Tokio Hotel/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tokio Hotel – Diskografie

Tokio Hotel beim Comet (2010)
Veröffentlichungen
Studioalben 5
Livealben 2
Kompilationen 3
EPs 3
Singles 24
Videoalben 7
Musikvideos 22

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der deutschen Pop-Rock-Band Tokio Hotel. Den Quellenangaben zufolge verkauften sie in ihrer Karriere bisher mehr als sechs Millionen Tonträger weltweit. Die erfolgreichste Veröffentlichung ist das Debütalbum Schrei mit rund 1,5 Millionen verkauften Einheiten.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2005 Schrei
1
DreifachgoldDreifachgold

(65 Wo.)
1
DoppelplatinDoppelplatin

(48 Wo.)
3
GoldGold

(53 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 19. September 2005
Verkäufe: + 1.500.000[1]
2007 Zimmer 483
1
(36 Wo.)
2
PlatinPlatin

(11 Wo.)
2
GoldGold

(16 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 23. Februar 2007
Verkäufe: + 287.000
2009 Humanoid
1
(17 Wo.)
8
(5 Wo.)
10
(7 Wo.)
35
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Oktober 2009
Verkäufe: + 12.500
2014 Kings of Suburbia
2
(3 Wo.)
8
(2 Wo.)
11
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. Oktober 2014
2017 Dream Machine
5
(3 Wo.)
10
(2 Wo.)
15
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 3. März 2017

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2007 Zimmer 483 – Live in Europe
* 67
(1 Wo.)
34
(3 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 30. November 2007
Verkäufe: + 5.000
2010 Humanoid City live
* 58
(1 Wo.)
** 300!
Erstveröffentlichung: 16. Juli 2010

* siehe dazugehöriges Studioalbum
** siehe Videoalbum

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
2007 Scream / Room 483
300! 27
(4 Wo.)
26
(7 Wo.)
39
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. Juni 2007
2010 Best Of
300! 300! 97
(1 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 10. Dezember 2010

weitere Kompilationen

  • 2011: Darkside of the Sun

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Tokio Hotel
  • 2010: World Behind My Wall
  • 2011: Darkside of the Sun

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2005 Durch den Monsun
Schrei
1
(22 Wo.)
1
GoldGold

(28 Wo.)
5
(43 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. August 2005
Verkäufe: + 25.000
Schrei
Schrei
5
(18 Wo.)
3
(20 Wo.)
18
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. November 2005
2006 Rette mich
Schrei
1
(11 Wo.)
1
(23 Wo.)
6
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. März 2006
Der letzte Tag
Schrei
1
(11 Wo.)
1
GoldGold

(20 Wo.)
7
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 25. August 2006
Verkäufe: + 15.000
2007 Übers Ende der Welt
Zimmer 483
1
(12 Wo.)
1
(12 Wo.)
2
(13 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. Januar 2007
Spring nicht
Zimmer 483
3
(9 Wo.)
7
(10 Wo.)
21
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. April 2007
An deiner Seite (Ich bin da) / 1000 Meere
Zimmer 483
2
(9 Wo.)
6
(8 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 16. November 2007
2009 Automatisch
Humanoid
5
(9 Wo.)
14
(7 Wo.)
44
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. September 2009
2014 Love Who Loves You Back
Kings of Suburbia
38
(5 Wo.)
39
(2 Wo.)
65
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. September 2014

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Leb’ die Sekunde
  • 2008: Heilig
  • 2010: World Behind My Wall (Deutsche Version: Lass uns Laufen)
  • 2010: Dark Side of the Sun (Deutsche Version: Sonnensystem)
  • 2010: Hurricanes and Suns
  • 2010: Mädchen aus dem All
  • 2014: Run, Run, Run
  • 2014: Girl Got a Gun
  • 2015: Feel It All
  • 2016: Something New
  • 2016: What if
  • 2017: Boy Don’t Cry
  • 2017: Easy
  • 2019: Melancholic Paradise
  • 2019: When it Rains it Pours

Videoalben und Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Videoalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2005 Leb die Sekunde – Behind the Scenes
13
DoppelplatinDoppelplatin

(20 Wo.)
1
PlatinPlatin

(22 Wo.)
39
GoldGold

(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 2. Dezember 2005
Verkäufe: + 173.000
2006 Schrei – LIVE
* 1
GoldGold

(20 Wo.)
*
Erstveröffentlichung: 7. April 2006
Verkaufe: + 65.000
2007 Zimmer 483 – LIVE in Europe
* 3
(2 Wo.)
5
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: 30. November 2007
Verkäufe: + 100.000
2008 Tokio Hotel TV – Caught on Camera
300! 5
(1 Wo.)
3
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Dezember 2008
Verkäufe: + 47.500
2010 Humanoid City live
* 5
(2 Wo.)
1
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Juli 2010
2018 Hinter die Welt
300! 1
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 23. Februar 2018

* siehe dazugehöriges Studioalbum

weitere Videoalben

  • 2011: Darkside of the Sun

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)
2005 Durch den Monsun Sandra Marschner[2]
Schrei / Scream Zoran Bihac[3]
2006 Rette mich Katja Kuhl[4]
Der letzte Tag Daniel Warwick & Christopher Häring[5]
Wir schließen uns ein Daniel Warwick & Christopher Häring[6]
2007 Übers Ende der Welt / Ready, Set, Go! Daniel Warwick[7]
Spring nicht / Don’t Jump Joern Heitmann[8]
Monsoon Daniel Siegler[9]
An deiner Seite (Ich bin da) / By Your Side Hoffmann, Benzner, Roth & Jost[10]
1000 Meere / 1000 Oceans Daniel Siegler[11]
2009 Automatisch / Automatic Craig Wessels[12]
2010 World Behind My Wall Daniel Wolfe[13]
Lass uns laufen Daniel Wolfe[14]
Darkside of the Sun Jim Gable[15]
Hurricanes and Suns
Mädchen aus dem All
2014 Run, Run, Run Gianluca Fellini[16]
Girl Got a Gun Kris Moyes[17]
Love Who Loves You Back Vinnie Hobbs[18]
2015 Feel It All Mattias Erik Johansson[19]
2017 What If Barış Aydınlı[20]
Boy Don’t Cry Baris Aladag[21]

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goldene Schallplatte

  • BelgienBelgien Belgien
    • 2007: für das Album Scream
    • 2007: für die Single Durch den Monsun
    • 2008: für das Album Zimmer 483
    • 2009: für das Album Humanoid[22]
  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2008: für das Album Scream
    • 2009: für das Album Humanoid
  • GriechenlandGriechenland Griechenland
    • 2009: für das Album Humanoid[23]
  • ItalienItalien Italien
    • 2009: für das Album Humanoid
  • PolenPolen Polen
    • 2007: für das Album Zimmer 483
  • PortugalPortugal Portugal
    • 2009: für das Album Humanoid[24]
  • RumänienRumänien Rumänien
    • 2007: für das Album Schrei[25]
  • RusslandRussland Russland
    • 2008: für das Album Zimmer 483 – Live in Europe
    • 2009: für das Album Humanoid
  • SpanienSpanien Spanien
    • 2008: für das Album Scream
    • 2009: für das Album Humanoid[26]
  • UngarnUngarn Ungarn
    • 2006: für das Album Schrei
    • 2007: für das Album Zimmer 483

2× Goldene Schallplatte

  • MexikoMexiko Mexiko
    • 2010: für das Album Scream

Platin-Schallplatte

  • EuropaEuropa Europa
    • 2007: für das Album Schrei
  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2007: für das Album Schrei
    • 2008: für das Album Zimmer 483
  • PolenPolen Polen
    • 2006: für das Album Schrei

3× Goldene Schallplatte

2× Platin-Schallplatte

  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2008: für das Videoalbum Tokio Hotel TV – Caught on Camera
  • RusslandRussland Russland
    • 2007: für das Album Schrei

3× Platin-Schallplatte

  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2007: für das Videoalbum Schrei – Live
    • 2008: für das Videoalbum Leb die Sekunde – Behind the Scenes
  • RusslandRussland Russland
    • 2008: für das Album Zimmer 483
    • 2009: für das Album Scream

Diamantene Schallplatte

  • FrankreichFrankreich Frankreich
    • 2008: für das Videoalbum Zimmer 483 – LIVE in Europe

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Verkäufe Quellen
BelgienBelgien Belgien (BEA) 3 0! P 0! D 75.000 ultratop.be
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 1 3 0! D 400.000 musikindustrie.de
EuropaEuropa Europa (IFPI) 0! G 1 0! D (1.000.000) ifpi.org (Memento vom 27. November 2013 im Internet Archive)
FrankreichFrankreich Frankreich (SNEP) 2 10 1 785.000 infodisc.fr snepmusique.com
GriechenlandGriechenland Griechenland (IFPI) 1 0! P 0! D 6.000 Siehe Einzelnachweise
ItalienItalien Italien (FIMI) 1 0! P 0! D 35.000 fimi.it
MexikoMexiko Mexiko (AMPROFON) 2 0! P 0! D 60.000 amprofon.com.mx
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 4 4 0! D 135.000 ifpi.at, Einzelnachweise
PolenPolen Polen (ZPAV) 1 1 0! D 30.000 bestsellery.zpav.pl
PortugalPortugal Portugal (AFP) 2 1 0! D 40.000 Siehe Einzelnachweise
RumänienRumänien Rumänien (UFPR) 1 0! P 0! D 2.000 Siehe Einzelnachweise
RusslandRussland Russland (NFPF) 2 8 0! D 180.000 2m-online.ru (Memento vom 24. Juli 2011 im Internet Archive)
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 3 0! P 0! D 38.000 hitparade.ch
SpanienSpanien Spanien (Promusicae) 1 0! P 0! D 30.000 elportaldemusica.es
UngarnUngarn Ungarn (MAHASZ) 2 0! P 0! D 13.000 zene.slagerlistak.hu
Insgesamt 26 28 1

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tokio Hotel: Die neue Single vorab als Video auf stern.de. Meldung vom 22. Januar 2007
  2. Regisseur von Durch den Monsun
  3. Regisseur von Schrei
  4. Regisseur von Rette mich
  5. Regisseure von Der letzte Tag
  6. Regisseure von Wir schließen uns ein
  7. Regisseur von Übers Ende der Welt / Ready, Set, Go!
  8. Regisseur von Spring nicht / Don’t Jump
  9. Regisseur von Monsoon
  10. Regisseure von An deiner Seite (Ich bin da) / By Your Side
  11. Regisseure von 1000 Meere / 1000 Oceans
  12. Regisseur von Automatisch / Automatic
  13. Regisseur von World Behind My Wall
  14. Regisseur von World Behind My Wall
  15. Regisseur von Darkside of the Sun
  16. Regisseur von Run, Run, Run
  17. Regisseur von Girl Got a Gun
  18. Regisseur von Love Who Loves You Back
  19. Regisseur von Feel It All
  20. Regisseur von What If
  21. Regisseur von Boy Don’t Cry
  22. Offizielle Pressemitteilung von Universal Music (Memento vom 21. Oktober 2009 im Internet Archive)
  23. Offizielle Pressemitteilung von Universal Music (Memento vom 21. Oktober 2009 im Internet Archive)
  24. Schallplattenauszeichnungen in Portugal 2009 (Memento vom 27. Februar 2010 im Internet Archive)
  25. Tokio Hotel, vanzari de aur in Romania. ziare.com, 8. Januar 2007, abgerufen am 17. Februar 2019 (rumänisch).
  26. Offizielle Pressemitteilung von Universal Music (Memento vom 21. Oktober 2009 im Internet Archive)
  27. Schallplattenauszeichnungen in Portugal 2008 (Memento vom 11. Februar 2009 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]