The Temptations/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
The Temptations in der Royal Albert Hall, 2005

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die veröffentlichten Tonträger der amerikanischen Gesangsgruppe The Temptations.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2][3]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE UK UK US US R&B R&B
1964 Meet the Temptations US95
(11 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 20. März 1964
Produzenten: Smokey Robinson, Berry Gordy, Norman Whitfield
1965 The Temptations Sing Smokey US35
(26 Wo.)US
R&B1
(29 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 22. März 1965
Produzent: Smokey Robinson
The Temptin’ Temptations US11
(37 Wo.)US
R&B1
(34 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 1. November 1965
Produzent: Smokey Robinson
1966 Gettin’ Ready UK40
(2 Wo.)UK
US12
(35 Wo.)US
R&B1
(31 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 15. Juni 1966
Produzent: Smokey Robinson
1967 With a Lot o’ Soul UK19
(18 Wo.)UK
US7
(36 Wo.)US
R&B1
(30 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 17. Juli 1967
Produzenten: Norman Whitfield, Frank Wilson,
Brian Holland, Lamont Dozier,
Smokey Robinson, Ivy Jo Hunter
1968 In a Mellow Mood US13
(44 Wo.)US
R&B1
(58 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 27. November 1967
Produzenten: Frank Wilson, Jeffrey Bowen
Wish It Would Rain US13
(41 Wo.)US
R&B1
(41 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 29. April 1968
Produzent: Norman Whitfield
Diana Ross & the Supremes
Join the Temptations
UK1
(10 Wo.)UK
US2
Gold
Gold

(32 Wo.)US
R&B1
(32 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 8. November 1968
mit Diana Ross und The Supremes
Produzent: Frank Wilson
TCB (Takin’ Care of Business) UK11
(12 Wo.)UK
US1
Gold
Gold

(34 Wo.)US
R&B1
(28 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 2. Dezember 1968
mit Diana Ross und The Supremes
Produzenten: Ed Friendly, George Schlatter
1969 Cloud Nine UK32
(1 Wo.)UK
US4
Gold
Gold

(40 Wo.)US
R&B1
(49 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 17. Februar 1969
Grammy Best Traditional R&B Group
Produzent: Norman Whitfield
The Temptations Show US24
(16 Wo.)US
R&B2
(29 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 10. Juli 1969
Produzent: Jackie Barnett
Puzzle People UK20
(4 Wo.)UK
US5
Gold
Gold

(41 Wo.)US
R&B1
(35 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 23. September 1969
Produzent: Norman Whitfield
Together UK28
(4 Wo.)UK
US28
(18 Wo.)US
R&B6
(21 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 23. September 1969
mit Diana Ross und The Supremes
Produzent: Frank Wilson
On Broadway US38
(12 Wo.)US
R&B4
(15 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 7. November 1969
mit Diana Ross und The Supremes
Produzenten: Motown Productions Inc.
1970 Psychedelic Shack UK56
(1 Wo.)UK
US9
Gold
Gold

(30 Wo.)US
R&B1
(28 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 6. März 1970
Produzent: Norman Whitfield
1971 Sky’s the Limit US16
Gold
Gold

(35 Wo.)US
R&B2
(33 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 19. April 1971
Produzent: Norman Whitfield
1972 Solid Rock UK34
(2 Wo.)UK
US24
(22 Wo.)US
R&B1
(27 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 11. Januar 1972
Produzent: Norman Whitfield
All Directions DE20
(12 Wo.)DE
UK19
(7 Wo.)UK
US2
Gold
Gold

(44 Wo.)US
R&B1
(33 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 28. Juli 1972
Produzent: Norman Whitfield
1973 Masterpiece DE17
(24 Wo.)DE
UK28
(3 Wo.)UK
US7
Gold
Gold

(28 Wo.)US
R&B1
(27 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 21. Februar 1973
Produzent: Norman Whitfield
1974 1990 DE25
(12 Wo.)DE
US19
(22 Wo.)US
R&B2
(30 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 7. Dezember 1973
Produzent: Norman Whitfield
1975 A Song for You US13
Gold
Gold

(36 Wo.)US
R&B1
(36 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 16. Januar 1975
Produzenten: Jeffrey Bowen, Suzee Ideka,
James Anthony Carmichael, Clayton Ivey, Terry Woodford
1976 House Party US40
(20 Wo.)US
R&B11
(11 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 4. November 1975
Produzenten: Brian Holland, Clayton Ivey,
James Carmichael, Steve Cropper, Suzee Ikeda,
The Temptations, Terry Woodford
Wings of Love US29
(20 Wo.)US
R&B3
(16 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 10. März 1976
Produzenten: Berry Gordy, Jeffrey Bowen
Do the Temptations US53
(14 Wo.)US
R&B10
(12 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 16. August 1976
Produzenten: Michael L. Smith, Suzee Ikeda
1977 Hear to Tempt You US113
(13 Wo.)US
R&B38
(10 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 1977
Produzenten: Norman Harris, Ron Baker
1978 Bare Back R&B46
(4 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 1978
Produzent: Brian Holland
1980 Power US45
(14 Wo.)US
R&B13
(22 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: April 1980
Produzent: Angelo Bond, Berry Gordy
1981 The Temptations US119
(9 Wo.)US
R&B36
(11 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: August 1981
Produzent: Thom Bell
1982 Reunion US37
(18 Wo.)US
R&B2
(24 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 7. April 1982
Produzenten: Barrett Strong, Iris Gordy,
Rick James, Ron Miller, Smokey Robinson,
Berry Gordy
1983 Surface Thrills US159
(9 Wo.)US
R&B19
(18 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 18. Februar 1983
Produzenten: Dennis Lambert, Steve Barri
Back to Basics US152
(9 Wo.)US
R&B30
(30 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Oktober 1983
Produzenten: Angelo Bond, Berry Gordy,
Harvey Fuqua, Norman Whitfield, Willie Hutch
Give Love at Christmas US6
Platin
Platin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufigUS
Erstveröffentlichung: 14. August 1980
Produzenten: Gil Askey, Harold Johnson
1984 Truly for You UK75
(5 Wo.)UK
US55
(34 Wo.)US
R&B3
(38 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 15. Oktober 1984
Produzenten: Albert Phillip McKay, Ralph Randolph Johnson
1985 Touch Me US146
(10 Wo.)US
R&B20
(24 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: November 1985
Produzenten: Bruce Miller, Marcus Miller,
Russ Terrana, The Temptations
1986 To Be Continued … US74
(33 Wo.)US
R&B4
(42 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 17. Juni 1986
Produzenten: Peter Bunetta, Rick Chudacoff
1987 Together Again US112
(21 Wo.)US
R&B12
(28 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 11. September 1987
Produzenten: Peter Bunetta, Rick Chudacoff
1989 Special R&B25
(44 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 16. August 1989
Produzenten: Keith Andes, Larry Hatcher,
Stan Sheppard, Jimmy Varner,
Dick Rudolph, Michael Sembello
1991 Milestone R&B88
(12 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 19. November 1991
Produzenten: Alton Wokie Stewart, Barry Eastman,
Steve Lindsey, Khris Kellow, Trevor Lawrence,
Freddie Rhone, Ron Tyson, Victor Carstarphen,
Johnny Britt, Cirocco, Bob Jones, Ray Hayden
1995 For Lovers Only R&B43
(26 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 26. September 1995
Produzenten: Richard Perry, Ben McCarthy, Isaias Gamboa
1998 Phoenix Rising US44
Platin
Platin

(44 Wo.)US
R&B8
(75 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 18. August 1998
Produzenten: Isaias Gamboa, Narada Michael Walden,
Arthur Marbury, Rex Rideout, Ronnie Garrett
2000 Ear-Resistible US54
(12 Wo.)US
R&B16
(26 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 16. Mai 2000
Grammy Best Traditional R&B Vocal
Produzenten: Joseph Lewis Thomas, Stanley Brown,
Dennis Nelson, Gerald Levert, Joe Little III
Narada Michael Walden, Joshua P. Thompson,
Calvin Gaines, Isaias Gamboa, Arthur Marbury
2001 Awesome US140
(2 Wo.)US
R&B27
(16 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 20. November 2001
Produzenten: Narada Michael Walden, Andy C,
Mechalie Jamison, Rainfall Entertainment, Dennis Nelson,
Arthur Marbury, Otis Williams, Oji Pierce,
Nat Adderley Jr., Stanley Brown
2004 Legacy US163
(1 Wo.)US
R&B18
(9 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 8. Juni 2004
2006 Reflections US80
(2 Wo.)US
R&B14
(10 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 31. Januar 2006
2007 Back to Front US108
(1 Wo.)US
R&B19
(8 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 23. Oktober 2007
Produzenten: Steve „The Scotsman“ Harvey, Benjamin Wright
2010 Still Here R&B49
(5 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2010
2018 All the Time
Erstveröffentlichung: 4. Mai 2018

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weitere Alben

  • 1970: Christmas Card (Produzenten: Barrett Strong, Clay McMurray) (US: GoldGold )
  • 1975: Soul Original Sound
  • 2015: Yield to Temptation! (VÖ: 13. März)

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE UK UK US US R&B R&B
1967 Temptations Live! UK20
(4 Wo.)UK
US10
(51 Wo.)US
R&B1
(28 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 6. März 1967
Aufnahme: 3. Oktober 1966 im
The Roostertail’s Upper Deck, Detroit, Michigan
1968 Live at the Copa US15
(24 Wo.)US
R&B2
(29 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 9. Dezember 1968
Aufnahme: The Copacabana, New York City
1970 Live at London’s Talk of the Town US21
(18 Wo.)US
R&B5
(14 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 24. Juli 1970
Aufnahme: Talk of the Town, London

Weitere Livealben

  • 1974: Temptations Live (DE) / In Japan! (US)

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE UK UK US US R&B R&B
1966 Greatest Hits, Vol. 1 UK17
(40 Wo.)UK
US5
Doppelplatin
×2
Doppelplatin

(120 Wo.)US
R&B1
(114 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 16. November 1966
1970 Greatest Hits, Vol. 2 UK28
(5 Wo.)UK
US15
Gold
Gold

(70 Wo.)US
R&B2
(45 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 2. September 1970
1973 Anthology 1964–1973 US65
Platin
Platin

(26 Wo.)US
R&B5
(17 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 23. August 1973
1975 Temptations DE46
(4 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: März 1975
1986 25th Anniversary US140
(16 Wo.)US
R&B55
(17 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Mai 1986
1992 Motown’s Greatest Hits UK8
(9 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: März 1992
1998 The Ultimate Collection US137
Gold
Gold

(2 Wo.)US
R&B60
(6 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 25. März 1997
2001 At Their Very Best UK28
Gold
Gold

(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Januar 2001
The Best of the Temptations Christmas US102
(18 Wo.)US
R&B55
(6 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 30. Oktober 2001
2002 My Girl: The Very Best of the Temptations US167
(1 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 16. April 2002
2004 The Best of the Temptations:
20th Century Masters –
The Christmas Collection
R&B55
(4 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 23. September 2003
2008 Classic Soul Hits UK8
(5 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 10. März 2008
2010 Number 1’s R&B59
(8 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 3. April 2007
Icon: The Temptations US200
(1 Wo.)US
R&B29
(78 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 31. August 2010
2011 Best of the Temptations
Volume 1 – The 60’s:
20th Century Masters
The Millennium Collection
US132
Platin
Platin

(10 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 31. August 1999

Weitere Kompilationen

  • 1966: It’s the Temptations (EP)
  • 1972: All the Million Sellers (US: PlatinPlatin ; VÖ: 31. Dezember)
  • 1973: The Best of the Temptations
  • 1973: Get Ready
  • 1973: Anthology, Vol. 2
  • 1977: Diana Ross & the Supremes and the Temptations (mit Diana Ross & the Supremes)
  • 1977: Motown Legends (mit Diana Ross & the Supremes)
  • 1977: Motown Special: The Temptations
  • 1977: Greatest Hits, Vol. 3
  • 1978: The Temptations (3 CDs)
  • 1980: 20 Golden Greats
  • 1983: Great Songs and Performances That Inspired the Motown 25th Anniversary Television Special (VÖ: 18. August) (US: GoldGold )
  • 1984: The Legendary Long Versions Album (Splitalbum; The Temptations: 4 Tracks / Rare Earth: 2 Tracks)
  • 1985: Compact Command Performances: 17 Greatest Hits
  • 1986: Greatest Hits
  • 1993: Hum Along and Dance: More of the Best (1963–1974)
  • 1993: Papa Was a Rollin’ Stone
  • 1993: Greatest Hits (The Original Lead Singers of the Temptations)
  • 1994: Emperors of Soul (5 CDs)
  • 1994: Motown Legends
  • 1995: Tamla Motown Early Classics
  • 1996: One by One: The Best of Their Solo Years (2 CDs)
  • 1996: The Original Lead Singers of the Temptations
  • 1996: Masterpiece(s) (feat. Eddie Kendricks)
  • 1997: My Girl (UK: GoldGold )
  • 1997: The Temptations
  • 1998: The Real Thing
  • 1998: The Original Mini-Series Soundtrack
  • 1999: Lost & Found: You’ve Got to Earn It (1962–1968)
  • 1999: The Temptations Collection
  • 1999: Greatest Hits
  • 2000: Psychedelic Soul
  • 2000: The Best of the Temptations Volume 2 – The 70’s, 80’s, 90’s: 20th Century Masters The Millennium Collection
  • 2000: Classic
  • 2000: 1966–1969
  • 2003: Psychedelic Soul (2 CDs)
  • 2004: Get Ready
  • 2004: Joined Together: The Complete Studio Duets (mit Diana Ross & the Supremes; 2 CDs)
  • 2005: Gold
  • 2005: Together (Splitalbum, mit The Four Tops; 2 CDs)
  • 2006: Soul Legends
  • 2007: Colour Collection
  • 2008: The Definitive Collection (UK: SilberSilber )
  • 2011: 50th Anniversary: The Singles Collection 1961–1971 (3 CDs; VÖ: 24. Oktober)

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1][4][5]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen [↑]: gemeinsam behandelt mit vorhergehendem Eintrag;
[←]: in beiden Charts platziert
DE DE UK UK US US R&B R&B Dance Dance
1960 Barbara
US29
(10 Wo.)US
Erstveröffentlichung: April 1960
1962 Dream Come True
Meet the Temptations
R&B22
(3 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 16. März 1962
Autor: Berry Gordy
1964 The Way You Do the Things You Do
Meet the Temptations
US11
(11 Wo.)US
R&B1
(18 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 23. Januar 1964
Autoren: Robert Rogers, Smokey Robinson
I’ll Be in Trouble
The Temptin’ Temptations
US33
(9 Wo.)US
R&B22
(8 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 29. April 1964
Autor: Smokey Robinson
The Girl’s Alright with Me
The Temptin’ Temptations
R&B39
(2 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 29. April 1964
B-Seite von I’ll Be in Trouble
Autoren: Edward Holland Jr., Norman Whitfield
Girl (Why You Wanna Make Me Blue)
The Temptin’ Temptations
US26
(8 Wo.)US
R&B11
(10 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 20. August 1964
Autoren: Edward Holland Jr., Norman Whitfield
1965 My Girl
The Temptations Sing Smokey
UK43
(3 Wo.)UK
US1
Platin
Platin

(13 Wo.)US
R&B1
(16 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 21. Dezember 1964
weiterer Charteintritt siehe 1992
Autoren: Ronald White, Smokey Robinson
It’s Growing
The Temptations Sing Smokey
UK45
(2 Wo.)UK
US18
(9 Wo.)US
R&B3
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 18. März 1965
Autoren: Warren Moore, Smokey Robinson
Since I Lost My Baby
The Temptin’ Temptations
US17
(10 Wo.)US
R&B4
(15 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 1. Juni 1965
Autoren: Warren Moore, Smokey Robinson
You’ve Got to Earn It
The Temptin’ Temptations
R&B22
(5 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 1. Juni 1965
B-Seite von Since I Lost My Baby
Autoren: Cornelius Grant, Smokey Robinson
My Baby
The Temptin’ Temptations
US13
(8 Wo.)US
R&B4
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 30. September 1965
Autoren: Warren Moore, Robert Rogers
Don’t Look Back
The Temptin’ Temptations
US83
(5 Wo.)US
R&B15
(15 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 30. September 1965
B-Seite von My Baby
Autor: Ronald White
1966 Get Ready
Gettin’ Ready
UK10
(9 Wo.)UK
US29
(7 Wo.)US
R&B1
(12 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 7. Februar 1966
Charteintritt in UK erst im März 1969
Autor: Smokey Robinson
Ain’t Too Proud to Beg
Gettin’ Ready
UK21
(11 Wo.)UK
US13
Gold
Gold

(13 Wo.)US
R&B1
(17 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 3. Mai 1966
R&B Hall of Fame
Autor: Smokey Robinson
Beauty Is Only Skin Deep
Greatest Hits, Vol. 1
UK18
(10 Wo.)UK
US3
Gold
Gold

(12 Wo.)US
R&B1
(15 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 4. August 1966
Autoren: Autoren: Edward Holland Jr., Norman Whitfield
(I Know) I’m Losing You
With a Lot o’ Soul
UK19
(9 Wo.)UK
US8
Gold
Gold

(10 Wo.)US
R&B1
(14 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 2. November 1966
Autor: Cornelius Grant
1967 All I Need
With a Lot o’ Soul
US8
(10 Wo.)US
R&B2
(12 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 13. April 1967
Autoren: Frank Wilson, Edward Holland Jr., R. Dean Taylor
You’re My Everything
With a Lot o’ Soul
UK26
(15 Wo.)UK
US6
Gold
Gold

(12 Wo.)US
R&B3
(12 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 13. Juni 1967
Autoren: Cornelius Grant, Norman Whitfield, Roger Penzabene
(Loneliness Made Me Realize)
It’s You That I Need
With a Lot o’ Soul
US14
(9 Wo.)US
R&B3
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 26. September 1967
Autoren: Edward Holland Jr., Norman Whitfield
1968 I Wish It Would Rain
Wish It Would Rain
UK45
(1 Wo.)UK
US4
Gold
Gold

(14 Wo.)US
R&B1
(14 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 21. Dezember 1967
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield, Roger Penzabene
I Truly, Truly Believe
Wish It Would Rain
R&B41
(6 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 21. Dezember 1967
B-Seite von I Wish It Would Rain
Autoren: Allen Story, George Gordy, Margaret Gordy
I Could Never Love Another
(After Loving You)
Wish It Would Rain
UK47
(1 Wo.)UK
US13
Gold
Gold

(10 Wo.)US
R&B1
(11 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 18. April 1968
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield, Roger Penzabene
Please Return Your Love to Me
Wish It Would Rain
US26
(7 Wo.)US
R&B4
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 16. Juli 1968
Autoren: Barbara Neely, Barrett Strong, Norman Whitfield
Cloud Nine
Cloud Nine
UK15
(10 Wo.)UK
US6
Gold
Gold

(12 Wo.)US
R&B2
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 1968
Grammy R&B Vocal Group
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
I’m Gonna Make You Love Me
Diana Ross & the Supremes Join the Temptations
UK3
(12 Wo.)UK
US2
Platin
Platin

(13 Wo.)US
R&B2
(12 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 21. November 1968
mit Diana Ross & the Supremes
Autoren: Kenneth Gamble, Matthew Rose
1969 Run Away Child, Running Wild
Cloud Nine
US6
Gold
Gold

(12 Wo.)US
R&B1
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 30. Januar 1969
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
I’ll Try Something New
Diana Ross & the Supremes Join the Temptations
US25
(7 Wo.)US
R&B8
(7 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 20. Februar 1969
mit Diana Ross & the Supremes
Autor: Smokey Robinson
Don’t Let the Joneses Get You Down US20
(8 Wo.)US
R&B2
(10 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 1. Mai 1969
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
I Can’t Get Next to You
Puzzle People
UK13
(9 Wo.)UK
US1
Platin
Platin

(17 Wo.)US
R&B1
(15 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 30. Juli 1969
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
The Weight
Together
US46
(5 Wo.)US
R&B33
(4 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 21. August 1969
mit Diana Ross & the Supremes
Autor: Robbie Robertson
Original: The Band, 1968
1970 Psychedelic Shack
Psychedelic Shack
UK33
(7 Wo.)UK
US7
Gold
Gold

(11 Wo.)US
R&B2
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 29. Dezember 1969
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
Why (Must We Fall in Love)
Together
UK31
(7 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 13. März 1970
mit Diana Ross & the Supremes
Autoren: Deke Richards, Sherlie Matthews
Ball of Confusion
(That’s What the World Is Today)
Greatest Hits, Vol. 2
UK7
(15 Wo.)UK
US3
Platin
Platin

(15 Wo.)US
R&B2
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 7. Mai 1970
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
Ungena Za Ulimwengu
(Unite the World)
Sky’s the Limit
US33
(7 Wo.)US
R&B8
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 15. September 1970
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
Hum and Dance Along
Psychedelic Shack
[R&B: ↑]
Erstveröffentlichung: 15. September 1970
B-Seite von Ungena Za Ulimwengu
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
1971 Just My Imagination
(Running Away with Me)
Sky’s the Limit
UK8
(16 Wo.)UK
US1
Platin
Platin

(15 Wo.)US
R&B1
(14 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 14. Januar 1971
Platz 399 der Rolling Stone 500[6]
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
It’s Summer
Psychedelic Shack
US51
(6 Wo.)US
R&B29
(7 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 24. Juni 1971
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
Superstar (Remember How
You Got Where You Are)
Solid Rock
UK32
(5 Wo.)UK
US18
Gold
Gold

(10 Wo.)US
R&B8
(10 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 1971
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
1972 Take a Look Around
Solid Rock
UK13
(10 Wo.)UK
US30
(8 Wo.)US
R&B10
(10 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 3. Februar 1972
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
Mother Nature
All Directions
US92
(4 Wo.)US
R&B27
(10 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 1. Juni 1972
Autoren: Dino Fekaris, Nick Zesses
Funky Music Sho Nuff Turns Me On
All Directions
[R&B: ↑]
Erstveröffentlichung: 1. Juni 1972
B-Seite von Mother Nature
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
Papa Was a Rollin’ Stone
All Directions
DE11
(15 Wo.)DE
UK14
(14 Wo.)UK
US1
Platin
Platin

(16 Wo.)US
R&B5
(18 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung:28. September 1972
Grammy R&B Song + R&B Vocal Group
Hall of Fame + R&B Hall of Fame
Platz 169 der Rolling Stone 500[6]
Autoren: Barrett Strong, Norman Whitfield
Original: The Undisputed Truth, 1972
1973 Masterpiece
Masterpiece
DE21
(8 Wo.)DE
US7
Gold
Gold

(14 Wo.)US
R&B1
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 1. Februar 1973
Autor: Norman Whitfield
The Plastic Man
Masterpiece
US40
(8 Wo.)US
R&B8
(6 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 10. Mai 1973
Autor: Norman Whitfield
Hey Girl (I Like Your Style)
Masterpiece
US35
(11 Wo.)US
R&B2
(17 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 24. Juli 1973
Autor: Norman Whitfield
Law of the Land
Masterpiece
UK41
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 17. August 1973
Autor: Norman Whitfield
Let Your Hair Down
1990
US27
(9 Wo.)US
R&B1
(16 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 27. November 1973
Autor: Norman Whitfield
1974 Heavenly
1990
US43
(9 Wo.)US
R&B8
(16 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 12. Februar 1974
Autor: Norman Whitfield
You’ve Got My Soul on Fire
1990
US74
(6 Wo.)US
R&B8
(11 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 16. Mai 1974
Autor: Norman Whitfield
Happy People
A Song for You
US40
(10 Wo.)US
R&B1
(12 Wo.)R&B
Dance11
(3 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: 21. November 1974
Autoren: Donald Baldwin, Jeffrey Bowen, Lionel Richie
1975 Shakey Ground
A Song for You
US26
(14 Wo.)US
R&B1
(14 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 17. Februar 1975
Autoren: Alphonso Boyd, Eddie Hazel, Jeffrey Bowen
Glasshouse
A Song for You
US37
(10 Wo.)US
R&B9
(12 Wo.)R&B
Dance8
(11 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: 18. Juni 1975
Autor: CharlemagneTM
1976 Keep Holding On
House Party
US54
(6 Wo.)US
R&B3
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 5. Januar 1976
Autoren: Brian Holland, Edward Holland Jr.
Up the Creek (Without a Paddle)
Wings of Love
US94
(4 Wo.)US
R&B21
(11 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 29. April 1976
Autoren: Jeffrey Bowen, Jim Ford, Truman Thomas
Who Are You
Do the Temptations
R&B22
(12 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 23. September 1976
Autoren: Benjamin Wright, David Stuart English,
Glenn Leonard, Otis Williams
1977 In a Lifetime
Hear to Tempt You
R&B21
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Oktober 1977
Autoren: Ron Baker, Ron Tyson
1978 Think for Yourself
Hear to Tempt You
R&B58
(6 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Februar 1978
Autoren: Allan Felder, Norman Harris, Ron Tyson
Bare Back
Bare Back
R&B42
(8 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: September 1978
Autoren: Brian Holland, Edward Holland Jr., Harold Beatty
Ever Ready Love
Bare Back
R&B31
(14 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: November 1978
Autoren: Brian Holland, Edward Holland Jr., Harold Beatty
1980 Power
Power
US46
(9 Wo.)US
R&B11
(13 Wo.)R&B
Dance23
(13 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: April 1980
Autoren: Angelo Bond, Berry Gordy, Jean Marie Mayer
Struck by Lightning Twice
Power
R&B55
(6 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Juli 1980
Autoren: Angelo Bond, William Weatherspoon
Take Me Away
Loving Couples (Soundtrack)
R&B69
(8 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Oktober 1980
aus dem Film Ein Walzer vor dem Frühstück
Autoren: Dean Pitchford, Fred Karlin
1981 Aiming at Your Heart
The Temptations
US67
(5 Wo.)US
R&B36
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 17. Juli 1981
Autor: Charles Simmons
1982 Standing on the Top
Reunion
UK53
(3 Wo.)UK
US66
(8 Wo.)US
R&B6
(17 Wo.)R&B
Dance11
(14 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: 6. April 1982
feat. Rick James
Autor: Rick James
More on the Inside
Reunion
R&B82
(5 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 18. Juni 1982
Autor: Smokey Robinson
1983 Love on My Mind Tonight
Surface Thrills
US88
(3 Wo.)US
R&B17
(15 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Februar 1983
Autoren: Dennis Lambert, Peter Beckett
Miss Busy Body (Get Your Body Busy)
Back to Basics
R&B67
(7 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: September 1983
Autoren: Angelo Bond, Norman Whitfield Jr.
1984 Sail Away
Back to Basics
US84
(8 Wo.)US
R&B13
(18 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Januar 1984
Autoren: Angelo Bond, Norman Whitfield
Treat Her Like a Lady
Truly for You
UK12
(10 Wo.)UK
US48
(14 Wo.)US
R&B2
(21 Wo.)R&B
Dance13
(9 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: 1. Oktober 1984
Autoren: Ali-Ollie Woodson, Otis Williams
1985 My Love Is True (Truly for You)
Truly for You
UK84
(3 Wo.)UK
R&B14
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: 14. Februar 1985
Autoren: Otis Williams, Ron Tyson, Victor Carstarphen
How Can You Say That It’s Over
Truly for You
R&B81
(5 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Juni 1985
Autoren: Mike Himelstein, Tom Keane
Do You Really Love Your Baby
Touch Me
UK88
(2 Wo.)UK
R&B14
(15 Wo.)R&B
Dance49
(2 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: 22. Oktober 1985
Autoren: Luther Vandross, Marcus Miller
1986 Touch Me
Touch Me
R&B63
(7 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Februar 1986
Autoren: Ali-Ollie Woodson, Otis Williams
I’m Facinated
Touch Me
UK84
(3 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: März 1986
Autoren: Jimmy Scott, Mark Baker
A Fine Mess
To Be Continued …
R&B63
(8 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: April 1986
Titellied des Films Ärger, nichts als Ärger
Autoren: Dennis Lambert, Henry Mancini
Lady Soul
To Be Continued …
US47
(11 Wo.)US
R&B4
(20 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Juni 1986
Autor: Mark Holden
To Be Continued …
To Be Continued …
R&B25
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: November 1986
Autoren: Ali-Ollie Woodson, Otis Williams
1987 Someone
To Be Continued …
R&B45
(8 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: April 1987
Autoren: Bill LaBounty, David Anderson
I Wonder Who She’s Seeing Now
Together Again
UK90
(2 Wo.)UK
R&B3
(18 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: August 1987
Mundharmonika-Solo: Stevie Wonder
Autoren: Jimmy George, Louis Pardini
Look What You Started
Together Again
UK63
(2 Wo.)UK
R&B8
(15 Wo.)R&B
Dance23
(6 Wo.)Dance
Erstveröffentlichung: Dezember 1987
Autoren: Mark Holden, Peter Bunetta, Rick Chudacoff
1988 Do You Wanna Go with Me
Together Again
R&B53
(10 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: April 1988
Autoren: Otis Williams, Ron Tyson, Victor Carstarphen
1989 All I Want from You
Special
UK71
(3 Wo.)UK
R&B16
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: August 1989
Autoren: Aaron Smith, Stan Sheppard
Special
Special
R&B10
(16 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Oktober 1989
Autoren: Jimmy Varner, Stan Sheppard
1990 Soul to Soul
Special
R&B12
(14 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Februar 1990
Autor: Brian O’Doherty
1991 The Jones’
Milestone
UK69
(1 Wo.)UK
R&B41
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: November 1991
Autor: Alton Wokie Stewart
1992 My Girl (Reissue)
My Girl (Soundtrack)
DE66
(8 Wo.)DE
UK2
Platin
Platin

(10 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: Februar 1992
Titellied des Films My Girl – Meine erste Liebe
Hoops of Fire
Milestone
R&B68
(7 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: März 1992
Autoren: Jeff Franzel, Nina Ossoff, Porter Carroll
1994 Error of Our Ways
Emperors of Soul
R&B86
(6 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Oktober 1994
Autoren: Dennis Nelson, Melvin Franklin, Otis Williams
1995 Silent Night
Give Love at Christmas
R&B16
(2 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Dezember 1995
Musik: Text: Joseph Mohr (1816), Franz Xaver Gruber (1818)
Original: Hans Hoffman, 1902
1996 Silent Night / My Girl
R&B19
(4 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Dezember 1996
1998 Stay
Phoenix Rising
R&B28
(21 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Juli 1998
verwendet das gleiche Gitarrenriff wie My Girl
Autoren: James Fischer, Narada Michael Walden, Scott Urquhart
1999 This Is My Promise
Phoenix Rising
R&B54
(13 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Dezember 1998
Autor: Theo Peoples
How Could He Hurt You
Phoenix Rising
R&B57
(17 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: Mai 1999
Autoren: Darcy Aldridge, Rex Rideout,
Ronnie Garrett, Tony Kurtis
2000 I’m Here
Ear-Resistible
R&B40
(18 Wo.)R&B
Erstveröffentlichung: April 2000
Autoren: Colin Morrison, Katrina Willis

grau schraffiert: keine Chartdaten aus diesem Jahr verfügbar

Weitere Singles

  • 1961: Oh, Mother of Mine (VÖ: 24. Juli)
  • 1961: Check Yourself (VÖ: 7. November)
  • 1962: Paradise (VÖ: 1. Oktober)
  • 1963: I Want a Love I Can See (VÖ: 18. März)
  • 1963: May I Have This Dance (VÖ: 25. Juni)
  • 1968: Rudolph, the Red-Nosed Reindeer (VÖ: 27. November)
  • 1972: Smiling Faces Sometimes (VÖ: 13. Oktober)
  • 1974: I Need You (VÖ: 22. Februar)
  • 1975: Memories (VÖ: 9. Mai)
  • 1977: Let’s Live in Peace
  • 1978: Mystic Woman (Love Me Over)
  • 1981: Oh, What a Night! (VÖ: Oktober)
  • 1983: Surface Thrills (VÖ: Mai)
  • 1983: Medley (mit The Four Tops; VÖ: September)
  • 1990: One Step at a Time
  • 1991: I’ll Be in Trouble
  • 2009: Something About You
  • 2013: Forever in My Heart (VÖ: November)
  • 2014: We’ll Keep on Rolling (VÖ: 9. Juli)
  • 2014: Why You Wanna Make Me Blue (VÖ: 8. Dezember)

Beitrag als Backgroundchor

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[7]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
DE DE AT AT UK UK US US
1991 The Motown Song
Vagabond Heart
DE21
(18 Wo.)DE
AT22
(8 Wo.)AT
UK10
(8 Wo.)UK
US10
(17 Wo.)US
Erstveröffentlichung: 3. Juni 1991
Rod Stewart mit The Temptations
Autor: Larry John McNally

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1988: The Temptations and the Four Tops (mit The Four Tops)
  • 1991: Live in Concert
  • 2004: The Temptations and the Supremes (mit The Supremes)
  • 2004: The Temptations with Special Guest The Four Tops (mit The Four Tops)
  • 2006: Get Ready: Definitive Performances 1965–1972 (VÖ: 12. September) (US: Doppelplatin×2Doppelplatin )
  • 2007: One Night in London
  • 2007: Live in London
  • 2007: The Temptations Review Featuring Dennis Edwards (mit Dennis Edwards)
  • 2007: Superstar
  • 2008: Live!
  • 2011: The Best of the Temptations on the Ed Sullivan Show

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DE DE UK UK US US R&B R&B
Nummer-eins-Alben DEDE UK1UK US1US R&B17R&B
Top-10-Alben DEDE UK3UK US11US R&B33R&B
Alben in den Charts DE4DE UK18UK US53US R&B57R&B
DE DE UK UK US US R&B R&B Dance Dance
Nummer-eins-Singles DEDE UKUK US4US R&B15R&B DanceDance
Top-10-Singles DEDE UK5UK US15US R&B45R&B Dance1Dance
Singles in den Charts DE3DE UK30UK US53US R&B87R&B Dance7Dance

* The Motown Song ist in dieser Statistik nicht berücksichtigt, da Rod Stewart der Hauptinterpret ist und The Temptations lediglich als Backgroundsänger an der Aufnahme beteiligt sind.

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Silver record icon.svg Silber Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
Vereinigte Staaten (RIAA) Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S Gold record icon.svg 24× Gold24 Platinum record icon.svg 15× Platin15 36.700.000 riaa.com
Vereinigtes Königreich (BPI) Vereinigtes Königreich (BPI) Silver record icon.svg Silber1 Gold record icon.svg 2× Gold2 Platinum record icon.svg Platin1 860.000 bpi.co.uk
Insgesamt Silver record icon.svg Silber1 Gold record icon.svg 26× Gold26 Platinum record icon.svg 16× Platin16

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Chartquellen: Singles Alben UK US
  2. a b c The Billboard Albums von Joel Whitburn, 6th Edition, Record Research 2006, ISBN 0-89820-166-7.
  3. Joel Whitburn: Top R&B Albums 1965–1998, ISBN 0-89820-134-9.
  4. Joel Whitburn: Hot R&B Songs 1942–2010: 6th Edition, ISBN 978-0898201864.
  5. Joel Whitburn: Hot Dance/Disco 1974–2003, ISBN 978-0-89820-156-7.
  6. a b RS500 (Lieder-Liste 2010)
  7. Chartdaten Motown Song: DE, AT, US UK

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]