Wikipedia Diskussion:Literatur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WD:LIT, WD:L
Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit 7 Tagen mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind.

Listen mit Patenten[Quelltext bearbeiten]

Hallo, immer wieder begegnen mir Listen in denen Patente unkommentiert aufgeführt werden (entweder im Abschnitt Literatur oder gar als separaten Abschnitt). Da Patente im allgemeinen eher schwer verständlich sind und in der Regel auch kein Hintergrundwissen vermitteln, halte ich es für sinnvoll solche Listen einzuschränken. Mir war auch so, als wenn auf einer der Richtlinien-Seiten dazu schon etwas geschrieben wurde. Leider finde ich die Stelle nicht mehr. Wie seht ihr das? --Cepheiden 07:35, 26. Feb. 2011 (CET)

Präzisierung offenbar notwendig[Quelltext bearbeiten]

Bitte folgende Diskussion hier verfolgen - ich denke, hier ist eine Präzisierung der Richtlinie notwendig. --KarlV 12:42, 10. Dez. 2015 (CET)

Selfpublishing und Relevanz[Quelltext bearbeiten]

Hi an alle,

ich bin demnächst auf der Frankfurter Buchmesse und werde da auch mit Personen aus dem Selfpublishingbereich (Verlagsvertreter und Autoren) sprechen. Die RKs sind ja soweit klar, dass Selfpublishing-Bücher nicht zu der Literatur zählen, die wir bezüglich Relevanzkriterium mitzählen – außer das Buch hat relevanz-schaffende öffentliche oder fachliche Aufmerksamkeit bekommen.
Meine zwei Fragen an die Experten:

  • Ist das so weiterhin richtig oder wird das in der Praxis anders gehandhabt?
  • Gab oder gibt es irgendwo in WP Diskussion/MBs o.ä. über die Einordnung von Selfpublishing-Büchern/-Autoren, die man gelesen haben sollte?

Danke, --Jens Best (Diskussion) 16:53, 28. Sep. 2017 (CEST)

WD:WEB#Wikibooks[Quelltext bearbeiten]

Vieleicht auch für die Literaten von Interesse. --Habitator terrae (Diskussion) 20:12, 9. Mai 2018 (CEST)

Auch in der Vorlage: Reihentitel des Verlages hinter Verlag, Ort und Erscheinungsjahr stellen?[Quelltext bearbeiten]

Siehe hierzu: Diskussion Zitierregeln. --Georg Hügler (Diskussion) 08:43, 5. Dez. 2018 (CET)

Hat vielleicht jemand Interesse ...[Quelltext bearbeiten]

sich an den RK-Diskussionen zu Wikipedia Diskussion:Relevanzkriterien#Wikipedia:Relevanzkriterien#Verlage und Wikipedia Diskussion:Relevanzkriterien#Wikipedia:Relevanzkriterien#Verlage > Wissenschaftsverlage o.ä. zu beteiligen? Es geht u.a. mal wieder darum, ob Verlage mit "normalen" Wirtschaftsunternehmen gleichgesetzt oder/und Ersteller von Selbstpublikationen wie Verlage angesehen werden sollen bzw. können ... Grüße --FelaFrey (Diskussion) 18:01, 4. Jun. 2020 (CEST)

Über Relevanz zu entscheiden ist sehr schwierig und wohl in jedem Einzelfall anders. Kann es überhaupt eindeutige allgemeine Relevanzkriterien geben? Und: Was heute als relevant oder nicht relevant eingeschätzt wird, kann morgen schon anders sein. Schließlich ist es wohl nicht zu vermeiden, daß bei der Beurteilung von Relevanz POV eine Rolle spielt. Ein neutrales Urteil ist da wohl kaum möglich. --Lothar W. Pawliczak (Diskussion) 10:23, 21. Apr. 2021 (CEST)

Fremdsprachige Literatur[Quelltext bearbeiten]

Deutschsprachige Literatur ist gegenüber gleichwertiger fremdsprachiger Literatur in der Regel zu bevorzugen. Angeregt durch Diskussion:Neokonservatismus#WP:Dritte Meinung interessiert mich, warum wir überhaupt in der Deutschen Wikipedia fremdsprachige Literatur angeben. Status Quo scheint mir, dass englische Literatur toleriert wird, anderssprachliche Literatur aber üblicherweise kaum angegeben wird, beispielsweise Wladimir Iljitsch Lenin#Literatur. Gab es dazu schon eine Grundsatzdiskussion? --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 09:29, 21. Apr. 2021 (CEST)

Die Literaturangaben sind ein Spiegel dessen, auf welche Quellen sich der jeweilige WIKIPEDIA-Artikel stützt, nicht mehr und nicht weniger. Allerdings kommt es schon vor, wie ich gelegentlich festgestellt und korrigiert habe, daß im Artikel etwas steht, was im Widerspruch zur angegebenen Literatur steht oder durch die nicht gestützt wird. Niemand ist daran gehindert, Literatur in irgendeiner Fremdsprache anzugeben, sollte dann aber aus dem Originaltext und zusätzlich ins Deutsche übersetzt zitieren. --Lothar W. Pawliczak (Diskussion) 10:13, 21. Apr. 2021 (CEST)
Von mir aus könnte der Satz auch entfernt werden. Ein Wikipedia-Artikel sollte möglichst auf der besten und maßgeblichen Literatur zum Thema beruhen und diese sollte dann auch natürlich im Literaturabschnitt aufgeführt werden. Diese Literatur ist halt in vielen Bereichen mittlerweile auf Englisch. Es ist ein absolutes no-Go, wenn man eine exzellente (englischsprachige) Literaturangabe gegen eine schlechtere austauscht, nur weil diese auf Deutsch ist. --Orci Disk 10:27, 21. Apr. 2021 (CEST)
Um einmal einen bewusst "Wikipedia-fernen" Vergleich anzubieten: Im Patentrecht gibt es die rechtliche Fiktion des "Fachmanns", der grundsätzlich jeder Sprache mächtig ist. Wenn es also eine Publikation gibt, deren Inhalt einer Patentanmeldung entgegenstehen könnte, ist es völlig gleichgültig, ob diese auf Deutsch, Englisch, Russisch, Japanisch oder Suaheli verfasst wurde: Der Inhalt gilt dem Fachmann als zugänglich. Nun sind die Ansprüche an die Erstellung einer Enzyklopädie sicherlich nicht ganz mit der Arbeit des Patentamtes vergleichbar; aber eine Gemeinsamkeit existiert doch darin, dass es darauf ankommt, ein Thema richtig, umfassend und vollständig zu verstehen und darzustellen - und in dieser Hinsicht erscheinen mir zumindest Vorzugsregelungen für eine bestimmte Sprache dem eigentlichen Sinn des Unternehmens entgegenzustehen. Zumindest sollte eine derartige Regelung in der Praxis so liberal gehandhabt werden, dass ein Ausschuss von Literatur aus einem Artikel nicht ausschließlich auf ihre Fremdsprachigkeit gestützt werden sollte. Gruß--Ringwoodit (Diskussion) 11:10, 21. Apr. 2021 (CEST)

Vermutlich hat englisch eine Sonderrolle, aber es wird nicht ausgesprochen. Gibt es denn Beispiele wo die beste und und maßgebende Literatur russisch, chinesisch oder arabisch ist? --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 10:38, 21. Apr. 2021 (CEST)

Französisch: Jacques Brel#Literatur und sogar ausschließlich französisch: Orly (Chanson)#Literatur. Französische Chansons werden halt in allererster Linie in der französischen Literatur behandelt. Mit der deutschsprachigen Literatur kratzt man da nur an der Oberfläche. Und in Diskussion:Katze in der leeren Wohnung wurde mir bei der Artikelkandidatur sogar vorgeworfen, nicht die polnische Literatur ausgewertet zu haben. Das ist zwar ein Extremstandpunkt, den ich so nicht teile, der aber wie man sieht von Teilen der Community vertreten wird. --Magiers (Diskussion) 10:46, 21. Apr. 2021 (CEST)
Analog bei Francesco Guccini#Literatur: die wesentliche Literatur zu einem italienischen Cantautore ist natürlich Italienisch. --Magiers (Diskussion) 11:08, 21. Apr. 2021 (CEST)
Wenn es als Belege einzelner Informationen bei relevanten Artikeln nur fremdsprachige Texte gibt, hat man die Möglichkeit nichts zu schreiben, weil man es nicht mit deutschsprachigen Einzelnachweisen belegen kann, oder die Aussagen werden mit Belegen in einer Sprache zu versehen, die bei der wissenschaftlichen Bearbeitung des Themas üblich und angemessen ist. Vielleich findet sich jemand, der die fremdsprachigen Einzelnachweise durch deutschsprachige ersetzen kann.--Christian Köppchen (Diskussion) 14:40, 21. Apr. 2021 (CEST)

Ich denke man muss Einzelnachweise und Literatur unterscheiden. Bei Einzelnachweisen kann man durchaus eine fremdsprachige bevorzugen, gegenüber einer deutschen, die aus dritter oder vierter Hand kommt. Für den Zweck des Literaturabsatzes gibt es wohl zwei unterschiedliche Sichtweisen, zum einen als Quellennachweis und zum anderen um dem Leser weiterführende Literatur zu empfehlen. --Siehe-auch-Löscher (Diskussion) 17:21, 21. Apr. 2021 (CEST)

Das kommt schwer auf den Einzelfall an.
  • Der umseitige Hinweis soll die Interessen der Leser und der Allgemeinverständlichkeit in Erinnerung halten.
  • Die Intention ist: Falls gleichrangige Literatur verfügbar ist, soll deutschsprachige bevorzugt werden. Ansonsten in DACH gut verstandene Sprachen, also Englisch und Französisch, und erst wenn das nicht verfügbar ist dann Koreanisch oder Russisch oder Arabisch oder Vietnamesisch oder Finnisch.
    • Wenn es halt keine gleichrangige deutschsprachige Literatur insbesondere zu einem Nischenthema gibt, dann muss eben auf die örtliche Sprache zurückgegriffen werden.
    • Über Jesus mag es die beste Original-Literatur in Alt-Aramäisch geben, aber die deutschsprachige müsste in der Regel für unsere Zwecke ausreichen.
  • Kurze (digitale) Belege lassen sich in einen Translator kippen, aber als weiterführende Literaturempfehlung ist Sanskrit im Original nur mäßig vorstellbar.
VG --PerfektesChaos 19:18, 21. Apr. 2021 (CEST)

Dt. Übersetzungen in Werkverzeichnissen fremdsprachiger Autoren[Quelltext bearbeiten]

Hallo allerseits. Ich suche mir hier einen Wurm... jetzt versuche ich es mit selber fragen. Ich sah bei Georges Duby#Schriften (Auswahl), daß nicht die deutschen Erstausgaben, sondern in diesem Fall wohl die 'geläufigste' deutsche Ausgabe genannt wurde (oder die vmtl. vorliegende, weiter unten werden Auflagenangaben gemacht).

Mich persönlich interessiert bei einer Übersetzung deren Erstausgabe, so kann ich sie mit dem Datum der O-Ausgabe vergleichen und bekomme zum Beispiel einen Eindruck von der Bekanntheit des Autors (hier), der Virulenz des Themas oder wird hier erst spät ein Klassiker (entdeckt und) übersetzt usw.

Gibt es nun eine ggf. verbindliche Wiki-Konvention, daß die z.B. aktuelle, also auch noch erhältliche Ausgabe anzugeben ist, wo vermutlich auch rechtlich am ehesten neue Auflagen zu erwarten sind, wie hier mit Suhrkamp? (Die ersten Bücher Dubys erschienen ein paar Jahre vor den Suhrkamps bei Syndikat.) --MenkinAlRire (Diskussion) 20:54, 3. Mai 2021 (CEST)

Hallo MenkinAlRire,
das Werkzverzeichnis hat streng genommen nichts mit dem Literaturabschnitt zu tun, um den es hier geht, und meines Wissens haben wir auch keine Konventionen dazu. Aber ich gebe Dir in jedem Fall recht: Enzyklopädisch relevant ist die Erstausgabe. Wenn es andere Übersetzungen oder spätere Ausgaben unter geändertem Titel gibt, kann man die zusätzlich aufführen. Aber die Erstausgabe sollte immer erhalten bleiben. Wenn nur neuere Ausgaben angegeben sind, liegt das manchmal daran, dass die beitragenden Wikipedianer nur diese haben oder kennen, manchmal aber auch an Verlagsaccounts, die Neuauflagen promoten wollen. Die kann man in solchen Fällen gerne streichen bzw. durch die Erstausgaben ersetzen. Gruß --Magiers (Diskussion) 23:06, 3. Mai 2021 (CEST)
Ich hätte ungefähr das gleiche geschrieben wie Magiers, kann ich mir nun sparen :-) Gestumblindi 01:04, 4. Mai 2021 (CEST)
Cool. Ich dachte mir, daß das nicht genau der Platz war; wobei Bibliografien von Literaten und Wissenschaftlern sich prinzipiell nicht unterscheiden sollten. - Also wie gehofft und erwartet. Ich hatte schon begonnen zu ersetzen, als ich die Auflagenangaben sah, da kamen mir dann Zweifel. Ich will ja niemandes Arbeit einfach so überschreiben, wenn es allein meine seelige Meinung ist. (Die genaue Angabe der Ausgabe ist sicher nur zwingend als konkreter Zitatbeleg, sonst stimmen evt. Seitenangabe oder gar Wortlaut nicht). Werde ich mir also merken. Vielen Dank für die prompte Antwort Euch beiden. Gruß, --MenkinAlRire (Diskussion) 23:53, 4. Mai 2021 (CEST)