Tuomas Iisalo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tuomas Iisalo (* 29. Juli 1982) ist ein finnischer Basketballtrainer. Er ist seit März 2016 Cheftrainer der Crailsheim Merlins.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Iisalo, der in den 1980er Jahren als Kind vier Jahre lang in Berlin lebte,[1] war während seiner Spielerzeit unter anderem für die finnischen Erstligisten Honka Espoo, Kouvolan Kouvot und Torpan Pojat Helsinki aktiv. Der 1,95 Meter große Flügelspieler gewann zweimal den nationalen Pokalwettbewerb und spielte für die finnische A-Nationalmannschaft unter anderem bei den Europameisterschaften 2009 und 2011.[2] Er bestritt 57 A-Länderspiele.[3]

Nach dem Ende seiner Spielerkarriere übernahm Iisalo in der Saison 2014/15 das Cheftraineramt beim Erstligisten Tapiolan Honka und war danach Assistenztrainer der weiblichen U15-Nationalmannschaft Finnlands.[4] Im März 2016 wurde er vom deutschen Bundesligaverein Crailsheim Merlins verpflichtet.[5] Der Klassenerhalt in der Bundesliga wurde zwar verpasst, doch Iisalo erhielt eine Vertragsverlängerung und betreute die Mannschaft nach dem Abstieg in der 2. Bundesliga ProA.[6]

Im Spieljahr 2017/18 führte Iisalo die Crailsheimer als Vizemeister der zweiten Liga[7] in die Bundesliga zurück.[8] Er schaffte mit Crailsheim in der Saison 2018/19 den Klassenerhalt in der Bundesliga, was erst nach einem Sieg am letzten Spieltag feststand und aufgrund der Umstände als „Wunder“ bezeichnet wurde.[9] Zu Beginn des Spieljahres 2019/20 entwickelte sich Crailsheim unter Iisalos Leitung zur Überraschungsmannschaft in der Bundesliga und stand nach fünf Siegen aus den ersten fünf Spielen auf dem ersten Tabellenrang.[10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Südwest Presse Online-Dienste GmbH: Merlins-Trainer Tuomas Iisalo: Ein Finne für die Familie. In: swp.de. 17. Mai 2016 (swp.de [abgerufen am 13. März 2017]).
  2. Tuomas Iisalo | EuroBasket (2011) | FIBA Europe. Abgerufen am 13. März 2017.
  3. Tuomas Iisalolle kaksivuotinen jatkopesti Crailsheim Merlinsiin - Suomen Koripalloliitto ry. Abgerufen am 13. März 2017 (finnisch).
  4. Crailsheim Merlins - Herzlich Willkommen, Tuomas Iisalo! Abgerufen am 13. März 2017.
  5. Südwest Presse Online-Dienste GmbH: Ingo Enskat über sein Aus und den neuen Merlins-Coach. In: swp.de. 15. März 2016 (swp.de [abgerufen am 13. März 2017]).
  6. Südwest Presse Online-Dienste GmbH: Tuomas Iisalo bleibt Headcoach der Merlins. In: swp.de. 14. April 2016 (swp.de [abgerufen am 13. März 2017]).
  7. 2. Basketball-Bundesliga | RASTA Vechta ist ProA Meister 17/18 – neuer Außenauftritt der 2. Liga ab Juli 2018. Abgerufen am 6. Mai 2018.
  8. 2. Basketball-Bundesliga | Aufstieg für Vechta & Crailsheim. Abgerufen am 6. Mai 2018.
  9. HAKRO Merlins Crailsheim schaffen das Wunder. Abgerufen am 13. Mai 2019.
  10. RP ONLINE: Basketball-Bundesliga: Überraschungsteam aus Crailsheim erobert die Tabellenführung. Abgerufen am 2. November 2019.