U-14-Fußball-Asienmeisterschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
U-14-Fußball-Asienmeisterschaft
Verband AFC
Erstaustragung 2014
Mannschaften 8
Spielmodus Rundenturnier (2 Gruppen à 4 Teams)
K.-o.-System ab Halbfinale
Titelträger IrakIrak Irak (1. Titel)
Website www.the-AFC.com

Die U-14-Fußball-Asienmeisterschaft ist ein Fußballwettbewerb zwischen den besten asiatischen Nationalmannschaften für männliche Fußballspieler unter 14 Jahren und wurde erstmals 2001 ausgespielt. Organisiert wird die Meisterschaft von der Asian Football Confederation (AFC) und soll ab 2014 im 2-Jahres-Rhythmus ausgetragen werden.

Aktuell qualifizieren sich 8 Teams für die Endrunde, wo in zwei Gruppen zu 4 Teams gespielt wird. Die jeweils beiden Gruppenbesten spielen danach über Kreuz die Halbfinals. Deren Sieger ermitteln im Finale den Turniersieger. Der dritte Platz wird nicht ausgespielt.

Die Turniere im Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Gastgeber Finale Spiel um Platz 3 bzw. Halbfinalisten
Sieger Ergebnis Zweiter Platz Dritter Platz Ergebnis Vierter Platz
2001
Details
Thailand JapanJapan
Japan
3:2 ThailandThailand
Thailand
Korea SudSüdkorea
Südkorea
1:0 China VolksrepublikVolksrepublik China
China
2005
Details
U13-Turnier lediglich in regionalen Gruppen ausgetragen
2014
Details
Iran IrakIrak
Irak
3:0 Korea NordNordkorea
Nordkorea
Korea SudSüdkorea
Südkorea
nicht ausgetragen IranIran
Iran

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]