Vélodrome National

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vélodrome National
140201 Velodrome.jpg
Das Vélodrome National (2014)
Daten
Ort FrankreichFrankreich Montigny-le-Bretonneux
Koordinaten 48° 47′ 16″ N, 2° 2′ 5″ OKoordinaten: 48° 47′ 16″ N, 2° 2′ 5″ O
Eigentümer Société Vélopolis
Baubeginn 2011
Eröffnung Januar 2014
Kosten 68 Millionen Euro
Architekt Chabanne & Partenaires Architectes
Agence Ter Paysagistes-Urbanistes
Ralph Schürmann (Radrennbahn)
Kapazität 5000
Veranstaltungen

Das Vélodrome National ist eine Halle mit Radrennbahn im französischen Montigny-le-Bretonneux, rund 35 Kilometer vom Pariser Zentrum entfernt. Der französische Radsportverband Fédération Française de Cyclisme hat dort seinen Sitz.

Das Vélodrome National wurde am 13. Januar 2014 eröffnet, und am 30. Januar fand die erste große Veranstaltung statt, ein Nationalwettkampf zwischen Bahnradsportlern aus Großbritannien und Frankreich.[1] Am Tag darauf verbesserte der 102-jährige Robert Marchand im neuen Velodrom seinen eigenen Stundenweltrekord in der Altersgruppe +100 auf 26,952 Kilometer.[2]

Ursprünglich wurde das Velodrom für die Olympischen Spiele 2012 geplant, für die sich Paris beworben, aber nicht den Zuschlag bekommen hatte. Die Radrennbahn weist die erforderliche Länge von 250 Metern auf, um für offizielle internationale Wettkämpfe genutzt werden zu können. Der Gebäudekomplex, der im Außengelände über eine BMX-Fläche verfügt, kostete 68 Millionen Euro. 75 Prozent der Kosten wurden aus der nationalen Lotterie aufgebracht.[1] Der Innenraum kann auch für Badminton und andere Sportarten genutzt werden sowie für Großveranstaltungen.

Vom 18. bis 22. Februar 2015 werden im Vélodrome National die UCI-Bahn-Weltmeisterschaften ausgetragen.

Vorgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seitdem im Jahre 1959 das Vélodrome d’Hiver abgerissen worden, gab es in Frankreich keine geschlossene Radrennbahn mehr. Es wird erzählt, dass sich ein französischer Sprinterstar anlässlich seiner Ehrung mit dem Ordre national du Mérite 1966 bei Präsident de Gaulle persönlich darüber beklagt haben soll. De Gaulle habe ihm daraufhin den Bau einer Bahn in der Île-de-France versprochen.[1]

Seither gab es jedoch nur eine mobile Radrennbahn im Palais Omnisports de Paris-Bercy, die zeitweilig für Großereignisse wie den Prix des Nations aufgebaut wurde; die Bahnradsportler aus der Region Paris trainierten auf der kurzen 166-Meter-Bahn im Trainingszentrum des Institut National du Sport, de l'Expertise et de la Performance (INSEP).[1] 2012 wurde im Norden Frankreich das Vélodrome Couvert Régional Jean Stablinski eröffnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Vélodrome National – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Barry Ryan: France inaugurates new Paris velodrome with exhibition win over Great Britain. 31. Januar 2014, abgerufen am 11. Februar 2014 (englisch).
  2. Franzose bricht mit 102 Jahren eigenen Radsport-Rekord. Yahoo! Nachrichten, 31. Januar 2014, abgerufen am 31. Januar 2014.