Tom Drake (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tom „Buddy“ Drake (* 5. August 1918 in Brooklyn, New York City als Alfred Sinclair Alderdice; † 11. August 1982 in Torrance, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler. Zwischen 1940 und 1978 absolvierte er rund 130 Film- und Fernsehauftritte.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tom Drake, geboren als Alfred Alderdice mit schottisch-norwegischen Vorfahren, sammelte Ende der 1930er-Jahre erste Erfahrungen als Schauspieler am Broadway seiner Heimatstadt New York. Er spielte dort in den Stücken Run Sheep Run und Clean Beds, insbesondere der Erfolg des letzteren Stückes machte Hollywood auf ihn aufmerksam. Ab 1940 wurde er in den Filmen von MGM in Nebenrollen besetzt. Eine erste größere Rolle in dem Kriegsdrama The White Cliffs of Dover (1944) fiel dem Filmschnitt zum Opfer.[1] Größeren Erfolg hatte er als Partner von Judy Garland in dem ebenfalls 1944 entstandenen Filmmusical Meet Me In St. Louis. Auch in weiteren Filmen der 1940er-Jahre wurde Drake als der sympathische „Boy Next Door“ eingesetzt. In seiner Hauptrolle im Familienfilm Das Vermächtnis (1946) behauptete er sich neben Darstellern wie Hume Cronyn, Charles Coburn, Jessica Tandy und Gladys Cooper. In dem Filmmusical Words and Music (1948) trat er an der Seite von Mickey Rooney als Erzähler der Filmstory auf.

Eine seiner letzten großen Filmrollen hatte er in Mr. Belvedere Goes to College (1949) neben Clifton Webb und Shirley Temple. Ab Anfang der 1950er-Jahre bekam er beim Wesentlichen nur noch Nebenrollen in Filmen, während er zugleich in zahlreichen Fernsehserien Gastrollen übernahm. Eine nennenswerte Charakterrolle hatte er 1959 im Film Warlock, wo er den Boss einer kriminellen Bande verkörperte. Etwa ab 1970 machte er nur noch sporadische Film- und Fernsehauftritte, stattdessen baute er sich einen Zweitberuf als Gebrauchtwagenhändler auf.[2] Der Schauspieler verstarb 1982 im Alter von 64 Jahren an einer Lungenkrebs-Erkrankung. Er ist auf dem Holy Cross Cemetery von Culver City begraben.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tom Drake bei Allmovie
  2. Tom Drake bei Allmovie