Transporter: Die Serie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Transporter: Die Serie
Originaltitel Transporter: The Series
Produktionsland Kanada,
Vereinigte Staaten,
Frankreich,
Deutschland
Originalsprache Englisch
Jahr(e) 2012–2014
Produktions-
unternehmen
HBO Canada
HBO
M6
RTL (Staffel 1)
Länge ca. 45 Minuten
Episoden 24 in 2 Staffeln
Genre Actionserie
Produktion Susan Murdoch
Klaus Zimmermann
Idee Luc Besson
Musik Nathaniel Méchaly
Erstausstrahlung 11. Oktober 2012 (Deutschland) auf RTL
Besetzung

Transporter: Die Serie (Originaltitel: Transporter: The Series) ist eine international koproduzierte Actionserie, die auf den The-Transporter-Filmen von Luc Besson basiert. Die Serie wird von den Sendern HBO, HBO Canada, dem französischen Sender M6 und RTL produziert,[1] welche mit Ausnahme von HBO die Serie auch ausstrahlen. Die Erstausstrahlung fand am 11. Oktober 2012 beim deutschen Sender RTL statt. Nach zwei Staffeln wurde die Serie offiziell abgesetzt.[2]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie erzählt die Geschichte der drei The-Transporter-Filme nicht neu, sondern knüpft an sie an.

Frank Martin, ein ehemaliger Elitesoldat, lebt nun an der Mittelmeerküste Südfrankreichs. Offiziell führt er ein zurückgezogenes, beschauliches Leben, aber in Wahrheit verdient er seinen Lebensunterhalt als Fahrer (er bevorzugt die Bezeichnung Transporter), der für mitunter zwielichtige Kunden gefährdete Personen oder brisante Objekte transportiert, wodurch er immer wieder in große Gefahr gerät. Unterstützt wird er dabei in Staffel 1 von Carla, die ihm seine Aufträge vermittelt und ihn mit Informationen versorgt, und vom Mechaniker Dieter. Der französische Inspektor Tarconi weiß über Franks Geschäfte Bescheid, hat sich aber damit abgefunden, dass er ihn nicht überführen kann, und mittlerweile sogar ein freundschaftliches Verhältnis zu ihm entwickelt.

In Staffel 2 hat er Cat mit im Team. Anstatt wie Carla nur telefonisch zu organisieren ist diese fast immer mit am Ort des weltweiten Geschehens mit dabei. Jules Faroux ist ab Folge 19 als Mechaniker und Computerexperte dabei.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pilotfolge wurde vom langjährigen Lost-Produzenten Stephen Williams realisiert.[3] Weitere Regisseure sind Bruce McDonald (Degrassi: The Next Generation, Queer as Folk) und Andy Mikita (Stargate Universe und Syfys Sanctuary – Wächter der Kreaturen). Chris Vance übernimmt in der Serie die Rolle des „Transporters“ Frank Martin von Jason Statham,[4] welcher die Figur in den Transporter-Filmen porträtierte. Die ungarische Schauspielerin Andrea Osvárt spielt die weibliche Hauptrolle in der Serie,[4] eine frühere CIA-Agentin, die Frank Martin bei der Organisation seiner Missionen unterstützt.

François Berléand setzt seine Rolle des Inspektor Tarconi aus der Filmvorlage fort.[3]

Für die erste Staffel wurden 12 Episoden geordert, welche mit einem Budget von 43 Millionen US-Dollar ausgestattet wurden.[1]

Die ersten 5 Folgen der Serie wurde von RTL im deutschsprachigen Sendegebiet ab dem 11. Oktober 2012 um 20.15 gezeigt, die nächsten 5 ab dem 15. November 2012 erst um 21.15 Uhr.[5] Für die letzten beiden wurde kein Ausstrahlungstermin angekündigt.

Anfang August 2013 wurde die Produktion einer zweiten Staffel angekündigt, in der Frank Spotnitz als neuer Showrunner für die Serie fungieren soll.[6] Im Januar 2014 wurde bekanntgegeben, dass die zweite Staffel in das Programm vom US-amerikanischen Kabelsender TNT aufgenommen wurde, welcher zuvor schon die erste Staffel zeigte. Die Dreharbeiten zu den neuen Folgen begannen im Februar 2014.[7]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Staffel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Gesamt Folge in der Staffel Folge nach deutscher Reihenfolge Deutscher Titel Englischer Titel Regie Drehbuch Deutsche Erstausstrahlung
1 1 7 Tod dem Fortschritt! Trojan Horsepower Brad Turner Mahin Choudhary, David Kashyap & Steve Lightfood 29. November 2012
2 2 5 Vergeltung! Payback Brad Turner & Bruce McDonald Alexander Ruemelin, Joseph Mallozzi & Paul Mullie 8. November 2012
3 3 1 Eine neue Mission! The General's Daughter Stephen Williams Alexander Ruemelin, Joseph Mallozzi & Paul Mullie 11. Oktober 2012
4 4 2 Vaterliebe Harvest Andy Mikita & Brad Turner Carl Binder 18. Oktober 2012
5 5 4 Plan B. Dead Drop T.J. Scott Benjamin Sokolowski, Carl Binder & Steve Bailie 1. November 2012
6 6 8 Blutdiamanten Hot Ice Brad Turner Steve Bailie 6. Dezember 2012
7 7 11 Im Namen der Ehre Give the Guy a Hand George Mihalka Katie Ford -
8 8 6 Große Haie und kleine Fische Sharks Bruce McDonald Joseph Mallozzi & Paul Mullie 15. November 2012
9 9 9 Die letzten Stunden von Paris City of Love Brad Turner & Andy Mikita Alexander Ruemelin 13. Dezember 2012
10 10 3 Echt falsch Switch Andy Mikita Joseph Mallozzi & Paul Mullie 25. Oktober 2012
11 11 12 Wettlauf gegen die Zeit 12 Hours Bruce McDonald & Brad Turner Carl Binder -
12 12 10 Cherchez la femme Cherchez La Femme Brad Turner Steve Lightfoot 20. Dezember 2012

Staffel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Gesamt Folge in der Staffel Folge nach deutscher Reihenfolge Deutscher Titel Englischer Titel Regie Drehbuch Deutsche Erstausstrahlung
13 1 1 Sein oder nichtsein 2B or not 2B Eric Valette Frank Spotnitz 22. Januar 2016
14 2 2 Wie in alten Zeiten We go back Eric Canuel Ben Harris 29. Januar 2016
15 3 4 Sex, Lügen und Videos Sex, Lies and Video Tapes Stefan Pleszczynski Francesca Gardiner 12. Februar 2016
16 4 5 Kawumm! Boom Eric Valette Frank Spotnitz 19. Februar 2016
17 5 3 Hoffnungszeichen Beacon of hope Eric Canuel Jeffrey Allan Schechter 5. Februar 2016
18 6 6 Die Diva The Diva Stefan Pleszczynski Smita Bhide 26. Februar 2016
19 7 7 Transporter x 2 T2 Stefan Pleszczynski Frank Spotnitz 4. März 2016
20 8 8 Chimäre Chimera P. J. Pesce Amira El Nemr & Francesca Gardiner 11. März 2016
21 9 9 Tödliche Nebenwirkungen Euphro Eric Valette Ben Harris 18. März 2016
22 10 10 Vertrauen Trust P.J. Pesce Jeffrey Allan Schechter 25. März 2016
23 11 11 Millionenschwerer Galopp Sixteen hands Gregory Lemaire Smita Bhide 1. April 2016
24 12 12 Endspiel Endgame Eric Valette Frank Spotnitz & Ben Harris 8. April 2016

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frank Martins Dienstwagen ist ein Audi A8 in der 3. Generation in einer Sonderschutzausführung. Dieses Modell ist lediglich mit Automatikgetriebe im freien Handel erhältlich, im Film wird allerdings in kurzen Sequenzen ein manueller Schalthebel inkl. zugehöriger Pedalerie (entspricht einem Handschaltgetriebe) gezeigt.

Die Serie ist von auffälligen Produktplatzierungen geprägt. Als Autos der Bösewichte dienen z.B. in jeder Folge der ersten Staffel Mercedes-Benz M-Klasse-Geländewagen. Die Mobiltelefone werden fast ausschließlich durch das iPhone 4 repräsentiert.

Mit Charly Hübner, dessen Figur in Folge 1 von Staffel 2 stirbt, hat auch ein deutscher Schauspieler eine feste Rolle in der Serie. Hannes Jaenicke und Uwe Ochsenknecht haben Gastauftritte.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Scott Roxborough: RTL Joins HBO's 'Transporter' Series as Co-Producer. The Hollywood Reporter, 20. Mai 2011, abgerufen am 21. Juni 2011.
  2. Trevor Kimball: Transporter: The Series: Cancelled; No Season Three, 26. November 2015 (englisch)
  3. a b Lesley Goldberg: 'Transporter': 'Lost's' Stephen Williams to Helm Pilot (Exclusive), The Hollywood Reporter vom 23. Juni 2011
  4. a b Cinemax's 'Transporter' Series Casts Male & Female Leads. Deadline.com. 20. Mai 2011. Abgerufen am 21. Juni 2011.
  5. Transporter on fernsehserien.de
  6. Transporter: Frank Spotnitz wird neuer Showrunner. In: Serienjunkies.de. 1. August 2013. Abgerufen am 9. November 2013.
  7. Transporter: TNT nimmt die 2. Staffel der Serie in sein Herbstprogramm auf. In: Serienjunkies.de. 24. Januar 2014. Abgerufen am 24. Januar 2014.
  8. Mariano Glas: Transporter: Hannes Jaenicke, Uwe Ochsenknecht und Charly Hübner, Serienjunkies.de, 28. Juli 2011