich an der Su-26M. Der noch nicht geflogene Prototyp wurde erstmals auf dem Aérosalon 1991 in Le Bourget ausgestellt. Ihren Erstflug machte die Maschine am 9. August 1991 mit Jewgeni Frolow im Cockpit. Zwei weitere Prototypen flogen im Herbst 1991 und im Frühjahr 1992. Kurz danach folgten bereits erste Serienmaschinen.

Eine Maschine wurde mit der Bezeichnung Su-29LL als Erprobungsträger für den Superleicht-Schleudersitz SKS-94 umgebaut.

Zu den Nutzern gehören neben den Streitkräften Russlands und Argentiniens auch Privatleute in Argentinien, Australien, Deutschland, Großbritannien, Italien, Südafrika und den USA.

Zu den Weiterentwicklungen der Su-29 gehören die Suchoi Su-31 und die Suchoi Su-38.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngröße Daten
Baujahre 1991–?
Hersteller Suchoi
Spannweite 8,20 m
Länge 7,29 m
Höhe 2,89 m
Flügelfläche 12.20 m²
Leergewicht 790 kg
Startgewicht max. 1.220 kg
Besatzung 1–2
Steigleistung 16 m/s
Höchstgeschwindigkeit horizontal 325 km/h
Höchstgeschwindigkeit vertikal 440 km/h
Reichweite max. 1.200 km
Triebwerk ein Wedenejew M-14 P
Leistung 268 kW (365 PS)
g-limit +12 / −10

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]