Uwel Hernandez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Uwel Hernandez Boxer
Daten
Geburtsname Uwel Mejias Hernandez
Geburtstag 14. Oktober 1992
Geburtsort Havanna, Kuba
Nationalität DeutschlandDeutschland Deutsch
Gewichtsklasse Supermittelgewicht
Stil Rechtsauslage
Kampfstatistik als Profiboxer
Kämpfe 12
Siege 11
K.-o.-Siege 7
Niederlagen 1
Profil in der BoxRec-Datenbank

Uwel „Hector“ Mejias Hernandez (* 14. Oktober 1992 in Havanna, Kuba) ist ein deutscher Profiboxer kubanischer Herkunft und amtierender Deutscher Meister des BDB im Supermittelgewicht.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren am 14. Oktober 1992 in Havanna, Kuba, wanderte Hernandez mit seiner Mutter im Jahr 2000 nach Deutschland aus. Sie wohnten zunächst bei Verwandten in Erding, wo er auch an der Herzog-Tassilo-Realschule seinen Schulabschluss erwarb. Schon als Jugendlicher war er sportbegeistert und betrieb Bodybuilding, sowie Judo und Leichtathletik beim TSV 1862 Erding. Als 17-Jähriger fing er beim KBV Erding das Boxen an.

Hernandez ist Vater einer Tochter und lebt in Erding.[1]

Sportliche Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karriere als Amateur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um seine Muskeln abzubauen und seine Beweglichkeit zu steigern, begann er zunächst mit Kickboxen. Der Erdinger Mehmet Meier wurde sein Trainer und Hernandez bestritt seine ersten Wettkämpfe bei Nachwuchsturnieren, so gewann er beispielsweise den ersten Platz in seiner Gewichtsklasse beim 18. Newcomer-Turnier in Schweinfurt im Jahr 2011 und den zweiten Platz bei den bayerischen Meisterschaften in der Kategorie Herren bis 75 kg (Vollkontakt).[2][3]

Schließlich entschloss er sich zum Boxen und wechselte zur Box-Abteilung des TSV 1860 München.[1]

Karriere als Profi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2017 ist Hernandez Profi und Teil des Lionssport Promotion Boxstalls.[1] Von zwölf Profikämpfen konnte er elf gewinnen (7 KO-Siege) und musste sich einmal geschlagen geben.[4][5][6]

Nach seiner Punktniederlage im Jahr 2019 gegen den Berliner Björn Schicke im Wettkampf um den Titel Deutscher Meister im Supermittelgewicht des BDB, gewann Hernandez den Titel im darauf folgenden Jahr. Er setzte seinen Gegner Chris Hermann in dem auf zehn Runden angesetzten Kampf nach zwei Runden KO.[1]

Liste der Profikämpfe[4][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

11 Siege (7 K. o.-Siege), 1 Niederlagen
Jahr Tag Ort Gegner Ergebnis für Hernandez
2017 08. Juli 2017 DeutschlandDeutschland Leo's Boxgym, München Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Branislav Malinovic Punktsieg (4 Runden)
14. Oktober 2017 DeutschlandDeutschland Autofabrik Allgäu, Kempten Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Adnan Hadzihajdic Punktsieg (4 Runden)
2018 10. Februar 2018 DeutschlandDeutschland Leo's Boxgym, München Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Borislav Gligoric Sieg/TKO 6. Runde
21. April DeutschlandDeutschland Hochlandhalle, Weilheim, Deutschland Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Dragoljub Stanojevic Sieg/TKO 2. Runde
02. Juni 2018 DeutschlandDeutschland weeArena, Bad Tölz Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Mirza Ganic Sieg/TKO 1. Runde
01. Dezember 2018 DeutschlandDeutschland Leo's Boxgym, München IsraelIsrael Daniel Sturkovich Sieg/TKO 3. Runde
2019 15. Juni 2019 DeutschlandDeutschland Sport- und Kongresshalle, Schwerin DeutschlandDeutschland Björn Schicke Punktniederlage (10 Runden)
13. Juli 2019 DeutschlandDeutschland Circus Krone, München Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Davor Matic Sieg/KO 3. Runde
2020 13. Juli 2020 DeutschlandDeutschland EWS Arena, Göppingen UngarnUngarn Gyorgy Varju Sieg/KO 1. Runde
19. Dezember 2020 DeutschlandDeutschland Leo's Boxgym, München DeutschlandDeutschland Chris Hermann Sieg/KO 2. Runde
2021 20. März 2020 DeutschlandDeutschland Leo's Boxgym, München KroatienKroatien Frane Radnic Punktsieg (6 Runden)
19. Juni 2021 DeutschlandDeutschland Leo's Boxgym, München UkraineUkraine Serhii Ksendzov Punktsieg (8 Runden)

Erfolge (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Titel als Profi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Stand: 13. Oktober 2021, Supermittelgewicht)[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Uwel "Hector" Hernandez in der BoxRec-Datenbank

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Wolfgang Krzizok: Uwel Hernandez: Mit einem Schlag Deutscher Meister. Münchner Merkur, 30. Dezember 2020, abgerufen am 8. Oktober 2021.
  2. Passauer Neue Presse (Hrsg.): Altöttinger Kickboxer erkämpfen drei Siege. 26. November 2011.
  3. Regina Vossenkaul: Timo Grötsch trifft und jubelt. Main-Post, 29. Oktober 2012, abgerufen am 8. Oktober 2021.
  4. a b c Uwel Hernandez - Pro Boxing Career. BoxRec, abgerufen am 8. Oktober 2021.
  5. Münchner Merkur (Hrsg.): "Der harte Hund" wird weichgekocht - Uwel Hernandez gewinnt Profikampf. 24. März 2021.
  6. Uwel "Hector" Hernandez. Abgerufen am 8. Oktober 2021.