Benutzer:Thomas Schulte im Walde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hiermit verleihe ich Benutzer
Thomas Schulte im Walde
die Auszeichnung
Goldenwiki 2.png
Held der Wikipedia
erster Klasse, für

"seine herausragende Arbeit in den Bereichen

Kultur, Museen und Ausstellungen"
im Dienste der Verbesserung
unserer Enzyklopädie.
gez. MarcelBuehner (Diskussion) 21:08, 29. Dez. 2016 (CEST)


Freies Wissen für alle - und dies weltweit und kostenfrei! Freies Wissen für Alle - und dies weltweit und kostenfrei!


Aufgrund des Umfangs dieser, meiner Benutzerseite wird sie nicht mehr komplett abgespeichert.


- - - in statu nascendi - - - work in progress - - -


Die WIKIPEDIA ist für die wissbegierigen, interessierten und neugierigen Leser*innen da! Deshalb empfiehlt es sich sehr, stets aus der Sicht der Leser*innen zu denken und zu agieren. Als Online-Enzyklopädie hat es die ambitionierte Aufgabe, das gesamte relevante Wissen der Menschheit nach den WIKIPEDIA-Regeln bis zum jetzigen Augenblick zu dokumentieren und so für die Nachwelt zu erhalten. Dabei ist die Bebilderung sekundär. Übrigens eine hehre Aufgabe ohne ein wirkliches Ende...


KULTUR ist kein Aperitif, KULTUR ist kein Sahnehäubchen und KULTUR ist auch kein Nachtisch, KULTUR ist eine lebensnotwendige Hauptmahlzeit und ein sehr hohes Bildungsgut! Für eine möglichst multikulturelle, soziale und humane Gesellschaft!

Oper der Stadt Köln, erbaut von Wilhelm Riphahn, während des Tages des offenen Denkmals am 7. September 2013 (während der Sanierungsarbeiten)

Kulturarbeit ist Sozialarbeit und damit Gesellschaftspolitik und Sozialarbeit ist Kulturarbeit damit auch Gesellschaftspolitik.

Hier ist KULTUR, hier darf ich sein!

(von mir)


Bei der Mitarbeit an der WIKIPEDIA handelt es sich um eine ausschließlich ehrenamtliche Tätigkeit, die wertzuschätzen ist.


Übrigens: Anonymität hasse ich! Übrigens hatte der 2016 bei einem Angriff auf Pariser Polizisten erschossene Mann mindestens sieben Identitäten[1] und Anis Amri, der Attentäter von Berlin, 14 Identitäten[2].

Logen der Oper der Stadt Köln, erbaut von Wilhelm Riphahn, während des Tages des offenen Denkmals am 7. September 2013 (während der Sanierungsarbeiten)


Bereits seit dem 4. März 2006 bin ich aktiv bei der Wikipedia. Leider trifft oftmals das Engagement und Einbringen in die Wikipedia nicht auf fruchtbaren Boden! Wie schade! Übrigens: von Eintagsfliegen halte ich so gut wie nichts...ebenfalls nichts von Schubladendenken...

An einem 4. März verstarb anno 1959 Gero Merhart von Bernegg auf Schloss Bernegg bei Emmishofen und an einem 4. März anno 1832 verstarb Jean-François Champollion, französischer Sprachwissenschaftler, Altorientalist und der Entzifferer der ersten Hieroglyphen auf dem Stein von Rosetta sowie am 4. März 1907 verstarb der deutsche Klassische Philologe und Klassische Archäologe Karl Dilthey.


ACHTUNG Liebe Archäologieinteressierte: Aufgrund des Verhaltens von Herrn Cyron persönlich mir gegenüber stelle ich, so leid es mir tut, zum 17. Mai 2012 meine Mitarbeit bei den Archäologischen Wissenschaften: Portal: Archäologie ein! Manchmal wartet man im Leben nur auf eine notwendige Entschuldigung...Denn es gibt auf dieser, unserer Welt und auch im Wikipedia-Universum Menschen, die es zu respektieren gilt! Da engagiert man sich eben lieber anderweitig. Es gibt so viele hochinteressante und lebendige Themenfelder in der WIKIPEDIA


Tag des offenen Denkmals 2018:

Sonntag, 9. September 2018 [3]


Internationaler Museumstag 2018:

Sonntag, 13. Mai 2018 - Motto: Hyperconnected museums: new approaches, new publics (die deutsche Übersetzung des Mottos steht noch nicht fest)[4]


Meine ganz persönlichen archäologischen Ausstellungstipps:


BAD HOMBURG vor der Höhe Kastell Saalburg: Vom Schaf zur Tunika. Textilhandwerk und Mode in römischer Zeit (in Zusammenarbeit mit dem Museum Schloss Fechenbach, Dieburg), bis 5. November 2017 (anschließend im Museum Schloss Fechenheim in Dieburg)[5] [6]


BASEL (Schweiz) Museum für Geschichte: "Aufgetaucht. Basels geheimnisvolle Wasserfunde", bis 4. März 2018[7]


BERLIN Neues Museum: im Mittelalterlichen Saal Die Krone von Kertsch. Schätze aus Europas Frühzeit (eine Sonderpräsentation des Museums für Vor- und Frühgeschichte – Staatliche Museen zu Berlin in Kooperation mit dem Römisch-Germanischen Museum Köln), 19. Oktober 2017 bis 29. September 2019[8]


BERLIN Bode-Museum: Syria antiqua – Münzen und Monumente auf der Museumsinsel, bis 5. November 2017 [9]


BRAMSCHE Museum und Park Kalkries. Varusschlacht im Osnabrücker Land: Schnappschuss' – Zoom dich in die Römerzeit, bis 5. November 2017[10]


CHEMNITZ Staatliches Museum für Archäologie Chemnitz (smac): Abschied und Erinnerung, ab 17. November 2017[11][12]


CHUR (Schweiz) Rätisches Museum: il fund. 50 Jahre Archäologischer Dienst Graubünden, bis 25. Februar 2018.[13] [14]


DARMSTADT Hessisches Landesmuseum: im Großen Saal Der Mainzer Goldschmuck. Ein Kunstkrimi aus der deutschen Kaiserzeit, in Kooperation mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz Berlin, Kunstgewerbemuseum, der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und dem Landesmuseum Mainz, 8. Dezember 2017 bis 11. März 2018 [15]


ELLWANGEN (Baden-Württemberg) Alamannenmuseum: Goldblattkreuze - Glaubenszeichen der Alamannen, bis 8. April 2018[id=396923&publish[start]=][16]


ESSEN Museum Folkwang: Nofretete, Ramses und Osiris. Die Ägyptische Sammlung, bis März 2018[17]


FRANKFURT am Main Archäologisches Museum Frankfurt: Steinzeitkinder. Kleine Jäger und Sammler, bis 13. Dezember 2017 (in Kooperation mit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg)[18][19]


HALTERN AM SEE LWL-Römermuseum: Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien, bis 5. November 2017[20] [21]


|HANNOVER Museum August Kestner: Isis und Osiris. Freimaurer und Ägypten, bis 25. Februar 2018.[22]


HANNOVER Niedersächsisches Landesmuseum Das WeltenMuseum: Silberglanz. Von der Kunst des Alters, ab 29. September 2017.


Herbertingen-Hundersingen Keltenmuseum Heuneburg: Der Unlinger Reiter: Kelten, Pferde, Wagenlenker (eine Ausstellung des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart), bis 5. November 2017[23]


HERNE LWL-Museum für Archäologie: Archäologische Landesausstellung NRW Fortschritt Jungsteinzeit, bis 22. Oktober 2017. [24][25]


KÖLN: Römisch-Germanisches Museum Foyer-Ausstellung: Vorzeitgeschichte(n) – Köln in schriftlosen Zeiten, bis Ende 2017[26][27]


MAINZ Landesmuseum Mainz: vorZEITEN – Archäologische Schätze an Rhein und Mosel (eine Sonderausstellung der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz aus Anlass des 70-jährigen Jubiläums der Landesarchäologie), mit begleitender Kinderausstellung, bis 29. Oktober 2017.[28][29][30]


METTMANN Neanderthal-Museum: "2.000.000 Jahre Migration, bis 5. November 2017.[31][32]


MÜNCHEN Glyptothek: Charakterköpfe – Griechen und Römer im Porträt, bis 14. Januar 2018.[33]


MÜNCHEN Museum für Abgüsse klassischer Bildwerke: Die zwei Leben des Pergamonaltars, bis 9. Februar 2018.[http://www.klass-archaeologie.uni-muenchen.de/aktuelles/aktuelle_meldungen/ausstellung-pergamonaltar/index.html


ROSENHEIM Ausstellungszentrum Lokschuppen: Pharao - Leben im alten Ägypten, bis 17. Dezember 2017[34]


SAARBRÜCKEN Museum für Vor- und Frühgeschichte der Stiftung saarländischer Kulturbesitz: Der Berliner Skulpturenfund. "Entartete Kunst" im Bombenschutt, bis 4. Februar 2018[35]


VADUZ (Liechtenstein) Liechtensteinisches Landesmuseum: Faszination Pyramiden, bis 14. Januar 2018[36]


VÖLKLINGEN Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Inka - Gold. Macht. Gott. 3.000 Jahre Hochkultur, bis 5. November 2017. [37] [38]


Meine ganz persönlichen Standpunkte:


Wörter, die ich überhaupt nicht mag: asozial, Humankapital, egal, irrelevant und alternativlos.


Wörter, die ich absolut mag: Wertschätzung, Achtsamkeit, eigene(r)Standpunkt = Meinung, Empathie, nachhaltig und verläßlich sowie mit Niveau, (be)greifen und (er)fühlen.


Worauf ich sehr gerne verzichte und was ich nicht mag: Labern, Schmarotzer, Wenn andere versuchen (wollen), sich mit fremden Federn (zu) schmücken, Fernsehen, Rauchen, Anonymität (ich habe es lieber mit lebendigen Menschen zu tun!), Katzen und Hunde, Zynismus sowie durch sekundenschnelles Anklicken in Windeseile Freundinnen und Freunde weltweit gewinnen (Facebook & Co.)


Und nie vergessen: Der Ton macht - nicht nur - die Musik!


Nicht meckern, vielmehr anpacken & machen. Frohes Schaffen wünscht stets Thomas Schulte im Walde

Das Fach KLASSISCHE ARCHÄOLOGIE an der Universität Leipzig bedroht (2014)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rückschau:


Deutschlandfunk (DLF) Campus & Karriere. Das Bildungsmagazin vom 25. Juni 2014: Bildungsstreik: Bundesweiter Protest gegen Kürzungen im Hochschulwesen, von Claudia Euen, Verena Kemna und Anke Petermann [39]


Der Deutsche Archäologen-Verband e.V, (dArV) ruft zum Höhepunkt der Proteste gegen drohender Kürzungen beim Fach Klassische Archäologie der Universität Leipzig zu einer Großdemonstration unter dem Motto "KÜRZER GEHT'S NICHT" am

                Mittwoch, den 25. Juni 2014 ab 13:00 Uhr auf.

[40]

Kommt Alle auf den Augustusplatz nach Leipzig. Die große Demonstration richtet sich zugleich gegen die desaströse Bildungspolitik der Landesregierung Sachsens. Damit es nicht zu spät ist und hinterher alle schreien und entsetzt sind! (zur Petition gegen die geplanten Kürzungen im Fach Klassische Archäologie siehe unten).


Alle Achtung! Das Rektorat der Universität Leipzig hat nach den vom Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) geforderten Kürzungen weitere 24 Personalstellen vorgeschlagen, die ab 2015 abgebaut werden sollen, darunter drei tragende Stellen im Bereich der Klassischen Archäologie. Mittelfristig soll wohl das Institut geschlossen werden. Damit ist die Antikensammlung ebenso stark gefährdet![41]


Petition des Deutschen Archäologen-Verbandes e. V. (DArV)


hier geht's direkt zur Petition: http://www.change.org/de/Petitionen/prof-dr-dr-sabine-von-schorlemer-erhalt-des-instituts-f%C3%BCr-klassische-arch%C3%A4ologie-und-des-antikenmuseums-der-universit%C3%A4t-leipzig


Eine Unterzeichnung wird sehr empfohlen. Und bitte weiterkommunizieren! Dafür ein aufrichtiges Dankesehr meinerseits! Mit besten Grüßen von--Thomas Schulte im Walde~~KULTUR tut GUT! 15:38, 10. Feb. 2014 (CET)


An: Prof. Dr. Dr. Sabine von Schorlemer


Erhalt des Instituts für Klassische Archäologie

und des Antikenmuseums der Universität Leipzig [42]


Rückschau Veranstaltung, Freitag, 7. Februar 2014: 15 Uhr Protestveranstaltung der Theaterwissenschaftler_innen? im Schauspielhaus Leipzig


Pressespiegel (Auswahl):


Mitteldeutsche Zeitung Campus Nachrichten, Berichte, Bilder und Videos aus den Hochschulen und Universitäten in Sachsen-Anhalt vom 20. April 2014, 16.37 Uhr

Klassische Archäologie: Kein Nutzen aus Schließung in Leipzig[43]


Leipziger Internet Zeitung vom 10. Februar 2014: Bedrohte Archäologie in Leipzig: Ein Thesenpapier und Kritik an Sachsens Schmalspurdenken, von Ralf Julke[44]


Leipziger Volkszeitung (LVZ online) Bildung vom 10. Februar 2014: Sparwelle an Uni Leipzig: Aus für Antikenmuseum - Archäologie kämpft weiter von Josephine Heinze[45]


Universitätsbibliothek Leipzig vom 6. Februar 2014: Solidarität mit den Geisteswissenschaften!, von Ulrich Johannes Schneider[46]


Leipziger Internet Zeitung vom 31. Januar 2014: Auch Leipziger Archäologie von Schließungsplänen völlig überrumpelt: Üble Situation provoziert, von Matthias Weidemann[47]


L.I.S.A. – Das Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung Interviews vom 30. Januar 2014: Archäologie in Leipzig vor dem Aus? Interview mit Dr. Jörn Lang, von M.A. Birte Ruhardt [48]


Dresdner Neueste Nachrichten DNN online vom 22. Januar 2014, 11.46 Uhr Bildung: Leipzigs OBM Burkhard Jung: "Mir fehlt wirklich jedes Verständnis für das Finanzdiktat aus Dresden", Interview von Birgit Zimmermann, dpa [49]


Dresdner Neueste Nachrichten DNN online vom 21. Januar 2014 19.37 Uhr Bildung: Uni Leipzig streicht Studiengänge – Archäologie und Theaterwissenschaft vor dem Aus, von Robert Nößler[50]

Deutschlandradio Kultur vom 28. Januar 2014, 23.33 Uhr: Die Universität Leipzig muss ganze Studiengänge einsparen, von Matthias Schwarz[51]

Leipziger Volkszeitung LVZ-Online, Campus online vom 30. Januar 2014, 18.45 Uhr 'Perspektiven: Leipzigs Institut für Theaterwissenschaft will gegen geplante Schließung kämpfen, von Nancy Riegel und Maria Timtschenko[52]

Zur aktuellen Lage der öffentlich geförderten DENKMALPFLEGE IN NRW (2013)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Es ist eine der bedeutendsten gesamtgesellschaftlichen Aufgaben,

Kulturdenkmäler für künftige Generationen zu erhalten."


aus einer Rede von Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) anlässlich der offiziellen Auftaktveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals 2012 am 9. September 2012 auf dem Marktplatz der Hansestadt Bremen[53]


Ein Skandal ohnegleichen. Abschied von der öffentlich geförderten Denkmalpflege in NRW ? - Empört Euch!


Am 11. Juli 2013 hat der Landtag NRW in seiner 37. Plenarsitzung mit den Stimmen der SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Stimmen der Piraten das Gesetz zur Änderung des Gesetzes zum Schutz und zur Pflege der Denkmäler im Lande Nordrhein-Westfalen mit großer Mehrheit beschlossen [54]


WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk - 6. Dezember 2013, 15.05 bis 16.00 Uhr (Wiederholungssendung 7. Dezember 2013 3.05 bis 4.00 Uhr): 'Thema NRW - Denkmal nur mit Darlehen? NRW will Zuschüsse für Denkmäler weiter kürzen, Redaktion Helmut Janßen, Moderation Meryem Okan[55]


Die Bundesregierung - Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Freitag, 6. September 2013, Pressemitteilung Nr. 306, Tag des offenen Denkmals: Kulturstaatsminister Bernd Neumann warnt vor Kürzungen beim Denkmalschutz in Länderetats [56] - WAZ Lokales - Hagen vom 6. September 2013 Vollständiger Rückzug aus der Denkmalpflege (ohne Autor)[57] - Aachener Zeitung vom 25. August 2013: Denkmalpflege wird mehr und mehr Privatvergnügen, N.N.[58] - Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Druckausgabe vom 18. Juli 2013, Seite 21 Kultur: Denkmalschutz: Zweifel an Groscheks Rechnung (KoM) - WDR 3 (Westdeutscher Rundfunk) – Kulturnachrichten vom 17. Juli 2013: Landschaftsverband sieht Denkmalschutz gefährdet[59] - focus online – Regional (Beta) | Düsseldorf Archäologie vom 16. Juli 2013: Landesregierung kürzt Denkmalförderung: Künftig Darlehen [60] - Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Druckausgabe vom 12. Juli 2013 Seite 22 Kultur: "Schatzregal" für wichtige Kulturgüter. Archäologie: Landtag verabschiedet Gesetz für Denkmalschutz, von Hilmar Riemenschneider (mit dpa) - Kölnische Rundschau - Politik. Nachrichten, Hintergründe und Bilder aus Deutschland und der Welt vom 11. Juli 2013: Funde gehören dem Land: NRW führt neues Denkmalschutzgesetz ein(dpa)[61] - Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Newsticker. Aktuelle Meldungen aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Show und Region vom 11. Juli 2013: NRW führt neues Denkmalschutzgesetz ein (dpa/lnw)[62] - WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) Scala. Aktuelles aus der Kultur vom 10. Juli 2013: Fundstücke bei Vater Staat abliefern: NRW bekommt ein neues Denkmalschutzgesetz, von Matthias Hennies[63] - DGUF e. V. - Pressemeldung vom 25. Juni 2013: Deutsche Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte(DGUF) übergibt ihre Petition gegen die Kürzungen und die geplante Streichung der NRW Landesmittel bei Archäologie und Baudenkmalpflege [64] - Archäologie online - Nachrichten > Denkmalschutz: Petition übergeben: 27.005 Unterschriften gegen Mittelkürzungen in NRW, 28. Juni 2013 - DGUF / AB[65] - WDR 3 Kulturnachrichten, 25. Juni 2013, 15.54 Uhr: Weitere Proteste gegen Kürzungen beim Denkmalschutz[66] - Landtag NRW - Informationen: Denkmalpflege – 27.005 Unterschriften übergeben[67] - Westfälische Nachrichten vom 14. Juni 2013 NRW: Denkmäler. Merkel kritisiert Sparkurs beim Denkmalschutz in NRW(dpa)[68]


Bitte unterzeichnet/unterzeichnen Sie die open Petition der Deutschen Gesellschaft für Ur- und Frühgeschichte e. V. (DGUF): Angekündigte Streichung der Landeszuschüsse für die Archäologie und Denkmalpflege zurücknehmen! (Anm.: betrifft den am 20. März 2013 in zweiter und dritter Lesung beschlossenen Haushalt 2013 von Nordrhein-Westfalen mit vorgesehenen Kürzungen in Höhe von rund zwei Millionen € für den Bereich der Denkmalpflege; bis 2015 will sich das Land Nordrhein-Westfalen ganz aus der Finanzierung der Archäologie zurückziehen). Die Zeichnungsfrist der Petition endete am 23. Juni 2013. [69][70]


AKTUELL: Archäologie online - Nachrichten > Denkmalschutz vom 7. Juni 2013: Nordrhein-Westfalen als Vorreiter in Sachen Denkmalschutz?[71]; Focus online vom 12. Juni 2013 Archäologie: Sandalennägel und Münzen. NRW beansprucht alte Schätze und Regional NRW: Archäologie_ NRW bekommt neues Denkmalschutzgesetz (dpa/lnw)[[72]][73]; Ruhr Nachrichten vom 12. Juni 2013: Sogenanntes "Schatzregal": NRW bekommt neues Denkmalschutzgesetz[74]; Neue Osnabrücker Zeitung vom 12. Juni 2013: Kommentar zu Archäologie / Denkmalschutz: Anreize für Hobbysucher? [75]]; Siegener Zeitung online vom 13. Juni 2013: Resolution der Stadt Bad Laasphe Land lässt Denkmäler im Stich (howe) [76]; Westfalenblatt zitiert vom 12. Juni 2013: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zum Denkmalgesetz[77]; Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Kultur vom 12. Juni 2013: Umstrittenes NRW-Gesetz:Denkmalschutz wird neu geregelt (ksta)[78] Höxter Blatt Höxter Nachrichten / Regionales / vom 10. Juni 2013: Anhörung zur Denkmalpflege im NRW-Landtag[79] Handicap Netzwerk vom 9. Juni 2013: Anhörung zur Denkmalpflege im NRW-Landtag - Beispiele aus Westfalen-Lippe – Part 2,von Kevin Alexander Kath[80]; Verband Deutscher Kunsthistoriker Aktuelles - Meldungen: Petition gegen die angekündigte Streichung der Landes­zuschüsse für die Archäologie und Denkmal­pflege in Nordrhein-Westfalen[81]LWL - Presse- und Öfentlichkeitsarbeit, Mitteilung vom 5. Juni 2013 Presse-Infos | Kultur: Anhörung zur Denkmalpflege im NRW-Landtag Beispiele aus Westfalen-Lippe[82]Der Spiegel online Wissenschaft: Geplante Gesetzesänderung: NRW feilscht um archäologische Funde, von Angelika Franz[83] Landtag NRW Informationen 31. Mai 2013: Anhörungen zu Inklusion und Denkmalschutz[84] [85]


Einfach grandios und übergroße Freude!! Die open Petition wurde am 23. Juni 2013 geschlossen bei exakt 27.005 (!!) Unterschriften solidarischer Unterzeichnerinnen und Unterzeichner! Dafür vielen herzlichen DANK![86]

siehe hierzu der Staatsminister für Kultur und Medien, Bernd Neumann vom 19. März 2013: [87][88]

Deutsche Stiftung Denkmalschutz - Pressemeldungen Freitag, 19. April 2013: Kürzungen sind falsches Signal: Deutsche Stiftung Denkmalschutz besorgt über Planungen des Landes Nordrhein-Westfalen[89]

der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz (RVDL) in einem Offenen Brief vom 14. Februar 2013 an die Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft [90][91] abgedruckt auch in Denkmalpflege im Rheinland 30. Jahrgang Nr. 1 - 1. Vierteljahr 2013, S. 1-3 Keine weiteren Kürzungen der Mittel für die Denkmalpflege sowie in Rheinische Heimatpflege 50. Jahrgang, 2/2013, S. 151-155.

denkmalnetz bayern.de - 14. April 2013: Keine Streichung der Denkmalförderung! Unterstützen Sie die Denkmalpflege in NRW[92]

Verband der Landesarchäologen: Unterschriftenaktion zum Denkmalförderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen für die Bodendenkmalpflege, Newsarchiv 20. März 2013[93][94]

Verein von Altertumsfreunden im Rheinlande - Die Bonner Jahrbücher und die gesamte Rheinische Archäologie sind in Gefahr![www.av-rheinland.de]

LWL - Resolution der Landschaftsversammlung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe -

LWL-Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Mitteilung vom 17. April 2013: LWL-Politik gegen Kürzungen in der Denkmalpflege, von Frank Tafertshofer[95]


Wochenzeitungen und Magazine:

Politik & Kultur. Zeitung des Deutschen Kulturrates Ausgabe 03/13 Mai/Juni 2013, Seite 08 Inland: Quo vadis Denkmalpflege in NRW?, von Thomas Schulte im Walde[96]

Zeit online - 4. April 2013 - 8.00 Uhr und Die Zeit Nr. 15 vom 4. April 2013 Geschichte: Nordrhein-WestfalenSparen an den alten Römern. Nordrhein-Westfalen streicht die Mittel für die Archäologie, von Urs Willmann[97]

Der Spiegel - Wissenschaft:[98]

Welt am Sonntag - Welt am Sonntag vom 31. März 2013 Kulturspitzen: Wird die Denkmalpflege kaputtgespart?, von Christiane Hoffmans[99]


Regionale und überregionale Tageszeitungen:


Münsterländische Volkszeitung - 29 Mai 2013: Unterschriften gegen Mittelkürzungen bei der Denkmalpflege Denkmalschützer schlagen Alarm, von Dirk Drunkenmölle[100]

Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Druckausgabe vom 28. Mai 2013 (Nr. 121) Seite 08Land/Region: Denkmalpflege: Keymis gegen Kürzung der Fördermittel (ps)

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) vom 12. Mai 2013 Landespolitik - Bottrop: Der Topf zur Denkmalförderung leert sich, von Tim Schulze[101]

Mindener Rundschau - Onlinetageszeitung für den Kreis Minden-Lübbecke vom 9. Mai 2013: Minden-Lübbecke/NRW: Kampf gegen Kürzungen von Archäologie und Baudenkmalpflege in Nordrhein-Westfalen findet breite Zustimmung, by Redaktion[102]

solinger-tageblatt.de, 7. Mai 2013: Stadt zittert um Geld für Denkmäler: ZUSCHÜSSE Protest gegen geplante Kürzungen im NRW-Haushalt (kra)[103]

RP online - zuletzt aktualisiert 17. April 2013 Düsseldorf: Denkmalpflege: Groschek weist Kritik zurück[104]

WAZ - 11. April 2013 | 19.06 Uhr, Jürgen Kunow im Interview mit Jörg Bartel: Denkmalpflege: „Wir machen keine Lustgrabungen“[105]

Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Kultur, erstellt 9. April 2013: Kürzungen. „Vernichtende Entwicklung“ für Denkmäler, von Michael Kohler[106]

Dattelner Morgenpost - 9. April 2013 7.31: Kürzung von LandesmittelnForscher sorgen sich um Sensationsfund, von Malte Woesmann[107]

Andreas Rossmann in Frankfurter Allgemeine Feuilleton 8. April 2013 NRW spart an der Archäologie. So bodenlos wie das Land[108]

RP online - 8. April 2013 zuletzt aktualisiert 11.35 Uhr Kleve/Goch: Kultur-Kürzungen: Kommunen in Sorge',von Ludwig Krause[109]

Die Welt - Archäologie, 8. April 2013: Als Köln Hauptstadt einer antiken Großmacht war, von Ulli Kulke[110]

borkenerzeitung.de - Raesfeld, 8. April 2013: Landeregierung will sich aus der Denkmalpflege zurückziehen. Zuschuss steht auf der Kippe, von Markus Schönherr[111]

Hochrhein-Zeitung - 7. April 2013: Petition gegen Mittelkürzungen für Archäologie in NRW. Nach zwei Wochen bereits mehr als 12.000 Unterzeichner[112]

WAZ - 5. April 2013 | 18.55 Uhr: Archäologie: Sparen gefährdet Römerpark, von Irene Stock[113]

Mindener Tageblatt - 5. April 2013 (mt): Ausgrabung in Holtrup gefährdet. Kampeter kritisiert Kürzungen der Landesmittel für Denkmalpflege[114]

Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 4. April 2013 Kultur Kürzungen: „Schlag ins Gesicht der Archäologie“, von Rüdiger Heimlich [115]

Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 4. April 2013 Debatte. Kommentare der Redaktion und Anstoß, der Online-Kommentar Leitartikel: Rot-Grün opfert den Denkmalschutz, von Michael Kohler[116]

Frankfurter Rundschau - 2. April 2013 Meinung Leitartikel Vom Ende des Denkmalschutzes, von Nikolaus Bernau[117]

Kölnische Rundschau - 2. April 2013 Newsticker NRW: Kritik an geplanten Kürzungen beim Denkmalschutz [118]

Süddeutsche.de - 28. März 2013, 12.20 Uhr: Keine Zuschüsse mehr in NRW "Das archäologische Kulturerbe ist bedroht, von Markus C. Schulte von Drach[119]

Münsterländische Volkszeitung - 25. März 2013 Lüdinghausen: Harte Einschnitte bei der Denkmalpflege Große Sorge um Denkmalschutz, von Peter Sauer[120]

Die Welt - 15. März 2013: NRW schwingt die Abrissbirne für den Denkmalschutz. Die neue Landesregierung will ab 2015 keine Mittel mehr zur Verfügung stellen. Das ist beispiellos in der bundesdeutschen Geschichte, von Dankwart Guratzsch[121]

Süddeutsche.de - Newsticker 13. März 2013 6.20 Uhr: Kultur: Immobilien ohne Wert? [122]

RP online:[123]

Kölner Stadt-Anzeiger: [124][125]

Mindener Tageblatt - NRW: Denkmalförderung sorgt für Zoff. LWL-Direktor Kirsch: Weltkulturerbe Kloster Corvey wäre Grundlage entzogen, von Hubertus Gärtner[126]


Parteien, Newsletter, Blogs und Sonstiges:


DGUF e. V. - Newsletter vom 2. Mai 2013 1. DGUF-Nachrichten: 1.1. DGUF-Petition gegen Streichung von Landesmitteln in NRW sorgt für Aufsehen[127]

.de - Blog der Archive im Kreis Siegen-Wittgenstein, 15. April 2013: CDU-Fraktion des LWL kritisiert Streichung der Landes-Denkmalförderung, von archivar[128]

Steffen Kampeter - Bundestagsabgeordneter für den Mühlenkreis Minden-Lübbecke, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Presse, 4. April 2013: Kürzungen in der archäologischen Denkmalpflege in NRW - Landespläne treffen Ausgrabungsstätten in Minden-Lübbecke hart. Kampeter: Erhalt von Denkmälern und historischen Stätten für nachfolgende Generationen ist Aufgabe und Verpflichtung für eine Kulturnation wie Deutschland - in NRW wird am falschen Ende gespart[129]

ruhrbarone - Journalisten bloggen das Revier, In Umland, 2. April 2013: NRW: Petition gegen Archäologie-Aus, von Stefan Laurin[130]

AsentaNews. Finanzen & Wirtschaft aktuell und auf den punkt gebracht: Newsticker 27. März 2013 NRW will bis 2015 komplett aus Archäologiefinanzierung aussteigen[131]

Die Linke. Nordrhein-Westfalen Pressemitteilung vom 27. März 2013: DIE LINKE im LWL: Denkmalpflege in Ostwestfalen von zwei Seiten bedroht[132]

Novaesium-Blog - 24. März 2013: NRW will sich aus der Denkmalpflege zurückziehen[133]

DREHSCHEIBE online - Forum[134]


Fachzeitschriften:

Archäologie online: 8. April 2013 ((DGUF/AB) Nachrichten > Denkmalschutz Deutliches Signal gegen Mittelkürzungen für Archäologie in NRW [135]

Archäologie in Deutschland (AiD) Heft 3 (Juni-Juli), 2013, S. 38: Heinz Günter Horn, Nordrhein-Westfalen auf Talfahrt – Es wird gekürzt

Archäologie in Deutschland - Nachricht vom 7. April 2013: Wenn das Schule macht...[136]

Archäologie online: 26. März 2013 (AB) Nachrichten > Denkmalschutz: Protest gegen geplante Streichung der Mittel für Denkmalschutz in NRW[137]

Restauro. Zeitschrift für Restaurierung, Denkmalpflege und Museumstechnik vom 25. März 2013Denkmalförderung in NRW: Umstrittene Pläne, von Maria Siegmantel[138]


Rundfunk (Beiträge und Interviews):


Deutschlandfunk (DLF) Kulturfragen 12. Mai 2013, 17.05 bis 17.30 Uhr: Bröckelt der Denkmalschutz in Deutschland? Rosemarie Wilcken, Geschäftsführerin der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, über aktuelle Entwicklungen (im Gespräch mit Stefan Koldehoff)[139]

Deutschlandfunk (DLF) Kultur heute, 22. April 2013: Archäologie: Kürzungen treffen uns extrem. Michael Rind vom LVR Westfalen-Lippe sieht Arbeit von Denkmalpflegern in NRW bedroht. Michael Rind im Gespräch mit Christoph Schmitz[140]

WDR 3 (Westdeutscher Rundfunk) - Kulturnachrichten vom 9. April 2013, 15.17 Uhr: Weiter Protest gegen Kürzungen im Denkmalschutz[141]

Jürgen Kunow in WDR 3 (Westdeutscher Rundfunk) Resonanzen vom 5. April 2013: LVR-Archäologe Kunow im Gespräch: Archäologie in NRW bald ohne Geld[142]

WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Tagesgespräch vom 11. April 2013: Kulturpolitischer Bankrott? Wie wichtig sind Denkmäler und ihre Pflege?, mit dem Studiogast Dr. Ursula Schirmer, Pressesprecherin Deutsche Stiftung Denkmalschutz[143]

radio k.w. - 3. April 2013, 17.30 Uhr: Die Bodendenkmäler im Kreis Wesel sind in Gefahr[144]

DRadio Wissen - 28. März 2013: NRW will bei Archäologie sparen. Grab ein Loch und du stößt auf Spuren der Römer[145]

Andreas Rossmann in einem Livegespräch am 27. März 2013 in der WDR 3 Sendung Mosaik: Drastische Kürzung der Landeszuschüsse: Denkmalförderung ade![146]

WDR 5 Scala vom 18. März 2013: Heinz Günter Horn, Landesregierung lässt Denkmale im Regen stehen[147]

Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln und die Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgerinnen und Bürger aus Köln und weit darüber hinaus beklagen den Tod zweier junger Mitbürger, die durch den Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln und zweier Nachbarhäuser am 3. März 2009 um 13:58 Uhr ums Leben kamen. Darüber hinaus hat es viele Menschen getroffen, weil sie teilweise ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben.

Durch den gesamten Einsturz des Archivgebäudes hat die Stadt Köln und ihre Bürgerinnen und Bürger einen bedeutenden Teil ihrer Geschichtsschreibung und damit ihres kulturellen Erbes verloren. Bestürzt und betroffen Thomas Schulte im Walde

Ein Aufruf an Alle in aller Welt und zugleich eine Bitte: unterstützen Sie die Ziele und kommenden immensen Aufgaben, die in den nächsten Jahren und Jahrzehnten zu bewältigen sein werden, durch den Beitritt zum Förderverein des Historischen Archivs der Stadt Köln. Eingerichtet wurde ferner ein Spendenkonto (Rettet unser Gedächtnis!) das mithelfen soll, die kostbaren Bestände des größten kommunalen Archivs nördlich der Alpen zu retten.

Unterstützen auch Sie die Restaurierung der Bestände des Historischen Archivs mit einerSpende! Die Kulturstiftung der Länder hat ein extra Spendenkonto eingerichtet [148]. Die Stiftung Stadtgedächtnis (Schirmherr Bundespräsident Joachim Gauck) freut sich über jede Spende! [149]

HEUTE + VORSCHAU (Veranstaltungen chronologisch)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Rubrik wird nicht fortgesetzt. Denn: Es gibt Wichtigeres im Leben.

RÜCKBLICK (Veranstaltungen chronologisch)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 5. Februar 2014:

19 Uhr, Lutherkirche Köln (Martin-Luther-Platz 2-4)


kostenpflichtige Benefiz-Veranstaltung zugunsten des Vereins der Freunde des Historischen Archivs der Stadt Köln e. V.


400 Jahre alt und nicht verstaubt: Das Buch Weinsberg


Gerd Köster liest und Martin Stankowski kommentiert

unter dem Motto Alkohol und Exzesse, Sex, Klüngel, Revolten und Politik – man möchte ja schließlich noch was lernen[150]




Musikalische Stadtgeschichten. Das Beste aus vier Programmen


Freitag/Samstag: 17. und 18. Januar 2014, jeweils um 18 Uhr:


Benefiz-Veranstaltung für das Historische Archiv in Zusammenarbeit mit dem Freien Werkstatt Theater und dem Förderverein “Freunde des Historischen Archivs der Stadt Köln e.V.”: Der Erlös des Abends geht in voller Höhe an die “Freunde und Förderer des Historischen Archivs der Stadt Köln e.V.” für eine Restaurierungspatenschaft. [151]



Dienstag, 5. November 2013, 19 Uhr:


“Kölner Schreinsbücher hautnah. Ergebnisse eines Projektes des Historischen Archivs”


Vortrag von Rainer Opitz (Historisches Archiv der Stadt Köln)


im Lesesaal des Archvis (Heumarkt 14 in der Kölner Altstadt)


(zuvor ab 18 Uhr Mitgliederversammlung, für Gäste offen)[152]



Montag, 14. Oktober 2013:

Friedensbildungswerk Köln – 20 bis 22.15 Uhr –

(in Zusammenarbeit mit der Initiative Rettet die KMB und Archivkomplex)

Zukunft der Kölner Kunst- und Museumsbibliothek


Podiumsdiskussion mit Kölner RatspolitikerInnen

Moderation Jörg Jung (Kölner Kulturjournalist)

eingeladen sind Eva Bürgermeister (SPD), Brigitta von Bülow (Bündnis 90/Die Grünen) und Jörg Detjen (Die Linke)


Teilnahme kostenlos [153]

HEUTE und AKTUELLES (Pressespiegel, chronologisch)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Rubrik wird nicht fortgesetzt. Denn: Es gibt Wichtigeres im Leben.


BITTE um freundliche Beachtung: Wenn ein Großteil dieser umfangreichen Linksammlung übernommen oder ausgewertet wird, sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass die Quelle genannt wird, wie es in der WIKIPEDIA, bei der Übernahme von Fotos aus WIKIPEDIA Commons und in der Wissenschaft Voraussetzung ist. DANKE!


Die Welt 4. Juli 2014 Köln

Schlitzwanddefekt: Taucher suchen nach Ursache für Archiv-Einsturz von Christin Otto[154]


Der Computer-Oiger: Neues und Tests aus der Hightech-Branche

Archiv-Rettung von Hand zu langsam: Kölner wollen Hightech-Hilfe Posted by Heiko Weckbrodt am 4. Juli 2014[155]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA)

INNENSTADT, ALTSTADT-NORD, ALTSTADT-SÜD, DEUTZ, NEUSTADT-NORD,

NEUSTADT-SÜD, erstellt 2. Juli 2014

Ursachsenforschung nach Einsturz: Taucher in der Stadtarchiv-Grube, von Matthias Pesch[156]



Kölnische Rundschau erstellt 2. Juli 2014

KÖLN: NACHRICHTEN UND BILDER ZU ALLEN WICHTIGEN EREIGNISSEN AUS KÖLN

Leck in Schlitzwand: Wasserschwund, von Thorsten Moeck[157]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen,

erstellt 10. April 2014

KÖLNER STIFTUNG STADTGEDÄCHTNIS: Der Mann im Minus, von A. Damm und R. Rudolph [158]



Kölnische Rundschau Köln. Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 8. April 2014

STIFTUNG STADTGEDÄCHTNIS: Rücktritt nahegelegt (mdo/mft)[159]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen , erstellt 8. April 2014

Köln STIFTUNG STADTGEDÄCHTNIS: Roters übt scharfe Kritik an Lafaire (adm, map mit epd) [160]



Die Welt Die Welt kompakt vom 11. März 2014

Peinliche Panne am Waidmarkt: Archiveinsturz: AWB entsorgen Trauerkränze versehentlich zu früh (N.N.)[161]




Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Pressemitteilung vom 10. März 2014, 16.31 Uhr

Zwei neue Kränze für Todesopfer des Einsturzes: Gedenkkränze waren aufgrund eines Missverständnisses entfernt worden[162]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Alle Infos und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Köln: Einsturz des Kölner Stadtarchivs, erstellt 10. März 2014 STADTARCHIV-EINSTURZ IN KÖLN: Neue Kränze an Archiv-Gedenkstätte (cs)[ http://www.ksta.de/einsturz-des-koelner-stadtarchivs/koeln-neue-kraenze-an-archiv-gedenkstaette,21955776,26516134.html]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Alle Infos und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Köln: Einsturz des Kölner Stadtarchivs, erstellt 10. März 2014 EINSTURZ DES KÖLNER STADTARCHIVS: Auch gegen Rummel wird ermittelt, von Andreas Damm[163]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Alle Infos und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Köln: Einsturz des Kölner Stadtarchivs ARCHIV-EINSTURZ: Gedenken komplett entfernt, von Clemens Schminke[164]




WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) ZeitZeichen vom 3. März 2014:

2009 - Einsturz des Historischen Archivs Köln, von Marfa Heimbach, Redaktion Ronald Feisel[165]



Kölnische Rundschau Köln. Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 3. März 2014

STADTARCHIV-EINSTURZ: Spagat zwischen Trauern und Feiern, von Michael Fuchs[166]


Kölnische Rundschau Köln. Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 3. März 2014

ARCHIVEINSTURZ: Gegen das Vergessen, von Roberto Jurkschat[167]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln Innenstadt, erstellt 3. März 2014

STADTARCHIV: Strüsjer in Gedenken an den Einsturz (cs/adm)[168]


Kölnische Rundschau Köln. Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen, erstellt 3. März 2014

ARCHIVEINSTURZ: Nur einige wenige bei Kranzniederlegung (dpa)[169]



Stadt Köln

Fünf Jahre nach dem Einsturz des Historischen Archivs. Stadt Köln gedenkt der Opfer[170]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA)

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Alle Infos und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Köln: Einsturz des Kölner Stadtarchivs, erstellt 3. März 2014

FÜNFTER JAHRESTAG ARCHIVEINSTURZ: Roters gedenkt der Einsturz-Opfer (dpa)[171]



Kölnische Rundschau Köln. Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen, erstellt 2. MÄRZ 2014

STADTARCHIV-EINSTURZ: Seit fünf Jahren auf Ursachensuche (dpa)[172]



Kölnische Rundschau Köln. Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen, erstellt 1. März 2014

WAIDMARKT: Stillstand in der Baugrube, von Michael Fuchs[173]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln. Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen, erstellt 28. Februar 2014

Bettina Schmidt-Czaia: „Die Wissenschaftler verlässt der Mut“, das Gespräch führte Rainer Rudolph[174]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA)

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Alle Infos und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Köln: Einsturz des Kölner Stadtarchivs, erstellt 28. Februar 2014

Stadtarchiv-Nutzung: Das Gedächtnis der Stadt lebt, von Rainer Rudolph[175]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA)

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Alle Infos und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Archiv-Einsturz: Zwei Hypothesen, keine Klarheit, von Matthias Pesch[176]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA)

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Alle Infos und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Köln: Einsturz des Kölner Stadtarchivs, erstellt 28. Februar 2014

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Keine Ermittlungen gegen Reinarz, von Matthias Pesch[177]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA)

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Alle Infos und Hintergründe rund um den Einsturz des Kölner Stadt-Archivs am 3. März 2009

Köln: Einsturz des Kölner Stadtarchivs, eingestellt 28. Februar 2014

Fünf Jahre Archiv-Einsturz: Die Milliarden-Katastrophe [178]



Stadt Köln Pressemitteilungen vom 24. Februar 2014, 16.48 Uhr

Fünf Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Stadt erwartet Aussagen zur Schadensursache noch in 2014, von Inge Schürmann[179]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) Scala. Aktuelles aus der Kultur vom 24. Februar 2014

Vor fünf Jahren: Stadtarchiv Köln stürzt ein: Aktuelle Rück- und Ausblicke, von Jörg Biesler, Redaktion Fatma Schulz [180]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Debatte - Kommentare der Redaktion und Anstoß, erstellt 24. Februar 2014

Stadtarchiv: Naive Hoffnung, von Detlef Schmalenberg[181]



Kölnische Rundschau Köln Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 24. Februar 2014

Archiv-Einsturz:Taucher aus Holland sollen Klarheit bringen, von Michael Fuchs [182]



Kölnische Rundschau Köln Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 23. Februar 2014

Archiveinsturz: Ursache war wohl ein „Ausführungsfehler“ (N. N.)[183]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 21. Februar 2014

Einsturz des Stadtarchivs: 17 weitere Personen beschuldigt, von Matthias Pesch[184]



Westdeutsche Zeitung WZ newsline vom 21. Februar 2014

Einsturz des Stadtarchivs: Zahl der Beschuldigten steigt auf 106 (dpa)[185]



Die Welt Die Welt kompakt vom 21. Februar 2014

Verein spendet 25.000 Euro für Stadtarchiv[186]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 20. Februar 2014

Ermittlungen zum Archiv-Einsturz: Initiative kritisiert Staatsanwaltschaft (rr)[187]



Stadt Köln – Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stefan Palm Pressemitteilungen vom 19. Februar 2014, 14.29 Uhr

Stadtarchiv legt 99. Band seiner Mitteilungen vor: Grundstein für weitergehende Forschungen zum vormodernen Köln[188]



Kölnische Rundschau Köln Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 18. Februar 2014

Fünf Jahre nach dem Archiveinsturz: Mit Fingerspitzengefühl und Engelsgeduld, von Michael Fuchs[189]



Kölnische Rundschau Köln Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 18. Februar 2014

Kommentar zum Archiveinsturz: Fleißarbeit (Autor/-in nicht mitgeteilt)[190]



Kölnische Rundschau Köln Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 18. Februar 2014

Historisches Archiv: „Wollen ab Mitte 2014 in Düsseldorf einlagern“ (das Gespräch führte Michael Fuchs)[191]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) Scala. Aktuelles aus der Kultur, vom 18. Februar 2014 u. a. mit dem Beitrag 5 Jahre Kölner Archiv-Einsturz: Die Wunde offen halten, ein Gespräch mit der Kunsthistorikerin und ehemaligen Kölner Stadtkonservatorin Prof. Dr. Hiltrud Kier, Redaktion Annette Blaschke[192]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 15. Februar 2014

Bürgeerinitiative zum Archiveinsturz: Anzeige gegen Ex-KVB-Vorstand (ksta)[193]



Kölnische Rundschau Köln Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 14. Februar 2014

Archiveinsturz: Anzeige gegen Reinarz und Rummel (hap)[194]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA), erstellt 7. Februar 2014

Köln - Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Stadtarchiv: Köln bittet Düsseldorf um Asyl, von Rainer Rudolph[195]



Kölnische Rundschau Köln Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 7. Februar 2014

Archiv-Jahrestag: Roters gedenkt der Einsturz-Opfer(fu)[196]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Innenstadt, erstellt 3. Februar 2014

Kölner Stadtarchiv: Ausstellung zum Stadtarchiv-Einsturz, von Susanne Kreitz [197]



WDR 3 Mosaik vom 28. Januar 2014:

Fortschritte beim Kölner Stadtarchiv: Gefriertrocknung abgeschlossen, von Lisa Philippen[198]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln, erstellt 23. Januar 2014

Stiftung Stadtgedächtnis: Spezialfahrzeug für das Stadtarchiv (map) [199]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln, erstellt 23. Januar 2014

Archiveinsturz: Mit Strüßjer der Opfer gedenken, von Andreas Damm und Beweistunnel wird gebaut: Erde wird abgesaugt (det)[200]



Kölnische Rundschau Köln - Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 22. Januar 2014

Archiveinsturz: Beweissuche bis Ende 2014? (fu)[201]




Rhein-Neckar-Zeitung 21. Januar 2014, 6.00 Uhr

Auch Bilfinger ist im Visier der Ermittler, von Daniel Bernock[202]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) erstellt 21. Januar 2014

Ermittlungen wegen Archiveinsturz: SPD-Ratsherr legt Mandat nieder (adm) [203]



Kölner Stadt-Anzeiger (KSTA) Köln, erstellt 21. Januar 2014

Archiv-Einsturz: Keine Ermittlungen gegen die Stadt, von Andreas Damm und Matthias Pesch [204]



Kölnische Rundschau Köln, erstellt 20. Januar 2014

Archiveinsturz: Keine Ermittlungen gegen die Stadt, von Michael Fuchs[205]



Kölnische Rundschau Köln, erstellt 19. Januar 2014

Archiveinsturz: Keine Ermittlungen gegen Stadt-Mitarbeiter(fu)[206]



Kölnische Rundschau Köln, erstellt 19. Januar 2014

Stadtarchiv:_Ermittlungen wegen Einsturz eingeleitet (dpa)[207]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln, erstellt 18. Januar 2014

Stadtarchiv-Einsturz: Die Suche nach den Schuldigen, von Matthias Pesch und Detlef Schmalenberg[208]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln, erstellt 18. Januar 2014

Stadtarchiv-Einsturz: Verfahren gegen 90 Personen, von Detlef Schmalenberg[209]



Kölnische Rundschau Köln, erstellt 14. Januar 2014

Archiveinsturz: Suche nach Schuldigen wird konkret, von Michael Fuchs[210]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln, erstellt 12. Januar 2014

Stadtarchiv-Einsturz: Das Problem der Verjährung, von Detlef Schmalenberg[211]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln, erstellt 13. Januar 2014

Ermittlungen zum Stadtarchiv-Einsturz: Wen könnte es treffen?, von Detlef Schmalenberg[212]



Die Welt vom 14. Januar 2014, 10.54 Uhr Köln

Einsturz Stadtarchiv: "Offenbar gibt es ein Einsturztrauma" [213]



Zeit online Newsticker 14. Januar 2014, 6.38 Uhr

D-Justiz-Köln-Kommunen-Bau-Unglücke: Die schwierige Suche nach den Schuldigen am Kölner Archiveinsturz (AFP)[214]



Die Welt vom 14. Januar 2014, 10.50 Uhr Köln Ermittlungsstand: Wer war Schuld am Einsturz des Kölner Stadtarchivs? (afp/bar) [215]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln, erstellt 11. Januar 2014

Archiveinsturz: Alle Dokumente sind getrocknet, von Matthias Pesch[216]



Kölner Stadt-Anzeiger Druckausgabe vom Freitag, 3. Januar 2014 Seite 24 Köln

Eine Stadt im Spagat. Archiv: Ist Gedenken am Rosenmontag pietätlos? Zugleiter hält an Umgehung fest, von Anja Katzmarzik



Kölner Stadt-Anzeiger Newsticker. Aktuelle Meldungen aus Politik, Wirtschaft, Sport, Kultur, Show und Region, erstellt 2. Januar 2014

Kölner Stadtarchiv: Restaurierung steht erst am Anfang(dpa)[217]




Berliner Morgenpost vom 2. Januar 2014 6:55 Uhr

Kölner Stadtarchiv: Restaurierung steht erst am Anfang (dpa-infocom GmbH)[218]




Archiv-Neubau: Schatzhaus mit innovativem Kühlsystem

Druckausgabe Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Nr. 275 , 27. November 2013 Seite 24 Köln



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Druckausgabe vom 6. November 2013

Seite 28 Köln: Eine Legende in zwölf Plakaten. Historisches Archiv: Kalender erinnert an Konzerte und Sportveranstaltungen in der Sporthalle, von Verena Köplin




report-k.de Kölns Internetzeitung - Köln Lokales: 26. September 2013 | 10:29:52 Uhr

Historisches Archiv Köln: Großer Schied fertig restauriert (dd) [219]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Innenstadt. Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz,

Neustadt-Nord, Neustadt-Süd, erstellt 10. September 2013

Archiveinsturz am Waidmarkt: 21 Pfähle für klare Antworten, von Matthias Pesch [220]



Kölnische Rundschau Köln. Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln,erstellt 10. September 2013

Kölner Stadtarchiv: Komplizierte Beweissuche am Waidmarkt, von Michael Fuchs[221] und Kommentar zum Stadtarchiv, erstellt 10. September 2013

Immer langsam (N.N.)[222]



Kölnische Rundschau Köln. Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 10. September 2013

''Nach zehn Jahren: Stadtarchiv öffnet nicht vor Ende 2019 (KE)[223]



Kölnische Rundschau Köln. Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 10. September 2013

Kölner Stadtarchiv: Beschuldigte sollen benannt werden (dpa)[224]


Rückschau Veranstaltungen (chronologisch)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BITTE um freundliche Beachtung: Wenn ein Großteil dieser umfangreichen Linksammlung übernommen oder ausgewertet wird, sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass die Quelle genannt wird, wie es in der WIKIPEDIA, bei der Übernhame von Fotos aus WIKIPEDIA Commons und in der Wissenschaft Voraussetzung ist. DANKE!


Focus online Regional Köln - 10. September 2013


Notfälle: Unterirdische Ermittlungen zum Einsturz des Stadtarchivs, N.N.[225]



Kölnische Rundschau Köln. Nachrichten und Bilder zu allen

wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 10. September 2013

Nach zehn Jahren: Stadtarchiv öffnet nicht vor Ende 2019 (KE) [226]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln. Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen, erstellt 9. September 2013

Neubau am Eifelwall: Das Stadtarchiv wird erst 2019 fertig, von Andreas Damm [227]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) erstellt 3. September 2013

Köln. Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Stadtarchiv: Dokumente kommen zurück nach Köln, von Oliver Görtz[228]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln-Nachrichten aus

Köln und den Stadtteilen, erstellt 19. August 2013


Stadtarchiv: Einsturz beschäftigt Wissenschaft, von Andreas Damm [229]




Die open Petition: (von Thomas Wolf)

Für die Aufhebung des Planungsstopps für den Neubau des Historischen Archivs der Stadt Köln [230]

ist geschlossen bei 8.769 solidarisch gesinnten Unterzeichnerinnen und Unterzeichnern.




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Köln. Nachrichten aus Köln

und den Stadtteilen, erstellt 23. Juli 2013

Kunst- und Museumsbibliothek: Kölns Archiv wird flacher und kürzer(M.Oe.)[231]




Kulturigo vom 23. Juli 2013, Neue OZ: Kommentar zu Kunst- und Museumsbibliothek (KMB) in Köln (ohne Autorenangabe)[232]




3 sat News vom 19. Juli 2013: Neues Kölner Stadtarchiv wird kleiner, Kulturzeit mit Material von dpa / lj[233]





Kölnische Rundschau - Köln. Nachrichten und Bilder

zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 18. Juli 2013

Stadtrat-Beschluss: „Kleine Lösung“ für das Stadtarchiv, von Christian Deppe[234]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Köln. Nachrichten aus Köln

und den Stadtteilen, erstellt 18. Juli 2013

Rat der Stadt Köln: Archivneubau ohne Museum, von Martin Oehlen [235]




Neue Rheinische Zeitung (NRhZ - online) - 18. Juli 2013 - Lokales

Stellungnahme der Nachlassgeber des Historischen Archivs der Stadt Köln: Planungsstopp beim Archivneubau und der KMB. Von der Interessengemeinschaft der Vor- und Nachlassgeber des Archivs(PK)[236]





WDR 3 (Westdeutscher Rundfunk) – Mosaik‘‘ vom 16. Juli 2013

Stadt lenkt ein: Köln will Kunst- und Museumsbibliothek erhalten‘‘, ein Gespräch mit Jörg Jung[237]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Kultur. Nachrichten

und Berichte über Musik, Schauspiel, Literatur, Film

und Kunst, erstellt 16. Juli 2013

Verwaltungsvorlage: Archivneubau ohne Kunstbibliothek(ksta) [238]




Kölnische Rundschau - Köln. Nachrichten und Bilder

zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 16. Juli 2013

Kunst- und Museumsbibliothek: Kostet Archivneubau 21 Millionen weniger?, von Christian Deppe[239]




Kölnische Rundschau - Köln. Nachrichten und Bilder zu

allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 11. Juli 2013

Erhalt der Bibliothek: Prominente Unterstützung für die KMB, von Stefan Kreitewolf [240]




Kölnische Rundschau - Newsticker - Nachrichten,

erstellt 11. Juli 2013

Richter und Trockel gegen Schließung von Kölner Bibliothek (dpa/lnw) [241]




Kölnische Rundschau - Köln. Nachrichten und Bilder zu

allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 9. Juli 2013

Kunst- und Museumsbibliothek: Uni will weniger bezahlen(cid)[ http://www.rundschau-online.de/koeln/kunst--und-museumsbibliothek-uni-will-weniger-bezahlen,15185496,23642996.html]




Art. Das Kunstmagazin vom 19. Juni 2013

Entscheidung zu Kölner Archivneubau vertagt, von Michael Kohler [242]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Köln. Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen, erstellt 13. Juni 2013

Beweissicherungsgrube: Am Waidmarkt geht es nun langsam voran, von Michael Fuchs [243]






Kölnische Rundschau - Köln. Nachrichten und Bilder zu

allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 13. Juni 2013


Beweissicherungsgrube: Am Waidmarkt geht es nun langsam voran

von Michael Fuchs[244]





Kölnische Rundschau - Köln. Nachrichten und Bilder zu

allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 28. Mai 2013

Severinstraße: „Es kehrt ein Stück Normalität ein“, von Michael Fuchs [245]






Radio Köln - Nachrichten/Köln

Demonstration: Kunst- und Museumsbibliothek soll vor Schließung bewahrt (SZ) werden[246]




Kölnischer Kunstverein

Bundesweite Unterstützung der Petition für den Neubau des Kölner Stadtarchivs und der Kunst- und Museumsbibliothek – zahlreiche Verbände fordern die Aufhebung des Planungsstopps[247]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Köln. Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen, erstellt 27. Mai 2013

Museumsbibliothek: Protest gegen Bibliotheksschließung, von Oliver Görtz [248]





Kölnische Rundschau - Köln. Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 27. Mai 2013

Archiv-NeubauAnwalt sieht keine rechtlichen Probleme, von Christian Deppe[249]





Neue Rheinische Zeitung (NRhZ - online) - 17. April 2013, Lokales

Protest der Fachwelt, den Kölner Politiker und Presse nicht ignorieren können. Petition für Neubau des Stadtarchivs, von Dorothee Joachim[250]






Kölnische Rundschau - Köln. Nachrichten und Bilder zu

allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 16. Mai 2013


Spende: GAG unterstützt das Stadtarchiv (cid) [251]




Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands (VHD) - 13. Mai 2013 16.13 Uhr

Petition gegen Planungsstopp für Kölner Stadtarchiv, von Martin Schulze Wessel

(Vorsitzender des VHD) [252]






Köln braucht Freunde. Deine Freunde - 14. Mai 2013

Köln braucht ein Stadtarchiv [253]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Köln Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen, erstellt 15. Mai 2013


Kölner Stadtarchiv: Rat soll sieben Millionen bewilligen, von Matthias Pesch [254]



Die Linke. Nordrhein-Westfalen - Presseerklärung vom 7. Mai 2013 DIE LINKE. Köln: SPD und Grüne gefährden Kunst- und Museumsbibliothek[255]



WDR 3 (Westdeutscher Rundfunk) 6. Mai 2013, Mosaik, u. a. mit dem Beitrag

Aus für die Kunst- und Museumsbibliothek?, ein Gespräch mit Jörg Jung

(nicht online eingestellt)






WDR 3 (Westdeutscher Rundfunk) - 2. Mai 2013, Resonanzen, u. a. mit dem

Kunstkritiker Imdahl im Gespräch: Aus für Kölner Kunst- und Museumsbibliothek? [256]




WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 2. Mai 2013, Scala. Aktuelles aus der Kultur

u. a. mit dem Beitrag Die Kölner Kunst- und Museumsbibliothek vor dem Aus?, Autor Jörg Jung, Redaktion Sefa Suvak, Moderation Sebastian Wellendorf [257]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Druckausgabe Mittwoch/Donnerstag, 1./2. Mai 2013, Seite 26 Köln

Alternative zum Standort Eifelwall möglich. Finanzen: SPD und Grüne halten geplante Ausgabe angesichts der leeren Stadtkasse für zu teuer, von Helmut Frangenberg





Deutschlandfunk (DLF) - Kultur heute vom 30. April 2013

u. a. mit dem Beitrag Gedächtnisverlust? Zum möglichen Ende der Kölner Kunst- und Museumsbibliothek im Neubau des Stadtarchivs, Jörg Biesler im Gespräch mit Stefan Koldehoff [258]




www.koelnspd.de - Sitzung des Kölner Stadtrats am 30. April 2013: Ein Bericht der SPD-Fraktion aus der Sitzung des Kölner Stadtrats am 30. April 2013 mit folgenden Themen:

Neubau des Historischen Archivs soll zügig vorangetrieben werden. Zukunft der Kunst- und Museumsbibliothek sichern [259]





Bündnis 90 Die Grünen Köln, 30. April 2013 | Ratsfraktion, Kunst & Kultur, Wirtschaft & Finanzen, Anträge & Anfragen:

Dringlichkeitsantrag im Rat: Neubau des Historischen Archivs- Zukunft der Kunst- und Museumsbibliothek, von Barbara Lübbecke und Jörg Frank [260]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 29. April 2013 Innenstadt

Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd

Ganztagsplätze und MuseumsbibliothekProtestaktionen gegen Sparvorschläge (fra) [261]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 29. April 2013 Innenstadt

Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd Bildergalerie: Kölner demonstrieren für Museumsbibliothek [262]






kulturpro - Kultur & Gesellschaft, veröffentlicht am 28. April 2013

Rettet die Kunst- und Museumsbibliothek Köln – Onlinepetition mitzeichnen!, von Dorothée Hahne [263]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 26. April 2013 Kultur

Kunst- und MuseumsbibliothekNeue Räumlichkeiten in Frage gestellt, von Michael Kohler und Rainer Rudolph [264]




kunstlich.com - Freitag, 26. April 2013, 23.01 Uhr

help wanted - Die Zukunft der Kölner Kunst- und Museumsbibliothek steht schon wieder zur Diskussion (jert) [265]





Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 22. April 2013 Köln

Innenstadt, Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd

Kölner Stadtarchiv: Energisches Plädoyer für Archivbau, von Rainer Rudolph [266]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Druckausgabe Samstag/Sonntag,

20./21. April 2013 Seite 35 Köln

Neuer Streit um den Schacht. Einsturzstelle: Arge hält Besichtigungstunnel für sinnlos und setzt auf Sondierungsergebnisse, von Detlef Schmalenberg




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 18. April 2013 Köln.

Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Kölner Stadtarchiv: Widerstand gegen Sparpläne, von Andreas Damm [267]





Kölnische Rundschau - erstellt 18. April 2013 Köln. Nachrichten

und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln

Baukosten: Stadt will beim Archivneubau sparen, von Christian Deppe [268]






3 sat - Kultur, News vom Mittwoch, 17. April 2013

Planungsstopp für Kölner Stadtarchiv (Kulturzeit mit Material von dpa / tm/lj) [269]




domradio.de - 17. April 2013

Kardinal zieht sich aus Kölner Stiftung Stadtgedächtnis zurück:

"Eine personelle Entscheidung" [270]




RP online - zuletzt aktualisiert 18. April 2013 - 9.26 Uhr Düsseldorf:

Kölner Stadtarchiv zieht wohl nach Düsseldorf, von Christian Spolders [271]




Kölner Stadt-Anzeiger (KSta) - erstellt 18. April 2013 Köln.

Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Sparvorschläge: Planungsstopp für Kölner Stadtarchiv, von Andreas Damm [272]




Westfälischer Anzeiger WA.de - 17. April 2013 NRW:

Planungsstopp für Neubau des Kölner Stadtarchivs Köln(dpa) [273]




Neue Rheinische Zeitung (NRhZ - online) - 17. April 2013, Lokales

Empörende Äußerungen zu den Neubauplänen für das Stadtarchiv. Kölns

Stadtrat riskiert erneute Blamage, von Dorothee Joachim und Reinhard Matz [274]




Kölnische Rundschau - erstellt 17. April 2013 Köln. Nachrichten und

Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln

Interimslösung: Zieht das Stadtarchiv nach Düsseldorf? (hap)[275]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 17. April 2013 Köln.

Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Stadtarchiv: Interimslösung in Düsseldorf (adm) [276]





Express.de - Köln. Alle Nachrichten aus Köln und Umland - News,

Nachtleben, Prominente, Skandale,

Irrer Plan! Zieht das Stadtarchiv nach Düsseldorf? von Robert Baumanns und Jan Wördenweber [277]





Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 16. April 2013: Köln

Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Stadtgedächtnis: Erzbistum verlässt Stiftung, von Andreas Damm und Matthias Pesch[278]





bis 26. April 2013:

Wer sind meine Vorfahren?

Dienstag bis Sonntag, 9 bis 16.30 Uhr im

Historischen Archiv der Stadt Köln (Heumarkt 14,

50667 Köln - Altstadt/Nord)

(Eintritt frei)[279]






Westdeutscher Rundfunk (WDR) - Kurzmeldungen, Stand: 12. April 2013, 10.25 Uhr

Planungsstopp beim Neubau des Kölner Stadtarchivs[280]




Westdeutscher Rundfunk (WDR) - Stand: 12. April 2013, 12.45 Uhr

Stadt Köln will Kosten sparen: Planungsstopp beim Kölner Archivneubau, von Ingo Neumayer [281]





Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 12. April 2013, Köln: Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen

Köln: Archiv-Komplex. Empörung über Sparpläne (map) [282]





Kölnische Rundschau - Köln. Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln, erstellt 11. April 2013

Haushalt: Archiv-Standort wieder offen, von Susanne Happe [283]




Frankfurter Allgemeine - Feuilleton, 10. April 2013

Neubau des Kölner Stadtarchivs Blamagestopp!, von Andreas Rossmann [284]




Kölnische Rundschau - erstellt 9. April 2013

Köln - Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln: Alles auf Anfang beim Archivneubau?, von Christian Deppe[285]



Kölnische Rundschau - erstellt 9. April 2013

Köln. Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln: Kommentar Zum Neubau des Historischen Archivs, von Christian Deppe [286]




Rhein-Zeitung - Magazin vom 9. April 2013

Köln: Besonderer Blick auf das zerstörte Historische Archiv der Domstadt [287]]




Stadt Köln - Veranstaltungskalender - (undatiert)

"BITTER - SÜSS. Ausstellung: Stadtarchiv 2013", bis 2. Juni 2013 [288] [289][290]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Köln - Druckausgabe vom 5. April 2013, Seite 24 Köln

Archivneubau infrage gestellt. Finanzkrise: Ratsfraktionen überdenken Pläne für 100-Millionen-Vorhaben am Eifelwall, von Andreas Damm





Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Köln Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen, erstellt 2. April 2013

Historisches Archiv: Der Geistersaal am Heumarkt, von Andreas Damm [291]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Köln, erstellt 20. März 2013

Ratssitzung: Zuschuss für neue U-Bahn in Gefahr, von Helmut Frangenberg und Matthias Pesch [292]





Kölnische Rundschau - Köln, erstellt 20. März 2013

Mehrheit gegen Teilbetrieb: Große Koalition gegen Nord-Süd-U-Bahn, von Michael Fuchs und Stefan Sommer [293]




Kölnische Rundschau - Köln, erstellt 20. März 2013

Kommentar: Zur Nord-Süd-Bahn, von Michael Fuchs [294]




Neue Rheinische Zeitung - NRhZ ONLINE

Erinnerung an den Einsturz des Kölner Stadtarchivs am 3.3.2009. Eine unmögliche Tat, von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann [295]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Köln - Innenstadt, erstellt 7. März 2013

Besichtigungsbauwerk: Der erste Bohrpfahl ist gesetzt, von Matthias Pesch [296]




Meine Südstadt - Montag, 4. März 2013

„Wir würden alles tun, um die Schuldigen zu finden“, von Jörg-Christian Schillmöller

(ein Gespräch mit der Archivleiterin Bettina Schmidt-Czaia) [297]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 4. März 2013 Innenstadt:

Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd Staatsanwaltschaft Köln: Spurensuche nach dem Archiveinsturz, von Andreas Damm [298]



Kölnische Rundschau - Köln, erstellt 4. März 2013

Waidmarkt: „Besichtigungsschacht ist überflüssig“, von Michael Fuchs [299]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Köln, erstellt 4. März 2013

Stadtarchiv: Erneuter Bohrversuch an der Einsturzstelle (map) [300]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 3. März 2013

Stadtarchiv-Einsturz: „Besichtigungsbauwerk ist überflüssig“, von Rainer Rudolph [301]





3. März 2013 - 13.58 Uhr - Vierter Jahrestag


13.13 bis 13.58 Uhr am Unglücksort am Waidmarkt


Schutt und Schande: Vier Jahre nach dem Einsturz

des Historischen Stadtarchivs

Erinnern an die Katastrophe


Zum vierten Jahrestag des Einsturzes lädt Köln kann auch anders

ein zum gemeinsamen Erinnern, mit


Lesung Bald verjährt? mit Irene Schwarz und Oliver Schnelker


Hintergründe von Christiane Haerlin, IG Nachlassgeber Stadtarchiv,

über den Stand der Verhandlungen mit der Stadt Köln


Interview mit Prof. Dr. Stefan Polonyi, Bauingenieur und Autor


Gedenken an die Toten


Musikalische Begleitung Trööt op Jück [302]




Sonntag, 3. März 2013 - 14 Uhr


Gedenkveranstaltung der Stadt Köln


In Vertretung des Oberbürgermeisters Jürgen Roters wird Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes die Anwesenden an der Nordseite der Einsturzstelle am Waidmarkt (vor der Gaststätte "Papa Rudi's") zu einer Gedenkminute bitten. Auch in diesem Jahr werden zwei Kränze für Kevin und Khalil niedergelegt. [303]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Druckausgabe Samstag/Sonntag, 2./3. März 2013 Köln Seite 40 + 41

Der Archiveinsturz: Chronologie und Ausblick:

Seite 40: Spurensuche auf 350 Millionen Seiten. Ermittlungen: Zur Auswertung des Datenmaterials setzt die Staatsanwaltschaft Spezialsoftware ein. Prozess könnte frühestens 2014beginnen, von Andreas Damm

Seite 41:

Der Krater als sein eigenes Denkmal. Gedenk-Ort: Form des Erinnerns ist umstritten, von Rainer Rudolph

und

"Das Unglück ist immer präsent". Severinstrasse: Geschäfstleute hoffen auf Start der Nord-Süd Stadtbahn schon 2015, von Matthias Pesch





Rhein-Sieg Anzeiger - Troisdorf: Nachrichten und Bilder aus Troisdorf erstellt 1. März 2013

Kölner Stadtarchiv: Archivgut zwischen Pizza und Petersilie, von Jens Höhner [304]




Rhein-Sieg Anzeiger - Henne: Nachrichten und Bilder aus Hennef, erstellt 1. März 2013

Kölner Stadtarchiv: Hennefer für Archiv-Aufbau zuständig, von Jens Höhner [305]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - Spezial Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Alle Infos und Hintergründe, erstellt 25. Februar 2013

Hohe Mietkosten: Archiv-Asyl wird immer teurer von Rainer Rudolph [306]




Samstag, 2. März 2013 - 20 Uhr

20 Uhr Freiraum, Gottesweg 116 a


Aura09:BRUCH.STÜCKE

Werner Rügemer und Eva Weissweiler rekonstruieren

den Einsturz des Historischen Archivs und lesen gemeinsam mit

Ilse Strambowski [307]





Deutschlandradio Kultur - 1. März 2013 13.07 bis 13.30 Uhr

Länderreport: Archiv mit Demenz. Was nach dem Einsturz des

Kölner Stadtarchivs verloren bleibt, von Frank Überall [308]





Kölnische Rundschau - Köln: erstellt 1. März 2013

Kommentar zum Archiv; Vier Jahre nach dem Einsturz, von Jens Meifert [309]





Kölnische Rundschau - Köln: erstellt 1. März 2013

Waidmarkt: Stillstand in der Baugrube, von Michael Fuchs [310]





Kölnische Rundschau - erstellt 28. Februar 2013

Interview mit Nadine Thiel: „Das ist eine Aufgabe für Jahrzehnte“, von Michael Fuchs [311]




Kölnische Rundschau - Lokales: Das Fenster in die Region: Die wichtigsten Nachrichten und Bilderstrecken auf einen Blick, erstellt 28. Februar 2013

Vier Jahre nach Archiveinsturz. Erfolgreiche Restaurierung der Archivalien, von Michael Fuchs [312]




Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Nicole Trum: Dienstag, 26. Februar 2013, 15.55 Uhr

Vierter Jahrestag Einsturz des Stadtarchivs: Bürgermeisterin Scho-Antwerpes legt zwei Kränze nieder [313]





Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 25. Februar 2013

Hohe Mietkosten: Archiv-Asyl wird immer teurer, von Rainer Rudolph [314]





Kölner Stadt-Anzeiger - Druckausgabe Samstag/Sonntag, 23./24. Februar 2013, Seite 32 Köln:

Severinsviertel fühlt sich im Abseits: Kosten - Kritik an Stadtdirektor Kahlen, von Andreas Damm

(noch) nicht online eingestellt




Kölner Stadt-Anzeiger - Innenstadt, erstellt 22. Februar 2013

Baukosten: Falsche Versprechen für Severinsviertel, von Andreas Damm [315]





ksta.tv - 22. Februar 2013

Freud und Leid in der Severinstraße [316]





Kölner Stadt-Anzeiger - Innenstadt, erstellt 21. Februar 2013

Bauarbeiten: Freud und Leid am Waidmarkt (cs/jv) [317]





Kölnische Rundschau - Köln, erstellt 21. Februar 2013

Archiveinsturz: Neue Lasten für die Stadt (ohne Autor/-innenangabe) [318]




Kölner Stadt-Anzeiger - Köln, erstellt 21. Februar 2013

U-Bahn-Bau: Arge will mehr Geld von der KVB, von Andreas Damm [319]




Kölner Stadt-Anzeiger - Köln, erstellt 21. Februar 2013

Severinstraße: Anwohner müssen Sanierung bezahlen (cs) [320]




Kölner Stadt-Anzeiger - Druckausgabe Mittwoch, 20. Februar 2013 Seite 26 Köln

Auch zweiter Bohrversuch scheitert - Waidmarkt: Bauwerk der Archiv-Einsturzstelle verzögert sich erneut, von Matthias Pesch

und


Innenstadt - Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd KölnInnenstadt - erstellt 19. Februar 2013

Archiv-Einsturzstelle: Auch zweiter Bohrversuch scheitert, von Matthias Pesch [321]




Freunde des Historischen Archivs Köln e. V.

Vortragsreihe 2013:


Dienstag, 19. Februar 2013:

19 Uhr im Lesesaal des Archivs (Heumarkt 14)

Die Restaurierung der Statuten von 1437

Vortrag und Gespräch mit Restauratorin Anna Wypych




Kölnische Rundschau - Köln, erstellt 18. Februar 2013

Waidmarkt: Bohrungen erneut unterbrochen, von Michael Fuchs [322]




Zeit online Kultur - 7. Februar 2013, 19.24 Uhr (DIE ZEIT, 31. Januar 2013 Nr. 6)

Streit um Finanzierung: Bis dass der Dom erzittert, von Anna von Münchhausen [323]




Die Welt - Die Welt kompakt 5. Februar 2013

Staatsanwalt will Beschuldigte nennen [324]




Aachener Zeitung - letzte Aktualisierung 4. Februar 2013, 13.44 Uhr

Region: Vier Jahre nach Archiveinsturz: Weiter Suche nach Verantwortlichen (dpa) [325]




Kölner Stadt-Anzeiger - Innenstadt, erstellt 1. Februar 2013

Erinnerungstafeln: Demontage mit Helm und Narrenkappe, von Rainer Rudolph [326]




Kölner Stadt-Anzeiger - Druckausgabe vom Samstag/Sonntag, 26./27. Januar 2013, S. 33 Köln

Problematische Bohrung. Archiveinsturz: Ursachenforschung könnte sich verzögern, von Matthias Pesch



Kölner Stadt-Anzeiger - 25. Januar 2013

Video Stadtarchiv. Verzögerung am Waidmarkt [327]




Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 15. Januar 2013 Innenstadt: Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd

Stadtarchiv: Tordurchfahrt als Gedenkstätte, von Rainer Rudolph [328]

Foren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kölner Stadt-Anzeiger

Forum: Diskutieren Sie über den U-Bahn-Bau und den Archiv-Einsturz [329]

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das digitale Historische Archiv Köln, in Kooperation mit dem Historischen Archiv der Stadt Köln [330]


Freunde des Historischen Archivs Köln e. V. [331]


Historisches Archiv der Stadt Köln [332]


Stiftung Stadtgedächtnis [333]

ArchivKomplex (eine unabhängige Gruppe von KünstlerInnen, ArchitektInnen, AutorInnen und anderen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, die sich mit dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs und seinen Folgen künstlerisch und damit auch politisch auseinandersetzen) [334]

Zusammenfassende Darstellungen, Videos und Fotostrecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kölner Stadt-Anzeiger - Video, abgerufen am 23. Oktober 2012

Stadtarchiv: Einsturz kostet eine Milliarde Euro [335]




Radio Köln

Bilderalbum: Einsturz Stadtarchiv [336]



Kölner Stadt-Anzeiger

Bildergalerie: Der Einsturz des Stadtarchivs [337]



Kölner Stadt-Anzeiger

Bildergalerie: Die Bergung der Archiv-Schätze [338]



Kölner Stadt-Anzeiger

Video: Eine Chronologie der Ereignisse [339]



Die Pressemitteilungen des Amtes für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Köln zum Historischen Archiv [340]


Kölnische Rundschau

Bildergalerie: Taucher suchen die letzten Archivalien [341]


Kölner Stadt-Anzeiger - Bildergalerie Archiveinsturz - der Stand der Dinge [342]


WDR.de (Westdeutscher Rundfunk)

"Wir wären tot gewesen" - vertonte Fotogalerie [343]


WDR.de

Alle Audios und Videos zum Thema [WDR mediathek] [344]


WDR.de

Dossier mit allen Themen rund um das Kölner Stadtarchiv [345]


Kölner Stadt-Anzeiger - ksta.tv

Alle Videos zum Einsturz des Stadtarchivs [346]


Kölner Stadt-Anzeiger

Bildergalerie: Wo waren Sie, als das Archiv einstürzte? [347]



Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 4. März 2009, 11.55 Uhr, aktualisiert 7. August 2009, 00.05 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs. Unglück - Alle Bilder zum Einsturz des Archivs [348] [349]


Kölner Stadt-Anzeiger

Bildergalerie: Die Katastrophe aus der Luft [350]



Kölnische Rundschau

Hintergrund: Bilder, Grafik, Forum, Infos zum Einsturz [351]


Kölner Stadt-Anzeiger

Schätze aus dem Stadtarchiv (20 Teile) [352]


Frankfurter Rundschau

Fotostrecke: Schatzsuche in Trümmern des Kölner Stadtarchivs [353]


Frankfurter Rundschau

Fotostrecke: Historisches Stadtarchiv in Köln eingestürzt [354]



Radio Köln

Album: Einsturz Stadtarchiv [355]

Rückschau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kölnische Rundschau - erstellt 16. Januar 2013

Köln - Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln:

Landesarchiv: Lebensdaten in digitaler Form, von Christian Deppe [356]





Montag, 14. Januar 2013 - 19.30 Uhr Kunsthochschule für Medien (Köln)

auf Einladung von Prof. Mischa Kuball, -1/MinusEins, Experimentallabor der Kunsthochschule für Medien Köln

"Der Einsturzort des Stadtarchivs: Zukunft kontrovers"

ein Diskussions- und Informationsabend der Initiative ArchivKomplex[357][358]

Vorstellung der Preisträgerentwürfe

Statements: Prof. Peter Busmann (Architekt), Prof. Dr. Hiltrud Kier (Kunsthistorikerin), Thomas Luczak (Architekt), Reinhard Matz (Fotograf und Autor), Prof. Dr. Wolfgang Meisenheimer (Architekt und Autor), Reinhard Thon (Amtsleiter der Stadt Köln i.R.) und andere

Diskussion mit Publikumsbeteiligung

Moderation Renate Kerbst

Eintritt frei [359][360]




Neue Rheinische Zeitung (NRhZ-ONLINE)

Aktuelles: Diskussion zum Wettbewerbsergebnis nach dem Einsturz des Stadtarchivs Köln.

Zukunft kontrovers, von Dorothee Joachim [361]





Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 27. Dezember 2012

Restaurierungszentrum: Papier-Retter kommen aus ganz Europa, von Clemens Schminke [362]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 4. Dezember 2012

Georgsviertel: Kritiker wollen Ort des Austauschs, von Matthias Pesch [363]


Kölner Stadt-Anzeiger (KStA)

Stiftung Stadtgedächtnis legt Zahlen offen. Bilanz: Seit 2010 gingen rund 130.000 Euro zum Wiederaufbau des Historischen Archivs ein, von Andreas Damm

(noch) nicht online eingestellt - Druckausgabe vom Samstag/Sonntag, 1./2. Dezember 2012, Seite 32 Köln



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 30. November 2012 12.05 bis 13.00 Uhr: Scala. Aktuelles aus der Kultur, u. a. mit dem Beitrag Ohne Geld keine Rettung und Restaurierung. Die Zukunft des Kölner Stadtarchivs, Autor Jörg Jung, Redaktion Markus Brügge, Moderation Stefanie Junker[364]




Kölnische Rundschau - Köln - Nachrichten und Bilder zu allen wichtigen Ereignissen aus Köln Lokales erstellt 29. November 2012

200 000 Euro: Förderverein unterstützt Stadtarchiv, von Hendrik Varnholt [365]





Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Innenstadt Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd - erstellt 27. November 2012

Spenden-Kampagne: Archivrettung als Riesenpuzzle, von Beatrix Lampe[366]



Süddeutsche.de - 22. November 2012, 7.58 Uhr

Stiftung für Aufbau des Kölner Stadtarchivs Spendensammler, die vor allem Geld ausgeben, von Bernd Dörries [367]





Kölnische Rundschau - erstellt 20. November 2012

Kritik im Aufsichtsgremium, von Hendrik Varnholt [368]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 18. November 2012

Stadtarchiv: Stiftung in schwerer Krise von Andreas Damm [369]




Kölnische Rundschau - erstellt 16. November 2012

Stadtarchiv: Eine Kampagne für mehr Geld?, von Hendrik Varnholt [370]




Kölnische Rundschau - erstellt 31. Oktober 2012 Köln: Einsturzstelle Stadtarchiv. Georgsviertel bekommt neue Gestalt, von Martina Windrath [371]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 30. Oktober 2012

Stiftung Stadtgedächtnis: Vergebliche Bitte um Auskunft, von Andreas Damm [372]




Welt am Sonntag - Sonntag, 28. Oktober 2012

Wer rettet das Kölner Archiv?, von Monika Salchert [373]





Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Inge Schürmann - Dienstag, 23. Oktober 2012

Von der Bergung zur Ursachenforschung und Beweissicherung. Abgeschlossener Rückbau der Bergungsbaugrube signalisiert Startschuss für das Besichtigungsbauwerk [374]





Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 23. Oktober 2012

Archiveinsturz: KVB soll Verjährung aussetzen, von Matthias Pesch [375]



Kölnische Rundschau - erstellt 22. Oktober 2012

Stadtarchiv: Eine Grube zur Wahrheitsfindung, von Hendrik Varnholt [376]





Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 22. Oktober 2012

Waidmarkt. Ursachenforschung in 28 Metern Tiefe, von Matthias Pesch [377]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Innenstadt - erstellt 17. Oktober 2012

Friedrich-Wilhelm-Gymnasium: Ikarus fliegt nach Hause, von Beatrix Lampe [378]




Neue Rheinische Zeitung (NRhZ-online) - Online-Flyer Nr. 374 vom 4. Oktober 2012

Initiative ArchivKomplex tagte im Odeon.. Licht ins Dunkel, von Anneliese Fikentscher und Andreas Neumann [379]




Die Welt - 3. Oktober 2012 (dapd)

Neubau-Verzögerung: Kölner Stadtarchiv befürchtet Platzmangel, von Fabian Wahl [380]




Archivalia - Wolf Thomas am Dienstag, 2. Oktober 2012, 20.04 Uhr

Köln: Platzmangel bei Stadtarchiv [381]




Kölner Stadt Anzeiger (KStA) - erstellt 2. Oktober 2012

Restaurierung: Kein Platz für Archivalien [382]





82. Deutschen Archivtag 2012 des Verbandes deutscher Archivare und Archivarinnen e. V. (VdA) in Köln vom 26. bis 29. September 2012 unter dem Motto Kulturelles Kapital und ökonomisches Potential - Zukunftskonzepte für Archive [383]



Freitag, 28. September 2012:

Zum Abschluß der Architektur-Biennale Plan 12:

14 Uhr KÖLN, Waidmarkt 2, Erinnern als Prozess Führung um das ehemalige Archivgelände mit Ingo Schröder (Amt für Brücken und Stadtbahnbau der Stadt Köln)



Mittwoch, 26. September 2012:

Odeon Kino in der Severinstraße 81: 19 Uhr

Diskussionsveranstaltung Archiveinsturz: Verlust und Chance

Auf dem Podium:

Franz-Josef Höing (Dezernent für Planen und Bauen der Stadt Köln)

Andreas Kaiser (Künstler und Vorsitzender der Kunstbeirates der Stadt Köln)

Thomas Lutczak (Architekt)

Günter Otten (Autor des Buches „Der Einsturz“)

und Wiljo Schumacher (Holz-City) [384]



Ausstellung zum Historischen Archiv

bis 22. September 2012, 9.30 bis 20 Uhr (Eintritt frei)

im City Center Köln-Chorweiler (Mailänder Passage 1) [385]





Kölnische Rundschau - erstellt 20. September 2012

Archiveinsturz: Ratlos in der „juristischen Sackgasse“, von Susanne Happe [386]




Kölnische Rundschau - erstellt 17. September 2012

Archiv 2.0 setzt neue Maßstäbe, von Christian Deppe [387]




Kölnische Rundschau - erstellt 14. September 2012

Stadtarchiv-Einsturz: Leihgeber wehren sich gegen Verjährung von Hendrik Varnholdt [388]




Kölner Stadt Anzeiger (KStA) - erstellt 5. September 2012

Prof. Hiltrud Kier: „Warum die Wunde so schnell schließen?“ [389]




Neue Rheinische Zeitung (NRhZ) Nr. 367 vom 15. August 2012

Schlussfolgerungen aus der ernüchternden Bilanz der "Stiftung Stadtgedächtnis". Köln will nicht anders, von Peter Kleinert [390]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Köln Nachrichten aus Köln und den Stadtteilen - erstellt 10. August 2012

Stiftung Stadtgedächtnis. Schwache Bilanz der Spendensammler, von Carl Dietmar[391]




Kölnische Rundschau - erstellt 9. August 2012

Stiftung Stadtgedächtnis: „Stiftung soll nachbessern“, von Hendrik Varnholt [392]



Kölnische Rundschau - erstellt 9. August 2012

Kommentar zur Stiftung: Keine Zeit, von Hendrik Varnholt [393]




Welt online - 9. August 2012, 11.55 Uhr

(dpa/tib) Köln: Restauration - 40 Jahre Arbeit wegen eingestürzten Stadtarchivs [394]



Kölner Stadt Anzeiger (KStA) - erstellt 9. August 2012

Nach Archiv-Einsturz: Schüler kehren ans FWG zurück [395]


Kölner Stadt Anzeiger (KStA) - erstellt 8. August 2012

Stadtarchiv: 40 Jahre lang restaurieren (dpa) [396]






Kölnische Rundschau - erstellt 8. August 2012

Archiv: Kölner Evangeliar restauriert, von Susanne Happe [397]




Kölnische Rundschau - erstellt 7. August 2012

Stiftung Stadtgedächtnis: Auf der Suche nach Geld, von Hendrik Varnholt [398]




Kölnische Rundschau - erstellt 31. Juli 2012

Archiv-Einsturzstelle: Gutachter einigen sich [399]




Kölnische Rundschau - erstellt 31. Juli 2012

Kommentar zur Archiv-Einsturzstelle: Vermeidbar, von Hendrik Varnholt [400]



Kölnische Rundschau - erstellt 4. Juli 2012

Waidmarkt: Stadt lässt Statik neu berechnen, von Hendrik Varnholt [401]





Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Inge Schürmann - Mittwoch, 4. Juli 2012, 17.15 Uhr

Bauverzögerung am Waidmarkt: Baubegleitende Maßnahmen sollen zwischenzeitlich vorgezogen werden [402]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 4. Juli 2012

Stadtarchiv: Prüfstatiker stoppt Tunnelbau (dapd) [403]




Aachener Zeitung az-web.de - (dapd-nrw) 4. Juli 2012, 7.27 Uhr

Ursachenforschung für Einsturz des Stadtarchivs verzögert sich [404]




Kölnische Rundschau - erstellt 3. Juli 2012

Prüfstatiker: Arbeiten an Archiv-Einsturzstelle gestoppt, von Hendrik Varnholt [405]




(vergangene Veranstaltung) 26. Juni 2012 (Dienstag):


19.00 Uhr Venezianischer Saal des Gerling-Quartiers (Hildeboldplatz 20)

Freunde des Historischen Archiv der Stadt Köln e. V.

Podiumsdiskussion zur Konzeption des Historischen Archivs der Stadt Köln

mit Prof. Dr. Marita Blattmann (Universität zu Köln), Dr. Joachim Oepen (Historisches Archiv des Erzbistums Köln), Dr. Dirk Rodekirchen (Westdeutsche Gesellschaft für Familienkunde), Christa Schulte (Kultcrossing), Walter von Lom (Architekturbüro Walter von Lom Planungs GmbH und Nachlassgeber)

Moderation Jürgen Keimer (WDR)[406][407]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 22. Juni 2012

Gutachter-Streit: Weitere Bohrungen am Stadtarchiv, von Detlef Schmalenberg [408]




Mittwoch, 6. Juni 2012:


WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 16.05 bis 17 Uhr (und in der Wiederholung von 22.05 bis 23 Uhr): Leonardo. Wissenschaft und mehr, u. a. mit der Folge 111 von Leo 2 Go. Lange & Winkelheide unterwegs: Schnipsel putzen, Autoren Michael Lange und Martin Winkelheide, Redaktion Monika Kunze, Moderation Marija Bakker [409]




Kölnische Rundschau - 23. Mai 2012, 7.01 Uhr

Archiveinsturz: Alle vier Minuten ein Lkw mit Beton, von Hendrik Varnholt [410]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - 22. Mai 2012, 20.36 Uhr

Archiveinsturz: Bergungsgrube wird zugeschüttet, von Matthias Pesch [411]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - 11. Mai 2012, 11.26 Uhr, aktualisiert 11. Mai 2012, 11.28 Uhr

Archiveinsturz: Kunstbeirat kritisiert OB Roters, von Rainer Rudolph [412]



8. Mai 2012 (Dienstag):


19.00 Uhr Historisches Archiv der Stadt Köln (Heumarkt 14): Dr. Elisabeth Tharandt und Dr. Gisela Fleckenstein, "Vom Retten und Reisen“. Ein Praxisbericht aus den "Asylarchiven" [413]




Kölnische Rundschau - 4. Mai 2012, 7.01 Uhr, aktualisiert 4. Mai 2012, 9.59 Uhr

Kölner Stadtarchiv: Hat der Polier Protokolle gefälscht?, von Hendrik Varnholt [414]




Kölnische Rundschau - 20. April 2012, 7.01 Uhr

Verzögerter Neubau: Archiv erst 2017 fertig, von Christian Deppe [415]




Kölnische Rundschau - erstellt 17. April 2012, 7.01 Uhr

Zeitplan [416]




Kölnische Rundschau - 17. April 2012, 7.01 Uhr, aktualisiert 17. April 2012, 11.25 Uhr

Einsturz des Stadtarchivs. Die teure Suche nach dem Schuldigen, von Hendrik Varnholt [417]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - 16. April 2012, 20.21h, aktualisiert 17. April 2012, 00.11 Uhr

Waidmarkt: Bergung der Archivalien teurer, von Andreas Damm [418]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - 3. April 2012, 15.04h Uhr

Archiveinsturz: Roters setzt sich für Mahnmal ein, von Norbert Ramme [419]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - 5. April 2012, 13.47 Uhr, aktualisiert 5. April 2012, 13.52 Uhr Archiveinsturz: Polizeitaucher filmen im Wasser, von Philip Sagioglou [420]




Kölnische Rundschau - 3. April 2012, 22.53 Uhr, aktualisiert 4. April 2012, 10.16 Uhr

Votum des Kunstbeirats: Zwist um Tommy Engels Mahnmal, von Hendrik Varnholt [421]



Kölnische Rundschau - erstellt 3. April 2012, 22.53 Uhr

Kommentar Zeit ist genug [422]




Neue Rheinische Zeitung (NRhZ) Nr. 347 vom 28. März 2012

Bauzaun am ehemaligen Historischen Archiv der Stadt Köln wieder sauber. Entfernung der 24 Infotafeln , von der Initiative ArchivKomplex [423]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - 28. März 2012, 9.54 Uhr

Einsturzstelle: Arge ließ Kunstwerk entfernen, von Rainer Rudolph [424]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - 26. März 2012, 8.50 Uhr, aktualisiert 26. März 2012, 11.10 Uhr

Einsturzstelle: Erinnerungen an Stadtarchiv entfernt, von Rainer Rudolph [425]




Kölnische Rundschau - erstellt 5. März 2012, 7.00 Uhr

Archiveinsturz: Kritisches Gedenken [426]




Kölnische Rundschau - 5. März 2012, 7.00 Uhr, aktualisiert 5. März 2012, 13.48 Uhr

Tag der Archive. Die Schätze aus dem Schlamm, von Hans Peter Brodüffel [427]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 4. März 2012, 17.48 Uhr, aktualisiert 4. März 2012, 19.54 Uhr

Tag der Archive: Archivalien im Einrichtungshaus [428]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 3. März 2012, 11.04 Uhr, aktualisiert 4. März 2012, 16.05 Uhr

Archiveinsturz: „Das damals war Wahnsinn“ [429]




3. März 2012 (Samstag) Tag der Archive und Tag der Offenen Tür, mit Führungen um 11 und um 15.30 Uhr im RDZ (Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum) in Porz-Lind (Frankfurter Straße 50, bei Warenausgabe Porta), 14.30 Uhr Ansprache der Bürgermeisterin Scho-Antwerpes, 15 Uhr Auftritt der Kölner Bans Erdmöbel [430]



Radio Köln - 3. März 2012

3 Jahre nach dem Stadtarchivunglück [431]

und

3 Jahre nach dem Einsturz: Die Anwohner sind enttäuscht, von Radio Köln Reporter Frank Waltel [432]

und

3. Jahrestag des Stadtarchiveinsturzes [433]


und


Stadtarchiv-Anwohnerin Barbara Pelz im Gespräch mit Radio Köln [434]




Kölnische Rundschau - 3. März 2012, 7.00 Uhr

Archivar Dr. Max Plassmann: Als der Alltag im Erdloch versank, von Hendrik Varnholt [435]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 2. März 2012, 7.35 Uhr, aktualisiert 2. März 2012, 7.44 Uhr

Stadtarchiv: Schweigen für Opfer des Einsturzes [436]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 2. März 2012, 18.41 Uhr, aktualisiert 2. März 2012, 19.21 Uhr

Archiv-Einsturz: Angehörige brachten Blumen mit [437]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - 1. März 2012, 8.29 Uhr, aktualisiert 2. März 2012, 7.40 Uhr

Archiveinsturz: Fahrgäste rannten um ihr Lebe, von Kirsten Boldt [438]




Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - erstellt 1. März 2012, 12.23 Uhr, aktualisiert 1. März 2012, 14.03 Uhr

Archiveinsturz: Immer noch keine Antworten [439]




Deutschlandradio Kultur - Donnerstag, 1. März 2012, 13.07 bis 13.30 Uhr

Länderreport: 3. Jahrestag - Einsturz Stadtarchiv Köln, von Barbara Schmidt-Mattern und Friederike Schulz [440]



Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) - 1. März 2012, 16.22 Uhr

Archiveinsturz. Ein Mahnmal für die beiden Opfer, von Norbert Ramme [441]




Kölnische Rundschau - erstellt 1. März 2012, 12.12 Uhr

Schweigeminute. Erinnerung an den Archiveinsturz [442]




Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Inge Schürmann Dienstag, 28. Februar 2012, 15.44 Uhr

Wiederaufbau geht planmäßig voran. Gedenkminute zum dritten Jahrestag [443]



Kölnische Rundschau - Mittwoch, 29. Februar 2012, 7.01 Uhr

Beweissicherung 2013: Archiv wartet auf Gutachter, von Hendrik Varnholt [444]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 28. Februar 2012 (Dienstag) - 17.05 bis 17.55 Uhr Westblick. Das Landesmagazin, u. a. mit dem Beitrag Das Loch von Köln. Stadtarchiv-Einsturz noch immer strafrechtlich ungeklärt, Moderation Wolfgang Meyer [445]



Kölner Stadt-Anzeiger - aktualisiert 13. Januar 2012, 14.48 (Bericht vom 2. März 2011, 9.48 Uhr, aktualisiert 4. März 2011, 10.24 Uhr)

Stadtarchiv: Puzzlespiel auf höchstem Niveau, von Detlef Schmalenberg [446]



Kölner Stadt-Anzeiger - aktualisiert 13. Januar 2012, 14.48 Uhr (Bericht vom 15. September 2011, 7.29 Uhr, aktualisiert 15. September 2011, 11.21 Uhr)

Stadtarchiv: Trockenkammer für Eisblöcke aus Papier, von Kathy Stolzenbach [447]



Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 13. Januar 2012, 14.46 Uhr

Stadtarchiv: Jäger der monatlichen Million, von Rainer Rudolph [448]


Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 13. Januar 2012, 14.46 Uhr

Infos: Viele Möglichkeiten zum Spenden [449]



Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 3. Januar 2012, 14.31 Uhr, aktualisiert 3. Januar 2012, 17.51 Uhr

Stadtarchiv: Erste Originale wieder nutzbar [450]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk - 3. Januar 2012, 17.05 bis 17.55 Uhr: Westblick - Das Landesmagazin

Gerettet und zugänglich: Teile des Stadtarchivs wieder einsehbar, Moderation Beate Kowollik [451]




Kölnische Rundschau - erstellt 3. März 2012, 15.07 Uhr

Nach Stadtarchiv-Einsturz: Erste Archiv-Dokumente wieder nutzbar [452]




Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:Stefan Palm-Mittwoch, 28. Dezember 2011, 7.57 Uhr

Erste Archivalien im Original zugänglich.Teile der Bibliothek und Fotosammlung sind nach Voranmeldung einsehbar [453]



Kölner Stadt-Anzeiger - 28. November 2011, 15.30 Uhr, aktualisiert 28. November 2011, 15.36 Uhr

Archiv-Neubau: Prüfung von Alternativen gefordert, von Rainer Rudolph [454]



Montag, 7. November 2011: 19.30 im Domforum - Architektur Forum Rheinland e. V.

Was ist und geblieben von den Architektennachlässen im Kölner Stadtarchiv?

innerhalb der Reihe Baukunst in Archiven. Gedächtnis der Generationen aus Papier und Bytes

mit Dr. Jochen Roessle und Dr. Elisabeth Tharandt (Historisches Archiv der Stadt Köln)



Kölner Stadt-Anzeiger - 31. Oktober 2011, 22.50 Uhr

Widerstand gegen Archivbau, von Carl Dietmar [455]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 12.05 bis 22.00 Uhr (und in der Wiederholung von 21.05 bis 22 Uhr): Drunter und Drüber. Das Kölner Stadtmuseum widmet sich dem Waidmarkt, Moderation Claudia Dichter, Autor Peter Backof, Redaktion Walburga Manemann [456]

bis 18. Februar 2012: Der Waidmarkt. Orte Kölner Geschichte I., Sonderausstellung des Römisch-Germanischen Museums im Kölnischen Stadtmuseum [457]



Kölner Stadt-Anzeiger - 15. September 2011, 7.29 Uhr, aktualisiert 15. September 2011, 11.21 Uhr

Stadtarchiv: Trockenkammer für Eisblöcke aus Papier, von Kathy Stolzenbach [458]



Kölner Stadt-Anzeiger - 15. September 2011, 7.34 Uhr(Aktualisierung des Berichts vom 16. Februar 2011, 14.28 Uhr)

Stadtarchiv: Archivalien auf Kur in Berlin, von Stefan Sauer [459]



Kleine Vortragsreihe 2011 der "Freunde des Historischen Archivs der Stadt Köln e. V." (gemeinsam mit dem Historischen Archiv):

Dienstag, 13. September 2011, 19.00 Uhr (ca. 45 Minuten, danach Diskussion und Fragen), im Historischen Archiv der Stadt Köln (Heumarkt 14), Vortrag Dr. Bettina Schmidt-Czaia: Die Ergebnisse des Architektur-Wettbewerbs [460]



Kölnische Rundschau - erstellt 3. September 2011, 7.00 Uhr

Historisches Archiv: Weitere Probleme an Einsturzstelle [461]



Montag, 27. Juni 2011: Bund deutscher Architekten (BDA) Köln in der Reihe BDA-Montagsgespräche: Wettbewerb Stadtarchiv

19.30 Uhr im Domforum

[462]




Montag, 20. Juni 2011:

WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 12.05 bis 13.00 Uhr (und in der Wiederholung von 21.05 bis 22.00 Uhr): Scala. Aktuelles aus der Kultur, u. a. mit dem Beitrag Auferstanden aus Ruinen. Wettbewerb für das neue Archivgebäude der Stadt Köln, Autor Jörg Biesler, Redaktion Walburga Manemann, Moderation Patrick Ehinger [463]




Meine Südstadt - Donnerstag, 9. Juni 2011


Jetzt mitbestimmen: Was soll mit dem Stadtarchiv-Einsturz-Ort geschehen?, von Wassily Nemitz [464]




Kleine Vortragsreihe 2011 der "Freunde des Historischen Archivs der Stadt Köln e. V." (gemeinsam mit dem Historischen Archiv)

Dienstag, 7. Juni 2011, 19.00 Uhr (ca. 45 Minuten, danach Diskussion und Fragen), im Historischen Archiv der Stadt Köln (Heumarkt 14)

Vortrag Karoline Meyntz: Identifizieren, Klassifizieren, Erfassen. Die Bestandszusammenführung in den Asylarchiven [465]



FAZ.NET - 29. Mai 2011

Kölner Stadtarchiv: Schadenersatzklagen wegen Einsturz gescheitert (apn) [466]




Kölner Stadt-Anzeiger - 24. Mai 2011, 20.36 Uhr

Archiveinsturz: Mühsame Beweisaufnahme, von Matthias Pesch [467]



Samstag, 7. Mai 2011 - Berliner Theatertreffen - 19 Uhr Haus der Berliner Festspiele, Große Bühne (auch am Samstag, 7. Mai 2011)


Das Werk / Im Bus / Ein Sturz von der österreichischen Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek in der Inszenierung der Kölner Schauspielintendantin Karin Beier [468]


Mit dieser Inszenierung wurde das Kölner Schauspielhaus zum vierten Mal in Folge zum Berliner Theatertreffen in das Haus der Berliner Festspiele eingeladen [469] [470]





Samstag, 7. Mai 2011 - 20.15 Uhr 3sat


Das Werk / Im Bus / Ein Sturz von der österreichischen Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek in der Inszenierung der Kölner Schauspielintendantin Karin Beier [471]


Fernsehaufzeichnung (zugleich die zweite Aufführung während des Berliner Theatertreffens vom 6. Mai 2011)


Mit dieser Inszenierung wurde das Kölner Schauspielhaus zum vierten Mal in Folge zum Berliner Theatertreffen in das Haus der Berliner Festspiele eingeladen: zur Eröffnung des Festivals 2011 und einer zweiten Aufführung am 6. Mai 2011 [472]




Schauspiel Köln - Preview der Fernsehaufzeichnung vom WDR und 3sat:


Sonntag, 1. Mai 2011, 18.00 Uhr im Filmforum im Museum Ludwig [473]


im Anschluß Publikumsgespräch mit der Dramaturgin Rita Thiele und dem Regisseur der TV-Fassung Sebastian von Freyberg


Das Werk / Im Bus / Ein Sturz von der österreichischen Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek in der Inszenierung der Kölner Schauspielintendantin Karin Beier [474]


Sendetermin der Fernsehaufzeichnung am Samstag, den 7. Mai 2011, 20.15 Uhr in 3sat (zugleich die zweite Aufführung während des Berliner Theatertreffens vom 6. Mai 2011)


Mit dieser Inszenierung wurde das Kölner Schauspielhaus zum vierten Mal in Folge zum Berliner Theatertreffen in das Haus der Berliner Festspiele eingeladen: zur Eröffnung des Festivals 2011 am 6. Mai 2011 und eine weitere Aufführung am 7. Mai 2011 [475]



Freitag, 6. Mai 2011 - Berliner Theatertreffen - 19 Uhr Haus der Berliner Festspiele, Große Bühne (auch am Samstag, 7. Mai 2011)


Das Werk / Im Bus / Ein Sturz von der österreichischen Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek in der Inszenierung der Kölner Schauspielintendantin Karin Beier [476]


Mit dieser Inszenierung wurde das Kölner Schauspielhaus zum vierten Mal in Folge zum Berliner Theatertreffen in das Haus der Berliner Festspiele eingeladen und eröffnet heute das Festival 2011 (weitere Aufführung auch am 7. Mai 2011) [477]




Kölner Wochenspiegel - letzte Änderung Mittwoch, 20. April 2011 9.36 Uhr

Bürgerideen gefragt: Nutzung des ehemaligen Stadtarchivgeländes in der Diskussion (ha) [478]




WDR 5 - Dienstag, 19. April 2011, 10.05 bis 12.00 Uhr

Neugier genügt, u. a. mit dem Beitrag Noch zu retten?, Autorin Ulrike Klausmann, Redaktion Gesa Rünker, Moderation Tanja Busse [479]




Kölnische Rundschau - Köln: erstellt 14. April 2011, 22.57 Uhr

Interview mit Archivchefin: Einigkeit über die Parteigrenzen hinweg [480]




Kölnische Rundschau - Köln: 14. April 2011, 22.57 Uhr

Archiv-Förderverein: Stadtarchiv hofft auf spendable Bürger, von Eveline Kracht [481]



Kölner Stadt-Anzeiger - Köln: 14. April 2011, 20.56 Uhr, aktualisiert 14. April 2011, 21.26 Uhr

Archiveinsturz: Künstler wollen ein Mahnmal stiften, von Rainer Rudolph [482]




Kölner Stadt-Anzeiger - Köln: 13. April 2011, 21.40 Uhr, aktualisiert 14. April 2011, 9.49 Uhr

Stadtarchiv: Das Vertrauen der Bürger gewinnen, von Rainer Rudolph [483]




Kölnische Rundschau - Köln: erstellt 14. April 2011, 7.01 Uhr

Kommentar zum Archiv: Frustrierend (Autor nicht genannt) [484]




Kölnische Rundschau - Köln: erstellt 14. April 2011, 7.01 Uhr

Stadtarchiv: Arbeiten dauern länger (gro) [485]





Radio Köln - Nachrichten (undatiert)

Erste Entwürfe für Stadtarchiv-Gelände [486]




Kölnische Rundschau - Mittwoch, 13. April 2011, 12.16 Uhr

Archivgelände in Köln: „Wir wollen eine Wunde schließen“, von Christian Deppe und Werner Grosch [487]




Kölner Stadt-Anzeiger - 12. April 2011, 21.23 Uhr, aktualisiert 13. April 2011, 8.13 Uhr

Informationsveranstaltung: Erste Entwürfe für Archivgelände, von Rainer Rudolph [488]




koeln.de - Mittwoch, 13. April 2011

Workshops geplant: Bürger sollen bei Neubebauung des Stadtarchiv-Geländes mitreden (js) [489]




Kölner Stadt-Anzeiger - 13. April 2011, 8.35 Uhr

Ausstellung: Wie haltbar sind Erinnerungen?, von Claudia Hauser [490]




Kleine Vortragsreihe 2011 der "Freunde des Historischen Archivs der Stadt Köln e. V." (gemeinsam mit dem Historischen Archiv):


Dienstag, 12. April 2011, 19.00 Uhr (ca. 45 Minuten, danach Diskussion und Fragen), im Historischen Archiv der Stadt Köln (Heumarkt 14)

Vortrag Nadine Thiel: Das neue Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum (RDZ) [491]




Dienstag, 12. April 2011, 19.30 Uhr

Georgsviertel - Perspektiven für ehemalige Archivgelände

Informationsveranstaltung in der Piazzetta des Historischen Rathauses [492] [493] [494] [495] [496] [497] [498]




Bild.de - Donnerstag, 7. April 2011, 14.14 Uhr

Benefizkonzert für Kölner Stadtarchiv [499]



Kölnische Rundschau - Lokales: 7. April 2011, 7.00 Uhr

Kölner Stadtarchiv: Datenmann im Bergungstrupp, von Reiner Thies [500]




Radio Köln - undatiert

Nachrichten/Köln: Bundespräsident Wulff besucht Köln [501]



Kölnische Rundschau - 30. März 2011, 7.00 Uhr

Wulff besucht Restaurierungszentrum: Rettung als nationale Aufgabe, von Christian Deppe [502]




Kölner Stadt-Anzeiger - 29. März 2011, 19.07 Uhr, aktualisiert 29. März 2011, 21.49 Uhr

Staatsbesuch beim Stadtgedächtnis, von Matthias Pesch [503]



Radio Köln - undatiert

Nachrichten/Köln: Chef für Stiftung Stadtgedächtnis [504]



Kölner Stadt-Anzeiger - 22. März 2011, 10.12 Uhr

Stadtarchiv: Baufehler am Waidmarkt bestritten, von Matthias Pesch [505]



Radio Köln - undatiert

Nachrichten/Köln: Baufehler am Waidmarkt? [506]



WDR.de - 11. März 2011, 20.12 Uhr

Bei Bergungsarbeiten entstand ein tiefer Krater. Pfusch an Stadtarchiv-Baustelle, von Oliver Köhler [507]



Kölner Stadt-Anzeiger - 11. März 2011, 19.50 Uhr

Stadtarchiv: Baufehler am Ort des Einsturzes, von Andreas Damm [508]



WDR.de - Nachrichten von Freitag, 11. März 2011 16.31 Uhr

Baumängel Stadtarchiv [509] [510]



Deutschlandradio Kultur - Donnerstag, 3. März 2011 - 6.15 bis 6.25 Uhr Länderreport: Wie die beschädigten Kulturgüter des Kölner Stadtarchivs restauriert werden, von Friederike Schulz [511]



Deutschlandradio Kultur - Donnerstag, 3. März 2011 - 13.07 bis 13.30 Uhr Länderreport: Als ob nichts gewesen wäre. Zwei Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs, von Friederike Schulz [512]



Kölner Stadt-Anzeiger - 2. März 2011, 9.48 Uhr, aktualisiert 4. März 2011, 10.24 Uhr

Stadtarchiv: Puzzlespiel auf höchstem Niveau, von Detlef Schmalenberg [513]




Kölner Stadt-Anzeiger - 2. März 2011, 9.48 Uhr

Stadtarchiv: Einsturz und kein Ende, von Detlef Schmalenberg [514]




Mittwoch, 2. März 2011, 19.30 Uhr

Domforum - Stadtgespräch im Domforum (Katholisches Bildungswerk Köln, Köln kann auch anders, GIP): Kann Köln auch anders? Der Zustand der politischen Kultur zwei Jahre nach dem Archiveinsturz, eine Diskussion mit PD Dr. Markus Thiel, Institut für öffentliches Recht und Verwaltungslehre (Universität zu Köln); Jochen Bäumel, Transparency International Deutschland, Guido Kahlen, Stadtdirektor Köln; Jörg Jung, Sprecher der Initiative "Mut zu Kultur" Köln; Moderation: Frank Möller und Dr. Joachim Weiner, Gesellschaft für interdisziplinäre Praxis (GIP) [515]



report-k.de/ Kölns Internetzeitung - 28. Februar 2011, 16.10 Uhr

Einsturz in der Severinstraße: Zwei Jahre Archiveinsturz, OB Roters: „Der Einsturz hat im Bewusstsein der Kölner einiges verändert", von Cornelia Schlößer [516]



Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Inge Schürmann - Montag, 28. Februar 2011, 14.51 Uhr

Zwei Jahre nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Stadt Köln zieht Bilanz [517]



Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 28. Februar 2011, 15.55 Uhr, aktualisiert 28. Februar 2011, 17.13 Uhr

Stadtarchiv: Einsturz kostet eine Milliarde Euro [518]



Kölnische Rundschau - erstellt 28. Februar 2011, 7.00 Uhr, aktualisiert 28. Februar 2011, 12.35 Uhr

Interview mit Archiv-Direktorin: „Wie ein gigantisches Memory“ [519]



Focus online - Montag 28. Februar 2011, 17.01 Uhr

Kölner Stadtarchiv: Katastrophen-Kosten gehen in die Milliarden [520]



WDR 3 - Samstag, 26. Februar 2011

Kulturfeature 12.05 bis 13.00 Uhr, WDR 3: Der Einsturz zu Köln, Autor Peter Meisenberg, Produktion WDR 2010, Redaktion Dorothea Runge [521]



Kölner Stadt-Anzeiger - Nr. 48 vom 26./27. Februar 2011 - Seite 1 (noch) nicht online

Restaurierung: Archivmaterial aus Köln und Seite 03 Themen des Tages: Stadt-Archiv: Auf Kur in Berlin. Papiere aus dem eingestürzten Kölner Archiv warten auf Restaurierung, von Stefan Sauer

jetzt online Stadtarchiv: Archivalien auf Kur in Berlin, von Stefan Sauer

26. Februar 2011, 14.28 Uhr, aktualisiert 28. Februar 2011, 8.20 Uhr [522]



Kölnische Rundschau - 22. Februar 2011, 7.00 Uhr, aktualisiert 22. Februar 2011, 9.09 Uhr

Archiv-Einsturz: Ursachenforschung mit Hindernissen, von Werner Grosch [523]



Kölnische Rundschau - erstellt 19. Februar 2011, 7.00 Uhr

Stadtarchiv: Schacht wird gebaut [524]



Kölner Stadt-Anzeiger - 18. Februar 2011, 19.17 Uhr, aktualisiert 18. Februar 2011, 19.53 Uhr

Archiveinsturz: Wichtige Protokolle sind falsch, von Detlef Schmalenberg [525]tml/artikel/1297979668190.shtml]



Kölnische Rundschau - 16. Februar 2011, 16.37 Uhr, aktualisiert 16. Februar 2011, 17.09 Uhr

Bilfinger Berger und Brunnen Conrad: Razzia wegen Archiveinsturz, von Werner Grosch [526]



16. Februar 2011 (Mittwoch) - 19.00 Uhr hdak - Haus der Architektur - im hdak-Kubus (Josef-Haubrich-Hof), in der Reihe „Jeden Mittwoch 19 Uhr - eine Stunde Baukultur“: Zwei Jahre Archiveinsturz - was wird aus diesem Ort? Bürger wollen mitgestalten (eine Kooperationsveranstaltung mit "Köln kann auch anders") [527]



Kölner Stadt-Anzeiger - 16. Februar 2011, 14.28 Uhr, aktualisiert 15. September 2011, 7.34 Uhr

Stadtarchiv: Archivalien auf Kur in Berlin, von Stefan Sauer [528]



Kölner Stadt-Anzeiger - 16. Februar 2011, 17.05 Uhr

Archiv-Einsturz: Büroräume in Köln durchsucht, von Detlef Schmalenberg [529]



Kölnische Rundschau - erstellt 9. Februar 2011, 18.07 Uhr, aktualisiert 10. Februar 2011, 22.06 Uhr

Nach Erdrutsch: Bergung am Archiv ausgesetzt [530]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Samstag, den 29. Januar 2011 - ca. 22.05 bis 23.00 Uhr

Land und Leute. Mundarten und Menschen (Rheinische Redaktion)

Et kütt wie et kütt. Die bewegte Geschichte der Severinstraße in Köln, von Ulrike Klausmann, Regie Rolf Meyer, Produktion DLF 2009/54’ [531]



Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 27. Januar 2011, 11.38 Uhr, aktualisiert 27. Januar 2011, 11.40 Uhr

Stadtarchiv: Bergungsarbeiten dauern länger [532]



Kölnische Rundschau - 20. Januar 2011, 10.09 Uhr

Stadtarchiv-Stiftung: Spenden soll „Ehrensache“ sein, von Eveline Kracht [533]



Kölner Stadt-Anzeiger - 19. Januar 2011, 18.33 Uhr

Stadtarchiv-Stiftung: Schwierige Suche nach Vorstandschef, von Rainer Rudolph [534]



Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Inge Schürmann) - Mittwoch, 19. Januar 2011, 9.02 Uhr

Sächsisches Staatsarchiv hilft bei Restaurierung. Kölner Archiv lässt auch in Wermsdorf bei Leipzig restaurieren [535]



Rodenkirchen.de - 19. Januar 2011 - 11.56 Uhr

Sächsisches Staatsarchiv hilft bei Restaurierung [536]



Sächsische Zeitung online - Mittwoch, 19. Januar 2011

Verschüttete Kölner Archivgüter werden in Sachsen restauriert [537]



Kölner Stadt-Anzeiger - (noch) nicht online! Samstag/Sonntag, 15./16. Januar 2011, Seite 30 Köln

Sachsen hilft in Kölner Notlage. Historisches Archiv: Weiteres Restaurierungszentrum bei Leizig angeboten, von Rainer Rudolph



Radio Köln - undatiert

Stadtarchivmitarbeiter weltweit gefragt. Köln will Deutschen Archivtag ausrichten [538]



Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Jörg Wehner) - Donnerstag, 13. Januar 2011, 7.47 Uhr

"Köln-Fraktion" tagte im Rathaus: OB, Beigeordnete und Kölner Abgeordnete gemeinsam für starken Standort Köln u. a. mit Stiftung Stadtgedächtnis zugunsten des Historischen Archivs [539]



Kölner Wochenspiegel - letzte Änderung: Dienstag, 11. Januar 2011, 14.25 Uhr

AFR begleitet 2011 das Thema Stadtarchiv. Im letzten Jahr wurden 100 Jahre Stadtentwicklung beleuchtet [540]



WDR.de - 9. Januar 2011, 2.00 Uhr

Fragen der WDR.de-User zur Bergung der Archivalien Kölner Archiv: Lohnt sich die Bergung? [541]



Radio Köln - 8. Januar 2011

Nachrichten / Köln: Hochwasser gefährdet Bergung und U-Bahn-Bau [542]



ksta.tv - 7. Januar 2011

Das neue Stadtarchiv am Eifelwall: Wie geht es konkret weiter mit dem neuen Kölner Archiv- und Dokumentationszentrum? ksta.tv ht mit dem Vorsitzenden des "Architektur-Forum Rheinland" gesprochen. [543]



Deutsche Welle (DW-WORLD.DE) - Kultur | 6. Januar 2011

Was vom Kölner Stadtarchiv übrig blieb, Autorin Heike Mund, Redaktion Sabine Oelze [544]



Kölnische Rundschau - erstellt 5. Januar 2011, 7.00 Uhr

Archiv-Bergung: Polizei hielt den Großbagger auf [545]



Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 5. Januar 2011, 19.42 Uhr

Stadtarchiv: Tonnenschwere Trümmerteile [546]


Kölnische Rundschau - 3. Januar 2011, 13.26 Uhr, aktualisiert 4. Januar 2011, 11.29 Uhr

Stadtarchiv: Taucher tasten sich durch die Brühe, von Werner Grosch [547]


Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 3. Januar 2011, 14.21 Uhr, aktualisiert 3. Januar 2011, 14.24 Uhr

Stadtarchiv: Taucher suchen nach Archivalien [548]


Kölner Stadt-Anzeiger - 3. Januar 2011, 19.02 Uhr

Kommentar zum Taucheinsatz: Das aufgeweichte Stadtgedächtnis, von Peter Berger [549]


Radio Köln - (undatiert)

Stadtarchiv: Taucher begutachten Grube [550]


Kölnische Rundschau - erstellt 3. Januar 2011, 13.26 Uhr

Stadtarchiv: Taucher suchen nach Trümmern [551]


Radio Köln - (undatiert)

Archivgüter-Bergung immer teurer [552]


WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Mittwoch, 29. Dezember 2010 - 21.05 bis 22.00 Uhr (Wiederholungssendung) Scala. Aktuelles aus der Kultur, u. a. mit dem Beitrag Stadtarchiv hat Bilanz gezogen. Stand des Wiederaufbaus des Historischen Archivs, Autor Jörg Jung, Redaktion Heidi Schöder [553]


Kölnische Rundschau - 28. Dezember 2010, 22.06 Uhr

Historisches Archiv: Es fehlt an Restauratoren und Archivaren, von Eveline Kracht [554]


Kölner Stadt-Anzeiger - 28. Dezember 2010, 19.35 Uhr, aktualisiert 29. Dezember 2010, 9.12 Uhr

Stadtarchiv: Restauratoren dringend gesucht, von Clemens Schminke [555]


Kölner Stadt-Anzeiger - 17. Dezember 2010, 11.20 Uhr

Prozess: Einsturz-Opfer klagen gegen die KVB, von Peter Berger [556]


Kölnische Rundschau - 17. Dezember 2010, 10.22 Uhr

Prozess: Archiv-Nachbarn wollen Schadenersatz von KVB, von Albert Huhn [557]


report-k.de Kölns Internetzeitung 15. Dezember 2010, 15 Uhr

Einsturz in der Severinstraße: Das Kölner Millionen-Teile-Puzzle: Stadtarchiv zeigt neue Werkstatträume [558]



Kölnische Rundschau - erstellt 15. Dezember 2010, 21.41 Uhr

Hilfe zur Finanzierung: „Archivgut“ als Geschenk [559]



Kölnische Rundschau - 15. Dezember 2010, 21.41 Uhr

Kölner Stadt-Archiv: Archiv-Asyl im ehemaligen Möbellager, von Werner Grosch [560]



Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 14. Dezember 2010, 13.45 Uhr

Archivalien: Kalender wirbt für Restaurierung [561]


Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 14. Dezember 2010, 13.33 Uhr, aktualisiert 14. Dezember 2010, 13.40 Uhr

Archivalien: Neues Zentrum für Restaurierung [562]


Kölner Stadt-Anzeiger - 14. Dezember 2010, 14.01 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs: Schätze aus dem Schlamm, von Matthias Pesch [563]


Kölner Stadt-Anzeiger - 18. November 2010, 16.33 Uhr, aktualisiert 9. Dezember 2010, 11.15 Uhr

Archiveinsturz: Zweifel an Sorgfalt der Stadt, von Matthias Pesch [564]


Kölner Stadt-Anzeiger - 10. Dezember 2010, 19.20 Uhr

Archiveinsturz: Eine Vielzahl von Ausführungsmängeln, von Andreas Damm [565]


Kölnische Rundschau - 9. Dezember 2010, 18.24 Uhr, aktualisiert 9.Dezember 2010, 22.13 Uhr

Leihgeber müssen warten, von Daniel Taab [566]



Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Stefan Palm - Dienstag, 7. Dezember 2010, 16.14 Uhr

Restaurierungspatenschaft für Jan van Werth. Archivbestand des Reitergenerals soll mit privater Hilfe wiederhergestellt werden [567]


Kölnische Rundschau - 6. Dezember 2010, 22.02 Uhr

Kölner Stadtarchiv: Bläschen in der Grube, von Werner Grosch [568]



Kölnische Rundschau - erstellt 4. Dezember 2010, 7.00 Uhr

Bergung des Archivguts: Spätschicht im Eiskeller [569]



Kölner Stadt-Anzeiger - 30. November 2010, 22.33 Uhr

Projekt: Archiv-„Puzzle“ am Computer, von Matthias Pesch [570]


Kölnische Rundschau - 25. November 2010, 17.34 Uhr, aktualisiert 25. November 2010, 22.26 Uhr

Stadtarchiv-Einsturz: Letzter Akt der Bergung, von Werner Grosch [571]


Kölnische Rundschau - 18. November 2010, 19.13 Uhr, aktualisiert 18. November 2010, 21.28 Uhr

Einsturz Kölner Stadtarchiv: „Anzeichen beängstigend“, von Daniel Taab [572]



Deutschlandfunk (DLF) - Donnerstag, 25. November 2010: 14.10 bis 14.30 Uhr Deutschland heute, u. a. mit dem Beitrag Letzter Akt der Bücherbergung. Schätze des Kölner Stadtarchivs noch immer unter Wasser [573]



Kölnische Rundschau - 25. November 2010, 17.34 Uhr, aktualisiert 25. November 2010, 22.26 Uhr

Stadtarchiv-Einsturz: Archiv, Letzter Akt der Bergung, von Werner Grosch [574]



Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 24. November 2010, 20.47 Uhr, aktualisiert 26. November 2010, 10.57 Uhr

Stadtarchiv: Bergung der letzten Archivalien [575]


Kölnische Rundschau - 25. November 2010, 17.34 Uhr, aktualisiert 25. November 2010, 22.26 Uhr

Stadtarchiv-Einsturz: Archiv - Letzter Akt der Bergung, von Werner Grosch [576]



Am 23. und 24. November 2010 wurde die viel beachtete und allseits gelobte Aufführung Ein Sturz (Regie Karin Beier) der österreichischen Literaturnobelpreisträgerin Elfriede Jelinek im Kölner Schauspielhaus vom Fernsehen für die WDR-Reihe Theater heute aufgezeichnet.



Radio Siegen - Mittwoch, 24. November 2010

Netpher Unternehmen birgt Archivmaterial aus eingestürztem Kölner Stadtarchiv [577]


Sonderausstellung im Kölnischen Stadtmuseum (bis 21. November 2010):

Köln 13 Uhr 58. Geborgene Schätze aus dem Historischen Archiv

[578] [579] [580] [581] [582] [583] [584]



Kölner Stadt-Anzeiger - 20. November 2010, 8.36 Uhr, aktualisiert 20. November 2010, 13.57 Uhr

Stadtarchiv: Baufehler in der Außenwand, von Andreas Damm und Detlef Schmalenberg [585]



koeln-bonn.bussineson Das regionale Wirtschaftsportal. - 18. November 2010, 8.51 Uhr (dapd)


Stadtarchiv: Gericht verhandelt Schadensersatzklagen nach Kölner Archiveinsturz [586]


RP online - 18. November 2010, 9.05 Uhr (rpo)

Kölner Archiveinsturz: Gericht verhandelt Schadensersatzklagen [587]


Kölner Stadt-Anzeiger - 18. November 2010, 18.48 Uhr

Debatte Kommentar zum Archivprozess: Prozess um Leihgaben aussetzen, von Matthias Pesch [588]



Express - 18. November 2010

Blick in die Vergangenheit: Eingestürztes Stadtarchiv. Bei Street View steht es noch, von Florian Meyer [589]



Kölnische Rundschau - 18. November 2010, 19.13 Uhr, aktualisiert 18. November 2010, 21.28 Uhr

Einsturz Kölner Stadtarchiv: „Anzeichen beängstigend", von Daniel Taab [590]


Radio Köln - (undatiert)

OLG beschäftigt sich mit Stadtarchiv [591]


Kölner Stadt-Anzeiger - Dienstag, 16. November 2010, 23.32 Uhr

OLG: Nächste Runde im Archiv-Prozess, von Matthias Pesch [592]


Kölnische Rundschau - erstellt 16.November 2010, 22.42 Uhr

Jelinek-Stück: Schramma fordert Entschuldigung [593]



Express- 16. November 2010

Bühnenstück über U-Bahn-Drama: Schramma will Entschuldigung von Beier, von Sandra Ebert [594]



Kölner Stadt-Anzeiger - Erstellt 16. November 2010, 19.33h, aktualisiert 17. November 2010, 6.36 Uhr

Jelinek-Stück: Schramma durch Beier „verletzt“ [595]


Kölnische Rundschau - 16. November 2010, 17.48 Uhr

Einsturz des Stadtarchivs: Leihgeber klagen erneut, von Daniel Taab [596]



tagblatt.de - 3. November 2010

Katastrophe rund um das Kölner Stadtarchiv als Theaterstück, von Ulrich Fischer, DPA [597]


Kölner Stadt-Anzeiger - 2. November 2010, 20.29 Uhr, aktualisiert 2. November 2010, 20.59 Uhr

Leitartikel zu „Der Sturz“: Köln, ein Schauspiel, von Peter Pauls [598]


Kölner Stadt-Anzeiger - 31. Oktober 2010, 21.24 Uhr, aktualisiert 31. Oktober 2010, 21.26 Uhr

Kölner Schauspiel: Mit Brackwasser gesegnet, von Christian Bos [599]


Kölnische Rundschau - 30. Oktober 2010, 11.29 Uhr, aktualisiert 2. November 2010, 15.34 Uhr

Jelinek-Trilogie im Kölner Schauspiel: Ein Sturz mit Folgen, von Brigitte Schmitz-Kunkel [600]


Kölner Wochenspiegel (undatiert) (bw)

Register von 1818 ist restaurierbar. Schätze aus dem eingestürzten Stadtarchiv- Gedächtnis Kölns lebt stückchenweise auf [601]


Kölner Wochenspiegel (undatiert)

Kunsthaus Lempertz spendet 60.000 Euro für die Stiftung Stadtgedächtnis [602]


Kölner Stadt-Anzeiger - 22. Oktober 2010, 18.29 Uhr, aktualisiert 19. November 2010, 19.38 Uhr

Stadtarchiv: Eine Goldgrube voll historischer Akten, von Rainer Rudolph [603]


Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 22. Oktober 2010, 15.08 Uhr, aktualisiert 19. November 2010, 19.21 Uhr

Stadtarchiv: Akten aus Grundwasser geborgen [604]




drunter und drüber. Der Waidmarkt. Orte Kölner Geschichte I., Sonderausstellung des Römisch-Germanischen Museums im Kölnischen Stadtmuseum bis 18. Februar 2012 [605] [606]




Neue Rheinische Zeitung (NRhZ) Nr. 291 vom 2. März 2011

Zwei Jahre nach Einsturz des Kölner Stadtarchivs - Erinnern an die Katastrophe. Schutt und Schande, von Köln kann auch anders [607]





Bild.de Montag, 11. Oktober 2010, 14.24 Uhr

Spenden für Rettung von Schätzen aus Stadtarchiv [608]


Kölner Stadt-Anzeiger - 8. Oktober 2010, 18.06 Uhr

Stadtarchiv: Archivalien trotzen dem Grundwasser, von Carl Dietmar [609]


WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 6. Oktober 2010 - 21.05 bis 22 Uhr (Wiederholungssendung) Scala. Aktuelles aus der Kultur, u. a. mit dem Beitrag Köln 13 Uhr 58. Geborgene Schätze aus dem Historischen Archiv im Stadtmuseum, Autorin Walburga Manemann, Redaktion Jörg Biesler [610]


Kölner Stadt-Anzeiger - 5. Oktober 2010, 20.29 Uhr, aktualisiert 6. Oktober 2010, 7.05 Uhr Archiv-Einsturz. Schnellere Klärung ist möglich, von Detlef Schmalenberg [611]



Kölner Stadt-Anzeiger - 3. Oktober 2010, 20.40 Uhr, aktualisiert 3. Oktober 2010, 20.45 Uhr Archivausstellung: Dämpfer für die Feierlaune, von Christian Hümmeler [612]


Kölnische Rundschau - 1. Oktober 2010, 7.00 Uhr Alte Wache: Ausstellung, die Mut macht, von Stefan Volberg [613]


Kölner Stadt-Anzeiger - 30. September 2010, 18.38 Uhr, aktualisiert 30. September 2010, 19.34 Uhr

Stadtmuseum: „Bedeutung, Verlust und Rettung“, von Matthias Pesch [614]



Express - 13. August 2010

Millionen Papierfetzen: Löst „Stasi-Scanner“ das Stadtarchiv-Puzzle?, von Philipp J. Meckert [615]


Ruhr Nachrichten - 12. August 2010 17.50 Uhr

Asyl für Akten: Bochum lagert geborgene Bestände aus Kölner Stadtarchiv [616]



Kölnische Rundschau - erstellt 12. August 2010, 21.15 Uhr, aktualisiert 12. August 2010, 21.16 Uhr

Interview mit Karin Brennan: „Möchte dem Archiv helfen“ [617]


Kölner Stadt-Anzeiger - 12. August 2010, 16.04 Uhr, aktualisiert 12. August 2010, 21.04 Uhr

Stadtarchiv: Bilfinger sieht sich gut gerüstet, von Christine Skowronowski und Detlef Schmalenberg [618]


Kölner Stadt-Anzeiger - 12. August 2010, 19.51 Uhr, aktualisiert 12. August 2010, 19.54 Uhr

Bergung: Zeitplan noch nicht in Gefahr, von Peter Berger [619]


Kölner Stadt-Anzeiger - 26. Juli 2010, 21.57 Uhr, aktualisiert 27. Juli 2010, 11.29 Uhr

Am Waidmarkt: Archivalien-Bergung verzögert sich, von Peter Berger [620]


Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 12. Juli 2010, 12.54 Uhr

Stiftung Stadtgedächtnis in Köln gegründet [621]



Stadt Köln - Erste Archivalien aus dem Grundwasser geborgen [622]



Stadt Köln - Zum Stand der Dinge, u. a. Aktuelles von der Einsturzstelle [623]


Kölner Stadt-Anzeiger - Bildergalerie Archiveinsturz - der Stand der Dinge [624]



Kölner Stadt-Anzeiger - 29. Juni 2010, 10.07 Uhr, aktualisiert 29. Juni 2010, 10.09 Uhr [625]



Archiveinsturz: Beschädigtes Fugenblech als Indiz [626]



Handelsblatt - 28. Juni 2010

Kölner Archiv-Einsturz: Verdacht auf Baufehler erhärtet [627]



Kölner Stadt-Anzeiger - 14. Juni 2010, 13.54 Uhr, aktualisiert 14. Juni 2010, 17.59 Uhr

Archiv-Einsturz: Römergrab und Akten gefunden [628]



Radio Köln - Freitag, 11. Juni 2010: Radio Köln am Dienstagnachmittag

WM-Tippspiel und digitaler Lesesaal [629]



Kölner Stadt-Anzeiger - 7. Juni 2010

Letzte Rettung für Archivalien (Video) [630]


Express - 2. Juni 2010

Grube am Waidmarkt Was macht das Boot in der Archiv-Baustelle?, von Florian Jocham [631]



Kölner Stadt-Anzeiger - 2. Juni 2010, 20.42 Uhr, aktualisiert 2. Juni 2010, 20.45 Uhr

Bergungsarbeiten: Die letzten zehn Prozent, von Andreas Damm [632]



Kölnische Rundschau - 2. Juni 2010, 22.43 Uhr

Stadtarchiv: Bergebauwerk nimmt Gestalt an, von Werner Grosch [633]


Kölner Stadt-Anzeiger - 27. Mai 2010, 18.32 Uhr, aktualisiert 28. Mai 2010, 11.25 Uhr

Archiveinsturz: Die Bergung verzögert sich, von Peter Berger und Matthias Pesch [634]




Kölnische Rundschau - 27. Mai 2010, 7.00 Uhr

Historisches Archiv: Den Archivaren läuft die Zeit davon, von Werner Grosch [635]




Neue Rheinische Zeitung (NRhZ) Nr. 248 vom 5. Mai 2010 Unzureichende Maßnahmen zur Bewältigung der Archiv-Katastrophe. KÖLN KANN AUCH ANDERS, von Frank Möller [636]




Kölner Stadt-Anzeiger - 3. Mai 2010, 19.07 Uhr, aktualisiert 3. Mai 2010, 19.09 Uhr

Archiveinsturz: Kölner schießt „Bild des Jahres“, von Tim Stinauer [637]



Kölnische Rundschau - erstellt 30. April 2010, 21.42 Uhr

Kommentar: Zeitdruck [638]




Kölnische Rundschau - 30. April 2010, 21:42h, aktualisiert 30. April 2010, 22.12 Uhr

Stadtarchiv-Einsturz: Bergungskasten geht in Bau, von Manfred Reinnarth [639]



Kölner Stadt-Anzeiger - Mittwoch, 28. April 2010, 27. April 2010, 18.49 Uhr, aktualisiert 27. April 2010, 21.22 Uhr

Stadtarchiv: Digitaler Lesesaal eröffnet, von Kirsten Boldt [640]



Kölnische Rundschau - Samstag, 24. April 2010, 7.00 Uhr

Bau der Nord-Süd-Stadtbahn. Expertise lässt Fragen offen, von Christian Deppe [641]



Kölner Stadt-Anzeiger - 19. April 2010, 20.47 Uhr, aktualisiert 14. Juni 2010, 14.10 Uhr

Stadtarchiv: Bergung rund um die Uhr, von Peter Berger [642]



Montag, 19. April 2010: - 19 Uhr: Saal des Senatshotels (Eingang Laurenzberger Platz)

Dr. Bettina Schmidt-Czaia (Leiterin des Historischen Archivs der Stadt Köln): Verlust kostbarer Schätze? (Bericht über den Stand der Bergung des Archivguts und die weitere Entwicklung)



Radio Köln - Nachrichten / Köln - Freitag, 16. April 2010

Der Streit um Stadtarchiv-Leihgaben geht weiter [643]



Bis zum 11. April 2010 zeigte das Historische Archiv unter dem Titel Köln in Berlin. Das Historische Archiv der Stadt Köln ausgewählte Dokumente im Berliner Martin-Gropius-Bau, um so für die Restaurierung der verschütteten Schätze zu werben. Anschließend wird die Sonderausstellung auch in Köln präsentiert und dann Teile als Dauerausstellung zugänglich gemacht [644] [645]



Radio Köln - Freitag, 9. April 2010, 6-10 Uhr, Radio Köln am Morgen

Stadtarchiv-Umzug [646]



Zeit online - Kunst: 6. April 2010 - 15.14 Uhr Quelle DIE ZEIT, 31. März 2010 Nr. 14

Ausstellung zum Kölner Stadtarchiv: Köln provinziell, von Stefan Koldehoff

Datum 6.4.2010 - 15:14 Uhr Quelle DIE ZEIT, 31.03.2010 Nr. 14



Koeln.Center.TV - Sonntag, 28. März 2010 (Wiederholung 16.OO-16.45 Uhr sowie 21.00-22 Uhr): Stadtgespräch, Zu Gast: Günther Otten, Autor, der ein Buch über den Einsturz veröffentlicht hat [647] [648]



neue musikzeitung (nmz) - 28. März 2010 - Politik und Kultur

Ausstellung Köln in Berlin: Das Kölner Archiv nach dem Einsturz, von PM, KIZ [649]


DLF (Deutschlandfunk) - 27. März 2010: 17.30-18 Uhr Kultur heute, u. a. mit dem Beitrag Eine Zensur findet doch statt. Warum eine geplantes Buch über die Kölner Archivkatastrophe versenkt wurde [650]



Kölnische Rundschau - 24. März 2010, 20.54 Uhr

Schramma-Interview: „Politiker haben das Unglück genutzt“, von Susanne Happe [651]



Die Bundesregierung Regierungonline © 2010 Presse- und Informationsamt der Bundesregierung - Mittwoch, 24. März 2010

Das Kölner Archiv nach dem Einsturz [652]



Kölnische Rundschau - 22. März 2010, 20.29 Uhr

Der Einsturz - ein Jahr danach: Jahrestag Archveinsturz - Gefühl der Sicherheit ging abrupt verloren, von Anna Hagebusch [653]



Das Hamburger Staatsarchiv zeigte bis 28. Mai 2010 (montags bis freitags 10-16 Uhr und mittwochs 10-18 Uhr bei freiem Eintritt) im Foyer eine Sonderausstellung zum Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln.

Auch die Hansestadt Hamburg ist von der Zerstörung von Dokumenten zur mittelalterlichen Hanse unmittelbar betroffen. Die Ausstellung Nach dem Einsturz: Das Historische Archiv der Stadt Köln dokumentiert das Ausmaß des Einsturzes, die Bergung und die Verluste einmaligen Kulturgutes und gibt Einblick in die faszinierenden Möglichkeiten heutiger Restaurierung. [654]


WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 16. März 2010, 17.05 bis 17.55 Uhr: Westblick. Das Landesmagazin, u. a. mit dem Beitrag Wer hat Schuld? Im Zivilprozess um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs ergeht voraussichtlich das Urteil [655]


Kölner Stadt-Anzeiger - 16. März 2010, 19.11 Uhr

Debatte - Kommentar zum Urteil:Prozess kam viel zu früh, von Matthias Pesch [656]



FAZ.net - 16. März 2010

Kölner Stadtarchiv: Schadenersatzklagen wegen Einsturz gescheitert [657]



RP online - zuletzt aktualisiert 16. März 2010 - 14.09 Uhr

Nach dem Einsturz des Stadtarchivs: Leihgeber scheitern mit Klage gegen Stadt Köln [658]



Kölner Stadt-Anzeiger - 15. März 2010, 13.33 Uhr, aktualisiert 16. März 2010, 19.10 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs: Archiveinsturz - Leihgeber scheitern mit Klage, von Matthias Pesch [659]



Radio Köln 15. März 2010

Stadtarchiv: Erste Klagen abgewiesen [660]



Kölnische Rundschau - 15. März 2010, 20.41 Uhr

Der Einsturz - ein Jahr danach - Jahrestag Archveinsturz

Acht Atemzüge oder ein Leben, von Jens Meifert, 15.03.10, 20:41h [661]



Kölnische Rundschau - 15. März 2010, 20.52 Uhr

Archiv-Leihgeber: Gericht entscheidet über Klage, von Daniel Taab [662]



Frankfurter Allgemeine FAZ.net - 11. März 2010

Was den Archiv-Einsturz überlebt hat: Opfer des launischen Dämons, von Andreas Kilb [663]


Kölnische Rundschau - 7. März 2010, 21.46 Uhr

Der Einsturz - ein Jahr danach: Stadtarchiv. Die Herausforderung, ein Held zu sein, von Daniel Taab [664]



Am bundesweiten Tag der Archive (6. März 2010) von 11.00 bis 17.00 Uhr im Straßenbahnmuseum Köln-Thielenbruch: Vor dem Hintergrund des verhängnisvollen Einsturzes des Historischen Archivs am 3. März 2009 lautet das Motto diesmal WIR sind das Gedächtnis der Stadt. [665] [666]



Kölner Stadt-Anzeiger - 5. März 2010, 19.13 Uhr, aktualisiert 5. Mätz 2010, 19.43 Uhr

Archiveinsturz: Durch Pumpen Sand abgetragen? von Detlef Schmalenberg [667]


Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Stefan Palm, Freitag, 5. März 2010, 15.24 Uhr

Bund tritt Stiftung für Archiv bei. Alle Voraussetzungen für die Gründung sind jetzt erfüllt [668]


neue musikzeitung (nmz) - 5. März 2010 - Politik und Kultur

Bund bewilligt 1 Mio. Euro für Stadtarchiv Köln, von PM, KIZ [669]



Kölner Stadt-Anzeiger - 5. März 2010, 20.38 Uhr

Kultur: Ausstellung - „Das Weltkulturerbe retten“, von Martin Oehlen [670]



Deutschlandradio Kultur - 5. März 2010, 23.05-0.00 Uhr: Fazit

Der verführerische Reiz des Zerstörten. Ausstellung Köln in Berlin zeigt Dokumente aus dem Kölner Stadtarchiv, von Tomas Fitzel [671]


DRadio Wissen - 4. März 2010

Mein Studium: Gute Aussichten - Restauratoren haben auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen, vorausgesetzt die Spezialisierung stimmt, von Armin Himmelrath [672]



DRadioWissen - 4. März 2010: Kulturgut

Nass, dreckig, zerrissen. Restauratoren retten beschädigte Dokumente des Kölner Stadtarchivs [673]



Historisches Archiv - ein Jahr nach dem Unglück [674]



Stadt Köln - Rede des OB zur Gedenkfeier zum Unglück in der Severinstraße am 3. März 2010

[675]




Die Bedeutung des Archivverlustes für die Forschung. Redebeitrag von Frank Möller zur Veranstaltung Schutt und Schande, 3. März 2010 [676] [677]



Kölner Stadt-Anzeiger - 3. März 2010, 7.38 Uhr, aktualisiert 3. März 2010, 10.19 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs: 3. März 2009 - „Raus! Raus hier! Alle raus!“, von Matthias Pesch [678]



Kölner Stadt-Anzeiger - 3. März 2010, 23.57 Uhr

Waidmarkt: „Es wird Zeit, dass die Wahrheit rauskommt“, von Peter Berger [679]



Focus.online - Panorama 3. März 2010, 18.24 Uhr

Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Trauer und scharfe Kritik am ersten Jahrestag des Einsturzes [680]



Kölnische Rundschau - 3. März 2010, 16.28 Uhr, aktualisiert 4. März 2010, 14.25 Uhr

Jahrestag Archveinsturz: Die Wunde, die nicht heilen will, von Jan Wördenweber [681]



Welt Mobil - 3. März 2010

Kölner Archiv-Einsturz (13); Der größte kulturelle Schaden seit 1945 [682]


DRadio Wissen - 3. März 2010 - Redaktionskonferenz:

Ein Jahr danach. Das Kölner Stadtarchiv. Vor einem Jahr verschwanden die Archivalien des Kölner Stadtarchivs in einem Loch. Wir sprechen heute abend mit einem Nachbarn des Archivs. [683]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Mittwoch, 3. März 2010 (1. Jahrestag)

Westblick - Das Landesmagazin, 17.05 bis 17.55 Uhr

Schwerpunkt: ein Jahr nach Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Was hat sich seither verändert? [684]



Am 3. März 2010 ist Kölns Kulturdezernent Prof. Georg Quander und die Archivleiterin Dr. Bettina Schmidt-Czaia in den Bundestagsausschuss Kultur und Medien eingeladen, um die Bundestagsabgeordneten ein Jahr nach dem Einsturz über den Fortgang der eingeleiteten Maßnahmen und die Initiative zur Gründung der Stiftung zu unterrichten.



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Mittwoch, 3. März 2010 (1. Jahrestag)

12.05-13 Uhr und in der Wiederholung 21.05-22 Uhr: Scala. Aktuelles aus der Kultur, u. a. mit dem Beitrag Geschichte in Trümmern. Vor einem Jahr stürzte das Historische Archiv in Köln ein, Geschichte in Trümmern, WDR 5 Scala zieht nach einem Jahr Bilanz und fragt nach bei Restauratoren, Politikern und Leihgebern, Autor Jörg Biesler, Redaktion Frank Höller [685]



Mittwoch, 3. März 2010 (1. Jahrestag) Schutt und Schande. Ein Jahr nach dem Einsturz des Historischen Archivs. Erinnern an die Katastrophe

Gemeinsam mit der Autorengruppe „Aura 09" und der Kulturinitiative „Kölner Komment" laden wir Sie herzlich ein zum gemeinsamen Erinnern und zum Protest gegen das „Weiter-wie-bisher".

17.00 Uhr: oberirdisch - unterirdisch Szenische Lesung vor dem Rathaus

Zitate aus den Ratssitzungen zur Entscheidung für den U-Bahn-Bau mit Musik.

mit Irene Schwarz, Gregor Höppner, Diddi Jünemann, Biggi Wanninger, Heinrich Cuipers, Claus Prangenberg u. a.


18.00-19.00 Uhr: Zug der Fassungslosigkeit zur Einsturzstelle in der Severinstraße Start am Rathaus

Wir erinnern an die Chronologie der Ereignisse, an Warnsignale im Vorfeld und stellen Fragen zur politischen Verantwortung. Zug mit musikalischer Begleitung.


Kundgebung an der Einsturzstelle: Ansprache, Gedenken der Toten und derer, die alles verloren haben.

Alphorn: Ebasa Pallada

19.30-21.15 Uhr: Lesung aus dem Briefwechsel zwischen Karl Friedrich Schinkel und Sulpiz Boisserée mit einer Einleitung von Werner Rügemer

Der Historiker Frank Möller stellt die Bedeutung des Archivverlustes für die Forschung dar, die Künstlerin Tanya Ury berichtet von dem Verlust des Nachlasses ihrer Familie Ury-Unger, Heinrich Pachl kreiert eine kabbarettistische Betrachtung zum Thema Verantwortung und es wird gelesen aus Jens Hagens "Köln Poems" zum U-Bahn-Bau 1965.

Moderation: Frank Deja (KÖLN KANN AUCH ANDERS), Eva Weissweiler (Aura 09), Melanie Weidmüller (Kölner Komment)

Foyer: Ausstellung mit Fotocollagen "Trümmerbilder" des Fotografen Klaus Kammerichs

[686]



info radio rbb - Nachrichten für Berlin und Brandenburg - Mittwoch, 3. März 2010 (1. Jahrestag)

9.45-11.45 Uhr, Vis-a-Vis-Position

ein ausführliches Gespräch mit Bettina Schmidt-Czaia

Mittwoch, 3. März 2010 (1. Jahrestag), 13.45 Uhr: Gedenkveranstaltung für die Opfer in der Piazzetta des Historischen Rathauses



Deutschlandradio Kultur - Mittwoch, 3. März 2010 (1. Jahrestag): 8.20-8.30 Uhr

Reportage. Ein Jahr Stadtarchiv-Einsturz in Köln, von Friederike Schulz [687]

und 9.07-9.20 Uhr - Radiofeuilleton: Thema - Ein Jahr nach Einsturz des Kölner Stadtarchivs zieht Nachlass-Geber Rene Böll eine ernüchternde Bilanz [688]

und 23.05-0.00 Uhr: Fazit

"Die Hauptschuld trägt die Stadt Köln": Sohn von Heinrich Böll erwägt Klage, René Böll im Gespräch mit Jürgen König [689]



DLF - Mittwoch, 3. März 2010 (1. Jahrestag): 10.10-11.30 Uhr

Journal am Vormittag - Länderzeit: Vor einem Jahr stürzte das Historische Kölner Stadtarchiv ein

Gesprächsteilnehmer u.a.: Dr. Bettina Schmidt-Czaia, Archivleiterin; Guido Kahlen, Stadtdirektor; Jürgen Fenske, KVB-Vorstandssprecher; Dr. Jochen Keysberg, Arge Nord-Süd-Stadtbahn; Prof. Michael Fastabend, Verband beratender Ingenieure [690]


DRadio Wissen - 3. März 2010 - Agenda

Stadtarchiv Köln: Vieles ist und bleibt unauffindbar. Die Leiterin des Stadtarchivs auf der Suche nach ihren Archivalien [691]


Deutschlandfunk (DLF) - Mittwoch, 3. März 2010 (1. Jahrestag): 18.40-19 Uhr Uhr

Hintergrund: Verschüttete Erinnerung - Der Einsturz des Kölner Stadtarchivs vor einem Jahr

von Stefan Koldehoff und Katja Lückert [692]


Deutschlandradio Kultur - Mitwoch, 3. März 2010 (1. Jahrestag):

"Wir wissen bis heute nicht, was wo liegt" - Kölner Kulturdezernent: Sichtung des eingelagerten Stadtarchiv-Materials wird noch Jahre dauern; Georg Quander im Gespräch mit Susanne Führer [693]



die tageszeitung.de - 2. März 2010

Kölner Stadtarchiv: Das größte Puzzle der Welt, von Dietmar Bartz [694]


DRadio Wissen - 2. März 2010 - Meine Zukunft:

"Schnell geht hier gar nichts!" [695]



Kölnische Rundschau - 2. März 2010, 14.39 Uhr

Der Einsturz - ein Jahr danach: Neubau - Modernstes Archiv Europas geplant, von Christian Deppe [696]



Frankfurter Rundschau - FR-Online.de - Dokument erstellt am 2. März 2010 um 12.08.02 Uhr, letzte Änderung am 2. März 2010 um 12.47.58 Uhr, Erscheinungsdatum 2. März 2010 | Ausgabe: d

Panorama: Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Die Zukunft der Geschichte,von Peter Berger [697]


Kölner Stadt-Anzeiger - 3. März 2009, 20.46 Uhr, aktualisiert 2. März 2010, 14.38 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs: Augenzeugen - Historisches Archiv eingestürzt, von Thorsten Moeck, Detlef Schmalenberg und Tim Stinauer [698]



Kölnische Rundschau - Erstellt 1. März 2010, 20.33 Uhr, aktualisiert 2. März 2010, 14.39 Uhr

Der Einsturz - ein Jahr danach: Interview - Einladend, funktionell und bürgernah [699]



WDR 5 Westblick - 1. März 2010, 17.05-18 Uhr

Verschlammt und dann gefriergetrocknet. Das Archivamt in Münster hat Kölner Dokumente gerettet Nach knapp einem Jahr berichten die Archivare von ihren Erfolgen bei der Rettung der verschütteten Dokumente aus dem Kölner Stadtarchiv; ein Beitrag von Marco Poltronieri

mit Gefriergetrocknete Rechnungen in der WDR Mediathek [700] [701]



Kölner Stadt-Anzeiger - 1. März 2010, 18.30 Uhr, aktualisiert 1. März 2010, 18.38 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs. Stiftung kommt zustande, von Peter Berger [702]



Domforum - 17 Uhr, Montag, 1. März 2010

Buchpräsentation der Köselschen Buchhandlung: Gedächtnisort - Das Historische Archiv der Stadt Köln Böhlau Verlag, Köln 2010, ISBN 978-3-412-20490-7 [703] Einführung: Professor Georg Quander

Vorstellung des Buches: Professor Dr. Jost Dülffer im Gespräch mit den Herausgebern des Buches, Dr. Bettina Schmidt-Czaia und Dr. Ulrich Soénius Eintritt frei [704]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Sonntag, 28. Februar 2010, 11.05-12.00 Uhr und in der Wiederholung Montag, 1. März 2010, 20.05-21 Uhr, Dok 5. Das Feature. ARD radiofeature: Der Einsturz zu Köln

Produktion: WDR 2010, Autor Peter Meisenberg, Redaktion Dorothea Runge

[705]



WDR Fernsehen - WestART, 10.50-11.30, 1. März 2010

Erinnerung in Trümmern - Das Kölner Stadtarchiv ein Jahr danach [706]



DLF (Deutschlandfunk) - Sonntag, 28. Februar 2010, 20.05-21.00 Uhr, Freistil „Et kütt wie et kütt“. Die bewegte Geschichte der Severinstraße in Köln

von Ulrike Klausmann [707] [708]


Die Welt - Welt online: 28. Februar 2010, 4.00 Uhr

"Ich traue der Kraft des Archivs" Interview: Till-R. Stoldt 28. Februar 2010, 04.00 Uhr [709]


info radio rbb - Nachrichten für Berlin und Brandenburg - Samstag 27. Februar 2010, 11.24 Uhr

Umgeschichtet 185. Einsturz des Kölner Stadtarchivs, betrachtet von Harald Asel.

Stand vom 26.02.2010. Dieser Beitrag gibt den Sachstand vom 26.02.2010 wieder. Neuere Entwicklungen sind in diesem Beitrag nicht berücksichtigt

[710]


Kölnische Rundschau - 26. Februar 2010, 20.49 Uhr

Buchvorstellung:Der Archiv-Einsturz und die Folgen, von Stefan Volberg [711]



Kölner Stadt-Anzeiger - 26. Februar 2010, 18.40 Uhr, aktualisiert 26. Februar 2010, 18.42 Uhr

Archiv: Das Stadtgedächtnis retten, von Rainer Rudolph [712]



Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 26. Februar 2010, 22.42 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs: Gedenken - Veranstaltungen zum Jahrestag [713]



Kölner Stadt-Anzeiger - 26. Februar 2010, 11.55 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs: Historisches Archiv - Europa spiegelt sich im Rheinland, von Carl Dietmar [714]



Kölner Stadt-Anzeiger - 26. Februar 2010, 22.42 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs. Münsteraner Archiv: „Wir leisten Nothilfe für Köln“, von Matthias Pesch [715]



Kölner Stadt-Anzeiger - 26. Februar 2010, 22.42 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs. Bergung der Archivalien: „Andere haben ihr Leben verloren“, von Rainer Rudolph [716]



Kölner Stadt-Anzeiger - 26. Februar 2010, 22.42 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs. Die Archivalien: „Wir erleben immer wieder Überraschungen", von Matthias Pesch [717]



Kölner Stadt-Anzeiger - 26. Februar 2010, 22.42 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs. Eine Überlebende: „Ich habe einen Glücksschub bekommen“, von Thorsten Moeck [718]



Kölner Stadt-Anzeiger - 26. Februar 2010, 22.42 Uhr, aktualisiert 27. Februar 2010, 00.17 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs: Jahrestag - „Alles hat sich verändert", von Peter Berger [719]


Kölner Stadt-Anzeiger - 26. Februar 2010, 22.42 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs. Der Feuerwehrmann: Wir standen sehr unter Druck“, von Katrin Diener [720]



westreporter.de ... Aktuelles aus der westlichsten Region Deutschlands - 27. Februar 20100, 9.13 Uhr

Kölner U-Bahn-Bau – Hohlräume vor Schule wurden nicht untersucht (ots) [721]


Express - 26 | 2 | 2010 Vor dem Stadtarchiv-Einsturz. Hohlräume vor Schule wurden ignoriert [722]



WDR Fernsehen - Freitag, 26. Februar 2010, 20.15-21.00 Uhr Doku am Freitag: Ein Jahr nach dem Einsturz. Wie Köln sein Gedächtnis wieder findet ein Film von Werner Kubny, Per Schnell und Kamilla Pfeffer

Redaktion Beate Schlanstein [723]



Kölner Stadt-Anzeiger - 25. Februar 2010, 19.13 Uhr, aktualisiert 26. Februar 2010, 8.49 Uhr

Der Einsturz des Stadtarchivs: Bedingungen - Wieder Hoffnung für die Archiv-Stiftung, von Peter Berger [724]


Kölner Stadt-Anzeiger - 25. Februar 2010, 19.37 Uhr, aktualisiert 25. Februar 2010, 19.37 Uhr

Debatte: Kommentar zur Stiftung. Kleinliches Gezänk, von Peter Berger [725]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Donnerstag, 25. Februar 2010, 21.05-22 Uhr (Wiederholungssendung): Scala. Aktuelles aus der Kultur, u. a. mit dem Beitrag Gedächtnisort. Das Historische Archiv der Stadt Köln, Scala spricht mit einem der beiden Herausgeber Ulrich S. Soénius (Direktor der Stiftung Rheinisch-Westfälisches Wirtschaftsarchiv), Redaktion Barbara Brückner


Münstersche Zeitung - Donnerstag, 25. Februar 2010, 16.12 Uhr

Eine Million fürs Kölner Stadtarchiv [726]]



Kulturstiftung der Länder - Donnerstag, 25. Februar 2010 Aktuelles: Hilfe für Köln

Die Kulturstiftung der Länder finanziert mit 200.000 Euro die Restaurierung wertvoller Handschriften des Historischen Archivs der Stadt Köln, die durch den Einsturz des Archivs im März 2009 stark beschädigt wurden. [727]



Kölner Stadt-Anzeiger - Donnerstag, 25. Februar 2010, erstellt 25. Februar 2010, 9.04 Uhr

Archiveinsturz: Land zahlt nicht für Stiftung [728]



Rheinischer Merkur - Donnerstag, 25. Februar 2010

Kölner Archiv. Das Katastrophenpuzzle, von Frank Möller

Ein großer Teil der Bestände wurde geborgen, doch die Restaurierung ist unbezahlbar. Die Stadt verhält sich nicht so, als sei ihr die eigene Geschichte viel wert. [729]



Neue rheinische Zeitung (NRhZ) Nr. 238 vom 25. Februar 2010

Bürgerversammlung im Gürzenich: Keiner für Kölner Archiveinsturz verantwortlich? Oder alle verantwortungslos?, von Werner Rügemer

[730]




ZDF - Dienstag, 23. Februar 2010: 21.00 Uhr Frontal 21 [731]



Radio Köln - 23. Februar 2010 Stadtarchiv-Einsturz: Müssen Ermittlungen ausgeweitet werden? [732]


ZDF - 23. Februar 2010, 21 Uhr: Magazin "Frontal 21" exklusiv

Staatliche Bauaufsicht versagt bei Kölner U-Bahnbau, von Andreas Halbach und Ulrich Stoll [733]


Kölnische Rundschau - Erstellt 22. Februar 2010, 21.11 Uhr Hintergrund: Letzte Brunnenkontrolle im Oktober [734]


Kölnische Rundschau - 21. Februar 2010, 20.11 Uhr

U-Bahn-Bauskandal: Kontrollsystem kommt auf den Prüfstand, von Christian Deppe, 21.02.10, 20:11h [735]



Kölnische Rundschau - 19. Februar 2010, 20.54 Uhr

Kölner Stadtarchiv eingestürzt. U-Bahn-Bauskandal: „Eisenbügel-Diebstahl bald aufgeklärt“, von Manfred Reinnarth [736]


WDR WDR.de - Einsturz des Kölner Stadtarchivs

aktuelle Beiträge [737]


Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Gregor Timmer, Donnerstag, 18. Februar 2010, 16.04 Uhr "Das Vertrauen der Menschen zurückgewinnen!" Stellungnahme von Oberbürgermeister Jürgen Roters in der Sondersitzung des Hauptausschusses der Stadt Köln zum Thema Nord-Süd Stadtbahn [738]


Kölnische Rundschau - 18. Februar 2010, 21.51 Uhr, aktualisiert 19. Februar 2010, 17.12 Uhr

U-Bahn-Skandal: „Hoch kontrolliert zu Ende bauen“, von Manfred Reinnarth, 18.02.10, 21:51h, aktualisiert 19.02.10, 17:12h [739]



Welt online - 18. Februar 2010, 12.10 Uhr

Skandal um U-Bahn-Bau Thema im Bundestag [740]


Express - 18. Februar 2010

Skandal weitet sich aus. U-Bahn-Pfusch bald Thema im Bundestag [741]


Kölnische Rundschau - 18. Februar 2010, 11.50 Uhr

U-Bahn-Skandal: „Fälschungen über Niveau eines Poliers“, von Manfred Reinnarth [742]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 17. Februar 2010, 9.20-10.00 Uhr, Moderation: Sabine Brandi

Tagesgespräch: Skandalthema Kölner U-Bahnbau. Betrügereien und Pfusch gefährden die Bausicherheit der U-Bahnschächte Studiogast: Frank Ueberall (WDR-Reporter) [743]


Süddeutsche Zeitung - 17. Februar 2010

Lokalpolitik in Köln: Ävver bitte mit Jeföhl!

von Alex Rühle [744]



Kölner Stadt-Anzeiger - 15. Februar 2010, 19.15 Uhr, aktualisiert 15. Februar 2010, 19.17 Uhr

Stadtarchiv: Vor dem Loch rechts ab, von Claudia Hauser [745]


Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 14. Februar 2010, 19.32 Uhr, aktualisiert 16. Ferbuar 2010, 7.47 Uhr

U-Bahn-Bau: Offenbar Betrug im großen Stil [746]


Kölner Stadt-Anzeiger - 13. Februar 2010, 11.44 Uhr, aktualisiert 23. Februar 2010, 15.38 Uhr

Stadtarchiv: Ein Leck in der Schlitzwand? von Detlef Schmalenberg, 13.02.10, 11:44h, aktualisiert 23.02.10, 15:38h [747]


Kölner Stadt-Anzeiger - 12. Februar 2010, 20.34 Uhr Debatte: Leitartikel zum U-Bahn-Bau. Arbeit für den Staatsanwalt, von Andreas Damm, 12.02.10, 20:34h [748]


Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 12. Februar 2010, 19.17 Uhr, aktualisiert 13. Februar 2010, 9.50 Uhr

Pfusch. Zu wenig Beton beim U-Bahn-Bau [749]


Kölnische Rundschau - 12. Februar 2010, 20.48 Uhr, aktualisiert 12. Februar 2010, 21.18 Uhr

Kommentar zum U-Bahn-Pfusch: Erschütternd, von Stefan Sommer [750]


Kölnische Rundschau - 12. Februar 2010, 20.48 Uhr

Nord-Süd-Bahnskandal. Wo fehlen weitere Eisen?, von Manfred Reinnarth, 12.02.10, 20:48h [751]



RP online - zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2010 - 11.08 Uhr

Sicherheitsrisiko U-Bahn-Bau. Stadt Köln wollte Südstadt räumen lassen [752]


Mittwoch, 10. Februar 2010: Kölnische Rundschau - 10.02.10, 22.02 Uhr

Pfusch bei Nord-Süd-Bahn? Evakuierung nicht vom Tisch, von Susanne Happe und Daniel Taab [753]


Dienstag, 9. Februar 2010: Kölnische Rundschau - 09.02.10, 22.06 Uhr

U-Bahn-Bauskandal. Jedes 2. Eisen ging zum Schrotthändler, von Manfred Reinnarth [754]


Dienstag, 9. Februar 2010: Kölnische Rundschau - 09.02.10, 14.17 Uhr, aktualisiert 09.02.10, 14.18 Uhr

Archiveinsturz: Arbeiter gesteht Schlamperei, von Manfred Reinnarth, [755]



Dienstag, 9. Februar 2010 WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Scala. Aktuelles aus der Kultur:, u. a. mit dem Beitrag Das Prinzip Übervorteilen, Autor Jörg Biesler, Redaktionn Heidi Schöder [756]


Express - Dienstag, 9. Februar 2010

Archiveinsturz: Arbeiter gesteht Eisenklau [757]



Kölner Stadt-Anzeiger - Montag, 8. Februar 2010, erstellt 8. Februar 2010, 20.40 Uhr, aktualisiert 8. Februar 2010, 22.12 Uhr

Archiveinsturz: Bauarbeiter gesteht Schlamperei [758]


Kölner Stadt-Anzeiger - Montag, 8. Februar 2010, 22.39 Uhr

Debatte - Kommentar zum Stadtarchiv: Die Katastrophen-Baustelle, von Andreas Damm [759]


Kölner Stadt-Anzeiger - Montag, 8. Februar 2010, 22.39 Uhr, aktualisiert 9. Februar 2010, 12.07 Uhr

Eisenklau im U-Bahn-Schacht, von Andreas Damm und Detlef Schmalenberg, [760]


Kölner Stadt-Anzeiger - 4. Februar 2010, 21.28 Uhr, aktualisiert 5. Februar 2010, 8.32 Uhr

Albertus Magnus wieder lesbar, von Rainer Rudolph [761]


Martin Dörmann Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Köln, Berlin - Pressemitteilung, 28. Januar 2010 Der Bund soll das Historische Archiv der Stadt Köln mit einer Million Euro unterstützen [762]


Halterner Zeitung - 4. Februar 2010 15.51 Uhr Albertus-Magnus-Handschriften restauriert [763]


SPD-Bundestagsfraktion - Pressemitteilung vom 28. Januar 2010 | 15:22 Uhr

Der Bund soll das Historische Archiv der Stadt Koeln mit einer Million Euro unterstuetzen [764]


Kölner Stadt-Anzeiger - 22. Januar 2010, 20.37 Uhr, aktualisiert 22. Januar 2010, 20.42 Uhr Ermittlungen gegen Baufirmen, von Andreas Damm und Matthias Pesch [765]


Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 22. Januar 2010, 11.27 Uhr, aktualisiert 22. Januar 2010, 20.28 Uhr Stadtarchiv´: Böser Verdacht gegen Baufirmen [766]


Kölnische Rundschau - 22. Januar 2010, 21.46 Uhr Kölner Stadtarchiv eingestürzt: Ermittlungen, „Bagger hat sich die Zähne ausgebissen", von Christian Deppe und Manfred Reinnarth [767]


Kölnische Rundschau - 21. Januar 2010, 22.09 Uhr, aktualisiert 21. Januar 2010, 22.46 Uhr Einsturz des Stadtarchivs: Baudokumente verdächtig identisch, von Manfred Reinnarth und Daniel Taab [768]


Dienstag, 19. Januar 2010:

15.30 Uhr Kölner Rathaus, öffentliche Sitzung des des Ausschusses für Kunst und Kultur im Historischen Rathaus, Konrad-Adenauer-Saal (R. 1.18, Rathausplatz), u. a. zum Stadtarchiveinsturz [769]


19 Uhr, Kölner Rathaus (Piazzetta): Wahrheit & Klarheit II: Die Zukunft der Kultur

Der Kölner Komment lädt zu einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion in das Kölner Rathaus. Mit dem Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters, den Vorsitzenden der Ratsfraktionen, Kulturdezernent Prof. Georg Quander sowie der Staatssekretärin Prof. Barbara Kisseler, Berlin´; Moderation: Bettina Böttinger [770]

Montag, 18. Januar 2010 Domforum - 17 Uhr, Stadt.Punkte: Die Vielfalt der Geschichte, Kurzvortrag Dr. Ulrich S. Soenius (Direktor des Rheinisch-Westfälischen Wirtschaftsarchivs Köln und um 17.30 Uhr: Das Gedächtnis der Stadt, Kurzvortrag von Dr. Markus Schwering (Redakteur Kölner Stadt-Anzeiger

(beide Vorträge in der Reihe Nach dem Einsturz. Zur Zukunft der Vergangenheit in Köln Veranstalter: Kölnischer Geschichtsverein, Förderverein Geschichte in Köln, Katholisches Bildungswerk Köln, Domforum



woodworker.de - 13. Januar 2010

Einsturz des Kölner Stadtarchiv: Befangenheitsanträge zurückgewiesen: Frage im Forum Newsticker auf woodworker.de [771]


Kölner Stadt-Anzeiger - 12. Januar 2010, 12.10 Uhr, aktualisiert 12. Januar 2010, 16.02 Uhr Prozess um Archiv-Einsturz: Richter ist nicht befangen, von Matthias Pesch [772]


Kölnische Rundschau - 7. Januar 2010, 10.03 Uhr Stadtarchiv: Abriss unter Beobachtung, von Christian Deppe [773]


property magazine Wirtschaftsnews | 5. Januar 2010 Einsturz des Kölner Stadtarchivs — weiter ungeklärte Ursache [774]


Financial Times Deutschland - 4. Janar 2010, 17.59 Uhr Kölner Stadtarchiv: Tonnenweise Rettung [775]


Kölner Stadt-Anzeiger - Mittwoch, 30. Dezember 2009, 17.59 Uhr, aktualisiert 31. Dezember 2009, 11.23 Uhr Das Milliarden-Puzzle: Wer ist schuld am Archiveinsturz?, von Detlef Schmalenberg [776]


Kölner Stadt-Anzeiger - Mittwoch, 30. Dezember 2009, 20.21 Uhr Archiveinsturz: „Ich denke täglich an die Tage", von Matthias Pesch [777]


WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Dienstag, 22. Dezember 2009, 21.05-22 Uhr (in der Wiederholung): Scala. Aktuelles aus der Kultur, u. a. mit dem Beitrag Die Unvollendeten - Kölns Kulturbaustellen, ein Gespräch mit Jürgen Keimer über den Stand der Dinge bei den Kulturbaustellen der Stadt Köln, Redaktion: Heidi Schöder [778]


Net-tribune - Montag, 21. Dezember 2009 Versicherung zahlt Köln 61,5 Millionen Euro für Stadtarchiv-Einsturz [779]


Frankfurter Rundschau (FR-online.de), Dokument erstellt am 18. Dezember 2009 um 12:38:19 Uhr, Letzte Änderung am 18. Dezember 2009 um 12:40:45 Uhr, Erscheinungsdatum 18. Dezember 2009 Panorama: Versicherung zahlt. 61,5 Millionen fürs Kölner Stadtarchiv [780]


Kölnische Rundschau - Freitag, 18. Dezember 2009, 22.53 Uhr, aktualisiert 18. Dezember 2009, 22.54 Uhr Stadtarchiv: Stadt befürwortet Bergungsbauwerk, von Manfred Reinnarth [781]


Express - Freitag, 18. Dezember 2009 Eingestürztes Archiv: Provinzial zahlt 61,5 Millionen Euro [782]

Der Westen. Das Portal der WAZ Mediengruppe - Freitag, 18. Dezember 2009 Einsturz-Tragödie: Versicherung zahlt Köln Millionen fürs Stadtarchiv [783]


Handelsblatt - Freitag, 18. Dezember 2009, 14.07 Uhr Einsturz des Stadtarchivs: Provinzial überweist 61,5 Mio. an Köln [784]


Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Inge Schürmann Freitag, 18. Dezember 2009, 12.08 Uhr Erste Schadensregulierung für das Historische Archiv: Provinzial überweist 61,5 Millionen Euro an die Stadt Köln [785]


Kölner Stadt-Anzeiger - erstellt 18. Dezember 2009, 11.41 Uhr, aktualisiert 18. Dezember 2009, 13.12 Uhr Stadtarchiv: Neuer Bergungsschacht für Archivalien [786]


Kölnische Rundschau - erstellt Freitag, 18. Dezember 2009, 11.44 Uhr 61,5 Millionen Euro: Versicherung zahlt für Archiv-Einsturz [787]


koeln-bonn.businesson.de - Freitag, 18. Dezember 2009 - 12.54 Uhr [788]

News adhoc - Freitag, 18. Dezember 2009 Stadt Köln einigt sich mit Versicherung für Kölner Stadtarchiv [789]


Express - 17. Dezember 2009 Erster Prozess: Archiv-Einsturz. Gericht entlastet die Stadt, von Volker Roters [790]


Express - 15. Dezember 2009 Stadtarchiv-Einsturz: Wieviel muss die Stadt blechen?, von Volker Roters [791]


Express - 13. November 2009 Für 9,95 Euro: Neuer Kalender zeigt Bilder des Archiv-Einsturzes [792]


Cellesche Zeitung - Samstag, 12. Dezember 2009 600 Millionen Euro für Restaurierung von Kölner Archiv [793]


ShortNews - Samstag, 12. Dezember 2009, 9.33 Uhr Wie geht es weiter mit dem Stadtarchiv? [794]


Kölner Stadt-Anzeiger - Freitag, 11. Dezember 2009, 19.40 Uhr Noch 12 Mal schlafen...Türchen 12: Kölns Gedächtnis retten, von Rainer Rudolph [795]


Kölner Stadt-Anzeiger - Donnerstag, 10. Dezember 2009, 19.26 Uhr, aktualisiert 11. Dezember 2009, 11.23 Uhr Versicherung: Stadtarchiv erhält erstes Geld, von Rainer Rudolph [796]


Kölner Stadt-Anzeiger - Donnerstag, 10. Dezember 2009, 19.26 Uhr, aktualisiert 18. Dezember 2009, 11.34 Uhr Versicherung: Stadtarchiv erhält erstes Geld, von Rainer Rudolph [797]


Kölnische Rundschau - Donnerstag, 10. Dezember 2009, 19.06 Uhr Hintergrund: Kölner Stadtarchiv. Bis zu 600 Millionen Euro Kosten [798]


Kölnische Rundschau - Donnerstag, 10. Dezember 2009, 8.38 Uhr, aktualisiert 10. Dezember 2009, 13.28 Uhr Rundschau-Aktion: Un dann isset widder keiner jewese, von Jan Wördenweber [799]


News adhoc - Donnrstag, 10. Dezember 2009 Stadt Köln erwartet Geld von Versicherung des zerstörten Stadtarchivs [800]


Kölner Stadt-Anzeiger - Montag, 7. Dezember 2009, 20.24 Uhr Diskussion: Aus dem Unglück nichts gelernt?, von Rainer Rudolph [801]


SAT 1 - Freitag, 4. Dezember 2009: Ein Thema war beim Sat.1- Jahresrückblick mit Johannes B. Kerner auch der Einstutz des Historischen Archivs der Stadt Köln. Die Sendung wurde am 25. November 2009 in Flensburg aufgezeichnet und am 4. Dezember 2009 um 20.15 Uhr ausgestrahlt.


WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Mittwoch, 2. Dezember 2009, 16.05-17 Uhr und in der Wiederholung von 22.05-23 Uhr: Leonardo. Wissenschaft und mehr, u. a. mit dem Beitrag Schwerpunkt Eine Jahrhundertaufgabe. Die Restauration der verschütteten Kölner Archivalien Autor Armin Himmelrath, Redaktion Klaus-Dieter Oetzel[802] [803]


BauNetz - 30. November 2009 Lehren aus dem Einsturz? Diskussion zum Stadtarchiv in Köln [804]


Kölner Stadt-Anzeiger - Samstag, 28. November 2009 Kulturausschuss: Archiv zieht vorerst zum Heumarkt, von Rainer Rudolph, 27. November 2009, 18.46 Uhr [805]


Kölner Stadtanzeiger - 23. November 2009, 14.56 Uhr, aktualisiert 23. November 2009, 15.37 Uhr Stadtarchiv: Paten für Restaurierung gesucht, von Rainer Rudolph [806]


Rhein -Onliner & Freie HONNEFER - Das Magazin für eine bessere Welt - 23. November 2009 von admin „Der Einsturz war ein echter Knaller!“ [807]


Koeln.de Montag, 23. November 2009, 15.01 Uhr Patenschaft ab 5 Euro. Stadt sucht Restaurierungspaten für das Historische Archiv [808]


Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Stefan Palm), Montag, 23. November 2009, 11.28 Uhr Restaurierungspaten gesucht: Historisches Archiv braucht Unterstützung bei Wiederherstellung von Archivalien [809]


Domforum - Samstag, 17. April 2010: 20 Uhr, LeseTaten - Benefizleseabend für das Kölner Stadtarchiv

Es lesen: Thomas R.P. Mielke, Colonia, der Roman einer Stadt, ISBN 978-3-89705-599-5, Emons Verlag; Dorothee Müller und Katharinas Erbe, 978-3-89705-483-7, Emons Verlag; Petra Reategui, Filzengraben, ISBN 978-3-89705-630-5, Emons Verlag; Günter Ruch, Der Krüppelmacher, ISBN 978-3-805338783; Petra Schier, Verrat im Zunfthaus, ISBN 978-3-499-24649-4, Rowohlt; Alessa Schmelzer, Die Schicksalsgöttinnen, in: Das steinerne Auge, ISBN 978-3-937357-35-5, Bookspot Verlag; Ilka Stitz, Jung stirbt, wen die Götter lieben, ISBN 978-389425610-4, Grafit Verlag

Eintritt: 14.- Euro [810] [811] [812] [813]

Samstag, 30. Januar 2010: 20 Uhr, Kneipe Papa Rudis (Waidmarkt 2)

Benefiz-Konzert der Rockabilly-Band Häckenjecks zugunsten der IG Severinsviertel unter dem Motto Kapott es kapott zum Wiederaufbau des eingestürzten Stadtarchivs.


RTL Günther Jauch lädt mit "2009! Menschen, Bilder, Emotionen" am Sonntag, den 13. Dezember 2009 um 20.15 Uhr zu seinem Jahresrückblick ein. Mit dabei u. a. Heiko Wegner und Barbara Pelz, deren Haus beim Einsturz des Kölner Stadtarchivs zur Hälfte mit einstürzte.


Handwerkskammer Köln (Heumarkt 12) - Sonntag, 13. Dezember 2009:

16 Uhr, Die 84jährige Kölner Schriftstellerin Anne Dorn liest auf Einladung der GEDOK Köln ihren Text Mein Humus ist weg zum Einsturz des Historischen Archivs. Die Autorin verlor nahezu sämtliche Manuskripte, darunter auch einen unveröffentlichten kleinen 50er-Jahre-Roman. [814]


Domforum Köln - Mittwoch, 9. Dezember 2009, 18-20 Uhr: Talk am Dom: Kölner Menschen 2009. Ein Rückblick auf das Kölner Jahr, u. a. mit Bettina Schmidt-Czaia (Leiterin des Historischen Archivs der Stadt Köln), Walter Reinarz (Vorstand der Kölner Verkehrsbetriebe/KVB), Stephan Neuhoff (Leitender Direktor der Berufsfeuerwehr Köln), Elfriede Jung (Mitarbeiterin des Historischen Archivs der Stadt Köln)

Moderation: Barbara Garms (Radio Köln) und Stefan Sommer (Kölnische Rundschau)

Veranstalter: Kölnische Rundschau, Radio Köln, Domforum [815]


Domforum Köln - Montag, 7. Dezember 2009, 17 Uhr: Stadt-Punkte: Neue Fragen an die Kölner Stadtgeschichte? Nach dem Einsturz. Zur Zukunft der Vergangenheit in Köln

Prof. Dr. Ralph Jessen (Historisches Seminar der Universität zu Köln)

Veranstalter: Domforum; Kölnischer Geschichtsverein; Förderverein Geschichte in Köln, Katholisches Bildungswerk Köln (nach Homepage Domforum [816]

und um 17.30 Uhr, Stadt-Punkte: Nach dem Einsturz. Zur Zukunft der Vergangenheit in Köln. Die Kölner Geschichtslandschaft Dr. Carl Dietmar (Historiker, Redakteur Kölner Stadt-Anzeiger)

Der nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs am 3. März 2009 befürchtete Verlust des „kulturellen Gedächtnisses“ der Stadt ist nicht eingetreten. Dies aufgreifend informiert die Vortragsreihe über den aktuellen Stand der Rettung der Archivalien, zeigt die Perspektiven archivischer Arbeit und historischer Forschung auf und stellt die Kölner Archiv- und Geschichtslandschaft vor.

Veranstalter: Domforum; Kölnischer Geschichtsverein; Förderverein Geschichte in Köln, Katholisches Bildungswerk Köln (Quelle: Domforum Homepage [817]



WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Mittwoch, 2. Dezember 2009, 16.05-17 Uhr und in der Wiederholung von 22.05-23 Uhr: Leonardo. Wissenschaft und mehr, u. a. mit dem Beitrag Schwerpunkt Eine Jahrhundertaufgabe. Die Restauration der verschütteten Kölner Archivalien Autor Armin Himmelrath, Redaktion Klaus-Dieter Oetzel[818]


Neue Osnabrücker Zeitung Montag, 23. November 2009 Feuilleton: Die „Köln-Flocken“ werden trockengelegt, von Guido Heisner (Münster) [819]


Domforum Köln (Domkloster 3), Montag, 23. November 2009, 17 Uhr: Stadt-Punkte - Nach dem Einsturz. Zur Zukunft der Vergangenheit in Köln: Restaurierung, Verfilmung und Digitalisierung von Archivgut, Dr. Johannes Kistenich, Leiter des Technischen Zentrums im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen (Münster), Eintritt frei [820]


Archivalia Neues rund um das Kölner Historische Archiv [821]


Kölnische Rundschau Erstellt Mittwoch, 18. November 2009, 20.42 Uhr

Kölner Stadtarchiv: Wie ein riesiges Puzzle [822]


inFranken.de Dienstag, 17. November 2009 Kölner Archiv-Einsturz erstmals vor Gericht [823]


Topnews.de News vom Dienstag, 17. November 2009 Kölner Landgericht entlastet Stadt hinsichtlich des Stadtarchiv-Einsturzes [824]


PR-inside.com Gesellschaft & Kultur, Dienstag, 17. November 2009 7:26:03 Uhr Schäden offenbar schon Wochen vor dem Unglück bekannt: Leihgeber verklagen Stadt Köln wegen Stadtarchiv-Einsturz [825]


News adhoc - 17. November 2009 Stadtarchiv-Einsturz: Gericht entlastet die Stadt Köln [826]


Kölnische Rundschau Erstellt Dienstag, 17. November 2009, 18.45 Uhr Interview mit Leo von Wittgenstein: „Es ist wie ein Trauma“ [827]


Kölnische Rundschau Erstellt Dienstag, 17. November 2009, 20.34 Uhr Restaurierung. Patenschaften für Archivalien [828]


Kölnische Rundschau Dienstag, 17. November 2009, 18.45 Uhr Prozess nach Stadtarchiv-Einsturz: „Und auf einmal ist alles weg“, von Daniel Taab [829]


Deutschlandradio Kultur Dienstag, 17. November 2009: Fazit, 23.05-0.00 Uhr Der Verlust der eigenen Vergangenheit. Leihgeber verklagen die Stadt wegen des Einsturzes des Stadtarchivs, von Kersten Knipp [830]


WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Westblick: Das Landesmagazin, Dienstag, 17. November 2009, 17.05-18 Uhr Prozess um Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Gericht verhandelt mögliche Schadensersatz-Ansprüche [831]


Kölner Stadt-Anzeiger Dienstag, 17. November 2009, 17.43 Uhr Stadtarchiv: Paten für historische Handschriften gesucht, von Rainer Rudolph [832]


Süddeutsche Zeitung - 17. November 2009, 17.09 Uhr

Köln: Stadtarchiv-Einsturz. Verschüttete Erinnerungen, von Dirk Graalmann [833]


Kölner Stadt-Anzeiger Montag, 16. November 2009, 20.50 Uhr, aktualisiert 17. November 2009, 17.44 Uhr Archiv-Einsturz: Richter sieht Sorgfaltspflicht erfüllt,von Matthias Pesch [834]


Kölner Stadt-Anzeiger Montag, 16. November 2009, 20.50 Uhr Archiveinsturz: Alarmzeichen ignoriert?, von Detlef Schmalenberg [835]


Welt online.de Vermischtes: Dienstag, 17. November 2009, 14.27 Uhr Stadt verklagt. Kölner Archiv-Einsturz erstmals vor Gericht [836]


ad hoc news Kultur: Dienstag, 17. November 2009 | 14.18 Uhr Stadtarchiv-Einsturz: Gericht entlastet die Stadt Köln [837]


WDR.de Panorama: Stand Dienstag, 17. Novemer 2009, 13.42 Uhr Drei Leihgeber fordern Schadenersatz. Erster Prozess um Kölner Stadtarchiv [838]


informationsagentur.com - Veröffentlichungen unabhängiger Medien: PR-inside.com 17. November2009 14:30:02 Uhr Gutachten hatte dem Gebäude Standfestigkeit bescheinigt. Stadtarchiv-Einsturz: Gericht entlastet die Stadt Köln [839]


koeln.bonn - businesson.de. Das regionale Wirtschaftsportal, 17. November 2009 14.07 Uhr Stadtarchiv-Einsturz - Gericht entlastet Stadt Köln [840]


Open Report - Internet-Zeitung und Nachrichten-Magazin zum Mitgestalten, 17. November 2009 - 14.16 Uhr Stadtarchiv-Einsturz: Gericht entlastet die Stadt Köln [841]


Süddeutsche Zeitung - erschienen am 17. November 2009 um 14.14 Uhr Kölner Archiv-Einsturz erstmals vor Gericht [842]


Deutschlandradio Kultur - Dienstag, 17. November 2009,9.07-9.20 Uhr, Radiofeuilleton, Thema: Die ersten Leihgeber ziehen gegen das Kölner Stadtarchiv vor Gericht, Gespräch mit Hans Bender, Schriftsteller


Express 16. November 2009 Stadtarchiv-Einsturz: Wieviel muss die Stadt blechen?, von Volker Roters [843]


Bild.de Montag, 16. November 2009, 14.26 Uhr Archiv-Einsturz: 19 Tonnen in Münster getrocknet [844]


Stadt Köln Freitag, 13. November 2009, 14.54 Uhr Kalendarium des Historischen Archivs erschienen. Aufwändig gestaltetes Druckwerk thematisiert den Einsturz des Gebäudes [845]


Bei der 10. Langen Museumsnacht am 7. November 2009 (Samstag/Sonntag von 19.00-3.00 Uhr) in den Kölner Museen wurden einige der geretteten historischen Dokumente in der Öffentlichkeit gezeigt, das Wallraf-Richartz-Museum etwa Handschriften seines Stifters Ferdinand Franz Wallraf. [846] mit Vorbesichtigung im Kölnischen Stadtmuseum [847] [848]

Kölner Stadt-Anzeiger 5. November 2009, 22.00 Uhr Köln. Archiveinsturz: Alarmzeichen ignoriert?, von Detlef Schmalenberg [849]


Kölnische Rundschau 5. November 2009, 22.19 Uhr, aktualisiert 5. November 2009, 22.22 Uhr Archiv-Einsturz.Wand im Fokus der Ermittler, von Christian Deppe [850]


miovista - Stadtreiseportal Donnerstag 5. November 2009, Köln – seit acht Monaten ohne Archiv [851]


Kölnische Rundschau 2. November 2009, 22.40 Uhr Stadtarchiv. Bergung zieht sich weiter hin, von Manfred Reinnarth, 02.11.09, 22:40h [852]


Koeln-Journal.de 26. Oktober 2009 - Staatsanwaltschaft ermittelt mögliche Ursache für Archiveinsturz [853]


RP Online zuletzt aktualisiert: 26. Oktober 2009 - 7.33 Uhr Ursache für "U-Bahn-Loch" scheint geklärt [854]


Kölnische Rundschau 26. Oktober 2009, 22.33 Uhr Archiv-Ermittlungen. Ultraschall zeigt: Wand nicht normal, von Manfred Reinnarth und Daniel Taab [855]


Kölnische Rundschau 25. Oktober 2009, 13.32 Uhr, aktualisiert 26. Oktober 2009, 12.56 Uhr Einsturz des Stadtarchivs.Liegt Ursache in defekter Schlitzwand?, von Christian Deppe [856]


Welt online - Vermischtes: Kölner Stadtarchiv. Loch in Baustellenwand vermuteter Einsturzgrund (2)25. Oktober 2009, 17.29 Uhr [857]


Express - 25. Oktober 2009 Köln - Klare Indizien. Leck in Schlitzwand Grund für Archiv-Einsturz, von Robert Baumanns [858]


Kölnische Rundschau Erstellt 25. Oktober 2009, 13.32 Uhr, aktualisiert 25. Oktober 2009, 13.33 Uhr Stadtarchiv: Einsturz wegen löchriger Schlitzwand [859]


OVB online Kölner - 25. Oktober 2009 Archiv: möglicher Einsturz-Grund gefunden [860]


Die Zeit online 25. Oktober 2009 - 14.06 Uhr Notfälle:Archiveinsturz in Köln wegen Loch in Baustellenwand? [861]


focus online Panorama 25. Oktober 2009, 12.00 Uhr Stadtarchiv stürzte wegen defekter Wand ein [862]

Kölner Stadt-Anzeiger Erstellt 15. Oktober 2009, 15.33 Uhr, aktualisiert 15. Oktober 2009, 15.45 Uhr Fernsehpreis - center.tv gewinnt Auszeichnung [863]

koeln.de 15. Oktober 2009 - 11.12 Uhr: Für die Berichterstattung zum Stadtarchiv-Einsturz Center.TV mit Fernsehpreis ausgzeichnet [864]

Kölner Stadt-Anzeiger 13. Oktober 2009, 20.59 Uhr, aktualisiert 13. Oktober 2009, 21.02 Uhr Stadtbezirk Innenstadt: Kommentar zum Waidmarkt-Gutachten. Lauter Unwägbarkeiten, von Peter Berger [865]


Aachener Nachrichten Aachener Nachrichten Online.de 9. Oktober 2009, 11.42 Uhr: Kölner Stadtarchiv-Einsturz kommt erstmals vor Gericht [866]


Hamburger Abendblatt Fotostrecke zum Einsturz [867]


Domforum Köln (Domkloster 3), Montag, 23. November 2009, 17 Uhr: Stadt-Punkte - Nach dem Einsturz. Zur Zukunft der Vergangenheit in Köln: Restaurierung, Verfilmung und Digitalisierung von Archivgut, Dr. Johannes Kistenich, Leiter des Technischen Zentrums im Landesarchiv Nordrhein-Westfalen (Münster), Eintritt frei [868]


Bei der 10. Langen Museumsnacht am 7. November 2009 (Samstag/Sonntag von 19.00-3.00 Uhr) in den Kölner Museen wurden einige der geretteten historischen Dokumente in der Öffentlichkeit gezeigt. Das Wallraf-Richartz-Museum etwa zeigte Handschriften seines Stifters Ferdinand Franz Wallraf. [869] mit Vorbesichtigung im Kölnischen Stadtmuseum [870] [871]


n-tv n-tv.de Freitag, 9. Oktober 2009: Köln steht vor Gericht. Archiveinsturz wird verhandelt [872]


Stadt Bielefeld - Pressemitteilung vom 9. Oktober 2009: Köln dankt Bielefelder Stadtarchiv [873]


Kölner Stadt-Anzeiger Erstellt 2. Oktober 2009, 10.06 Uhr Stadtarchiv: Weitere Urkunden geborgen [874]


Kölnische Rundschau 1. Oktober 2009, 13.12 Uhr, aktualisiert 1. Oktober 2009, 13.15 Uhr Stadtarchiv-Einsturz: Anwohner klagen gegen die KVB, von Daniel Taab [875]


Aachener Zeitung AZ-WEB.de Donnerstag, 1. Oktober 2009, 16.02 Uhr Nach Archiveinsturz: Zwei Schadenersatz-Klagen [876]

Stadt Köln Donnerstag, 1. Oktober 2009, 17.05 Uhr Personenstandsregister des Historischen Archivs geborgen. Trotz Lagerung unterhalb des Wasserspiegels nur geringe Schäden [877]

Kölnische Rundschau Erstellt 10. September 2009, 22.44 Uhr, aktualisiert 10. September 2009, 22.47 Uhr Standortsuche: Stadtarchiv zum Eifelwall [878]

Stadt Köln Freitag, 11. September 2009, 17.00 Uhr Rat beschließt Standort für neues Historisches Archiv. OB Schramma: "Entscheidung mit Perspektiven für die nächsten Jahrzehnte!" [879]

Kölner Stadt-Anzeiger 12. September 2009, 19.49 Uhr, aktualisiert 11. September 2009, 9.01 Uhr Archivstandort-Debatte: Baudezernat will Neubau am Eifelwall, von Peter Berger [880]

Kölner Stadt-Anzeiger Erstellt 10. September 2009, 23.54 Uhr, aktualisiert 11. September 2009, 9.09 Uhr Kölner Rat: Neues Stadtarchiv am Eifelwall [881]

Kölner Stadt-Anzeiger 6. September 2009, 19.16 Uhr Kommentar zum Severins-Bürger-Preis. Grund zu Optimismus, von Peter Berger [882]


Kölner Stadt-Anzeiger 6. September 2009, 18.58 Uhr,

aktualisiert 7. September 2009, 12.11 Uhr

Preisverleihung. Ehrung für Freunde des Stadtarchivs, von Kathrin Gemein [883]


Kölnische Rundschau 3. September 2009, 22.07 Uhr Archivalien-Restaurierung: „Das Milliardenpuzzle beginnt“, von Manfred Reinnarth [884]


Deutschlandfunk (DLF) - Samstag, 5. September 2009, 18.40-19 Uhr Hintergrund: Ursache unklar - Probleme ungelöst: Sechs Monate nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs Autorin: Friederike Schulz [885]


5. Nationaler Aktionstag der Allianz für die Erhaltung des schriftlichen Kulturgutes des Landesarchivs Baden-Württemberg (Stuttgart): Was lehrt uns die Kölner Katastrophe? Nachhaltiger Kulturgutschutz für Archive und Bibliotheken 5. September 2009, Ludwigsburg [886]


neue musikzeitung (nmz) - 4. September 2009: Politik und Kultur

Stadtarchiv Köln: Restaurierung von Kulturgütern wird Jahrzehnte dauern, von Markus Peters - ddp, KIZ Politik und Kultur [887]


WDR 3 (Westdeutscher Rundfunk) - Freitag, 4. September 2009, 6.05-9.00 Uhr: Mosaik. Das Kulturmagazin, u. a. mit dem Beitrag Sechs Monate nach dem Archiveinsturz. Stadt Köln gibt Überblick über die anstehenden Aufbauarbeiten, ein Studiogespräch mit Archivleiterin Dr. Bettina Schmidt-Czaia [888]


Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Jörg Wehner, Donnerstag, 3. September 2009, 17.19 Uhr Sechs Monate nach dem Archiveinsturz: Stiftung, Benutzerzentrum, Restaurierungszentrum und Archivneubau geplant [889]


Deutschlandfunk (DLF) - Donnerstag, 3. September 2009, 17.35-18 Uhr, Kultur heute, u. a. mit dem Beitrag •Sechs Monate danach - Teile des Kölner Stadtarchivs sind immer noch nicht geborgen


WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Donnerstag, 3. September 2009, 21.05-22 Uhr (Wiederholung)Scala. Aktuelles aus der Kultur, u. a. mit dem Beitrag Das Historische Archiv der Stadt Köln. Wie geht es weiter?, Autor Jörg Biesler, Redaktion Frank Höller [890]


WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - Donnerstag, 3. September 2009, 17.05-18 Uhr und in der Wiederholung Freitag, 4. September 2009, 1.05-2.00 Uhr: Westblick. Das Landesmagazin, u. a. mit dem Beitrag Fortsetzung U-Bahn Bau in Köln - ja oder nein? Ein halbes Jahr nach dem Einsturz des Stadtarchives sind immer noch viele Fragen offen. [891]


Deutschlandradio Kultur - Freitag, 4. September 2009, 8.20-8.30 Uhr, Reportage: Ein halbes Jahr nach dem Einsturz des Kölner Stadtarchivs. Ein Besuch in der Severinstraße, von Friedericke Schulz


News adhoc Donnerstag, 3. September 2009 Restaurierung von Kölner Kulturgütern wird Jahrzehnte dauern [892]


RP-online zuletzt aktualisiert: 3. September 2009, 13.57 Uhr Restaurierung der Bestände kostet 350 Millionen [893]


Nürnberger Nachrichten 3. September 2009, 13.38 MEZ von Christoph Driessen, dpa Das Gedächtnis Kölns «ist nicht tot». Nach Einsturz des Stadtarchivs: Restauratoren arbeiten im Akkord [894]


Kölnische Rundschau - Mittwoch, 2. September 2009, 22.56 Uhr Bergung geht in sechs Monaten weiter, von Manfred Reinnarth [895]


Kölner Stadt-Anzeiger - Dienstag, 2. September 2009, 19.43 Uhr, aktualisiert 3. September 2009, 7.18 Uhr Erste Fundstücke sind restauriert, von Matthias Pesch [896]


Kölner Stadt-Anzeiger Donnerstag, 3. September 2009, 9.06 Uhr, aktualisiert 3. September 2009, 9.11 Uhr: Gedenken an Köln, Kevin, Khalil, von Claudia Lehnen [897]


AZ-Web.de dpa | 2. September 2009, 14.26 Uhr Köln ein halbes Jahr nach dem Archiv-Einsturz, von Christoph Driessen [898]


Express - 26. August 2009 Stadtarchiv-Einsturz. Ermittlungen dauern noch Monate [899]


Aachener Zeitung - AZ-WEB.de - 26. August 2009, 11.43 Uhr Noch monatelange Ermittlungen zum Stadtarchiv [900]


Kölner Wochenspiegel - (ohne Datumsangabe) Für Chroniken und Darstellungen. Der Sparkassenverbund spendet für das Kölner Archiv [901]


Aachener Zeitung AZ-WEB.de - 25. August 2009, 14.31 Uhr Bürger kritisieren «Desinformation» bei Archiv-Einsturz [902]


Express - (ohne Datumsangabe) Köln - Bürgerinitiative wettert: „Stadt verharmlost Schäden des Archiv-Einsturzes“ [903]


RP-online zuletzt aktualisiert: 25. August 2009 - 13.43 Uhr Stadtarchiv-Einsturz: Verharmlost Köln die Schäden? [904]


PR-inside.com News und Free PR - 25. August 2009, 12.05,41 Köln: Archivverluste bagatellisiert. Stadtverwaltung und Stadtarchiv betreiben Desinformation [905]


openPR.de. Das offene PR-Portal - 25. August 2009: Köln - Stadt und Stadtarchiv bagatellisieren Archivverluste [906]


Kölnische Rundschau - erstellt 23. August 2009, 21.46 Uhr Dankeschön. Ein Fest für die Helfer am Stadtarchiv [907]


Deutschlandfunk Sonntag, 16. August 2009, 16.30 bis 17 Uhr: Wissenschaft im Brennpunkt: Vor der Hacke ist es duster. Das Problem mit der Statik in alten Städten, von Dagmar Röhrlich [908]


"Verschüttet" - Benefiz-Leseaktion im Severinsviertel, veranstaltet vom neuen literarischen Verein "AURA 09"

16. August 2009 (Sonntag), ab 15 Uhr auf der Severinstraße [909]

17 Kölner Autoren, Pfarrer und Politiker mit Kurzlesungen von Schriftstellern, deren Lebenswerk durch den Einsturz des Stadtarchivs verschüttet worden ist, u. a. mit dem Vorsitzenden des NRW-Kulturrates Gerhart Baum, der Kölner Kulturbürgermeisterin Angela Spizig, dem Pfarrer Hans Mörtter und Johannes Quirl sowie den Autoren Martin Stankowski und Frank Überall. Sie lesen Texte von Heinrich Böll, Hans Bender, Hans Mayer, Vilma Sturm, Irmgard Keun, L. Fritz Gruber und anderen. Orte der Erinnerung sind St. Severin, die Severinstorburg, Haus Balchem und das Antiquariat Kleinsorge.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei; Spenden für das Historische Archiv sind herzlich willkommen.

Deutschlandradio Kultur - Sonntag, 16. August 2009: 23.05-0.00 Uhr, Fazit - Kultur vom Tage, u.a. mit dem Beitrag In Erinnerung an das Stadtarchiv und seine Schätze: Lesemarathon in Köln [910] und Wiederholung im Deutschlandfunk - Montag, 17. August 2009 von 0.05-1.00 Uhr


Kölner Stadt-Anzeiger - 14. August 2009, 19.32 Uhr, aktualisiert 14. August 2009, 19.33 Uhr Restaurierung: Viertelmillion für Schätze des Archivs, von Barbara aus der Wiesche 14.08.09, 19:32h, aktualisiert 14.08.09, 19:33h [911]


neue musikzeitung (nmz) - 13. August 2009

Sparkasse spendet 250 000 Euro für Kölner Stadtarchiv, von Agentur ddp, KIZ [912]



Südkurier suedkurier.de - Mittwoch, 12. August 2009 Katastrophe von Köln [913]


Kölner Stadt-Anzeiger Mittwoch, 12. August 2009, 15.57 Uhr, aktualisiert 17. November 2009, 7.31 Uhr Tanya Ury. Musik, im Stadt-Archiv verschwunden, von Tanya Ury [914]


newsgo.de - 8.44 Uhr, Mittwoch 12. August 2009 Einsturz Historisches Archiv: Erzbistumsarchiv Paderborn unterstützt Stadt Köln [915]


Aachener Zeitung (AZ-web.de) (ddp) | 12. August 2009, 15.15 Uhr Sparkasse spendet 250.000 Euro für Kölner Stadtarchiv [916]


News adhoc 12. August 2009: Sparkasse spendet 250 000 Euro für Kölner Stadtarchiv [917]


Freie Presse.de Sparkasse spendet 250 000 Euro für Kölner Stadtarchiv. Bestand "Chroniken und Darstellungen" aus dem 13. bis zum 20. Jahrhundert soll restauriert werden [918]


Sauerlandkurier Dienstag, 11. August 2009, 15.05 Uhr "Asyl" für historische Dokumente [919]


Kölnische Rundschau erstellt 10. August 2009, 21.30 Uhr, aktualisiert 11. August 2009, 10.36 Uhr Stadtarchiv. Bergungsarbeiten werden fortgesetzt [920]


Kölner Stadt-Anzeiger 10. August 2009, 20.01 Uhr, aktualisiert 11. August 2009, 9.53 Uhr Stadtarchiv. Rat bewilligt vier Millionen Euro, von Andreas Damm [921]


Kölner Stadt-Anzeiger 10. August 2009, 20.16 Uhr Debatte: Kommentar zum Stadtarchiv. Schnellere Methode [922]


Kölner Stadt-Anzeiger, erstellt 10. August 2009, 19.37 Uh€r, aktualisiert 10. August 2009, 19.59 Uh€r Stadtarchiv. Entschädigung für Opfer [923]


Radio Köln - Samstag, 8. August 2009, ab 14 Uhr: Peppers Pivat, mt Anja Wildschütz und als Talkgast im Studio die Leiterin des Historischen Archivs der Stadt Köln Bettina Schmidt-Czaia [924]


Kölnische Rundschau - 7. August 2009, 22.03 Uhr Stadtarchiv - Bergung unter Wasser, von Susanne Happe [925]


News adhoc - 7. August 2009 Bergungsarbeiten am Kölner Stadtarchiv sollen fortgesetzt werden [926]


PR-inside.com News and free PR - 7. August 2009 17:52:02 Uhr Bergungsarbeiten am Kölner Stadtarchiv sollen fortgesetzt werden [927]


Kölner Stadt-Anzeiger - 6. August 2009, 19.32Uhr, aktualisiert 7. August 2009, 00.03 Uhr Stadt nimmt Bergung wieder auf, von Andreas Damm und Tim Stinauer [928]

Kölner Stadt-Anzeiger - 6. August 2009, 22.04 Uhr Kommentar zum Stadtarchiv: Tiefe Wahrheiten, von Andreas Damm [929]


Ostsee-Zeitung.de vom 5. August.2009, 00:00: Wismarer Archivar half im Kölner Stadtarchiv [930]

shz.de Schleswiger Asyl für geschundenes Kölner Papier, Donnerstag, 5. August 2009, von Martin Schulte [931]

Kölner Stadt-Anzeiger vom 25. Juli 2009, 11:44 Uhr, KSTA.DE » Köln » Special Analyse Fünf Großbaustellen und klamme Kassen, von Peter Berger [932]


Kölner Stadt-Anzeiger vom 24. Juli 2009, 15.02 Uhr, aktualisiert 24. Juli 2009, 15.15 Uhr Stadt-Archiv. Puzzle-Arbeit für 600 bis 800 Jahre, von Detlef Schmalenberg [933]


Kölner Stadt-Anzeiger erstellt 23. Juli 2009, 18.05 Uhr, aktualisiert 23. Juli 2009, 23.30 Uhr Der Kandidaten-TÜV. Wohin mit neuem Stadtarchiv? Am 30. August wird in Köln ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ stellt den drei Kandidaten jede Woche eine Frage. Diesmal geht es um das eingestürzte Historische Archiv. [934]

Freitag, 24. Juli 2009, erstellt 23. Juli 2009, 18.05 Uhr Peter Kurth (CDU): Eifelwall ist Favorit [935]

Freitag, 24. Juli 2009, erstellt 23. Juli 2009, 18.05 Uhr Jürgen Roters (SPD): Erst Kosten ermitteln [936]

Freitag, 24. Juli 2009, erstellt 23. Juli 2009, 18.05 Uhr Ralph Sterck (FDP): An alter Stelle bauen [937]


Kölner Stadt-Anzeiger vom 22. Juli 2009, 17.28 Uhr, aktualisiert 23. Juli 2009, 11.12 Uhr: Bücken, sortieren, ablegen, von Petra Pluwatsch [938]


Kölnische Rundschau vom 22. Juli 2009, 22.43 Uhr Stadtarchiv-Rettungsarbeiten. Alter Atombunker abgerissen, von Daniel Taab [939]


Mitteldeutsche Zeitung erstellt 22. Juli 2009, 17.36 Uhr Feuerwehr stoppt Bergung von Archivgut [940]


Express - 22. Juli 2009 Aus Sicherheitsgründen: Feuerwehr stoppt Bergung der Stadtarchiv-Reste [941]


Kölnische Rundschau Kölner Stadtarchiv. Bergung von Archivalien gestoppt, erstellt 22. Juli 2009, 12.22 Uhr [942]


Kölnische Rundschau Bildergalerie: Bergung der Archivalien [943]


Kölner Stadt-Anzeiger vom 21. Juli 2009, 23.43 Uhr, aktualisiert 22. Juli 2009, 9.56 Uhr Feuerwehr stellt Bergung ein, von Tim Stinauer [944]


Kölner Stadt-Anzeiger vom Mittwoch, 22. Juli 2009, erstellt 21. Juli 2009, 23.48 Uhr Bergungskosten. Mehr als sechs Millionen Euro bislang [945]


Kölner Stadt-Anzeiger Bildergalerie: Helfer reinigen Archiv-Fundstücke [946]


News ahdoc 16. Juli 2009 Stadt Köln sucht freiwillige Helfer für Erstversorgung von Archivgut [947]


blog.sammlungsdinge von Christiane Necker, July 15th, 2009:


Stadtarchiv Köln - Bergung der Archivalien ist noch nicht abgeschlossen [948]


Köln wird verklagt. Die Stadt Köln wird wegen des Verlustes historischer Kulturgüter auf Schadensersatz verklagt. Ein Anwalt vertritt mehrere Mandanten, die der Stadt historische Dokumente nur als Leihgaben für das Archiv anvertraut hatten. Das berichtet der Kölner "Express". Die Kläger wollen erreichen, dass die Stadt Köln den Schaden grundsätzlich anerkennt. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest. [949]


Kölner Stadt-Anzeiger Stadtmenschen.de: Papier waschen im Stadtarchiv! | 12. Juli 2009 | 18.49 Uhr | von Roeschen [950]


Kölnische Rundschau 12. Juli 2009, 21.48 Uhr: Stadtarchiv - Ideen für das Archiv der Zukunft, von Rouben Bathke [951]


Kölnische Rundschau Donnerstag, Erstellt 9. Juli 2009, 23.25 Uhr Archivalien-Sanierung - 6.000 Jahre Arbeit warten [952]


neue Musikzeitung (nmz) - 9. Juli 2009

Unter Archivisten: Erstversorgung am Kölner Stadtarchiv, Solange warten (ein Artikel von Georg Bec [953]


Kölnische Rundschau, erstellt 30. Juni 2009, 22.30 Uhr, aktualisiert 30. Juni 2009, 22.59 Uhr Stadtarchiv - Bagger holt Akten aus dem Wasser [954]


Kölnische Rundschau 30. Juni 2009, 22.55 Uhr Stadtarchiv - Neuer Standort ungeklärt, von Christian Deppe [955]


Kölner Stadt-Anzeiger, erstellt 30. Juni 2009, 22.21 Uhr, aktualisiert 30. Juni 2009, 22.28 Uhr Neubau Historisches Archiv - Entscheidung verschoben [956]


Kölner Stadt-Anzeiger, erstellt 30. Juni 2009, 14.18 Uhr, aktualisiert 30. Juni 2009, 14:20 Uhr Stadtarchiv - Rat denkt über neuen Standort nach [957]


Kölner Stadt-Anzeiger, erstellt 26. Juni 2009, 13.27 Uhr, aktualisiert 26. Juni 2009, 13.31 Uhr: Stiftung für Stadtarchiv geplant [958]


Kölner Stadt-Anzeiger, 26. Juni 2009, 13.27 Uhr Archiv-Einsturz: Experten fordern Notfallpläne, von Detlef Schmalenberg [959]


na.presseportal Im Original informiert. 25. Juni 2009 | 10.00 Uhr 107 Ford-Mitarbeiter helfen bei der Bergung des historischen Kölner Stadtarchivs. Spontanes Community-Involvement-Projekt in Kooperation mit der Stadt Köln [960]


WDR (Westdeutscher Rundfunk) - Stand: 25. Juni 2009, 14.40 Uhr Abschluss der Expertentagung in Köln. Notfallvorsorge für Archive, von Manuela Braun [961]


Kölner Stadt-Anzeiger 25. Juni 2009, 13.33 Uhr, aktualisiert 26. Juni 2009, 13.25 Uhr Stadtarchiv - Entscheidung für Standort vertagt, von Clemens Schminke [962]


Kölnische Rundschau erstellt 25. Juni 2009, 21.24 Uhr, aktualisiert 26. Juni 2009, 11.22 Uhr Hintergrund: Bilanz der Expertentagung. Für den Notfall besser vorbereitet [963]


Nürnberger Nachrichten - 25. Juni 2009 16:44 Uhr MEZ:Notfallplan für Archive gefordert - Archive müssen regelmäßig auf Sicherheit überprüft werden [964]


Kölner Stadt-Anzeiger - 24. Juni 2009, 11.01 Uhr, aktualisiert 26. Juni 2009, 13.22 Uhr Archiv-Einsturz - Experten ziehen Konsequenzen, von Carl Dietmar und Jörg Böhnk [965]


Kölnische Rundschau - erstellt 24. Juni 2009, 20.43 Uhr, aktualisiert 24. Juni 2009, 20.44 Uhr Stadtarchiv: Aus den Trümmern lernen [966]


WDR 5 - Westdeutscher Rundfunk (Köln) - Mittwoch, 24. Juni 2009: Westblick, 17.05 bis 17.55 Uhr und in der Wiederholung Donnerstag, 25. Juni 2009, 1.05-2.00 Uhr , Thema u. a.: Bruch und Dallas in Köln - Experten tagen zum Einsturz des Stadtarchivs [967]


Nibelungen-Kurier online, 24. Juni 2009: Experten diskutieren Folgen des Kölner Archiveinsturzes - Rüttgers will Bauaufsicht für Großprojekte neu organisieren [968]


Deutschlandradio Kultur - Mittwoch, 24. Juni 2009: 19.07 Uhr Fazit am Abend, u.a. Jürgen Rüttgers und die Tagung - Der Kölner Archiveinsturz und die Konsequenzen [969]


Kölnische Rundschau 23. Juni 2009, 21.43 Uhr: Politiker unschlüssig - Archiv-Standort wird zur Gretchenfrage von Christian Deppe [970]


Express - 23. Juni 2009 Stadtarchiv-Einsturz: Erstmals Bilder von kaputter U-Bahn-Schlitzwand, von Robert Baumanns [971]


Kölnische Rundschau - 19. Juni 2009, 22.01 Uhr: Stadtarchiv - Ursachensuche dauert noch an, von Manfred Reinnarth [972]


Kölnische Rundschau - 19. Juni 2009, 22.06 Uhr: Kommentar zum Stadtarchiv - Nicht viel weiter, von Stefan Sommer [973]


Kölner Stadt-Anzeiger 18. Juni 2009, 17:48h, aktualisiert 18. Juni 09, 17.53 Uhr Albertus-Magnus-Schriften geborgen, von Clemens Schminke [974]


Katholische Presseagentur Österreich (kathweb) 18. Juni 2009 Köln: Albertus-Magnus-Handschriften aus zerstörtem Archiv gerettet [975]


Welt online Kultur: 18. Juni 2009, 4.00 Uhr Kostbare Handschrift des Kirchenlehrers und Universalgelehrten Albertus Magnus wiedegefunden [976]


Mitteldeutsche Zeitung - mz-web.de, erstellt 17. Juni 2009, 15.06 Uhr Kostbare Handschrift in Köln wiedergefunden [977]


Das am 12. Mai 2009 in der Kunst-Station Sankt Peter aufgezeichnete Rundfunkgespräch "Erinnerung und Zeitgenossenschaft - Fragen zum Wert des Vergangenen nach dem Untergang des Historischen Stadtarchivs von Köln" mit der Schriftstellerin Ulla Hahn, dem Direktor des Museums Kolumba, Stefan Kraus, und Michael Wetzel, Professor für Kulturwissenschaft an der Universität Bonn wird gesendet am 29. Mai 2009 um 19.15 Uhr im Deutschlandfunk (DLF) in "Das Kulturgespräch". [978]

Aachener Zeitung (AZ): (dpa) | 18. Juni 2009, 13:27 Uhr Stadtarchiv: Erster Schritt in die Normalität [979]


Express - 17. Juni 2009 Stadtarchiv-Trümmer: Wertvolle Albertus Magnus-Schrift geborgen [980]


Kölnische Rundschau - erstellt 16. Juni 2009, 20.37 Uhr Stadtarchiv. Wohl kein Neubau an alter Stelle [981]


Welt online Kultur: In Köln wird eine Katastrophe schöngeredet, von Hildegard Stausberg 9. Juni 2009, 12:00 Uhr [982]


Münsterländische Volkszeitung (MV) 3. Juni 2009 "Alles ist noch irgendwie da“, von Johannes Loy und Christoph Driessen (DPA) [983]


Kölnische Rundschau 2. Juni 2009, 21.38 Uhr Stadtarchiv: Noch keinen Schritt weiter, von Manfred Reinnarth und Daniel Taab [984]


YAHOO! Nachrichten Deutschland: Pfingstsonntag, 31. Mai, 11:46 Uhr: Große Teile des Kölner Stadtarchivs erhalten (dpa) [985]


Netzeitung.de berichtet am Pfingstsonntag, 31. Mai 16:16: Sensation nach Einsturz: Nahezu alle Kölner Archivschätze gerettet [986]


Kölner Stadt-Anzeiger 29. Mai 2009, 19.40 Uhr, aktualisiert 31. Mai 2009, 21.39 Uhr Stadtarchiv:11.000 Tonnen Schutt geborgen, von Matthias Pesch, 29.05.09, 19:40h, aktualisiert 31.05.09, 21:39h [987]


Das digitale Historische Archiv Köln, in Kooperation mit dem Historischen Archiv der Stadt Köln http://www.historischesarchivkoeln.de/

Am 12. Mai 2009 wurde das digitale Historische Archiv in der Kategorie Spezial als ein innovatives und qualitativ herausragendes Webangebot für den Grimme Online Award 2009 nominiert. Damit gehört das digitale Archiv zu den 24 Internetprojekten, die aus 1.700 Vorschlägen ausgewählt wurden [988]. Die einmalige Plattform soll nun zu dem digitalen Lesesaal für die Geschichte der Stadt Köln weiterentwickelt werden und soll allen Besucherinnen und Besuchern die Möglichkeiten zur eigenen Forschung und zur Kommunikation bieten (mit einer Pinnwand zu aktuellen Projekten, mit der Möglichkeit Quellen zu kommentieren und so das Wissen über die Geschichte der Stadt Köln aktiv zu ergänzen). Eine digitale Bibliothek mit Lexika, Zeitschriftenaufsätzen und Büchern ergänzt das Archiv zur Kölner Geschichte. Die Verleihung des Grimme Online Award fand am 24. Juni 2009 in Köln statt. Das digitale Historische Archiv war nicht unter den diesjährigen Preisträgern.


Das am 12. Mai 2009 in der Kunst-Station Sankt Peter aufgezeichnete Rundfunkgespräch "Erinnerung und Zeitgenossenschaft - Fragen zum Wert des Vergangenen nach dem Untergang des Historischen Stadtarchivs von Köln" mit der Schriftstellerin Ulla Hahn, dem Direktor des Museums Kolumba, Stefan Kraus, und Michael Wetzel, Professor für Kulturwissenschaft an der Universität Bonn wird gesendet am 29. Mai 2009 um 19.15 Uhr im Deutschlandfunk (DLF) in "Das Kulturgespräch". [989]


Westdeutscher Rundfunk WDR 5, Sendung Scala vom Mittwoch, den 27. Mai 2009, 21.05 - 21 Uhr: Momentaufnahme: Reportage Erstversorgung Stadtarchiv, Reportage von Maria Ott, Redaktion: Nora Schattauer

"Erstversorgung der Stadtarchivüberreste - Momentaufnahme bei der Arbeit: Von den 30 Regalkilometern historischer Akten über das Leben der Stadt Köln sind inzwischen laut offizieller Meldungen 80 Prozent geborgen. Die amtliche Beschreibung dessen, was Fachleute und freiwillige Helfer da vorfinden, lautet: ""in verschiedenen Zuständen"". Seit März wird geborgen und erstversorgt - und das wird noch ein paar Monate so weitergehen. Was vom Erstversorgten erhalten, restauriert und neu geordnet werden kann, ist eine Frage, auf die heute noch niemand eine Antwort hat. Was Erstversorgung bedeutet, wie es da aussieht, wo erstversorgt wird, wer das macht und warum, davon handelt die Reportage von Maria Ott." [990]


Die Direktorin des Historischen Archivs, Bettina Schmidt-Czaia, im Interview mit dem Fernsehen des Westdeutschen Rundfunks (WDR) vom 18. Mai 2009 (Das Gespräch führte Stephan Lüke) [991]


Kölner Stadt-Anzeiger 25. Mai 2009, 8.58 Uhr, aktualisiert 25. Mai 2009, 9.37 Uhr GutenMorgenKöln: Das Vertrauen ist zerstört, von Tanya Ury [992]

Beim Einsturz des Kölner Stadt-Archivs hat die Künstlerin Tanya Ury die Dokumente der Geschichte ihrer Familie verloren. Bei Guten Morgen, Köln erzählt sie von dem Treffen der Nachlassgeber, ihrer Verzweiflung und seltenen Momenten der Hoffnung.


Westdeutscher Rundfunk (WDR 3) - Resonanzen - Die Welt aus dem Blickwinkel der Kultur vom Freitag, den 22. Mai 2009, 19.05 bis 20.00 Uhr: Erstversorung der Kölner Archivalien - Momentaufnahme bei der Arbeit, eine Reportage von Maria Ott [993]


WDR.de Stand: 18. Mai 2009, 14.23 Uhr Leiterin des Stadtarchivs in Köln will schnelle Entscheidung: Archiv soll ein Schmuckstück sein [994]


Kölner Dommusik - 15. Mai 2009 10.33 Uhr Benefizkonzert für das Historische Archiv [995]


Westdeutscher Rundfunk WDR 3 - Mittwoch, 13. Mai 2009, 19.05-20.00 Uhr: - Sendung Resonanzen - Die Welt aus dem Blickwinkel der Kultur

Blick in die leere Baugrube - Nach dem Einsturz des Stadtarchivs fordern Kölner Autoren Informationen über den Verbleib ihrer Schriften

Ein Gespräch mit der Kölner Autorin Anne Dorn

80 Prozent der Bestände des eingestürzten Kölner Stadtarchivs sind gerettet. Diese Meldung verbreitete die Stadt Köln am Anfang der Woche. Welche Dokumente, Bücher und Urkunden dazu gehören und in welchem Zustand sie sind, dazu gibt es noch keine Informationen. Auch Autoren, die ihren Vorlass bereits dem Stadtarchiv übergeben hatten, leben seit Wochen im Ungewissen, was aus ihren Schriften geworden ist. Es regte sich Protest, denn viele bewerten die Informationspolitik der Stadt als mangelhaft. Nun hat die Stadt Köln zu einem Gespräch eingeladen.

Redaktion: Terry Albrecht [996]


Am 13. Mai 2009 im Bundestag: Kölner Stadtarchiv [997]

In der 79. Sitzung des Ausschusses für Kultur und Medien des Deutschen Bundestages wurden die Themen: Sachstand nach dem Einsturz des Historischen Archivs der Stadt Köln diskutiert

(Gespräch mit Dr. Bettina Schmidt-Czaia, Direktorin des Historischen Archivs der Stadt Köln, Prof. Georg Quander, Kulturdezernent der Stadt Köln und Kulturstaatsminister Bernd Neumann

Leider war die Sitzung nicht öffentlich!

(In der Mai/Juni-Ausgabe 2009) von politik und kultur, der Zeitung des Deutschen Kulturrates, wurde diesem Thema ein Schwerpunkt gewidmet.


Express - 4. Mai 2009 Alter Vertrag aufgetaucht. Trug Stadt Köln doch die Verantwortung? [998]


Express - 30. April 2009 Stadtarchiv-Einsturz: Private Leihgeber wollen Schadenersatz [999]


Express - 23. April 2009 Einsturz des Stadtarchivs: Erster Grundbruch nur vorgetäuscht?, von Robert Baumanns und Florian Jocham [1.000]


Deutschlandradio Kultur Sonntag, 19. April 2009, Sendung FAZIT, 23.05-00.00 Uhr: Eine neue Bleibe für das Kölner Stadtarchiv. Leiterin hofft auf baldige Standortentscheidung (Interview) [1.001]


Homepage der Stadt Köln - Historisches Archiv [1.002]


Historisches Archiv der Stadt Köln auf der Homepage des Landesarchivs Nordrhein-Westfalens (Archive in NRW) [1.003]


Bilder sagen mehr als tausend Worte...Das TV des Kölner Stadt-Anzeigers berichtet am Freitag (03.04.2009), genau einen Monat nach dem folgenschweren Einsturz über die Katastrophe und die Bergungsarbeiten: [1.004]


Die Kölnische Rundschau berichtet folgendermaßen: http://www.rundschau-online.de/html/seiten/1236248319383/


Eine WDR-Animation zum Einsturz: http://www.wdr.de/themen/panorama/26/koeln_hauseinsturz/animation.jhtml


WDR.de berichtete folgendermaßen: [1.005]


Architekturforum Rheinland e. V. (Köln) AFR-Sonderveranstaltung [1.006]

Montag, 20. April 2009 19:30-21:30 : Das Historische Archiv Köln - wie geht es weiter?

Veranstaltungsort: Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Nach der Katastrophe des Archiveinsturzes muss weiterhin nach Ursachen und Verantwortlichen gesucht werden und diese Themen wurden in den letzten Wochen mehrfach, zum Beispiel im Montagsgespräch des Bund Deutscher Architekten (BDA) am 23. März beleuchtet.

Ebenso wichtig ist nun aber die Frage nach der konzeptionellen und räumlichen Neuaufstellung des HAStK.

Diese Frage wurde intern bereits vor dem Einsturz diskutiert, hat nun aber ungewollt eine noch größere Dringlichkeit und Brisanz erhalten. Spätestens jetzt ist den Kölnern bewusst, welche Schätze hier gesammelt wurden, von denen nun doch immer mehr, wenn auch meist in erbärmlichen Zustand, aus dem Loch in der Severinstraße geborgen werden. So ist es eine Chance, sich nun mit geschärftem Bewusstsein und europaweiter Aufmerksamkeit den Aufgaben der Neuaufstellung zu widmen.

Hierbei stellt sich zuerst die Frage nach dem Konzept für das HAStK nach der Katastrophe. Sicher ist, dass Köln nun auf viele Jahre ein Zentrum der Restauration von Archivalien sein wird. Liegt hierin die Chance, ein neues Kompetenzzentrum zu entwickeln? Wird Köln nach der Restauration eines der bestnutzbaren Archive haben, das nicht nur Originale, sondern auch digitales Material leicht erreichbar zur Verfügung stellen kann?

Was bedeutet das Konzept des Bürgerarchivs für die Neuaufstellung?

Bereits vor dem 03.03.09 wurde darüber diskutiert, das Rheinische Bildarchiv und die Kunst- und Museumsbibliothek mit dem Historischen Archiv gemeinsam neu unterzubringen. Was sind diese beiden Einrichtungen, wie arbeiten sie und was können Synergieeffekte eines gemeinsamen Standortes sein?

Neben der kulturpolitischen Aufgabe der Neuaufstellung der städtischen Archive ist die Unterbringung dieser wichtigen Kulturinstitute aber auch eine Stadtentwicklungsaufgabe. Das Landesarchiv NRW hat gerade mit einem prominent besetzten Wettbewerb einen neuen Standort für seine Bestände im Duisburger Innenhafen geplant. Hierbei war der Impuls für die Stadtentwicklung ein wichtiger Bestandteil der Planung. In Köln sollte die Diskussion über einen neuen Standort für die Archive nun erst recht mit großer Sorgfalt und Verantwortung geführt werden. Dabei muss mitbetrachtet werden, dass es nicht nur Auswirkungen des Standortes auf die Präsenz und Arbeit der Archive gibt, sondern dass diese, je nach inhaltlichem Konzept, auch einen wichtigen Impuls für eben diesen Standort geben können (Text der homepage des AFR).

Zu den Fragen der Neuaufstellung des Historischen Archivs der Stadt Köln, des Rheinischen Bildarchivs und der Kunst- und Museumsbibliothek referieren und diskutieren:

Impulsvorträge:

Dr. Arie Nabrings, Leiter LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum, Landschaftsverband Rheinland

Dr. Elke Purpus, Direktorin Rheinisches Bildarchiv und Kunst- und Museumsbibliothek, Stadt Köln

Dr. Bettina Schmidt-Czaia, Direktorin Historisches Archiv der Stadt Köln


Weitere Diskussionspartner:

Gerd Conrads, Persönlicher Referent des Kulturdezerneten, Stadt Köln

Karl-Jürgen Klipper, CDU-Ratsmitglied, Vorsitzender Stadtentwicklungsausschuss

Barbara Moritz, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen im Kölner Rat

Bernd Streitberger, Dezernent für Stadtentwicklung, Planen und Bauen, Stadt Köln

Moderation: Jürgen Keimer, Journalist, Kurator des Architektur Forum Rheinland


Express - 19. April 2009 Stadtarchiv: Einsturz kostet bis zu 1,2 Milliarden Euro, von Robert Baumanns [1.007]


neue musikzeitung (nmz) - 15. April 2009

Experten beraten Konsequenzen aus Kölner Archiv-Einsturz, von Agentur ddp, KIZ [1.008]



Frankfurter Allgemeine FAZ Net vom 14. April 2009

"Kölner Stadtarchiv. Zettels Trauma oder Wenn Papier um Hilfe schreit" von Andreas Rossmann [1.009]


Westdeutscher Rundfunk WDR 3: Sonntag, 5. April 2009 um 19.05-20.00 Uhr FORUM

Der Einsturz des Kölner Stadtarchivs und die Konsequenzen

mit Jörg Biesler

Die Trauer um die Toten, das Entsetzen über den Verlust unwiederbringlicher Kulturschätze und Dokumente und der Streit um die politische Verantwortung: In dieser Reihenfolge beschäftigte die Katastrophe des Einsturzes des Kölner Stadtarchivs all diejenigen, denen so etwas wie ein kollektives Gedächtnis einer Stadt eines Landes etwas bedeutet. 65.000 Urkunden, 26 Regalkilometer Akten, 500.000 Fotos, 780 Nachlässe die Zeugnisse der Identität einer Kultur: in eine Grube gerutscht.

Der „Hydraulische Grundbruch, so die desaströse Diagnose aus der Terminologie der Wasserbauingenieure wird viele noch lange beschäftigen: Im gleichen Maße, wie Archivare, Wissenschaftler und Restauratoren zu einem verzweifelten Wettlauf gegen die Zeit angetreten sind, beschäftigen Philologen die Sorge um die digitale Erinnerungskultur einer Gesellschaft (Text: WDR 3 Homepage).

Es diskutierten:´

Manfred Osten, Kulturhistoriker und Autor

Prof. Ralf Schnell, Germanist und Literaturwissenschaftler, Rektor der Universität Siegen und Leiter des Herausgebergremiums des Heinrich-Böll-Nachlasses

Prof. Dr. Robert Fuchs, Restaurator und Fachhochschulprofessor FH Köln

Dr. Ulrich Fischer, stellvertretender Leiter des Historischen Archivs der Stadt Köln

Redaktion: Maria Ott


Deutschlandfunk (DLF) (Köln) vom 11. April 2009, 14:35 Uhr

Campus & Karriere: Beitrag von Sabine DEMMER

Archivrettung aus Trümmerbergen. Marburger Studenten unterstützen Suche nach Dokumenten in Köln

[1.010]



Deutschlandfunk DLF (Köln): Sonntag, 5. April 2009, 17.30-18.00 Uhr:

Kultur heute, 4. Beitrag: Was nach der Kölner Archivkatastrophe geborgen werden konnte und wie das Archiv weiterarbeiten soll. Ein Interview mit der Redakteurin der Süddeutschen Zeitung, Catrin Lorch

Moderation: Rainer Berthold Schossig

[1.011]


Süddeutsche Zeitung vom 25. März 2009, Kultur:

Der Heinrich aus der Asche. Kölner Stadtarchiv - die Leiterin buddelt

von Catrin Lorch

[1.012]


neue musikzeitung (nmz) - 11. März 2009 - Bildung und Hochschule:

Uni Kassel verfügt über digitale Dokumente aus dem Kölner Stadtarchiv, von Agentur ddp, KIZ [1.013]


Westdeutscher Rundfunk WDR 5 - SCALA Freitag, den 3. April 2009:

Kulturpolitik in Trümmern? Kölner Künstler fordern ein Umdenken im Umgang mit der Kultur 3. März 2009: Das bedeutende Historische Archiv der Stadt Köln stürzt ein, zwei Menschen sterben. Begraben unter Tonnen von Stahl und Beton werden unzählige Zeugnisse aus über 1000 Jahren rheinischer Geschichte.

Kulturschaffende aus Köln sehen im Einsturz des Historischen Archivs ein Symbol für „die Art und Weise, wie die Stadt Köln in den letzten Jahren mit ihrer vergangenen und gegenwärtigen Geschichte und Kultur umgegangen ist“, so die Künstlerinnen und Künstler in einem offenen Brief an Oberbürgermeister Fritz Schramma. Sie fordern nach Jahren der Versäumnisse ein „Umdenken der Verantwortlichen in Politk und Verwaltung“ (Text von der Homepage WDR 5).

Scala sprach mit den Kritikern und beleuchtet Perspektiven für die Zukunft der Kultur in Köln.

Autor/in: Jörg Biesler, Redaktion: Barbara Brückner

Quelle: [1.014]


Retten, was zu retten ist - Einen Monat nach dem Einsturz: WDR 2 homepage


Siebzig Meter Bildgeschichten. Ein Schlag für die moderne Fotografie in Deutschland: Der Nachlass des Fotosammlers L. Fritz Gruber existiert nicht mehr, von Stefan Koldehoff © DIE ZEIT, 12.03.2009 Nr. 12


Deutschlandfunk (DLF) Köln, Interview vom 5. März 2009, 8.56 Uhr:

Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff: Müssen Sicherung von Archivalien überdenken Kulturstaatssekretär in NRW zum Verlust historischer Dokumente im Kölner Stadtarchiv

Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff, Kulturstaatssekretär in Nordrhein-Westfalen, sorgt sich hauptsächlich um die Menschen, die noch unter den Trümmern des eingestürzten Kölner Stadtarchivs vermutet werden. Über die Sicherheit bei der Archivierung historischer Dokumente angesichts dieses katastrophalen Falles müsse nachgedacht werden, ergänzte Grosse-Brockhoff. Das Interview findet ihr hier: [1.015]


Focus online - 4. März 2009, 19.20 Uhr | Notfälle: Kultur-Katastrophe - Mittelalter-Unikate verloren [1.016]


ICA (International Council on Archives) Message of sympathy and support for Cologne Archives - March 4, 2009 [1.017]

Die RADIORETTER und der KULTURINFARKT[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meine persönliche Empfehlung zur Unterzeichnung: Die Radioretter. Initiative für Kultur im Rundfunk (betr. beabsichtigte, strukturelle Änderungen beim Kulturradio WDR 3 (Westdeutscher Rundfunk) [1.018] [1.019]


Zeit online - 9. März 2012 - 9.42 Uhr Quelle DIE ZEIT, 8. März 2012 Nr. 11

Kulturprogramm im WDR: Empört euch! Schon wieder: Der WDR will sein Kulturprogramm reformieren, von Thomas Assheuer [1.020] (bereits fast 19.000 protestierende UnterzeichnerInnen !)

und bitte keinen KULTURINFARKT...[1.021][1.022] [1.023][1.024][1.025] [1.026][1.027] [1.028] [1.029][1.030][1.031][1.032][1.033][1.034] [1.035] [1.036] [1.037] [1.038] [1.039] [1.040][1.041][1.042] [1.043] [1.044][1.045] [1.046][1.047][1.048] /

siehe hierzu auch: Appell zur Verteidigung der Kultur der Akademie der Künste Berlin [1.049]


P. S. Ich schlage vor, den arg platten und allzu provokanten Terminus Kulturinfarkt zum Unwort des Jahres 2012 zu wählen! Bis zum 31. Dezember 2012 kann Jederfrau/Jedermann ihren/seinen Vorschlag einsenden:[1.050]

WIKIPEDIA in den Medien (subjektive Auswahl aus zeitlichen Gründen) + aktueller Medientipp[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Rubrik wird nicht fortgesetzt. Denn: Es gibt Wichtigeres im Leben.

Aktuelle Medientipps:

derzeit keine


  • 13. Mai 2014, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) Leonardo. Wissenschaft und mehr, u. a. mit dem Beitrag Leonardo testet Online-Lexikon "Wikipedia": Wer kennt die "Sperchdrossel"?, von Hans Rubinich[1.051]
  • 13. Februar 2014 (10.08 Uhr), buchreport Online: PediaPress will die komplette Wikipedia drucken: Wiedergeburt eines Print-Dinosauriers[1.052]
  • 31. Januar 2014, Druckausgabe Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Seite 04 Meinung: Firmen manipulieren Wikipedia-Einträge. Misstrauisch bleiben, Kommentar von Tobias Peter
  • 30. Januar 2014, Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Digital Trends, Neuigkeiten und Tipps rund um Computer und Internet, Lexikon: Wikipedia anfällig für Manipulationen, von Mira Gajevic [1.053]
  • 2. Januar 2014, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) Leonardo. Wissenschaft und mehr Service Bildung: Gebrauchsanleitung für Wikipedia: Das Mitmachlexikon, von Achim Killer[1.054]
  • 2. Dezember 2013, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) Scala. Aktuelles aus der Kultur: Sollen Wikipedia-Autoren bezahlt werden? Zwischen "sharing" und "Kapital", von Maximilian Schönherr[1.055]
  • 14. Juni 2013, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk, 9.20 bis 10.00 Uhr Tagesgespräch: Nachschlagen per Mausklick. Wer greift noch zum Brockhaus? Gespräch über die alte Marke und neue Internetquellen, Moderation Sabine Brandi, Studiogast Prof. Dr. Ursula Georgy, Leiterin des Zentrums für Bibliotheks- und informationswissenschaftliche Weiterbildung (ZBIW) in Köln[1.056]
  • 26. Mai 2013, Deutschlandfunk (DLF), 16.30 bis 16.55 Uhr Forschung aktuell. Wissenschaft im Brennpunkt: Wikipedia und Wissenschaft. Die freie Enzyklopädie mit ihren Forschern, von Maximilian Schönherr[1.057]
  • 4. Mai 2013, Deutschlandfunk (DLF), Forschung aktuell. Computer und Kommunikation, u. a. mit dem Beitrag Mehr Struktur für Wikipedia. Wikidata als Faktenspeicher für die freie Enzyklopädie, von Keywan Tonekaboni[1.058]
  • 12. April 2013, Schweizerische Eidgenossenschaft Medienmitteilung: Zusammenarbeit des Schweizerischen Bundesarchivs mit Wikimedia CH[1.059]
  • 8. März 2013, RP online Mönchengladbach: Wikipedia will Welt demokratisieren, von Rainer Kurlemann[1.060]
  • 7. März 2013, RP online Mönchengladbach: Wikipedia-Gründer begeistert Schüler, von Verena Patel[1.061]
  • 21. Februar 2013, BERLINBUZZ: Wikipedia ist kein PR-Tool, Wikipedia Monitoring Tools trotzdem hilfreich, ausgestellt am 19. Februar 2013 vom admin in Allgemein[1.062]
  • 18. Februar 2013, Meinerzhagener Zeitung, Baugesellschaft nutzt jetzt auch Wikipedia, von Thomas Keim[1.063]
  • 5. Februar 2013, DRadio Wissen Netzreporter: Wikimedia und Lizenzen: Freie Inhalte oder freie Geschäfte?, Tobias Lenartz über die Grenzen freier Lizenzen [1.064]
  • 5. Februar 2013, Die Welt - Die Welt kompakt Kulturdezernent verteidigt Eintrag bei Wikipedia. Beitrag über Archäologische Zone geschönt [1.065]
  • 28. Januar 2013, Kölnische Rundschau Köln: Archäologie-Zone. Wikipedia-Eintrag ist „kein bestellter Jubel“, von Michael Fuchs[1.066]
  • 25. Januar 2013, Kölner Stadt-Anzeiger (KStA), Innenstadt: Altstadt-Nord, Altstadt-Süd, Deutz, Neustadt-Nord, Neustadt-Süd, Über Archäologische Zone: Stadt ließ Wikipedia-Text schönen, von Andreas Damm[1.067]
  • 22. Januar 2013, t-online, 12.00 Uhr, Die hartnäckigsten Wikipedia-Lügen, von Andreas Lerg[1.068]
  • 11. Januar 2013, 6.08 Uhr, der Freitag Wissen: Bildungsoase Wikipedia, von Andreas Kuntz[1.069]
  • 8. Januar 2013, Deutschlandradio Kultur9.07 bis 9.20 Uhr bis Radiofeuilleton Thema: Wikipedia misstraut der Schwarmintelligenz. Martin Haase im Gespräch mit Katrin Heise[1.070]
  • 5. Januar 2013, Die Welt - Wissenschaft, 11.37 Uhr, Studie: Strenge Wikipedia-Regeln schrecken Autoren ab. Zahl der englischsprachigen Teilnehmer stark gesunken (afp.com) [1.071]
  • 30. Dezember 2012, 23.36 Uhr, Der Lehrerfreund, N. N., Ein Knopfdruck genügt. E-Books mit Wikipedia-Inhalten erstellen[1.072]
  • 27. November 2012, 11.45 Uhr RP online Mönchengladbach ElBaradei und Wikipedia-Gründer Wales kommen[1.073]
  • 20. November 2012, PRREPORT, H+K-Digitalkopf Gregor Lütjens, Mehr Courage im Umgang mit Wikipedia[1.074]
  • 13. November 2012, BR Bayern 2, Wikipedia: Skurriles Volk. Die Wikipedianer, von Simon Emmerlich[1.075]
  • 13. November 2012, eigentümlich frei (Achtung: stark rechtslastige Publikation!!!), Zur Auseinandersetzung mit Wikipedia: Der Einzelne und der Schwarm. Warum eigentümlich frei und Wikipedia inkompatibel sind, von Martin Johannes Grannenfeld[1.076]
  • 4. November 2012, Anwaltskanzlei Ferner Städteregion Aachen, Schleichwerbung auf Wikipedia: Unternehmen müssen Vorsichtig sein![1.077]
  • 24. Oktober 2012, Heise online Technology Review (im Vorgriff auf die Print-Ausgabe 11/2012 eingestellt), Gütesiegel für Wikipedia, von Hanns-J. Neubert[1.078]
  • 16. Oktober 2012, 11.35 Uhr, FORMAT trend Das Portal für Wirtschaft und Geld, Der Mann, der Wikipedia erfand, von Jan Fischer und Barbara Mayerl [1.079]
  • 16. Oktober 2012, 11.35 Uhr, FORMAT trend Das Portal für Wirtschaft und Geld, So funktioniert das Wikipedia-System, von Jan Fischer und Barbara Mayerl [1.080]
  • 13. Oktober 2012, 19:21, Archivalia, KlausGraf, Illegaler Einbettungscode auf Wikimedia Commons für CC-lizenzierte Bilder[1.081]
  • 8. Oktober 2012, Krone.at (bge) Wikipedia-Gründer Wales hat zum 3. Mal geheiratet[1.082]
  • 4. Oktober 2012, 18.43 Uhr, Archivalia, KlausGraf, Beweisfragen bei unerlaubter Nutzung von Wikipedia-Bildern[1.083]
  • 4. Oktober 2012, art-in-berlin online-magazine, Wiki goes museum… (chk)[1.084]
  • 3. Oktober 2012, 9.57 Uhr apa-ots OTS0047 Wiki Loves Monuments - der weltweit größte Fotowettbewerb erbrachte 360.000 Fotos[1.085]
  • 1. Oktober 2012, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) 16.05 bis 17 Uhr (und in der Wiederholung von 22.05 bis 23.00 Uhr) Leonardo. Wissenschaft und mehr, u. a. mit dem Beitrag Was braucht es für Wikipedia? Ein kostenloses Lexikon, klingt einfach, braucht aber viel, Autor Achim Killer, Redaktion Jan Friese, Moderation Marija Bakker [1.086]
  • 22. September 2012, Kulturrat Newsletter: Kulturrat Rote Liste Kultur - Berichte in der TAZ und auf Wikipedia [1.087]
  • 20. September 2012, Frankfurter Rundschau - Wirtschaft: PR bei Wikipedia Mitarbeiter manipulieren Wikipedia, von Jonas Rest[1.088]
  • 6. August 2012, 18.14 Uhr Netzpolitik.org, Schade: Keine Creative Commons-Bilder der deutschen Paralympioniken, von Andreas Müller[1.089]
  • 3. Juli 2012, Märkische Allgemeine, Wikipedia lernt laufen. Das junge Babelsberger Unternehmen „45info“ erstellt Videoclips für die Internet-Enzyklopädie, von Ricarda Nowak[1.090]
  • 3. Juli 2012, Märkische Allgemeine, Aufregung im Netz. Sperriger Gesetzestitel: Leistungsschutzrecht, von Reinhard Urschel [1.091]
  • 22. Juni 2012, PCtipp.ch, Meldung 62803, Wikipedia bastelt visuellen Editor, von Hannes Weber[1.092]
  • 22. Juni 2012, 10.59 Uhr, Welt online (dpa-info.com GmbH): Bedienung vereinfacht. Wikipedia testet neuen Editor [1.093]
  • 9. Juni 2012, Der Tagesspiegel Medien: Die Krise der Wikipedia, von Niklas Hofmann [1.094]
  • 4. Juni 2012, Schwerpunkt der Zeitschrift Geschichte in Wissenschaft und Unterricht in ihrer neuen Ausgabe 63 (2012) 5/6 Wikipedia [1.095]
  • 31. Dezember 2011, magnus.de, teleschau - der mediendienst, Weltgeschichte: App-Fundstück: "Today In History"[1.096]
  • 1. November 2011, 12.05 bis 13 Uhr (und in der Wiederholung von 23.05 bis 0.00 Uhr, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk), Scala. Aktuelles aus der Kultur: Homo Zappiens. Wir informieren uns zu Tode, Moderation Jörg Biesler, Autor Pietro Scanzano, Redaktion Walburga Manemann-Maldonado [1.097]
  • 9. Oktober 2011, 9.23 Uhr, ZDNet / News / Business, Wikimedia erhält Spende über 3,6 Millionen Dollar, von Björn Greif [1.098]
  • 3./4. Oktober 2011, Kölner Stadt-Anzeiger Seite 10 Das Gespräch: "Genug Geld? Yeah, so ist es wohl!", Wikipedia-Erfinder Jimmy Wales über die Steuergesetze in den USA, den Wert gedruckter Zeitungen und seinen Einfluß auf die Politik (das Gespräch führte Martin Scholz) [1.099]
  • 26. September 2011, 12.05 bis 13 Uhr (und in der Wiederholung von 21.05 bis 22 Uhr), WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk): Scala. Aktuelles aus der Kultur u. a. mit dem Beitrag "Wiki loves Monuments". Wikipedia will Baudenkmäler sichtbar machen, Moderation Claudia Wiese, Redaktion Ana Schotte [1.100]
  • 20. August 2011, 13.50 Uhr, Extrem News. Die etwas anderen Nachrichten: Wikipedia: Keine Chance für Gewalt und Pornos, von Thorsten Schmitt [1.101]
  • 13. August 2011, 9.20 bis 10.00 Uhr, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk), Schnell, aber auch verlässlich? Wie Wikipedia den Umgang mit Wissen verändert, Gäste im Studio Dr. Daniela Pscheida und Attila Albert, Autorin Susanne Wankell, Redaktion Willi Schlichting, Moderation Thomas Guntermann [1.102]
  • 1. Juli 2011, 12.44 Uhr, uni.de, Hochschulnews: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales ist nach Jacques Delors zweiter Leonardo-Preisträger, von Bettina Wallbrecht [1.103]
  • 29. Juni 2011, Der Bund (Bern), 10.06 Uhr, aktualisiert 1. Juli 2011: Berner Wikipedia-Autor wird grosse Ehre zuteil, von Simona Benovici [1.104]
  • 26. Juni 2011, 9.14 Uhr, WinFuture, Wikipedia bringt nächste Woche den "Love"-Button [1.105]
  • 26. April 2011, Deutschland today, Wikipedia - Zensur und Manipulation geht nun entschieden zu weit!, Gera (lord.yves-harry) [1.106]
  • 18. April 2011, Die Welt kompakt, 6.51 Uhr, Wikipedia sucht Anerkennung. Online-Enzyklopädie will Weltkulturerbe werden. Gespräche laufen, [1.107]
  • 13. April 2011, ScienceORF.at, Internet Warum der Autor an Autorität verliert, Interview von Lukas Wieselberg mit Daniela Pscheida, [1.108]
  • 13. April 2011, n-tv, Fäkaliensturm und Trollerei. Blogger belagern Berlin, von Thomas Leidel [1.109]
  • 5. April 2011, 18.37 Uhr, aerzteblatt.de, Britische Stiftung arbeitet bei Wikipedia mit [1.110]
  • 4. April 2011, 19.13 Uhr, Hannoversche Allgemeine, Rauer Umgangston bei Wikipedia verprellt immer mehr Autoren, Frerk Schenker [1.111]
  • 4. April 2011, CIO, Autoren-Tool mit Startproblemen. Wikipedia droht zu vergreisen, Werner Kurzlechner [1.112]
  • 2. April 2011, Deutschlandfunk (DLF), 17.05 bis 17.30 Uhr Markt und Medien, u. a. mit dem Beitrag US-Studie: Wikipedia sorgt sich um Flaute bei aktiven Nutzern [1.113]
  • 31. März 2011, süddeutsche.de, Wikipedia laufen aktive Nutzer davon [1.114]
  • 30. März 2011, DGAP Medientreff - Technologie, 17.52 Uhr, Wikipedia sorgt sich um Flaute bei aktiven Nutzern [1.115]
  • 30. März 2011, Frankenpost, aktualisiert 30. März 2011, 19:45 Uhr, Wikipedia sorgt sich um Flaute bei aktiven Nutzern [1.116]
  • 24. März 2011, Frankfurter Rundschau: Kultur - Medien, Wikipedia: Wie ich Stalins Badezimmer erschuf, Andreas Kopietz [1.117]
  • 24. März 2011, 12.31 Uhr, netzpolitik.org, Stalins Badezimmer in der Wikipedia, von markus [1.118]
  • 22. März 2011, 9.56 Uhr, update 22. März 2011, 10.05 Uhr, Wiener Zeitung.at, Bereits seit einigen Jahren kommen der Online-Enzyklopädie die freiwilligen Schreiber abhanden. Wikipedia wird alt [1.119]
  • 22. März 2011, Badische Zeitung, Lexikon ohne Schreiber. Wikipedia kämpft mit Autorenmangel, IDG / In Zusammenarbeit mit pcwelt.de [1.120]
  • 22. März 2011, 9.19 Uhr, PC-Welt, Lexikon ohne Schreiber. Wikipedia kämpft mit Autoren, Hans-Christian Dirscher [1.121]
  • 22. März 2011, 13.17 Uhr, silicon.de, Wikipedia springen die Autoren ab, Martin Schindler [1.122]
  • 5. März 2011, 13.30 Uhr, heise online, Wikipedia: Strafanzeige wegen fehlendem Quellennachweis, von Torsten Kleinz (dz)

[1.123]

  • 17. Januar 2011, DRadio Wissen, Meine Zukunft Beitrag Wikipedia: Hinter den Kulissen, ein Bericht von Sarah Tschernigow [1.124]
  • 15. Januar 2011, Das Erste, 0.25 Uhr, nachtmagazin', u. a. mit Wikipedia-Jubiläum [1.125]
  • 15. Januar 2011, Deutschlandfunk (DLF), 9.05 bis 9.10 Uhr,Kalenderblatt: Vor 10 Jahren: Die freie Enzyklopädie Wikipedia startet im Internet [1.126]
  • 15. Januar 2011, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk), 9.05 bis 9.20 Uhr, ZeitZeichen: Die Gründung der Online-Enzyklopädie Wikipedia 15. Januar 2001, Autorin Helene Pawlitzki, Redaktion Michael Rüger [1.127]
  • 15. Januar 2011, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 15.05 bis 15.35 Uhr Töne, Texte, Bilder. Das Medienmagazin, u. a. mit dem Beitrag Eine durchschlagende Idee feiert 10. Geburtstag: Wikipedia [1.128]
  • 15 . Januar 2011, WDR 4 (Westdeutscher Rundfunk), Rat und Tat: Bockhaus war gestern, heute ist Wikipedia, von Helene Pawlitzki [1.129]
  • 15. Januar 2011, Deutschlandfunk (DLF) - 16.30 - 17.00 Uhr Forschung aktuell. Computer und Kommunikation, u. a. mit dem Beitrag Wikipedia-Gründer Jimmy Wales über die Gründung der Online-Enzyklopädie [1.130]
  • 15. Januar 2011, Deutschlandfunk (DLF) - 17.30 - 18.00 Uhr Kultur heute, u. a. mit dem Beitrag Die Zukunft des Weltwissens. Fakten und Pseudowissen nach zehn Jahren Wikipedia [1.131]
  • 14. Januar 2011, DRadio Wissen, Agenda Beitrag Online-Enzyklopädie: World Wide Wissen, Webschau mit Martina Schulte [1.132]
  • 14. Januar 2011, DRadio Wissen, Agenda Beitrag Online-Enzyklopädie: Zehn Jahre Wikipedia [1.133]
  • 14. Januar 2011, SWR 3, Topthema: 10 Jahre Wikipedia [1.134]
  • 14. Januar 2011, SWR 1, Thema Heute: 10 Jahre Wikipedia [1.135]
  • 14. Januar 2011, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk), Profit. Das Wirtschaftsmagazin, u. a. mit dem Beitrag Wie sich Wikipedia finanziert [1.136] [1.137]
  • 14. Januar 2011, DRadio Wissen, Medien Beitrag Lexikographie: Wikipedia und die Wissenschaft, ein Gespräch mit dem Diplom-Soziologen René König vom Wiener Institut für Technikfolgen-Abschätzung [1.138]
  • 14. Januar 2011, DRadio Wissen, Redaktionskonferenz Beitrag Quellenstudium. Wikipedia als Quelle für Historiker, Redaktion Matthias von Hellfeld (Moderation), Anja Stöcker (Onlineredaktion), Gast Peter Haber [1.139]
  • 14. Januar 2011, SR Fernsehen, aktueller Bericht: Wikipedia - zehn Jahre Wissen online [1.140]
  • 14. Januar 2011: SWR 4 Baden-Württemberg, Das Mitmach-Lexikon: SWR4 Jörg Assenheimer im Gespräch mit Online-Redakteur Marcel Wagner über die Erfolgsgeschichte des Internetlexikons Wikipedia. Dabei geht es auch um die Frage, wie verlässlich die Lexikoneinträge sind. [1.141]
  • 14. Januar 2011, Das Erste, Tagesschau, 20.00 Uhr, u. a. Wikipedia-Jubiläum [1.142]
  • 14. Januar 2011, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 12.05 - 13.00 Uhr (Achtung: keine Wiederholungssendung): Scala. Aktuelles aus der Kultur, u. a. mit dem Beitrag Wissen umsonst: 10 Jahre Wikipedia, Autor Burkhard Müller-Ulrich, Redaktion Walburga Manemann [1.143]
  • 14. Januar 2011, Deutschlandfunk (DLF) 14.10 bis 14.30 Uhr: Deutschland heute: Geburtstagsfeier am Samstag. Die InternetenzyklopädieWikipedia wird zehn. Als 2001 einige Leute in den USA die Idee hatten, ein Lexikon zu machen, das nicht nur jeder kostenlos lesen, sondern in dem auch jeder kostenlos etwas schreiben kann, haben das viele erst nicht ernst genommen. [1.144]
  • 14. Januar 2011, WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) - 16.05 - 17.00 Uhr (Achtung: keine Wiederholungssendung): Leonardo. Wissenschaft und mehr, u. a. mit dem Beitrag Eine Plattform von vielen Wikis, Sternengucker und Co.. Millionen Menschen gestalten das Internet mit und helfen der Forschung, Redaktion Anne Preger [1.145]
  • 13. Januar 2011, DRadio Wissen, Netzreporter Beitrag Flüssiges Wissen & neuronale Schnittstelle, von Markus Heidmeier, Kooperative Berlin [1.146]
  • 13. Januar 2011, hr info explorer, Zehn Jahre Wikipedia [1.147]
  • 13. Januar 2011, DRadio Wissen, Netzreporter Beitrag Wikipedia: Flüssiges Wissen & neuronale Schnittstelle [1.148]
  • 13. Januar 2011, Bayern 2, Zündfunk: Interview, Wikipedia-Stammtisch München [1.149]
  • 13. Januar 2011, Bayern 2, IQ: Wissenschaft und Forschung 10 Jahre Wikipedia: Wie die Mehrheit um die Wahrheit ringt [1.150]
  • 13. Januar 2011, jetzt entspannt on3-radio, Geschichten aus Zukunft und Vergangenheit des Internets: u. a. Wikipedia wird zehn und feiert [1.151]
  • 13. Januar 2011, SWR 2 Impuls, Happy Birthday: 10 Jahre Wikipedia, Petra Haubner im Gespräch mit dem Internetsoziologen Stephan Humer [1.152]
  • 12. Januar 2011, süddeutsche.de, 15.52 Uhr, Wikipedia feiert mit 350 Partys Geburtstag [1.153]
  • 12. Januar 2011, Zeit online - Internet, 14.06 Uhr, Die Guten im Netz.Von Menschen für Menschen: Wie ist Wikipedia zum Weltlexikon geworden?, von Christoph Drösser und Götz Hamann [1.154]
  • 11. Januar 2011, Bayern 2, Tagesgespräch [1.155]
  • 11. Januar 2011, Zeit online - Internet, 16.23 Uhr, Zusammenarbeit: Wenn viele helfen, ist alles zu schaffen, von Max Lohse [1.156]
  • 11. Januar 2011, Kölner Stadt-Anzeiger, 15.57 Uhr, Online-Wissen. Übersicht der Wikipedia-Projekte[1.157]
  • 11. Januar 2011, Kölner Stadt-Anzeiger, 16.16 Uhr, Schamanismus und Scheißtag. Wikipedia-Fakten [1.158]
  • 11. Januar 2011, DW Radio, Deutschland ist mehr als Goethe, Grass & Co. Kultur: Wissen für alle? 10 Jahre Wikipedia [1.159]
  • 11. Januar 2011, Kölner Stadt-Anzeiger, 15.21 Uhr, aktualisiert 11. Januar 2011, 15.58 Uhr, Online-Wissen. Manipulationen bei Wikipedia [1.160]
  • 10. Januar 2011, Süddeutsche Zeitung.de, 9.22 Uhr, Nordsee 1100 mal ändern: Wie Wikipedianer arbeiten, Ber*lin/Tübingen (dpa/tmn) [1.161]
  • 10. Januar 2011, Märkische Allgemeine, 10.24 Uhr, Aufpasser wollen Wikipedia verbessern, von Peter Zschunke, dpa [1.162]
  • 10. Januar 2011, Märkische Allgemeine, 10.24 Uhr Bilder und Zitate: Kleine Wikipedia-Geschwister [1.163]
  • 9. Januar 2011, Kölnische Rundschau, 8.22 Uhr 10 Jahre Wikipedia. Die Weisheit der Vielen [1.164]
  • 4. Dezember 2010, DTN (Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH) 10.57 Uhr Deutscher Wikimedia-Schatzmeister geht wegen WikiLeaks-Verwechslung [1.165] + dazu süddeutsche.de 4. Dezember 2010, 12.53 Uhr [1.166]
  • 26. November 2010, DRadio Wissen, Agenda Beitrag Wikipedia: Im Fieber der Rekordspenden, Webschau mit Sebastian Sonntag [1.167]
  • 19. November 2010, DRadio Wissen, Medien Beitrag Wikipedia: Schreiben für das größte Lexikon, ein Gespräch mit dem Wikipedia-Autor Maximilian Schönherr [1.168]
  • 22. Oktober 2010, Deutschlandfunk (DLF) 20.10 bis 21.00 Uhr Das Feature: WEB 2.0. Leben als Netzwerk, von Walter van Rossum, DLF 2010 [1.169]
  • 22. Oktober 2010, Süddeutsche Zeitung 13.42 Uhr Mehr als zwei Stunden am Tag für die Wikipedia [1.170]
  • 13. Oktober 2010, manager magazin 14.57 Uhr Wikipedia-Gründer Jimmy Wales "Chaos kann effizient sein", von Christian Rickens [1.171]
  • 11. Oktober 2010, 12.50 Uhr kress. Der Mediendienst Ex-Wikipedia-Sprecher: Arne Klempert ist Digital-Chef von Fleishman-Hillard, von Nico Kunkel [1.172]
  • 8. Oktober 2010: Wikipedia-Spenden: Wiki-Autoren streiten um Geld und Transparenz, von Konrad Lischka - Spiegel online Netzwelt [1.173]
  • 8. Oktober 2010: Jimmy Wales erhält Gottlieb Duttweiler Preis 2011 - APA OTS (Pressemitteilung) [1.174]
  • 8. Oktober 2010: Wikipedia-Gründer erhält Gottlieb-Duttweiler-Preis 2011 - Inside-it.ch [1.175]
  • 8. Oktober 2010 13.40 Uhr: Wikipedia-Gründer erhält Preis für Verdienste um Wissenszugang, heise online [1.176]
  • 27. September 2010: Wikipedia auf dem Prüfstand: WDR 5 (Westdeutscher Rundfunk) Leonardo. Wissenschaft und mehr Audiodatei [1.177]

Mein Zitatenschatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meine Nr. 1 unter den Zitaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

"Was wir wissen ist ein Tropfen,

was wir nicht wissen ein Ozean."


Sir Isaac Newton


* 4. Januar 1643 Woolsthorpe-by-Colsterworth in Lincolnshire

† 31. März 1727 Kensington


englischer Physiker, Mathematiker, Astronom, Alchemist,

Philosoph und Verwaltungsbeamter; bestattet in Westminster Abbey

neben Charles Darwin

Mein Zitat der Woche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Denn oft sagen einige intelligente und wohlüberlegte

Worte, Sätze oder andere Formen von Zitaten mehr als tausend

eigene Worte…


Rainer Maria Woelki

Und ein weiteres "Mein Zitat der Woche"[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nos sumus testes

Weitere erhellende Zitate (die ehemaligen Zitate der Woche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daniel Barenboim


West-Eastern Divan Orchestra


"Solange die Deutschen nicht die schlechten Seiten

von Juden aussprechen, haben sie nicht begonnen,

sich mit ihrem Antisemitismus auseinander zu setzen."

aus: My way: eine Autobiographie, 1926-1969 ,

Kiepenheuer & Witsch, Köln 1998, Seite 317.


Peter Zadek


deutscher Regisseur und Theater-Intendant

am Schauspielhaus Bochum (1971 bis 1975) und am

Deutschen Schauspielhaus in Hamburg (1985 bis 1989)


† 30. Juli 2009 in Hamburg



in memoriam Iring Fetscher:


von Bassam Tibi (arabisch بسام طيبي, DMG Bassām Ṭībī; vollständiger Name

Bassām b. Muḥammad Taisir Banu aṭ-Ṭībī)


deutscher Politikwissenschaftler syrischer Herkunft

und seit 1976 deutscher Staatsbürger



Zum Tode des Politologen Iring Fetscher: 'Marxismus und Märchen,

von Bassam Tibi in Scala. Aktuelles aus der Kultur WDR 5

(Westdeutscher Rundfunk) vom 21. Juli 2014[1.178]



Heilige Drei Könige


"Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt,

daß man sie ignoriert."


(im englischen Original "Facts do not cease to exist because they are ignored"


aus: Bemerkung zum Dogmatismus (A Note to Dogma, Proper Studies), 1927


Aldous Leonard Huxley


britischer Schriftsteller



† 22. November 1963 in Los Angeles



Aus dem solidarischen "Brot für die Welt"

ist ein sozialdarwinistisches "Kuchen für mich"

geworden.


Nikolaus Schneider



deutscher evangelischer Theologe und Ratsvorsitzender

der EKD, der am 30. Juni 2014 bekanntgab,

am 10. November 2014 wegen der Krebserkrankung seiner Frau von

seinem Amt zurückzutreten und auch aus dem Rat auszuscheiden

aus: FOCUS vom 8. Dezember 2008



Die Natur hat ebenso das Ende eines jeden Dinges zum Ziel

wie seinen Anfang oder seine Fortsetzung, gleichsam wie der,

der einen Ball aufwirft.


Marc Aurel (gleich häufig Mark Aurel, Marcus Annius Verus

oder Marcus Catilius Severus), nach seiner Adoption

durch Kaiser Antoninus Pius Marcus Aelius Aurelius Verus (alternativ auch

Aurelius Caesar Augusti Pii Filius)


von 161 bis 180 römischer Kaiser und als Philosoph der letzte bedeutende Vertreter der jüngeren Stoa


  • 26. April 121 in Rom


† 17. März 180 in Vindobona oder eventuell Sirmium


aus seinen Selbstbetrachtungen VIII, 20



Navid Kermani (persisch نوید کرمانی [næˈviːd kʲermɔːˈniː]



deutscher Schriftsteller und habilitierter Orientalist


in: Die Zeit No 27 vom 26. Juni 2014, Seiten 43-44 Feuilleton


Es gibt diese Welt nicht mehr. Ein persönlicher Abschied von einem Orient,

der anarchisch, bunt gemischt und tolerant war – und endgültig zum Märchen

wurde, seitdem die Isis-Kämpfer auf dem Vormarsch nach Bagdad sind



St.-Hedwigs-Kathedrale


Herzliche Glückwünsche!


39. deutsche Unesco-Weltkulturerbestätte:


Kloster Corvey



"Wer war Frank Schirrmacher? Ein prominenter Zeitungsmann oder der Hexenmeister seiner Zunft?

Die Nachrufe der letzten Woche, verfasst von den berühmtesten Journalisten des Landes, ließen nur

den Schluss zu, dass der Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und

Chef ihres Feuilletons die wahre Schlüsselfigur unserer Zeit gewesen sein muss. Nicht einmal

Jahrhundertgenies wie der Romancier Gabriel Garcia Marquez und der Dirigent Claudio Abbado haben

es jüngst bei ihrem Tode zu solchen Elogen gebracht."


...


Jens Jessen Nachruf: Nie zuvor gesehen. Frank Schirrmacher hat nicht nur

die "Frankfurter Allgemeine Zeitung",Frankfurter Allgemeinen Zeitung, sondern

den deutschen Journalismus verändert. Er war das Ideal einer Generation. Wird er es bleiben?


aus: Die Zeit No 26 vom 18. Juni 2014 Seite 43 Feuilleton




Papst Franziskus zu seinem gepanzerten Papamobil:


„…In dieser Sardinenbüchse, auch wenn sie aus Glas ist,

kann ich die Leute nicht nicht grüßen und ihnen nicht

sagen, dass ich sie liebe. Für mich ist das wie eine Mauer…

stimmt, dass mir etwas zustossen kann, aber das liegt

In der Hand Gottes…Seien wir realistisch: In meinem Alter

Habe ich nicht viel zu verlieren.“


in der spanischen Zeitung La Vanguardia, zitiert nach

Kölner Stadt-Anzeiger (KStA) Nr. 135 vom Samstag/Sonntag,

14./15. Juni 2014 Seite 02 Themen des Tages – Köpfe (dpa)



„Auch ich habe erst spät erkannt, dass ein menschenfeindlicher Fanatismus

umgeschlagen war in Mord – ein böses Erwachen war das!“


„Es gilt, nicht mitzulachen über einen rassistischen Witz und nicht

Mitzumachen bei übler Nachrede!“


„Im Alltag kann und muss jeder von uns etwas tun, damit Vorurteile

Und Hass das Miteinander der Vielen und der Verschiedenen nicht

Vergiften.“


„Wir zeigen, wie wir in unserem Land leben wollen: respektvoll und

friedlich. Wir sind verschieden. Aber wir gehören zusammen.“


aus der Rede unseres Bundespräsidenten Joachim Gauck am

Pfingstmontag (9. Juni 2014) auf der Kundgebung im Rahmen des

Kunst- und Kulturfestivals „BIRLIKTE – Zusammenstehen“

in Köln-Mülheim, anlässlich des zehnten Jahrestages des

NSU-Nagelbombenanschlages in der Kölner Keupstraße

[1.179]



Shigeru Ban (jap. 坂 茂 Ban Shigeru


zeitgenössischer japanischer Architekt





"Die Gier ist immer das Ergebnis einer inneren Leere."


Erich Fromm Die Kraft der Liebe


deutsch-US-amerikanischer Psychoanalytiker,

Philosoph und Sozialpsychologe


(Die Kunst des Liebens, 1956; Haben oder Sein, 1976)



† 18. März 1980 in Muralto (Schweiz)



"Der dominierende politische Trend in westlichen Demokratien:

Die Angst davor, Fehler zu machen."


Neon Heft 3 (2008)


Garri Kimowitsch Kasparow (russisch Га́рри Ки́мович Каспа́ров, wiss. Transliteration Garri Kimovič Kasparov, englische Transkription Garry Kasparov, seltener Gary Kasparov)


kroatisch-russischer ehemaliger Schachweltmeister, Autor und Gründer der russischen außerparlamentarischen Oppositionsbewegung „Solidarnost


  • 13. April 1963 als Garik Weinstein in Baku




"Wenn der Stimmzettel gesprochen hat,

so hat die höchste Instanz gesprochen."


Victor-Marie Hugo, [viktɔʁ maʁi yˈɡo],

Die Elenden (französisch: Les Misérables)


französischer Schriftsteller


† 22. Mai 1885 in Paris



"Unsere Sprache mit ihren vorurteilsgesättigten Redewendungen

verrät uns nicht nur; sie wird der Nährboden für Ausgrenzung

und Gewalt."


Friedrich Schorlemmer


deutscher evangelischer Theologe, Bürgerrechtler, Mitglied der SPD und Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels (1993)




"Öffentliche Worte werden Signale für Gewalt oder für

Verständigung, für Abschottung oder Öffnung, für Hilfe

oder für Vertreibung. Achten wir sehr genau auf unsere

Sprache, prüfen wir uns und andere, was bei uns mitschwingt,

damit nicht indirekte Brandsätze zu direkte Brandsätzen ermuntern."


Friedrich Schorlemmer


deutscher evangelischer Theologe, Bürgerrechtler, Mitglied der SPD und Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels (1993)





Der Mensch kann nicht in einem einzelnen Lebensbereich recht tun,

während er in irgend einem anderen unrecht tut. Das Leben ist ein

unteilbares Ganzes.


Mohandas Karamchand Gandhi (Gujarati: મોહનદાસ કરમચંદ ગાંધી, Hindi मोहनदास करमचंद गांधी Mohandās Karamchand Gāndhī; genannt Mahatma Gandhi


indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär,

Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist


† 30. Januar 1948 in Neu-Delhi, Delhi



Denken und danken sind verwandte Wörter;

wir danken dem Leben, in dem wir es bedenken.


Paul Thomas Mann


deutscher Schriftsteller und einer der bedeutendsten

Erzähler deutscher Sprache im 20. Jahrhundert



† 12. August 1955 in Zürich



Die Welt entsteht zwischen den Menschen.


Hannah Arendt, eigentlich Johanna Arendt


jüdische deutsch-amerikanische politische Theoretikerin und Publizistin



† 4. Dezember 1975 in New York


zitiert nach: zeppelin universität. zwischen Wirtschaft Kultur Politik,

o. O., o. J., S. 160-161.



Wenn du fundamentale Fragen beantwortest haben willst,

musst du dich selbst darum kümmern.


Heinz von Foerster


österreichischer Physiker, Professor für Biophysik und

langjähriger Direktor des Biological Computer Laboratory

in Illinois und Mitbegründer der kybernetischen Wissenschaft

(prägte u. a. den Begriff Ethischer Imperativ)


  • 13. November 1911 als Heinz von Förster in Wien


† 2. Oktober 2002 in Pescadero, Kalifornien


zitiert nach: zeppelin universität. zwischen Wirtschaft Kultur Politik,

o. O., o. J., S. 162.



Osterbotschaft - Auferstanden!

tönt's in allen Christenlanden,

weckt der Geister Hochgesang.

Tritt auch du aus deinen Falten

zu den höheren Gestalten,

Seele, Gott sei dein Gesang!


Johann Wolfgang von Goethe, geadelt 1782


einer der bedeutendsten deutscher Dichter



† 22. März 1832 in Weimar



Vor dem Tor

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche

Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,

Im Tale grünet Hoffnungsglück;

Der alte Winter, in seiner Schwäche,

Zog sich in rauhe Berge zurück.

Von dort her sendet er, fliehend, nur

Ohnmächtige Schauer körnigen Eises

In Streifen über die grünende Flur.

Aber die Sonne duldet kein Weißes,

Überall regt sich Bildung und Streben,

Alles will sie mit Farben beleben;

Doch an Blumen fehlts im Revier,

Sie nimmt geputzte Menschen dafür.

Kehre dich um, von diesen Höhen

Nach der Stadt zurück zu sehen!

Aus dem hohlen finstern Tor

Dringt ein buntes Gewimmel hervor.

Jeder sonnt sich heute so gern.

Sie feiern die Auferstehung des Herrn,

Denn sie sind selber auferstanden:

Aus niedriger Häuser dumpfen Gemächern,

Aus Handwerks- und Gewerbesbanden,

Aus dem Druck von Giebeln und Dächern,

Aus der Straßen quetschender Enge,

Aus der Kirchen ehrwürdiger Nacht

Sind sie alle ans Licht gebracht.

Sieh nur, sieh! wie behend sich die Menge

Durch die Gärten und Felder zerschlägt,

Wie der Fluß in Breit und Länge

So manchen lustigen Nachen bewegt,

Und, bis zum Sinken überladen,

Entfernt sich dieser letzte Kahn.

Selbst von des Berges fernen Pfaden

Blinken uns farbige Kleider an.

Ich höre schon des Dorfs Getümmel,

Hier ist des Volkes wahrer Himmel,

Zufrieden jauchzet groß und klein:

Hier bin ich Mensch, hier darf ichs sein!


Faust I, 1808


Johann Wolfgang von Goethe, geadelt 1782


einer der bedeutendsten deutscher Dichter



† 22. März 1832 in Weimar



Gerokreuz


KARWOCHE


O Woche, Zeugin heiliger Beschwerde!

Du stimmst so ernst zu dieser Frühlingswonne,

Du breitest im verjüngten Strahl der Sonne

Des Kreuzes Schatten auf die lichte Erde,


Und senkest schweigend deine Flöre nieder;

Der Frühling darf indessen immer keimen,

Das Veilchen duftet unter Blütenbäumen

Und alle Vöglein singen Jubellieder.


O schweigt, ihr Vöglein auf den grünen Auen!

Es hallen rings die dumpfen Glockenklänge,

Die Engel singen leise Grabgesänge;

O still, ihr Vöglein hoch im Himmelblauen!


Ihr Veilchen, kränzt heut keine Lockenhaare!

Euch pflückt mein frommes Kind zum dunkeln Strauße,

Ihr wandert mit zum Muttergotteshause,

Da sollt ihr welken auf des Herrn Altare.


Ach dort, von Trauermelodieen trunken,

Und süß betäubt von schweren Weihrauchdüften,

Sucht sie den Bräutigam in Todesgrüften,

Und Lieb' und Frühling, alles ist versunken!


Eduard Friedrich Mörike


deutscher Lyriker der Schwäbischen Schule,

Erzähler und Übersetzer



† 4. Juni 1875 in Stuttgart, Königreich Württemberg




Deutschlandfunk (DLF) Information und Musik vom 6. April 2014:

Krim-Konflikt "Gerede vom Kalten Krieg ist töricht",


Bernd Greiner im Gespräch mit Kathrin Hondl[1.180]





Du kannst nicht wählen, wie du stirbst oder wann.

Aber du kannst bestimmen, wie du lebst. Jetzt!


Joan Baez (dʒoʊn ˈbaɪəz)


US-amerikanische Folk-Sängerin, Bürgerrechtlerin und Pazifistin





Nur wer den Menschen liebt, wird ihn verstehen.

Wer ihn verachtet, ihn nicht einmal sehen.


Christian Morgenstern (vollständiger Name Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern)


deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer



† 31. März 1914 in Meran, Villa Helioburg, Untermais



Unter Zeiten

Das Perfekt und das Imperfekt

tranken Sekt.

Sie stießen auf Futurum an

(was man wohl gelten lassen kann)


Plusquamper und Exaktfutur

blinzten nur.


Christian Morgenstern (vollständiger Name Christian Otto Josef Wolfgang Morgenstern)


deutscher Dichter, Schriftsteller und Übersetzer



† 31. März 1914 in Meran, Villa Helioburg, Untermais




WDR 5 Freitag, 28. März 2014: Das philosophische Radio

Moderation Jürgen Wiebicke, mit Christian Geyer


Befristet? Ideen gegen die Knappheit der Zeit'' (Redaktion Gundi Große)[1.181]




Jesu, meine Freude


Motette für fünfstimmigen Chor von

Johann Sebastian Bach (BWV 227),

basierend auf dem gleichnamigen Kirchenlied von Johann Franck (1650)




"Wenn einer träumt, bleibt es ein Traum.

Träumen wir aber alle gemeinsam, wird es Wirklichkeit.“


Dom Hélder Pessoa Câmara


† 27. August 1999 in Recife


Erzbischof von Olinda und Recife,

gründete die ersten kirchlichen Basisgemeinden in Brasilien,

gehörte zu den profiliertesten Vertretern der Befreiungstheologie

und galt als einer der bedeutendsten Kämpfer für die Menschenrechte

Brasilien




"Die nackte Wahrheit fesselt den Menschen

Nicht halb so sehr wie die leicht verschleierten

halben Wahrheiten."


Jean Cocteau


französischer Schriftsteller, Regisseur und Maler


† 11. Oktober 1963 in Milly-la-Forêt bei Paris


Franziskus Bischof von Rom




Die Israeliten in der Wüste

Wq 238, H.775


Oratorium von Carl Philipp Emanuel Bach (Libretto Daniel Schiebeler)




Und beut der Winter auch manche Leiden,

So will er doch nicht traurig scheiden:

Er bringt uns erst noch die Fastnachtszeit

Mit aller ihrer Lustigkeit.

Da gibt es Kurzweil mancherlei,

Musik und Tanz und Mummerei,

Pfannkuchen, Brezel, Kuchen und Weck',

Und Eier und Würste, Schinken und Speck.

Wir Kinder singen von Haus zu Haus

Und bitten uns eine Gabe aus,

Und machen's hinterdrein wie die Alten

Und wollen heuer auch Fastnacht halten.


August Heinrich Hoffmann, bekannt als Hoffmann von Fallersleben



† 19. Januar 1874 in Corvey


Hochschullehrer für Germanistik, der wesentlich zur

Etablierung des Fachs als wissenschaftlicher Disziplin beitrug,

Dichter sowie Sammler und Herausgeber alter Schriften aus

verschiedenen Sprachen (Lied der Deutschen)



Die Menschen sind so unvermeidlich närrisch,

daß es nur eine andere Art von Narrheit wäre,

nicht närrisch zu sein.


Blaise Pascal



† 19. August 1662 in Paris


französischer Mathematiker, Physiker, Literat

und christlicher Philosoph



Erika Pluhar


  • 28. Februar 1939 in Wien


österreichische Schauspielerin, Sängerin und

Schriftstellerin




Glücklich ist, wer das, was er liebt,

auch wagt, mit Mut zu beschützen.


Publius Ovidius Naso, modern kurz Ovid [ˀoˈviːt]


  • 20. März 43 v. Chr. in Sulmo


† wohl 17 n. Chr. in Tomis


römischer Dichter



„Z. b. das Beten, ein weltweites Netzwerk, wie atmen,

in allen Sprachen und Formen, ein unterirdisches Pilzgeflecht…

Es ist online, überall vorhanden. Wir alle können es erleben,

dass, Transportbändern in Flughäfen gleich, Gebetsbänder direkt

unter unseren Füßen laufen, wie Gewebe. Sie kommen hoch, werden

sichtbar, benutzbar, und senken sich wieder…Wir springen auf,

und springen ab.“


Thomas Bayrle „katholisch“, bis 23. Februar 2014


in der Kunst-Station Sankt Peter Köln

Zentrum für zeitgenössische Kunst und Musik


Köln (Leonhard Tietz-Strasse 6)


aus der Einladungskarte (Rückseite)




...

(Interviewer Markus Schwering:) Sie haben in einem ersten Statement

Köln eine Stadt „der Kunst und des Fortschritts“ genannt.

Können Sie das näher erklären?


(Francois-Xavier Roth:) Das hat natürlich ganz wesentlich

mit der Musik zu tun. Die Philharmonie

ist ein Konzertsaal auf Weltniveau. Dann, noch einmal, das

Gürzenich-Orchester mit seiner unglaublich langen Geschichte.

Schließlich die Perspektive auf die neue Oper.

Aber Köln ist auch die Stadt der Museen – und der Studenten,

die für eine sehr progressive Stimmung sorgen. Das alles kommt mir

entgegen: Ich will ja mit meiner Musik auch in die Stadt, in das

Leben hinein – und zu den Kindern.


...


„Das war wirklich Liebe auf den ersten Blick“, Francois-Xavier Roth

über die Gründe für seine Entscheidung, das Gürzenich-Orchester und

Köln als Lebensform,

das Gespräch führte Markus Schwering


Druckausgabe des Kölner Stadt-Anzeigers (KStA) vom Samstag/Sonntag,

15./16. Februar 2014 Seite 31 Kultur – Kölns neuer Generalmusikdirektor




Petition des Deutschen Archäologen-Verbandes e. V. (DArV)


An: Prof. Dr. Dr. Sabine von Schorlemer

Erhalt des Instituts für Klassische Archäologie

und des Antikenmuseums der Universität Leipzig [1.182]




Rückschau Veranstaltung, Freitag, 7. Februar 2014: 15 Uhr Protestveranstaltung der Theaterwissenschaftler_innen? im Schauspielhaus Leipzig


Universitätsbibliothek Leipzig vom 6. Februar 2014: Solidarität mit den Geisteswissenschaften!, von Ulrich Johannes Schneider[1.183]


Das Rektorat der Universität Leipzig hat nach den vom Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) geforderten Kürzungen weitere 24 Personalstellen vorgeschlagen, die ab 2015 abgebaut werden sollen, darunter drei tragende Stellen im Bereich der Klassischen Archäologie. Mittelfristig soll wohl das Institut geschlossen werden.[1.184]

[[D