Tassili Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tassili Airlines
طيران الطاسيلي
Boeing 737-800 der Tassili Airlines
IATA-Code: SF
ICAO-Code: DTH
Rufzeichen: TASSILI
Gründung: 1998
Sitz: Algier, AlgerienAlgerien Algerien
Heimatflughafen: Flughafen Algier
IATA-Prefixcode: 515
Leitung:

Faiçal Khelil (PDG)

Mitarbeiterzahl: 1.048 (2012)
Flottenstärke: 12
Ziele: national und international
Website: www.tassiliairlines.dz

Tassili Airlines (arabisch طيران الطاسيلي) ist eine algerische Fluggesellschaft mit Sitz in Algier und Basis auf dem Flughafen Algier. Sie ist Mitglied der Arab Air Carriers Organization sowie der African Airlines Association.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tassili Airlines wurde im März 1998 von Air Algérie und der staatlichen Ölgesellschaft Algeriens, Sonatrach als Charter- und Regionalfluggesellschaft gegründet.[1] Der Jungfernflug fand am 8. April 1999 statt. Seit 2005 befindet sich die Gesellschaft zu 100 % im Besitz der Sonatrach.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tassili Airlines führt Charterflüge und Versorgungsflüge für die Ölfelder Algeriens durch. Zudem werden Ziele in Afrika und Europa angeflogen.[3]

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand Dezember 2016 besteht die Flotte der Tassili Airlines aus zwölf Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 7,8 Jahren:[4]

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen
Boeing 737-800 04 mit Winglets ausgestattet
Bombardier DHC-8-200 04
Bombardier DHC-8-400 04
Gesamt 12

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tassili Airlines verzeichnete in ihrer Geschichte einen Zwischenfall mit Todesopfern und Totalverlust des Flugzeuges:[5]

  • Am 28. Januar 2016 verunglückte eine Beechcraft 1900D (Kennzeichen 7T-VIN), die im Auftrag von Sonatrach zwei ihrer Mitarbeiter vom Ölfeld bei Hassi R’Mel nach Ghardaia fliegen sollte. Im Flugzeug befanden sich neben den zwei Passagieren noch drei Mann Besatzung. Die Beechcraft 1900D schlug fünf Kilometern vor dem Flughafen auf. Der Erste Offizier erlag später seinen Verletzungen.[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tassili Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tassiliairlines.aero - La compagnie (französisch)
  2. djazairess.com - Tassili Airlines, 100 % Sonatrach, 30. April 2005 (französisch) abgerufen am 12. September 2015
  3. tassiliairlines.aero - Destinations (englisch) abgerufen am 12. September 2015
  4. ch-aviation - Tassili Airlines (englisch), abgerufen am 2. Dezember 2016
  5. Daten über die Fluggesellschaft Tassili Airlines im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 2. Dezember 2016
  6. Flugunfalldaten und -bericht Beechcraft 1900D 7T-VIN Ghardaïa-Noumérat Airport (GHA) im Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 2. Dezember 2016