Weißrussischer Journalistenverband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Der Artikel wurde aus der englischsprachigen Wikipedia übersetzt, weil der Verband Träger des Sacharow-Preises ist. Allerdings sind die Informationen in einem bedauernswerten Zustand, vor allem, was die Quellen angeht. Um Mithilfe wird gebeten.
Bitte hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Der Weißrussische Journalistenverband (BAJ) (weißrussisch Беларуская асацыяцыя журналістаў Biełaruskaja Asacyjacyja Žurnalistaǔ) ist eine Nicht-Regierungsorganisation in Weißrussland. Er hat das Ziel, die freie Meinungsäußerung und den Erhalt auf das Recht zur Verbreitung von Informationen zu gewährleisten und die professionellen Standards des Journalismus zu fördern.

Der Verband wurde im Jahr 1995 gegründet.[1] Der BAJ ist Mitglied der Internationalen Journalisten-Föderation, der European Federation of Journalist und ein Partner der Organisation Reporter ohne Grenzen. Er beobachtet seit 1998 ständig Verstöße gegen die Meinungs- und Medienfreiheit. Seit 2000 veröffentlicht BAJ ein Fachmagazin Abajour.[2]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Profile. In: baj.by. 2016, abgerufen am 27. Oktober 2016.
  2. The Belarusian Association of Journalists (PDF) auf europarl.europa.eu.
  3. Weissrussischer Journalistenverband ausgezeichnet. In: Neue Zürcher Zeitung. 12. Juni 2003 (nzz.ch).
  4. The Belarusian Association of Journalists – Sakharov Prize Laureate 2004. europarl.europa.eu, abgerufen am 29. Oktober 2016.
  5. 2011 Freedom Awards. In: Atlantic Council. 10. Juni 2011, abgerufen am 29. Oktober 2016.