Benutzer Diskussion:Jensbest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?


Weiterer Artikel weissgewaschen[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel Mulatte wurde erst von einer Socke das Wort "rassistisch" gelöscht und dann hat ein anderer Nutzer – sicher aus Versehen – diesen Edit durch einen weiteren Komma-Korrektur-Edit auto-gesichtet. Diff --Jens Best (Diskussion) 10:20, 16. Jan. 2018 (CET)

Das wurde von einem Admin wieder rückgängig gemacht. [1]. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 10:26, 16. Jan. 2018 (CET)
Ja, danke dafür. Whitewashing bei Artikeln, die nicht so im Fokus der Aufmerksamkeit stehen, geht ja gerne unter. --Jens Best (Diskussion) 10:29, 16. Jan. 2018 (CET)

Welle[Quelltext bearbeiten]

Porto Covo July 2011-6.jpg

Hallo Jens Best, ich rate dir, lass die Welle einfach Welle sein, und es hiermit gut sein. Das wird sonst eine "Unendliche Geschichte" bzgl. der Meinungsaußerungen. MfG --Arieswings (Diskussion) 13:10, 16. Jan. 2018 (CET)

Wenn's um Nazis geht, bleibe ich ein Fels in der Brandung. Trotzdem danke für den Tipp. --Jens Best (Diskussion) 13:13, 16. Jan. 2018 (CET)
es ist ja nicht zu fassen, jetzt zieht dich eine IP wegen deiner obigen Antwort (Meinungsäußerung) auch noch auf VM-mmm. Da kann man sich wirklich nur an den Kopf fassen. MfG --Arieswings (Diskussion) 19:48, 16. Jan. 2018 (CET)

nazi-wort[Quelltext bearbeiten]

Eine IP schrieb in der SP-Diskussion: "Natürlich ist es weder historisch korrekt noch moralisch vertretbar, Menschen als Nazis zu bezeichnen, die zu einer Demokratie aktiv beitragen, indem sie die Interessen der Menschen vertreten, von denen sie gewählt wurden." Das finde ich sehr interessant. Lassen wir mal die Unschärfe beiseite, die in dem Wort "Interessen" steckt. Wären dann die Parlamentarier der NSDAP im Reichstag zu Weimar auch keine Nazis gewesen? Sie wurden doch demokratisch gewählt und haben das, was sie für die Interessen ihrer Wähler hielten (und was auch sicherlich nicht ganz wenige ihrer Wähler für ihre Interessen hielten), vertreten? Das führt aber auch noch anderswohin. Die Leute haben doch Höcke et al. nicht gewählt, weil sie im Irrtum darüber waren, was das für Figuren sind. Sie haben auch Trump nicht gewählt, ohne sich eine Vorstellung davon zu machen, was das für einer ist. Es nützt gar nichts, ständig zu wiederholen, das sind Nazis, Nazis, Nazis. Der Punkt ist doch, dass sie für das gewählt werden, was sie sagen und machen. Darauf muss sich die Kritik konzentrieren.--Mautpreller (Diskussion) 13:24, 16. Jan. 2018 (CET)

Klar, ich denke es wurde in der Vergangenheit deutlich bei der AfD und wir sehen es in den Ländern, in denen Nazis an die Regierung kommen, dass es dort mit der Auflösung der Gerichte, der freien Presse, des Rechstaates und einzelner Grundrechte; den Angriffen auf Geschäfte von Minderheiten, der Einbuchtung und Tötungen von Minderheiten und politisch Unpassenden usw. – die Methoden der Nazis laufen bereits wieder an rund um den Globus. Und auch in der AfD scharen sie mit den Füßen. In einigen Ländern sind auch Lager bereits in Vorbereitung. Da ist es schon in Ordnung, dass man Nazis hin und wieder mal als das benennt, was sie sind. --Jens Best (Diskussion) 13:30, 16. Jan. 2018 (CET)
PS "n-wort" ist was anderes, was rassistisches. Bitte Nazi ausschreiben, damit es nicht mit echtem Rassismus verwechselt wird. --Jens Best (Diskussion) 13:33, 16. Jan. 2018 (CET)
Echt? Von mir aus, mach mit der Überschrift, was Du willst.--Mautpreller (Diskussion) 13:40, 16. Jan. 2018 (CET)
Sozusagen rein formal hat Jens recht: Such' mal bei Google nach "n-wort" oder "n-word". --Henriette (Diskussion) 14:33, 16. Jan. 2018 (CET)
Hallo Jens, auch ein paar Worte von mir. Für einige Nicht-Rechte hat es sicher was Imponierendes, wenn sich einer wie du rückhaltlos gegen die braune Sauce stellt. Allerdings halte ich es – aus unterschiedlichen Gründen – für wenig sinnvoll, dauernd mit mantraförmigen Begriffen entgegenzuhalten. Zum einen darum, weil die Begriffe mit der Zeit stumpf werden und keinerlei Überzeugungsmacht mehr entfalten. Genügend furchterregend ist diese Melange aus Ressentiment, Fünfzigerjahre-Nierentisch, Altfact-Zusammenbastelei, Hass und blanker Machtgier auch so – siehe Erdowahn und den Egoshooter im Weißen Haus. Meine Einwände an der Stelle allerdings deshalb, weil du hier gerade in einem besten Don-Quixote-Windmühlenkampf steckst. Deine speziellen Fans und ihr Anhang haben „Blaue Nazis“ bereits zum „Unwort“ gekürt; ja – großer Shit :-(. Und, noch besser: Das kann noch lustig weitergehen und ist auch eskalationsfähig, siehe aktuelle VMs. Soviel steht fest: A la longue wirst nicht du der Gewinner sein. Fazit: Wer von deinem Abgang aus Wikipedia profitieren wird, kannst du dir selbst ausrechnen. Es mag auf der einen Seite zwar verführerisch sein. Für den Rest wäre es jedoch ziemliche Scheiße. Ebenso für eine nicht-rechte Ausrichtung der Wikipedia – was in dem Fall dasselbe wäre. Gruss --Richard Zietz 20:09, 16. Jan. 2018 (CET)

Das Whitewashing geht ungeniert weiter[Quelltext bearbeiten]

Nächstes Ziel: der rechtsextreme Innenminister der Ostmark, Herbert Kickl. --193.81.97.21 15:29, 22. Jan. 2018 (CET)

Das bringt alles nix. Die Admins stehn halt auf aufrechte Deutsche, von denen man sich mit Dauergeseiere anblaffen lassen muss. Argumente und Belege werden durch Rabulistik und Mobbing ersetzt. Manchmal kommen sie auch mit dem YouTube-Kanal der AfD und anderem unbrauchbarem Zeugs aus dem Weltnetz an. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 22:27, 25. Jan. 2018 (CET)
Kultur- und Zeitgeschichte, Archiv der Zeit --AlternativesLebensglück (Diskussion) 21:31, 29. Jan. 2018 (CET)


Ist die AfD wirklich nur rechtspopulistisch?[Quelltext bearbeiten]

Oder ist es nicht viel Schlimmer? „Populismus ist also ein treffender Begriff, allerdings beschreibt er mehr die Methode als die Inhalte, er erfasst den rassistischen und nationalistischen Gehalt nicht.“ [2] Faschismus und Männlichkeit : Die weiße Scharia, FAZ, 8. Januar 2018; AfD im Bundestag: Antifaschismus muss Alltag werden , Spiegel Online, 26. September 2017; Parteien: Die AfD hat ein Faschismusproblem, Focus, 18. Januar 2018 In diesem Artikel AfD: Wenn die stolzen Geister denken steht etewas über Marc Jongen. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 12:56, 31. Jan. 2018 (CET)

Du darfst also Whitewashing nicht so nennen[Quelltext bearbeiten]

Solltest du es noch nicht wissen: Gridditsch wurden wegen seines krawalligen Auftretens auf WP:VM und WP:LK unter seinem früheren Benutzernamen MWExpert nach einer Schiedsgerichtsentscheidung infinit gesperrt. An seinem Verhalten hat sich offensichtlich nichts geändert, aber inzwischen wird so etwas akzeptiert. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 13:07, 31. Jan. 2018 (CET)

i Info: Demnächst gibt es für dich Sperrerhöhung. Das wurde schriftlich für alle Admins festgehalten. [3][4]. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 15:49, 31. Jan. 2018 (CET)
Ja, danke, hatte ich schon gesehen. Lächerliche Nummer, wie offen hier Warner diskriminiert und schikaniert werden. Die Verantwortungslosigkeit in dieser Community hat ein Level erreicht, das nun deutlich andere Massnahmen als die Auseinandersetzung auf Artikelebene bedarf. Das Projekt Wikipedia ist vorläufig gescheitert, zerbrochen an der Verantwortungslosigkeit vieler, die sich nicht ausreichend gegen die Unterwanderung von Rechtsaußen nachhaltig eingesetzt haben. Immerhin kann ich festhalten, dass es ausreichend lange versucht wurde, intern einen Prozess der Erkenntnis einzuleiten. Aber wie es oftmals bei Communities nach einigen Jahren zu beobachten ist, sind die Erstarrungskräfte größer als die Bereitschaft, sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung zu stellen. Nun, dann wird die Gesellschaft sich eine Antwort auf diese uneinsichtige Verantwortungslosigkeit einfallen lassen. --Jens Best (Diskussion) 15:55, 31. Jan. 2018 (CET)
Nun mach aber mal halblang - wie du weisst bin ich inhaltlich durchaus auf deiner Seite - aber das ganze Projekt Wikipedia nur mit Scheuklappen zu sehen, die den Blick nur auf diese eine Problematik verengen ist durchaus daneben. Ich finde einige Entscheidungen in diesem Zusammenhang durchaus auch empörend, aber mit deinem Stil tust du deinem (oder ich sollte wohl besser sagen unserem) Anliegen nichts Gutes. Beste Grüße --Lutheraner (Diskussion) 16:01, 31. Jan. 2018 (CET)
@Lutheraner Ich kann nicht erkennen, wo ich dich angesprochen hatte. Dass du als einer der wenigen offen gegen die rechte Unterwanderung Stellung beziehst, weiss und schätze ich. Es geht hier um das gesamte Projekt und das hat sich nun eindeutig unverantwortlich positioniert, wenn es um die Abwehr von rechtspopulistisch und rechtsextrem motivierter Verharmlosungen geht. Es besteht nicht mal im Ansatz erkennbar der gemeinsame Wille, sich als demokratisches Projekt gegen diese Feinde der Gesellschaft zu positionieren. Ganz im Gegenteil, werden Leute wie ich, die auf diese Gefahr konkret hinweisen, behandelt wie Dreck. Nur sind sie damit bei mir an den Falschen geraten. Wer glaubt mich damit fertig zu machen, hat genau das Gegenteil erreicht. Die Verantwortungslosigkeit der Wikipedia wird ab 2018 ein möglichst großes Thema werden, ich werde meine Energie dafür einsetzen, dass die Öffentlichkeit erfährt, wie unverantwortlich hier mit dem Whitwashing und der rechtsgerichteten Desinformation umgegangen wird. Da haben ein paar Unvorsichtige an den falschen Baum gepinkelt. Jetzt sind die Handschuhe ausgezogen. --Jens Best (Diskussion) 16:18, 31. Jan. 2018 (CET)
Ich finde deine Empörung in der Sache ja durchaus nachvollziehbar, aber deine aktuelle Drehzahl schadet dir und dem Anliegen mehr als dem tatsächlichen Gegner. Ungeschickt scheinen auch Zuschreibungen an Admins, die sicher ohne inhaltliche Nähe zur Gegenseite einfach auf eine Rezivilisierung der Konfliktaustragung hinarbeiten. Das ist so konstruktiv wie der Demo-Slogan "Deutsche Polizisten schützen die Faschisten". --Feliks (Diskussion) 16:42, 31. Jan. 2018 (CET)
Die Schonfrist für die Wikipedia ist abgelaufen. Die Community hat sich für Verantwortungslosigkeit entschieden, dementsprechend darf sie nun erleben, was das als Konsequenzen hat. Wer sich nicht nachhaltig und artikel-übergreifend gegen Verharmlosungen und Manipulationen im Artikelcluster "Rechtspopulismus/Rechtsextremismus" aufstellt, gestattet de facto Desinformation über seine Plattform. Entsprechend wird sich die Öffentlichkeit sicherlich mit dieser Plattform beschäftigen müssen, wenn es keine erkennbaren internen Mechanismen gibt, die gegen einen solchen Missbrauch der Plattform funktionierende Sicherheitsmechanismen etabliert. Dies ist aktuell in meinen Augen nicht feststellbar. Es gibt Manipulationen auf täglicher Basis und es wird nichts nachhaltig unternommen, um dieses zermürbende Problem in den Griff zu bekommen. Es ist sogar so, dass große Teile der Community dieses Problem offensichtlich gar nicht sehen wollen. Nun, dann sei es so. Sie werden auf jeden Fall nicht sagen können, dass das Thema nicht lange genug intern angesprochen wurde. Aktuell muss zumindest als erster Schritt vor der Nutzung der Wikipedia in diesem Artikelcluster in aller Deutlichkeit abgeraten werden. Es ist davon auszugehen, dass in jedem Artikel Informationen entfernt oder gleich komplett unterschlagen wurden. Ebenso ist von einer Manipulation durch Sprache auszugehen und man sollte diese Artikel nur lesen, wenn man vorher bereits umfassend über das Thema informiert ist. --Jens Best (Diskussion) 16:52, 31. Jan. 2018 (CET)
Eine sachlich-nüchterne Darstellung der angesprochenen Probleme in zitierbaren Medien wäre sicher nützlich. Allerdings bezweifle ich, dass du das in deiner aktuellen Stimmung aufs Gleis stellen kannst. Schlafe da besser zwei Nächte darüber. --Feliks (Diskussion) 17:02, 31. Jan. 2018 (CET)
Mach dir keine Sorge. Das läuft in aller Ruhe und mit der notwendigen sachlichen Tiefe. Das kommt, in seiner eignen Geschwindigkeit. Da kann man nichts erzwingen, irgendwann kommt der Tropfen, der das Fass dann zum Überlaufen bringt und dann wird es zu spät sein, der Öffentlichkeit zu erklären, dass man doch ganz ganz dolle versucht hat mit den Formalia…aber dann ist es zu spät. Es ist aber nun festzustellen, dass es wiki-intern keinerlei Bereitschaft gab, sich dieses Problemes nachhaltig und artikel-übergreifend anzunehmen. Die selbst-zermürbende Tätigkeit einiger tapferen Benutzer kann zwar festgestellt werden, aber erstens sind sie aufgrund der Umfänglichkeit der Manipulationen mittlerweile komplett überfordert und zweitens ist kein Rückhalt für diese wenigen Tapferen in der Community festzustellen. De facto hat man in der Breite akzeptiert, dass es zu massiven Manipulationen und Whitewashing-Aktionen kommt und nimmt es einfach hin, macht weiter seine Fotos von Burgen oder trägt ein paar Sportergebnisse in den "eigenen" Artikel nach, und lehnt jegliche Verantwortung für das, was im Artikelcluster Rechtspopulismus/Rechtsextremismus geschieht ab. "Ich hab' da nie editiert." Nundenn, so sei es. Wir werden sehen, was die Öffentlichkeit von dieser Verantwortungslosigkeit hält. --Jens Best (Diskussion) 17:20, 31. Jan. 2018 (CET)


Die AfD-Politiker sind angeblich keine Nazis, obwohl sie Nazijargon wie Umvolkung verwenden. Gaulands Stolz auf die Leitungen der deutschen Soldaten in zwei Welkriegen ist natürlich völlig normal.
Wenn die AfD Hass gegen Flüchtlinge schürt und sie sogar an der Grenze abschießen lassen möchte und damit die Menschen aufhetzt, sodass mehr Gewalt gegen Flüchtlinge verübt wird, ist das natürlich völlig zusammenhanglos. [5]
Die Wähler der AfD haben jedenfalls die passenden Ansichten zum Parteikürzel antisemitisch, fremdenfeindlich und diktaturbefürwortend [6] --AlternativesLebensglück (Diskussion) 16:31, 31. Jan. 2018 (CET)

Jeder AfD Politiker ist ein Nazi. Jeder FPÖ-Politiker ist ein Nazi. Das wollen wir hier mal festhalten.[Quelltext bearbeiten]

Jeder AfD Politiker ist ein Nazi. Jeder FPÖ-Politiker ist ein Nazi. Das wollen wir hier mal festhalten.

Das heißt jetzt Migrations- oder Islamkritiker ;-)(und: nein, keineswegs jeder, der Probleme in Zusammenhang mit Migration und Islam beim Namen nennt, ist Nazi.)--Feliks (Diskussion) 16:59, 31. Jan. 2018 (CET)
Das habe ich nicht gesagt. Ich bin selbst ein deutlicher Kritiker des reaktionären Islam (und als Religionsfreier Mensch kann ich über irgendwelche rassistischen Gotteskulte eh nur den Kopf schütteln). Es bleibt aber dabei, dass die Antworten, die Rechtsextreme (verharmlosend Rechtspopulisten genannt) geben, nicht weiter sind als reaktionäre, anti-liberale, anti-demokratische Kackscheisse, die es in aller Deutlichkeit zu bekämpfen gilt. AfD und FPÖ sind Nazis und müssen als solche behandelt werden. Eine Wikipedia, die es zulässt, dass solche Kräfte in ihr wirken, handelt verantwortungslos und wird zum Teil des Problems, um das sich jetzt andere gesellschaftliche Kräfte kümmern werden müssen. --Jens Best (Diskussion) 17:11, 31. Jan. 2018 (CET)
Jens - gesellschaftliches Ringen funktioniert nicht schablonenmäßig - Eskalation entsteht immer dann, wenn pauschalisiert wird und man den beteiligten Akteuren nur die Wahl zwischen Weiß und Schwarz lässt. Wer nicht für mich ist - ist gegen mich, ist leider eine weit verbreitete Haltung, die meistens nicht eint, sondern spaltet. Es besteht kein Zweifel, dass antidemokratischen Bestrebungen entgegengetreten werden muss, es kommt aber immer auf die Wahl der Mittel und Handlungen an, auch der Vermittlung wegen ob dem Ergebnis dass man Verständnis und Akzeptanz schafft. Im Wikipedia-Universum ist es nicht anders, aber hier gibt es andere Regeln und andere Gegebenheiten. Zugegeben, das offene System lockt Fanatiker jeglicher Couleur wie die Fliegen an, und zusätzlich erleichtert das Wikipedia-System Manipulationen jeglicher Art, obwohl es seit Beginn von WP bereits ganz brauchbare Maßnahmen gab, die das erschweren. Es kommt halt immer wieder auf das Know-How (Fachwissen) des Einzelnen in der Schwarmintelligenz an. Auch auf das Wie - wie man mit Fanatikern umgeht und sie erfolgreich in ihre Schranken weist. Das geht in den Bereich soziale Kompetenz, die ich Dir nicht absprechen möchte, aber einiges von anderen (weiter oben) geht so in die Richtung. Schönen Abend wünscht --KarlV 17:34, 31. Jan. 2018 (CET)
<bk> Jens, du weisst, dass seit xxx Du immer noch einen Stein im Brett bei mir hast. Nehmen wir mal an, Du hast recht: WAS heisst bekämpfen? So, wie Du es machst, scheint es zumindest nicht wirksam, eher im Gegenteil. Also doch besser die Argumente statt die Personen mittels Association fallacy zu etikettieren? Das wirkt einfach nicht mehr, setzt den "braven Orientierung suchenden Bürger" voraus, der sich von Gott, Kirche und Staat oder seiner Partei als Schäfchen leiten lässt. Sicher kann man heute auch noch manipulieren - das geschieht aber wesentlich geschickter. Irgendwann sagen die, wenn Du sagst: "Der ist ein Nazi" "na und"? Es ist eine Art Inflation oder Gewöhnung. Du nutzt so quasi weder Dir, nochder "Sache". Brainswiffer (Disk) 17:43, 31. Jan. 2018 (CET)

Hiermit melde ich eine VM wegen Verstoss gegen WP:KPA durch den Benutzer MichiMedi[Quelltext bearbeiten]

Der Benutzer MichiMedi nennt mich hier einen "linkspopulistischen Benutzer". Das ist ein glasklarer Verstoss gegen WP:KPA. --Jens Best (Diskussion) 20:59, 31. Jan. 2018 (CET)

Ich habe das Ansuchen übertragen da auch ein gesperrter Benutzer das Recht auf VM hat. --codc Disk 21:14, 31. Jan. 2018 (CET)
Danke. --Jens Best (Diskussion) 21:15, 31. Jan. 2018 (CET)

Es bleibt festzuhalten, dass, sollte dieser glasklare Verstoss gegen WP:KPA nicht geahndet werden, von mir zukünftig alle von mir als rechtspopulistisch angesehenen Benutzer als solche ebenfalls sanktionsfrei bezeichnet werden können. Es geht ja wohl kaum an, dass ich rechtspopulistische Accounts nicht benennen darf und mir massive Sperren angedroht werden, ich mir im Gegenzug solche Unverschämtheiten wie diesen klar sperrwürdige Verstoss gegen WP:KPA gefallen lassen muss. Das ist ein klar sperrwürdiger PA. Sollte hier mit zweierlei Maß gemessen werden, wäre deutlich, dass das ganze System eine reine Farce ist. --Jens Best (Diskussion) 21:35, 31. Jan. 2018 (CET)

Na, also, geht doch. 6h – Ziemlich wenig für eine solch dreiste Beleidigung. --Jens Best (Diskussion) 21:45, 31. Jan. 2018 (CET)

Ich bin inhaltlich bei dir, siehe grauer Kasten auf meiner Disk. Reiß dich doch mal zusammen. Was du mühevoll aufbaust, reißt du schneller mit dem Arsch wieder ein, als nützlich ist. Werde ruhiger! --M@rcela Miniauge2.gif 21:50, 31. Jan. 2018 (CET)

@M@rcela Du hast umfänglich recht, Ralf, ich werde mich wieder mehr anderen Bereichen zuwenden. Die Community hat in meinen Augen eh komplett versagt, wenn es um die interne Abwehr rechtspopulistisch und rechtsextrem motiviertem Whitewashings geht. Meinen Protest diesbezüglich werde ich nun völlig auf die Schaffung von mehr Öffentlichkeit für dieses leider weiterbestehende Problem richten. Dann werden die Leute halt lernen, dass sie der Wikipedia nicht trauen dürfen und dass von einer Benutzung der Wikipedia klar abgeraten werden muss. Alle weitere Konsequenzen, die sich aus dieser Unverantwortlichkeit für die Wikipedia gesellschaftlich ergeben, können die Herrschaften dann wiki-intern besprechen, mich interessiert das nicht mehr. Ich habe deutlich vor dieser Entwicklung gewarnt und wurde dafür behandelt wie Dreck. Mich trifft also keine Schuld für diese unverantwortliche Entwicklung bei der fünftgrößten Website in Deutschland. Mal sehen, welches Ministerium als erstes Warnbroschüren drucken wird. --Jens Best (Diskussion) 22:03, 31. Jan. 2018 (CET)
Wie gut, dass Du nicht größenwahnsinnig bist. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 22:05, 31. Jan. 2018 (CET)
Ja, das ist gut, denn ansonsten würde ich die Warnbroschüren vielleicht sogar selbst drucken lassen. --Jens Best (Diskussion) 22:08, 31. Jan. 2018 (CET)
Was hältst du davon, wenn wir das Thema mal mit Endstation Rechts besprechen? --M@rcela Miniauge2.gif 22:18, 31. Jan. 2018 (CET)
Stimmt. An die hatte ich noch gar nicht gedacht. Meine Gespräche waren eher ministerial, journalistisch und wissenschaftlich geprägt. Werde mir mal eine Liste geeigneter NGOs anlegen, die auch auf dieses Thema aufmerksam gemacht werden sollten. --Jens Best (Diskussion) 23:36, 31. Jan. 2018 (CET)

Rechtspopulistische Propagandamaschinen in der Wikipedia[Quelltext bearbeiten]

Aha, ich nehme zur Kenntnis, dass es administrativ nicht sanktioniert wird, wenn man Benutzer als "linkspopulistisch" einstuft UND dazu noch als "Propagandamaschine" bezeichnet. Interessant, MBq, gut zu wissen. Dann werde ich mal eine Liste von rechtspopulistischen Propagandamaschinen in der Wikipedia veröffentlichen. Gibt ja leider genug davon. --Jens Best (Diskussion) 12:21, 1. Feb. 2018 (CET)

Gemeldet wurde "hyperaktive Propagandamaschine" - immer schön bei den Fakten bleiben. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 12:27, 1. Feb. 2018 (CET)
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Es war "linkspopulistisch" und "Propagandamaschine" gemeldet. Beides wurde erledigt mit "unter der Eingriffschwelle". Somit ist es auch "unter der Eingriffschwelle" mal ein paar Rechtspopulistische Propagandamaschinen unter den Benutzern zu benennen. --Jens Best (Diskussion) 12:47, 1. Feb. 2018 (CET)
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, schon klar. Fragt sich nur, wer von uns beiden lesen kann. --Radsportler.svg Nicola - kölsche Europäerin 12:54, 1. Feb. 2018 (CET)
Punkt ist, dass es administrativ nicht sanktioniert wurde, dass mich jemand als "linkspopulistisch" und als "Propagandamaschine" bezeichnet hat. Während gleichzeitig verboten wird, dass man Benutzer als "rechtspopulistisch" bezeichnet, selbst wenn sie es sind. Noch deutlicher für die Öffentlichkeit hätte die Adminschaft nicht anzeigen können, dass Rechtspopulisten in der Wikipedia aktuell bevorzugt behandelt werden. Man darf diese nicht benennen, aber einen Demokraten darf man unsanktioniert als "linkspopulistisch" und als "Propagandamaschine" bezeichnen. Ziemlich üble Zeiten gerade in der Wikipedia, die Öffentlichkeit wird sich Sorgen machen und fragen, ob man einer Website trauen kann, in der Rechtspopulisten nicht benannt werden dürfen und Demokraten unsanktioniert beschimpft werden dürfen. --Jens Best (Diskussion) 13:01, 1. Feb. 2018 (CET)
Nicola, wieso spielst Du eigentlich immer zeitnah die Kontrolleurin von JensBest Anmerkungen auf seiner eigenen Seite, und das in einem Ton, bei dem Du sofort zur VM rennen würdest? Ist das Sorge um die Wikipedia oder hast Du da Spass daran? Irritiert ...78.48.56.151 14:47, 1. Feb. 2018 (CET)
Nicola genießt als Ex-Admin besonderen Schutz und kann sich ohnehin fast alles erlauben. Jensbest wird für jeden ad-personam-Beitrag eskalierend gesperrt. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 15:29, 1. Feb. 2018 (CET)
Jens, zum Thema „unter meiner Eingreifschwelle” ließ mal bitte diese Diskussion auf meiner Disk.: Ich fand die sehr erhellend! --Henriette (Diskussion) 16:05, 1. Feb. 2018 (CET)
Eine interessante Diskussion, für eine theoretische Diskussion über die Zustände in der Wikipedia. Fakt ist aber, dass ich durch die fehlende administrative Sanktion zum Freiwild erklärt werde, ein Demokrat darf also nun unsanktioniert als "linkspopulistisch" und "Propagandamaschine" bezeichnet werden, während es dem gleichen Demokraten mit eskalierender Sperre (s. WP:A/N) verboten wird, echte Rechtspopulisten oder Rechtsextremisten unter den Benutzern zu benennen. Damit ist die Neutralität dahin. Nazis dürfen unbenannt in der Wikipedia editieren, Demokraten werden wie Dreck behandelt, wenn sie vor einer gefährlichen Entwicklung warnen. Die Wikipedia ist an einem Punkt, wo man sich fragen muss, ob sie gescheitert ist.
Zusammengefasst:
Die Wikipedia ist eine Website, geschrieben von Menschen meist hinter Pseudonymen.
Die Wikipedia ist eine Website, auf der es bei Strafe verboten ist, rechtspopulistische Artikelbeeinflusser zu benennen.
Die Wikipedia ist eine Website, wo man sich als Demokrat beschimpfen lassen muss, ohne dass dies sanktioniert wird.
Die Wikipedia ist eine Website, vor deren Nutzung öffentlich gewarnt werden muss, denn Beeinflussungen durch Nazi-Benutzer werden nicht nur geduldet, sodnern auch noch protektioniert. Das Thema darf konkret intern nicht benannt und behoben werden. --Jens Best (Diskussion) 16:39, 1. Feb. 2018 (CET)
So sieht Demokratie bei der AfD aus:
„Trillerpfeifen, Buhrufe, Sprechchöre. Dass immer wieder Auftritte der Bundeskanzlerin gezielt gestört werden, im Osten wie im Westen, hat sie inzwischen schon selbst kommentiert. Sie drücke sich nicht vor den unbequemen Orten, sagt Angela Merkel – auch als „Ermutigung derer, die sich gegen Hass stellen“.“ „Sind Sie etwa für Ausländer?“ Die AfD mischt im Wahlkampf ganze Städte auf, Kölner Stadt-Anzeiger, 13. September 2017 --AlternativesLebensglück (Diskussion) 17:19, 1. Feb. 2018 (CET)
Trillerpfeifen, Buhrufe, Sprechchöre - ich nehme das mal als Analogie für den Umgang mit mir in Anspruch: freigegeben, um beschimpft und zurechtgewiesen zu werden. Dabei sind es nicht nur die User, die ich dem Rechtsaußen und Antifeminismus zuordnen würde, die gleich zur Stelle sind, einige folgen mir auf Schritt und Tritt (wie Brainswiffer), sondern auch jene, die sich als Aufpasser gerieren wie hier wieder Nicola. Es gab schon lange No-go-areas in Wikipedia für mich, in die ich trotzdem gehe. Nun stelle ich fest, dass, wo immer ich für einen fairen Umgang mit Jens oder MuM und Donna Gedenk eintrete, diese User mich erst recht verbal anspringen. Schon das Eintreten für Outlaws macht einen sozial zu einem solchen. Die Vorgänge um MuM, um Jensbest und meine Wikipedia-Geschichte haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam (MuM habe ich schon einige Mal scharf kritisiert, und Jens nervt auch mich mit dem ewigen Nazis-Nazis-Rufen) Doch wir sind sichtbar auf der anderen Seite der Fans von AfD, FPÖ, Burschenschaften, Maskulisten, Antisemiten und veritablen Nazis - diese bleiben in Wikipedia (weitgehend) unbehelligt.Fiona (Diskussion) 18:40, 1. Feb. 2018 (CET)Fiona (Diskussion) 08:47, 2. Feb. 2018 (CET)

Das Konzept vom MBq halte ich für sehr klug und menschlich, ähnlich handelt auch Koenraad - aber Tönjes, Kurator u.a. vertreten ein anderes. Und so kam die Asymetrie der admininistrativen Handlungen zu Stande.Fiona (Diskussion) 19:23, 1. Feb. 2018 (CET)

Das eigentlich Schlimme scheint, dass vor allem Ihr selber Euch was vormacht und letzendlich die Botschaft heisst "Grünes Licht für mein Fighten". Unsicher bin ich nur, ob Ihr nicht anders könnt oder wollt. Fangt doch mal irgendwann an, die Fehler bei Euch zu suchen und nicht quasi auf ein Gemisch zwischen Mitleidsuche, Einfordern von nicht vorhandenen Rechten und Schönreden des eigenen Handelns abzufahren. Wer polarisiert, muss sich über Polarisierungen der anderen nicht wundern. Druck erzeugt Gegendruck (beides kann Grenzen überschreiten). Und wer viel Kritisches macht, wird eben auch viel kritisiert. Dass Negativetikettierung heute nicht mehr funktioniert, wusste man vorher schon. Quasi neu ist, dass Negativetikettierung durch bestimmte Leute sich dann eher gegen dieselben richtet, als gegen die zu verschmuddelnde Zielgruppe. Und ich halte ne Menge Admins für vernünftiger (verglichen mit den Reaktionen im Honeypot aus der Hüfte vor einigen Jahren). Letztlich seid Ihr auch daran mit schuld, weil die sich nicht mehr so einfach instrumentalisieren lassen - und damit die Wikipedia gefährden. Denn so "links", wie einige hier tun, leben und erwarten, ist die "Welt" nicht. Ich sehe bei uns eben auch Anfänge von Reinigungsprozessen. Und um Euch zu kritisieren, muss man nur in der Mitte der Gersellschaft stehen - nix mit rechts oder weiter :-) Brainswiffer (Disk) 07:33, 2. Feb. 2018 (CET)
Eine Wikipedia, die sich nicht mit aller Kraft gegen Nazis in ihren Reihen wehrt, ist eine Schande und eine Gefahr für die Gesellschaft. Vor einer von Nazis durchseuchten Wikipedia muss mit aller Energie gewarnt werden. Ich habe es probiert, es besteht intern kein Interesse, sich deutlich von rechtspopulistischer Manipulation aktiv zu distanzieren und diese zu unterbinden. Nun ist die Zeit der internen Problemlösung vorbei, ab sofort wird vor der von Nazis durchsetzten Wikipedia öffentlich gewarnt. Die de facto Inhalteersteller der fünftgrößten Plattform/Website haben weder ein existierendes Programm, das für Nazi-Manipulationen schützt, noch den Willen, ein solches Programm zu entwickeln. Diese Verantwortungslosigkeit hat nun Konsequenzen. --Jens Best (Diskussion) 08:24, 2. Feb. 2018 (CET)
Dieser ultimative (und übrigens höchst selbstgerechte) Ton wird der Sachlage nicht gerecht. Du tust weder Deinen Anliegen, noch Dir selbst einen Gefallen. Was willst Du Denn machen, wenn die Lage schwieriger wird? Die Wikipedia und das Land sind noch in der Mitte, und Du bist schon am Anschlag. --Logo 08:33, 2. Feb. 2018 (CET)
+1 --Hic et nunc disk WP:RM 08:51, 2. Feb. 2018 (CET)
Die Betonung liegt auch noch. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 08:37, 2. Feb. 2018 (CET)
Nichts dagegen, wirkliche nazipropaganda mal genau zu dokumentieren (dann wird auch deutlich, wer das macht). dann könnte man sich auch ein bild machen, ob ihr recht habt oder das einfach als Keule nutzt. warum gibts das nicht / oder kenn ich es nur nicht? ich meine konkret. Brainswiffer (Disk) 08:39, 2. Feb. 2018 (CET)
Und weiter geht die Verharmlosung der täglichen Manipulationen durch rechtspopulistische Accounts. Das zeigt, wie unverantwortlich große Teile der Community mit diesem Problem umgehen. Die Inhalte sind von Nazi-Benutzern mitgestaltet und es besteht offenbar nicht im Ansatz der Wille, sich dieser perfiden Manipulation effektiv als Community entgegenzustellen, die wenigen tapferen EinzelkämpferInnen sind von diesem täglichen Kampf zermürbt und werden mit Undank abgefertigt. Nun, dann bleibt nichts anderes übrig, als die Öffentlichkeit vor der Nutzung dieser manipulierten Website zu warnen. Ich habe versucht, intern ein Bewusstsein für das Problem zu schaffen, aber mir wurde nur ins Gesicht gespuckt. Diese Unverantwortlichkeit hat nun Konsequenzen. --Jens Best (Diskussion) 08:59, 2. Feb. 2018 (CET)
Marvin Oppong freut sich bestimmt darüber. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 09:05, 2. Feb. 2018 (CET)
Als jemand, der in einer Diktatur aufgewachsen ist, sehe ich mich selbst eher links der Mitte und empfinde Parolen in jeder Richtung als Versuch, mich zu verdummen. Die Keule braucht niemand und bewirkt eher das Gegenteil von dem, was man erreichen möchte, auch wenn ich Toleranz gegen rechts ablehne. Aber wiederholte plakative Etikettierungen bringen da gar nichts.
Den Rechtsruck in der WP kann ich derzeit auch nicht erkennen. Und komm mir nicht wieder mit Whitewashing, nur weil zu plakative Attribute nicht durchgehen. Das ist einfach nur ausgemachter Unsinn.
Echte Nazipropaganda hat hier, aus meiner Sicht, immer noch keine Chance und wird sie auch in Zukunft nicht haben.--Hic et nunc disk WP:RM 09:11, 2. Feb. 2018 (CET)
Und zu "täglichen Manipulationen durch rechtspopulistische Accounts" frage ich mich, was denn zu den Manipulationen von links zu halten ist. Ich verabscheue jede Form der Manipulation!--Hic et nunc disk WP:RM 09:13, 2. Feb. 2018 (CET)
Wie wäre es mal damit die zu benennen die hier "Nazi-Propaganda" betreiben statt immer nur die Rechte Unterwanderungsplatte abzuspielen? --2A01:598:990A:C144:70C8:F815:4E94:312D 09:15, 2. Feb. 2018 (CET)
Das darf er doch nicht, weil es ad-personam ist.
Hic et nunc: Was wird denn so von links manipuliert? Erzähl mal ... Ich bin gespannt. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 09:17, 2. Feb. 2018 (CET)
Jens du wirst nicht drum rum kommen diese Missbräuche auch zu dokumentieren und der Öffentlichkeit nachzuweisen. sonst bist du nur ein brandstifter Brainswiffer (Disk) 09:18, 2. Feb. 2018 (CET)
(quetsch) Und Du merkst nicht, dass Du der Biedermann bist(in der Version von Max Frisch)?--109.41.193.211 10:43, 2. Feb. 2018 (CET)
Solange Du Deine Mission der Säuberung der Wikipedia verfolgst, Brainswiffer, die mich an die eines Kommissar eines totalitären Regimes erinnert, bist Du nicht ernst zu nehmen.Fiona (Diskussion) 09:26, 2. Feb. 2018 (CET)
(Quetsch nach BK)Dann sollte er seine Platte wechseln. Ohne Beweise für eine rechte Unterwanderung wirkt dieses Sprüche Geklopfe wenig glaubhaft. Wer anhand der Entfernung von politischen Zuordnungen in einer Einleitung eine rechte Manipulation sieht, sollte eher sein eigenes denken hinterfragen besonders wenn sich die Community selbstständig gegen die Einfügung solcher Zuordnungen stellt. Aber klar mehr als 150 User liegen falsch und ein User liegt absolut richtig. Man merke dir verquere Logik dahinter --80.187.110.15 09:31, 2. Feb. 2018 (CET)
(nach BkBkBk) Jens, Deine ultimativer selbstgerechter Ton, wie ihn Logo zutreffend nennt, geht darüber hinweg, dass es AutorInnen gibt, die sich seit Jahren in mühsaner Kleinarbeit mit den Rechtsaußen, Revisionisten, Antisemiten, Verharmlosern von Wehrmachtsverbrechen, Burschenschaften und schließlich bis in die Mitte reichenden Antifeministen und Maskulisten auseinandersetzen. Die Du pauschalisierend "Nazis" nennst, sind doch nicht erst in Wikipedia aktiv, seit dem Aufkommen von Pegida und Erstarken von AfD, FPÖ und Parteien des Rechtsextremismus in Europa, allerdings zunehmend dreister und von der Mitte akzeptierter. Fiona (Diskussion) 09:26, 2. Feb. 2018 (CET)
fiona, wenn deine gegner nur noch fordern können, dich nicht ernst zu nehmen, hast du es geschafft ;/) du nimmst mich ernst, das reicht mir ;-) und der rest sind phrasen, was die herbeigeredeten dinge sind. konkret! Brainswiffer (Disk) 09:31, 2. Feb. 2018 (CET)
tl;dr. Fiona (Diskussion) 09:41, 2. Feb. 2018 (CET)
Fxxx.yy ;/) Brainswiffer (Disk) 09:44, 2. Feb. 2018 (CET)
Wie ich an anderer Stelle mal schrieb, die aufopferungsbereite Aktivität einzelner Accounts, die sich gegen "Rechtsaußen, Revisionisten, Antisemiten, Verharmlosern von Wehrmachtsverbrechen, Burschenschaften" aufstellen, ist lobenswert (wenn auch von einem Großteil der Community kaum geschätzt), aber es reicht nicht. Es hätte effektive Massnahmen und nicht das Kleinklein auf Artikelebene gebraucht, um sich klar und deutlich gegen Nazi-Accounts (AfDler, FPÖler usw.) aufzustellen. Da die Menschen innerhalb der 15 Jahre ein großes Zutrauen zu Wikipedia entwickelt haben, muss nun in aller Deutlichkeit öffentlich vor der Nutzung dieser Website gewarnt werden, die sich weigert, klare und wirksame Massnahmen gegen Nazi-Accounts zu implementieren. Es wird Zeit, dass der willentlich ignorante Umgang mit der gesellschaftlichen Verantwortung offenkundig wird. Facebook und andere große kommerzielle Plattformen stehen bereits unter öffentlicher Kritik, es wird Zeit, dass klar wird, dass dieses Projekt ähnlich verantwortungslos in diesem Thema agiert und entsprechend öffentlich davor gewarnt wird. Wer nichts gegen AfD- & FPÖ-Nazis & deren Sympatisanten in seinen Kreisen unternimmt, muss damit leben, in einer Demokratie geächtet zu werden. --Jens Best (Diskussion) 09:50, 2. Feb. 2018 (CET)
"Es hätte effektive Massnahmen und nicht das Kleinklein auf Artikelebene gebraucht" ... und wo warst Du? Wo hast Du jemals uns unterstützt? Wo hast Du jemals Deine Stimme erhoben, wenn es in Vandalismusmeldungen eng wurde. Du fährst eine gigantische Ego-Tour und schlägst uns auch noch ins Gesicht und machst uns verächtlich. Die Rede, die Öffentlichkeit müsse vor Wikipedia gewarnt werden, ist übrigens direkt kopiert von den Hetzern aus der Rechten. Ich erinnere z.B. an den "Offenen Brief"[7] von Maskulisten an Wales, in dem sie aufordern doch mal für Ordnung in Wikipedia zu sorgen. Du bedienst Dich derselben Denkweise. Desselben Tons. Du brauchst nur statt links und feministisch rechts oder Nazi einzusetzen. Fiona (Diskussion) 10:07, 2. Feb. 2018 (CET)
Die Wikipedia ist von Nazi-Accounts durchseucht und das wird jetzt massiv öffentlich gemacht. Es ist unverantwortlich, dass diese Website von so vielen als Referenz benutzt wird. Dutzende Nazi-Accounts sind bekannt und werden sogar von anderen Accounts verteidigt, wenn man sie bei ihren Manipulationen erwischt. Wochenlang wird mit Nazi-Accounts darüber diskutiert, ob man Höcke verharmlosen kann oder nicht – und am Ende darf er sogar verharmlost werden. Einen der führenden AfD-Nazis…und er wird wie ein rohes Ei in der Wikipedia behandelt! Das offenbart nicht einzelne kleine Probleme, sondern eine systemische Verantwortungslosigkeit, die sich gegen jegliche Einsicht in die notwendigen Entwicklungen sperrt. Aber wie gesagt, genug diskutiert, jetzt werden extern Fakten geschaffen. Es wird Zeit, dass in aller Deutlichkeit vor der Nutzung gewarnt wird. --Jens Best (Diskussion) 10:16, 2. Feb. 2018 (CET)
du wirst liefern müssen ;-) Brainswiffer (Disk) 09:54, 2. Feb. 2018 (CET)
BK:Wenn der Warner sich verhält wie die vor denen er warnt... Bringe doch mal Beweise statt immer den selben Text hier rein zu knallen oder wie glaubst du soll man deinem Gerede noch glauben schenken wenn du nicht mal einen Beweis liefern kannst? --2A01:598:990A:C144:70C8:F815:4E94:312D 09:57, 2. Feb. 2018 (CET)
Der Beweis. [8] --AlternativesLebensglück (Diskussion) 10:00, 2. Feb. 2018 (CET)
Lachhaft, die Beweise für rechtspopulistische Manipulationen in Artikeln zu AfD, FPÖ und themenspezifischen Artikeln stapeln sich seit Jahren. Wer es jetzt immer noch leugnet, obwohl er seit Jahren dabei ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Zum Glück gibt es genügend Außenstehende, deren Blick nicht von einem unreflektierten 'Neutralitäts'-Kult zugekleistert ist. Viel Spass weiterhin beim Leugnen, ich sehe keinen Sinn darin, mich weiter intern wie Dreck behandeln zu lassen. --Jens Best (Diskussion) 10:02, 2. Feb. 2018 (CET)
@Jensbest, Du bist derjenige, der sich verantwortungslos verhält. Du bist leider nicht bereit dazu, einfachste Regeln der Zusammenarbeit zu respektieren. Die Admins setzen die Regeln durch, gegen jeden, und nehmen damit ihre Verantwortung für die Wikipedia wahr. Deshalb bist Du zur Zeit gesperrt. --MatthiasGutfeldt (Diskussion) 10:02, 2. Feb. 2018 (CET)
Wie gesagt, viel Spass weiterhin beim Leugnen und verantwortungslos sein. Wer glaubt, dass diese "Sperren" in der realen Welt irgendeine Aussagekraft haben, der ist schon so weit in den Wiki-Tunnel gefallen, dass man ihm nicht mehr helfen kann. PS: Die ganzen erbärmlichen Sperren bedeuten gar nichts in der realen Welt, dort schaut man auf die ausführlich dokumentierten Manipulationen und den absurde Aufwand, mi dem diese geleugnet werden. DAS ist Grund genug, vor der Nutzung dieser Plattform zu warnen. Es gibt auf Facebook mehr Schutzmechanismen gegen Nazi-Benutzer als hier, ihr seit so am Ende. Es ist mittlerweile egal, ob du das Problem leugnest und mich als davor Warnenden fertigmachen willst. Da lach ich nur drüber, wie weltfremd man hier glaubt sein zu können. --Jens Best (Diskussion) 10:09, 2. Feb. 2018 (CET)
Bist Du wirklich so weltfremd und arrogant, dass Du meinst AutorInnen brauchen Dich als Warner?Fiona (Diskussion) 10:11, 2. Feb. 2018 (CET)
Mir ist das shice-egal, was du jetzt hier schreibst oder ob mich irgendjemand als Warner "braucht". Ab sofort wird in aller Deutlichkeit vor diesem Projekt gewarnt. Punkt. --Jens Best (Diskussion) 10:21, 2. Feb. 2018 (CET)

Siehste Jens, das kenne ich seit Jahren.Fiona (Diskussion) 10:17, 2. Feb. 2018 (CET)

Es hat sich schon jemand wegen rechter Umtriebe zurückgezogen. Wikipedia:Administratoren/Notizen#Kontosperre --AlternativesLebensglück (Diskussion) 10:19, 2. Feb. 2018 (CET)
Wie gesagt, das Problem ist systemisch und nicht mehr intern zu lösen. --Jens Best (Diskussion) 10:21, 2. Feb. 2018 (CET)
niemand draussen, der nur etwas recherchiert, wird dir glauben. du hast dich selber delegitimiert. Brainswiffer (Disk) 10:24, 2. Feb. 2018 (CET)
Du kannst dir das gerne einreden, es bestätigt nur, wie sich die Community gegenüber diesem Problem verhält. Leugnen und wegdrücken. --Jens Best (Diskussion) 10:44, 2. Feb. 2018 (CET)

Und schau doch, Jens, wer in der VM aufschlägt und "hängt sie!" fordert. Übrigens auch einer, der sich unsanktioniert über mich als tote Hexe (ding dong, the witch is dead) freute. Und als Brainswiffer das Zitat hämisch aufnahm und seine Beiträge mir gegenüber mit "Ding Dong" eröffnete - was passierte wohl? Fiona (Diskussion) 11:14, 2. Feb. 2018 (CE

Wie bereits mehrfach gesagt, ist hier intern nichts mehr zu retten. Aber es muss ja nicht sein, dass eine solche Website weiter ein für die Realität hinter den Kulissen kaum berechtigtes Ansehen geniesst. Wer Nazis nicht aus seinen Reihen entfernt, vor dem muss in aller Deutlichkeit gewarnt werden. --Jens Best (Diskussion) 11:21, 2. Feb. 2018 (CET)

Nun atmet nal in ruhe durch, Fiona hat ja 6 Stunden zeit bekommen dafür ;/) Demokratie bedeutet für mich immer noch Mehrheiten, die eben doch vernünftiger sind als gedacht. Und ob du oder die wikipedia schaden nehmen und in welchem ausmass, ist wirklich nicht entschieden - wenn du diese extremen behauptungen öffentlich machst. man wird sich da auch den kritiker anschauen ;-) Brainswiffer (Disk) 11:52, 2. Feb. 2018 (CET) WOW und der herr zietz hats oben auf einen punkt gebracht, wie ichs auch nicht besser sagen könnte. Brainswiffer (Disk) 12:59, 2. Feb. 2018 (CET)

Oh, ich bin Thema. Hab ich was wahres gesagt? Grüße an alle zu unrecht Gesperrten. Berihert ♦ (Disk.) 14:12, 2. Feb. 2018 (CET)
Bin schon wieder still. Meinungsfreiheit gilt ja nur für die, die gleicher Meinung sind. Wie dumm von mir. Berihert ♦ (Disk.) 14:16, 2. Feb. 2018 (CET)
Moin Jens. Ich gehöre ja leider auch zu den Leisetretern, die sich im Projekt nicht deutlich in den einschlägigen Artikeln gegen die Nazis positionieren. Das liegt daran, dass ich dazu keine Zeit, Kraft, Nerven und auch Kenntnisse habe. Real Life geht bei mir vor. In der Sache bin ich 100% bei dir, das ist wirklich gruselig, was man hier an subversiver Weißwäscherei untergeschoben bekommt und wie das in den Diskussionen zum NPOV umgelogen wird. Das ist auch nicht immer einfach und sofort für jeden zu erkennen, ich bin da auch schon reingefallen. Wie man dagegen am erfolgreichsten angeht? ... ich weiß es nicht. Deinem Ton und deiner Penetranz wird ja immer mal wieder vorgeworfen, dass sie der Sache eher schade... ich halte das für eine bizarre und tieftraurige Argumentation, aber in der Tat scheinen die harten Bandagen auch einige vernünftige Leute abzuschrecken bzw. Mitstreiter zu entmutigen (s. Fiona)... wie auch immer, ich hoffe, du lässt dich nicht kleinkriegen. Du wirst gebraucht, mehr denn je. --Krächz (Diskussion) 14:38, 2. Feb. 2018 (CET)
Krächz, ich bin weder entmutigt noch kann Jens mich entmutigen. Ich setze mich schon lange mit eben jenen Tendenzen auseinander und bin Zielscheibe der Akteure, die sie vetreten, länger als ich Jens überhaupt kenne. Ich habe ihn untersützt und kritisiere ihn. Nicht mehr und nicht weniger.Fiona (Diskussion) 18:27, 2. Feb. 2018 (CET)
Da freut mich, Fiona, dass du dich nicht entmutigen lässt, dann entschuldige meine Missinterpretation. --Krächz (Diskussion) 20:41, 2. Feb. 2018 (CET)
Dein NickName ist Programm? Ich hätte bald Schuldgefühle bekommen-wenn du dann nicht Fiona als leuchtendes Beispiel erwähnt hättest ;/) Brainswiffer (Disk) 15:18, 2. Feb. 2018 (CET)
Hmpf...--KarlV 16:23, 2. Feb. 2018 (CET)
WOW, Onomatopoetik ;-) Brainswiffer (Disk) 16:32, 2. Feb. 2018 (CET)
Ich zumindest bin kein Akteur irgendwelcher Tendenzen, auch wenn manche glauben, deshalb nicht gemocht zu werden: Ihr werdet nur nicht gemocht, weil man einfach keine Leute, die alles und jeden wegen Allem möglichen und unmöglichen auf die VM zerrt und den riesen Splitter im eigenen Auge nicht erkennen können, mag. Auf gut Deutsch: Man kann euch einfach nicht leiden: Ob rechts links, Männlein, Weiblein oder irgendeine Schattierung von irgendwas dazwischen. Es ist einfach euer schlechter Charakter, der nicht gemocht wird, nicht eure politische Agenda. Meine feste Überzeugung, Berihert ♦ (Disk.) 18:47, 2. Feb. 2018 (CET)
Nachdem Du dich über meinen Tod als Hexe so köstlich amüsiert hast - unsanktioniert, versteht sich, ich hatte nicht einmal eine VM gemacht - beleidigst Du jetzt Brainswiffer als "schlechten Charakter". tzetze. Also, so weit würde ich nicht gehen. Soll ich eine VM absetzen, Brainswiffer? Und was sagt der Seiteninhaber dazu?Fiona (Diskussion) 20:23, 2. Feb. 2018 (CET)
Genau das meine ich! Mach doch was du willst. Es geht mir, gelinde gesagt, am Arsch vorbei. Du bist mir einerlei, Jens Best ebenso und eure Meinung schon zweimal. Gruß, Berihert ♦ (Disk.) 20:45, 2. Feb. 2018 (CET)
Teuerste Fiona, ich lese, bevor ich schreibe :-) Ich fühle mich also nicht wirklich angesprochen und hab den Sinn verstanden :-) Und wenn Du nicht willst, dass ich Dir "nachstelle", dann nimm meinen Namen nicht in die Feder (ich antworte Dir nämlich immer gern). Auch hier hast Du Dich oben ja in ein Gespräch mit Jens eingemischt, konntest Dich nicht beherrschen und hast Deine gerechte Sanktion gefunden (die natürlich toooootaaaal ungerecht ist). Sag Du also nie wieder was, was auch nur irgendwo in Richtung Stalkingvorwurf gedeutet werden könnte. Brainswiffer (Disk) 06:07, 3. Feb. 2018 (CET)

Da wir uns heute ja schon mal einig waren ...[Quelltext bearbeiten]

.. was hältst du von der Aktualisierung des Artikels Ryszard Czarnecki ([9]? Scheint bisher niemanden zu interessieren. 15:10, 7. Feb. 2018 (CET)

Kenne ich spontan nicht. Ist bei der "rechtsnationalistischen" PiS, also ein potentieller Rechtsextremist. Hat der sich irgendwelche Hämmer geleistet, die nicht im Artikel stehen? …liest den Link, den du praktischerweise angefügt hast erst jetzt… Oh, jetzt habe ich erst den tagesschau-Artikel gelesen. Die übliche Opfer-Täter-Umkehrmethode, wie man sie von anderen Rechtsextremisten kennt. Gut, dass er abgesetzt wurde. --Jens Best (Diskussion) 15:26, 7. Feb. 2018 (CET)
Jau. Aber bisher steht weder drin, dass er Vizepräsident war, noch seine Ergüsse und schon gar nicht die erstmalige Absetzung als Vizepräsident, was die polnische Regierung wohl noch ausgiebig kommentieren wird. Berihert ♦ (Disk.) 15:33, 7. Feb. 2018 (CET)
Ja, wir sind echt dünn besetzt im Bereich Politik. Wäre toll, wenn du das aktualisieren könntest. Ich habe aktuell soviel fragwürdige Accounts als Rattenschanz an mir hängen, dass ich aktuell befürchte, dass selbst eine solche eindeutige Sache noch im Artikel verharmlost werden würde, nur weil ich da editiert habe. --Jens Best (Diskussion) 15:40, 7. Feb. 2018 (CET)
erledigt Erledigt Inzwischen auf der Hauptseite verlinkt. Berihert ♦ (Disk.) 19:54, 7. Feb. 2018 (CET)
Wow, dieses "auf der Hauptseite verlinken" habe ich gar nicht so auf dem Schirm. Dadurch können auch leicht ins Hintertreffen geratene aktuelle Vorgänge mal nach vorne gerückt werden. Gut, dass du auch die Erstmaligkeit dieses Vorganges mit reingenommen hast. --Jens Best (Diskussion) 20:02, 7. Feb. 2018 (CET)

This Month in GLAM: January 2018[Quelltext bearbeiten]

This month in GLAM logo.png




Headlines
Read this edition in fullSingle-page

To assist with preparing the newsletter, please visit the newsroom. Past editions may be viewed here.

Zur Aufmunterung[Quelltext bearbeiten]

[10] :-) --Feliks (Diskussion) 14:45, 15. Feb. 2018 (CET)

Abgeräumte Diskussion[Quelltext bearbeiten]

Tja, da hast du sie zielsicher erwischt. Dass das unseren unendlich weisen Eliteadmins nicht schmeckt, war klar. Itti und JD haben daher sicherheitshalber aufgeräumt. Fragt sich, wie lang das unübersehbare Rechtsabdriften dieser Community noch unter den Teppich gekehrt werden kann. Mir ist gestern zufällig dieses Edit einer IP aufgefallen, das seit gut 14 Tagen in der Versionsgeschichte eines lausigen Artikels vorhanden war: "Sieg heil, weg mit den Ausländern!" Das hat keiner gemeldet, das wurde einfach nur zurückgesetzt, Gras drüber. ein schönes Wochenende wünscht dir --Schlesinger schreib! 22:24, 16. Feb. 2018 (CET)

Eine sehr sehr ungesunde Mischung von einerseits wachsenden rechtspopulistischen und rechtsextremistischen Einflüssen auf die Wikipedia und andererseits einer fehlenden und in Teilen auch aktiv verweigerten Verantwortung in den Ebenen der Community, von denen ein Impuls für mehr Verantwortung ausgehen müsste. --Jens Best (Diskussion) 22:31, 16. Feb. 2018 (CET)
Ich doch nochmal mit meiner Meinung: Was dich betrifft, gilt weiterhin: Faust nur in der Tasche ballen und deine Sprache unbedingt so disziplinieren, dass sie dir nichts draus drehen können. Jetzt hast du ihnen wieder einen Vorwand zur Sperre geliefert, statt auf der Seite WP:AAF die Sache mit dem allein dich betreffenden einseitigen Maßnahmenkatalog, wirkungsvoll anzusprechen. Wenn du dich nicht zurückhältst, haben es unsere "national gesinnten" Kameraden der Neuen Rechten bald geschafft, dich infinit mit administrativer Hilfe rauszukicken und sind fein raus. Prost Mahlzeit. --Schlesinger schreib! 22:48, 16. Feb. 2018 (CET)
Vielleicht liegt es daran, dass ich mich im RL zuviel mit erwachsenen Menschen unterschiedlichster Couleur unterhalte, aber diese aktuelle Sperrnummer kommt mir vor wie aus dem Kindergarten. Dem Kind, das den großen Sheriffstern anhat, hat eine Diskussion nicht gefallen. und weil man nicht auf den Peitschenhieb gehört hat und geantwortet hat, was man vom Einsatz der Peitsche hält, kommt der Hilfssheriff und sperrt einen in Knast. Sorry, aber nach so ein paar Tagen freiwilliger WP-Abstinenz wird einem noch deutlicher, dass dieser Kindergarten auf einen großen Eisberg zusteuert und auf der Brücke ist man damit beschäftigt, sich über die kleine Unordnung auf dem Kapitänstischlein zu beschweren. --Jens Best (Diskussion) 23:01, 16. Feb. 2018 (CET)
ARD-Deutschlandtrend: SPD rutscht auf Rekordtief – AfD so knapp dahinter wie nie, focus.de, 16. Februar 2018
Die AfD kommt wahrscheinlich auch bei den Admins gut an. --AlternativesLebensglück (Diskussion) 23:19, 16. Feb. 2018 (CET)
Das, ehrlich gesagt, bezweifle ich. Es sind zwei Entwiklungen, die sich gegenseitig fördern. Ein Unwille zu einer gesteigerten Verantwortung (nach all den Jahren und der Verbreitung der WP) einerseits und natürlich der quasi tägliche Beschuß der WP durch rechtspopulistische und rechtsextreme Accounts und deren Manipulationen. Zwei getrennte Dinge, deren Folgen sich aber gegenseitig beeinflussen und eine sehr bedenkliche Entwicklung darstellen. --Jens Best (Diskussion) 23:26, 16. Feb. 2018 (CET)
@Jenstbest: Da täusch' dich mal nicht, Itti und JD sind keine Kinder. Die haben ganz rational und machtbewusst die von dir gelieferte Steilvorlage genutzt, um dich mit eskalierenden Sperren schön langsam aber sicher rauszukicken. Das scheint ihre Absicht zu sein, was auch plausibel ist, denn Leute wie du stören nach ihrer Auffassung nur den Betrieb und machen unnötige Arbeit. Sie glauben immer noch, dass die Wikipedia politikfrei zu halten sei. --Schlesinger schreib! 23:24, 16. Feb. 2018 (CET)
Wenn das so ist, sollte ihnen – ganz rational und machteinschätzend – klar sein, dass ich gesellschaftlich am längeren Hebel sitze. Ich versuche, weil mir die WP etwas bedeutet, einen internen Diskurs anzustossen. Wer glaubt mich mit Formalismen platt machen zu können, irrt sich gewaltig. Das haben schon andere gelernt. Zu glauben, einen Freund der Idee der Wikipedia mit einer solchen Behandlung "bezwingen" zu können (anstatt Dialog wie das erwachsene Menschen machen), zeigt für den neutralen Non-Wiki-Beobachter, wie weit dieser Teil der Community von der gesellschaftlichen Realität der Rolle der Wikipedia entfernt ist und offenbar immer noch glaubt, man würde in einem eigenen Universum leben, wo man richten und walten kann, wie man will. Wenn es nicht so beschämend wäre, müsste man Mitleid haben. --Jens Best (Diskussion) 23:32, 16. Feb. 2018 (CET)

Ich stelle mir immer mal wieder die Frage: wie hätte ich mich oder eine Person unter anderen gesellschaftlichen und politischen Verhätnissen verhalten? Was oder wer wäre ich, wäre sie? Und diese Frage stellt sich mir inzwischen auch bei einigen Usern in ihrem Verhalten als Admins.Fiona (Diskussion) 10:52, 17. Feb. 2018 (CET)

Diese Sperrprüfung war eine Farce[Quelltext bearbeiten]

Ich halte fest, dass diese Sperrprüfung eine Farce war. Es fand keine echte, ernstzunehmende Prüfung des Verhaltens der Admina Itti statt. Diese scheint machen zu können, was sie will. Ich bleibe dabei, dass das Verhalten der Admina Itti ein Beispiel für Machtmissbrauch und Verantwortungslosigkeit darstellt. Und dass diese SP mitten in der Nach beendet wurde, ohne dass Admins, die eher tagsüber aktiv sind, einen Blick darauf werfen können, ist ein weiterer Fakt, der zeigt, dass diese Community gerade macht-verkrustet und somit ein leichtes Spiel sein wird für die steigende Einflussnahme von rechtspopulistischen und rechtsextremistischen Accounts. Die Admin-Community, eine Gruppe, von der eigentlich mehr Impulse für Verantwortung ausgehen sollte, versinkt in unreflektierter Selbstherrlichkeit.

Man kann nur hoffen, dass es nach dem Untergang der Wikipedia ein neues vergleichbares Projekt geben wird, das aus den Fehlern der Wikipedia gelernt haben wird. --Jens Best (Diskussion) 02:36, 17. Feb. 2018 (CET)

Jens, ich muß Dir zustimmen. An Lächerlichkeit kaum mehr zu überbieten. Aber es zeigt das Selbstbild der Admin-Clique. Ittis Dir ggüber befangene beste Frdn ist sich nicht zu schade, eine Zweitmeinung abzugeben. Und der Österreicher macht dann den Sack zu. Irgendjmd hat mal geschrieben, Admina Itti wird hier einmal als Letzte das Licht ausmachen. Dann wird sie alleine in der Dunkelheit sitzen. Mir tut sie jetzt schon leid. MfG, --Brodkey65|...Am Ende muß Glück sein. 02:41, 17. Feb. 2018 (CET)

<nach VM sanktionierten Beitrag samt Antworten entfernt> … «« Man77 »» (A) wie Autor 10:50, 17. Feb. 2018 (CET)

Anmerkung: Bekanntermaßen ist Adminkritik strengstens verboten -- - Majo Senf - Mitteilungen an mich 11:37, 17. Feb. 2018 (CET)

@Jens, kannst Du bitte die VM verlinken, in der Du eine Woche gesperrt wurdest?Fiona (Diskussion) 10:42, 17. Feb. 2018 (CET)

Du hast freie Auswahl. Die hier ist die Lustigste. --Schlesinger schreib! 10:48, 17. Feb. 2018 (CET)
Nein, ich kann die VM nicht finden, in der er eine Woche gesperrt wurde.Fiona (Diskussion) 10:54, 17. Feb. 2018 (CET)
Richtig, da gibt es keine V-Meldung. JD hat freihändig gesperrt, weil Jensbest es wagte, Itti & Friends zu kritisieren. Das geht ja gar nicht. --Schlesinger schreib! 10:59, 17. Feb. 2018 (CET)
Oh Leute... Bitte schön. --Zollernalb (Diskussion) 11:05, 17. Feb. 2018 (CET)
Danke. Verstehe ich das richtig verstanden: es geht um diese entfernte Diskussion? Warum eröffnet Ihr dann kein A/P?Fiona (Diskussion) 11:09, 17. Feb. 2018 (CET) (@Zollernalb, "Oh Leute" ist eine überflüssige Spitze. Ich habe die VM nicht gefunden. Eine Verlinkung hätte als Information gereicht.)
Naja, aber Schlesis "JD hat freihändig gesperrt, weil Jensbest es wagte, Itti & Friends zu kritisieren. Das geht ja gar nicht." ist natürlich voll in Ordnung... Bin schon wieder weg. --Zollernalb (Diskussion) 11:12, 17. Feb. 2018 (CET)
Oh Zollernalb, natürlich die VM von Itti. Wenn wir dich nicht hätten. --Schlesinger schreib! 11:13, 17. Feb. 2018 (CET) :-)
ich helfe gerne. --Zollernalb (Diskussion) 11:15, 17. Feb. 2018 (CET)
Alles gut.Fiona (Diskussion) 11:24, 17. Feb. 2018 (CET)

Ich habe mal nachgefragt., Benutzer Diskussion:JD#FrageFiona (Diskussion) 11:24, 17. Feb. 2018 (CET)

i Info: Hallo Jens, nachdem es wilde Diskussionen um die "Auflage" gibt, habe ich diese angepasst. Natürlich ist und muss Kritik an Adminhandlungen erlaubt sein. Meine Auflage verhindert das, weil sie jede ad-personam-Argumentation unterbindet. Solange die Kritik ohne PAs auskommt und sachlich ist, ist dies natürlich erlaubt ("machtgeiler Move" ist allerdings alles andere als sachlich und ohne PA). Intention der Auflage war es nicht, Kritik zu unterbinden, sondern unberechtigte Anwürfe zu unterbinden. Daher habe ich die Auflage umformuliert. Außerdem habe ich sie mit einem Ende versehen, weil solche Auflagen natürlich nicht ewig stehen bleiben sollen und transparent sein sollte, wie lange der Autor mit einer Auflage leben muss. --Kurator71 (D) 16:40, 17. Feb. 2018 (CET)

Damit hat Kurator71 verhindert dass Jensbest, auch wenn er wie zu erwarten immer so weiter machen wird wie bisher, jemals infinit kassiert, denn 1 Monat + 2 Monate + 3 Monate + 6 Monate ist insgesamt schon mehr als 1 Jahr, und da die Auflage kürzer als Jahr läuft erübrigt sich der Rest damit. Statt dem 1 Jahr und infinit nach den 6 Monaten kann man jetzt also wieder 1 Stunde, 2 Stunden usw. für den überüberüberüberübernächsten Angriff veranschlagen. --212.95.5.224 17:02, 17. Feb. 2018 (CET)
Nein, denn die Sperre kann immer erhöht werden und nicht nur nach Ablauf einer Sperre, Dein Ansatz ist also falsch. Außerdem könnte Jensbest natürlich auch so jederzeit infinit gesperrt werden. Die Auflage ist nur meine Handlungsempfehlung an andere Admins. Wenn ich b.a.w. schreibe, ist ohnehin kein "beliebig oder "endlos" gemeint, sondern maximal 6 Monate bis ein Jahr. Ich hätte die Auslage irgendwann nach 6 bis 12 Monaten gestrichen. Die Kritik an "bis auf Weiteres" ist aber berechtigt, weil damit nicht transparent ist, wie lange jemand der Auflage unterliegt und das Ende der Auflage reine Willkür ist. Wenn Du Jens loswerden möchtest, dann kannst Du das angemeldet auch über ein BSV machen, dafür brauchst Du keinen Admin. --Kurator71 (D) 17:28, 17. Feb. 2018 (CET)