Sony Xperia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Xperia)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Xperia Logo.svg

Die Marke Xperia steht für eine Produktserie von Smartphones sowie Tablets von Sony (beziehungsweise Sony Mobile nach der Auflösung von Sony Ericsson).[1]

Xperia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Xperia-Produktserie wurde am 10. Februar 2008 in Barcelona vorgestellt, um dem Konvergieren der Anwendungsbereiche Web, Multimedia und Applikationen auf hochwertigen mobilen Endgeräten entgegenzukommen. Der Zugriff auf alle wichtigen Funktionen soll durch eine von Sony Ericsson neu entwickelte Benutzeroberfläche, dem „Xperia panel interface“, besonders einfach sein. Mit der Aussage von Rikko Sakaguchi (Head of Portfolio and Propositions, Sony Ericsson): „Our vision for the XPERIA™ X1 is to deliver a seamless blend of mobile Web communication and multimedia entertainment within a distinctive design“ (deutsch: „Unser Ziel für das XPERIA™ X1 ist es, eine nahtlose Verschmelzung von mobiler Web-Kommunikation und Multimedia-Entertainment in einem unverwechselbaren Design zu liefern.“) positionierte Sony Ericsson das erste Gerät der Serie klar im gleichen Segment wie das iPhone. Seitdem Sony seine Smartphones und Tablets nicht mehr mit Windows Mobile, sondern mit Android ausliefert, wird das sogenannte Sony UI, eine für Android konzipierte Benutzeroberfläche, zu Android hinzugefügt. Diese beinhaltet vorinstallierte Apps, ein eigenes Design und verschiedene Funktionen, wie zum Beispiel eine ins System integrierte Unterstützung des DualShock 4 Controllers oder einen Energiesparmodus mit dem Namen „Stamina Mode“.

Xperia-Mobiltelefone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sony Ericsson[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia X1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sony Ericsson Xperia X1
Hauptartikel: Sony Ericsson Xperia X1

Das Sony Ericsson Xperia X1 ist das erste Modell der Xperia-Serie. Das Gerät ist ein Smartphone mit einer herausziehbaren QWERTZ-Tastatur und verfügt über einen 3-Zoll-WVGA-Touchscreen mit einer Auflösung von 480 × 800 Pixeln. Als Betriebssystem wird Windows Mobile 6.1 Professional eingesetzt, auf dem das Xperia panel interface aufbaut. Das X1 ist das erste Mobiltelefon von Sony Ericsson mit einem Windows-Betriebssystem. Das X1 soll eines der ersten Mobiltelefone auf dem europäischen Markt sein, das neben WLAN und HSDPA auch HSUPA zur Datenübertragung unterstützt. Weitere Besonderheiten des Produkts sind ein A-GPS-Empfänger sowie ein dedizierter Grafikchip. Es wurde im Auftrag von Sony Ericsson von HTC unter dem Namen Kovsky produziert, das mit dem HTC Touch Diamond bzw. HTC Touch Pro ein hardwareseitig sehr ähnliches Mobiltelefon auf dem Markt hatte.

Eigenschaften
Akku 1500 mAh
Geräte-Farben Solid Black, Steel Silver
Bildschirm 3″ Diagonale
480 × 800 Pixel, 311 ppi
Kamera 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 480p
RAM 256 MB
Prozessor Qualcomm MSM7200 @ 1 × 528 MHz
Grafikprozessor Adreno 130
Flash-Speicher 0 MB, 512 MB ROM, erweiterbar per microSD-Karte
Maße 110,5 mm × 52,6 mm × 17 mm
Gewicht 145 g
Betriebssystem Microsoft Windows Mobile 6.1 Professional

Xperia X2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sony Ericsson Xperia X2 ist das zweite Modell der Xperia-Serie. Das Gerät trat die Nachfolge des X1 an und ist mit Windows Mobile 6.5 ausgestattet. Nach offiziellen Angaben von Sony Ericsson wurde das X2 kurz nach dem Marktstart mit Version 6.5.1 und später 6.5.3 des Windows-Mobile-Betriebssystems aktualisiert. Die Installation von Windows Phone 7 ist aus technischen Gründen nicht möglich. Das X2 hat weitestgehend die gleichen Hardwarespezifikationen wie das X1, was den Prozessor, Grafikchip, RAM und Flash-Speicher angeht, bietet aber auch einige technische Verbesserungen. Dazu gehören die 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie LED-Blitz, Stereo-Lautsprecher und ein mit 3,2 Zoll etwas größeres Display. Der offizielle Marktstart war im Januar 2010 in den USA, März 2010 in Frankreich und Großbritannien und Ende Mai 2010 im restlichen Europa.

Eigenschaften
Akku 1500 mAh Lithium-Polymer
Geräte-Farben Elegant Black, Modern Silver
Bildschirm 3,2″ Diagonale
480 × 800 Pixel, 292 ppi
Kamera 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 480p
RAM 256 MB
Prozessor Qualcomm MSM7200A @ 1 × 528 MHz
Grafikprozessor Adreno 130
Flash-Speicher 110 MB, 512 MB ROM, erweiterbar um bis zu 16 GB per microSD/SDHC
Maße 110 mm × 54 mm × 16 mm
Gewicht 155 g
Betriebssystem Microsoft Windows Mobile 6.5/6.5.2 Professional

Xperia X5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sony Ericsson X5 („X5“ bzw. „X5i“), auch „Sony Ericsson Xperia Pureness“ genannt, ist ein im September 2009 vorgestelltes Mobiltelefon, das im Gegensatz zu anderen Xperia-Smartphones keinen Touchscreen hat und außerdem ein proprietäres Betriebssystem von Sony Ericsson verwendet. Es ist mit einem damals neuartigen, transparenten TFT-Bildschirm ausgestattet.

Eigenschaften
Gerätefarben Schwarz
Bildschirm 1,8″ Diagonale (halbtransparent)
240 × 320 Pixel, 222 ppi
Kamera keine
Flash-Speicher 2 GB, keine Erweiterungsmöglichkeit
Schnittstellen Bluetooth 2.1 + EDR, UMTS, HSPA
Maße 102 mm × 43 mm × 13 mm
Gewicht 70 g

Xperia X8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia X8 in Weiß

Das Sony Ericsson Xperia X8 (Codename Shakira) verfügt über EGPRS, EDGE, UMTS, HSDPA, WLAN und A-GPS. Als Betriebssystem kommt Android 1.6 zum Einsatz (eine Aktualisierung auf Version 2.1 ist möglich). Sony Ericsson hat bekanntgegeben, dass es für das Xperia X8 keine weiteren Software-Aktualisierungen geben werde.[2] Es ist mit einem kapazitiven Touchscreen und einer 3,2-Mexapixel-Kamera mit Fix-Fokus ausgestattet. Der Prozessor läuft mit einer Taktfrequenz von 600 MHz. Das Mobiltelefon verfügt über eine 3,5-mm-Klinkenbuchse zum Anschluss herkömmlicher Kopfhörer und Headsets. Hierbei handelt es sich um einen erweiterten Anschluss, an den auch Kopfhörer mit Kabelfernbedienung angeschlossen werden können, jedoch sind passende Kopfhörer mit Fernbedienung für den proprietären Stecker nur von Sony Ericsson erhältlich. Apps und Aktualisierungen für die bereits installierten Softwarepakete können über den Android Market bezogen oder als apk-Datei auf das Gerät übertragen und so installiert werden. Der verbaute Akku ermöglicht eine Musikwiedergabedauer von ca. 23:40 Stunden. Es trägt die Modellbezeichnung E15i bzw. E15a.

Eigenschaften
Akku 1200 mAh
Gerätefarben Weiß, Dunkelblau/Weiß, Aqua Blue/Weiß, Pink/Weiß, Silber/Weiß
Bildschirm 3″ Diagonale
320 × 480 Pixel, 192 ppi
Kamera 3,2 Megapixel, Videoaufnahme bis 480p
RAM 168 MB
Prozessor Qualcomm MSM7227 Snapdragon S1 @ 1 × 600 MHz
Grafikprozessor Adreno 200
Flash-Speicher 128 MB, erweiterbar um bis zu 16 GB per microSD/SDHC (2-GB-Karte im Lieferumfang)
Maße 99 mm × 54 mm × 15 mm
Gewicht 104,1 g
Betriebssystem Google Android 1.6 („Donut“), Update auf Android 2.1 („Eclair“) verfügbar

Xperia X10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia X10 mit Timescape

Das Sony Ericsson Xperia X10 (Codename Rachael) ist das erste Smartphone der Xperia-Reihe, das auf dem Mobil-Betriebssystem Android basiert. Das Android-Betriebssystem ist vom Hersteller mit einer eigenen Benutzeroberfläche ausgestattet, die sich User-Experience-Plattform (UX) nennt.

Im Herbst 2010 gab es eine Aktualisierung von Android 1.6 auf 2.1. Anfang 2011 gab Sony Ericsson bekannt, keine weiteren Versionen mehr für das Xperia X10 bereitzustellen. Dies wurde allerdings am 25. März wieder zurückgenommen, und Sony Ericsson kündigte für Juli/August 2011 die Version 2.3.3 an. Am 29. Juli 2011 wurden einige Länder damit versorgt. (Europa, Asien, ...), andere Länder sollten bis zum 5. August 2011 folgen.[2] Eine Aktualisierung auf Android 4.0 erhielt das Gerät aber nicht mehr.

Eigenschaften
Akku 1500 mAh Lithium-Polymer
Gerätefarben Sensuous Black, Luster White
Bildschirm 4″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 245 ppi
Kamera 8,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p
RAM 384 MB
Prozessor Qualcomm QSD8250 Snapdragon S1 @ 1 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 200
Flash-Speicher 1 GB, erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD/SDHC (8 GB Karte im Lieferumfang)
Maße 119 mm × 63 mm × 13 mm
Gewicht 135 g
Betriebssystem Google Android 1.6 („Donut“), Update auf Android 2.3.3 („Gingerbread“) verfügbar

Xperia X10 mini (pro)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia X10 mini

Im Februar 2010 wurde das Sony Ericsson Xperia X10 mini (Codename Robyn) und Sony Ericsson Xperia X10 mini pro (Codename Mimmi) angekündigt. Diese Modelle fallen, wie der Name schon sagt, sehr klein aus. Der Unterschied zwischen mini und mini pro liegt darin, dass die pro-Version eine vollwertige QWERTZ-Tastatur bietet und der Akkumulator austauschbar ist. Die beiden Mini-Versionen haben einen 2,55 Zoll kleinen Touchscreen (kapazitiv), einen 600-MHz-Qualcomm MSM7227-Prozessor, eine 5-MP-Kamera und die bereits im „großen“ X10 verwendete Oberfläche (UX) sowie Timescape. Beide Smartphones werden mit dem Betriebssystem Android in der Version 1.6 ausgeliefert. Am 30. Oktober 2010 wurde von Sony Ericsson eine Aktualisierung auf Android 2.1 veröffentlicht.

Eigenschaften
X10 Mini X10 mini pro
Akku 950 mAh 930 mAh
Gerätefarben Schwarz, Weiß, Rot, Grün, Pink, Silber Schwarz, Weiß, Rot, Grün, Pink
Bildschirm 2,55″ Diagonale
240 × 320 Pixel, 157 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 480p
RAM 256 MB
Prozessor Qualcomm MSM7227 Snapdragon S1 @ 1 × 600 MHz
Grafikprozessor Adreno 200
Flash-Speicher 128 MB, erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD/SDHC (2 GB Karte im Lieferumfang)
Maße 83 mm × 50 mm × 16 mm 90 mm × 52 mm × 17 mm
Gewicht 88 g 120 g
Betriebssystem Google Android 1.6 („Donut“), Update auf Android 2.1 („Eclair“) verfügbar

Xperia arc[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia arc

Für das Quadband-Smartphone Xperia arc (auch als Xperia X12 oder Anzu bezeichnet) gibt es Android 4.0.4 als Aktualisierung (Auslieferung 2.3.2). Die aktuelle Firmware-Version ist 4.1.B.1.13. Es besitzt ein UKW-Radio und unterstützt WLAN 802.11b/g/n sowie A-GPS und Bluetooth. An der Oberseite befindet sich eine Mini-HDMI-Schnittstelle, am oberen Ende der linken Außenseite ein 3,5-mm-Klinkenbuchse und an der rechten ein Micro-USB zum Aufladen des Akkumulators und für Datenübertragungen. Es besitzt einen TFT-LC-Bildschirm, welcher laut Hersteller durch die BRAVIA-Engine Farben lebensechter darstellen soll.

Eigenschaften
Akku 1500 mAh
Geräte-Farben Midnight Blue, Misty Silver
Bildschirm 4,2″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 233 ppi
Kamera 8,1 Megapixel (Exmor R, CMOS)
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM8255 Snapdragon S2 @ 1 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 205
Flash-Speicher 320 MB, erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD/SDHC (8 GB Karte im Lieferumfang)
Maße 125 mm × 63 mm × 8,7 mm
Gewicht 117 g
Betriebssystem Google Android 2.3.2 („Gingerbread“), Update auf Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“) verfügbar

Xperia arc S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia arc S
Hauptartikel: Sony Ericsson Xperia arc S

Das Sony Ericsson Xperia arc S wird mit Android 2.3.4 („Gingerbread“) ausgeliefert. Eine Aktualisierung auf Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“) ist verfügbar. Bis auf den Prozessor und die Unterstützung von HSDPA mit 14,4 Mbit/s (statt 7,2 Mbit/s) ist die Hardware identisch mit dem Vorgängermodell Xperia arc.

Eigenschaften
Akku 1.500 mAh
Gerätefarben Schwarz, Weiß, Silber, Blau, Pink
Bildschirm 4,2″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 233 ppi
Kamera 8,1 Megapixel (LED-Blitz, Exmor R CMOS Sensor)
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM8255T Snapdragon S2 @ 1 × 1,4 GHz
Grafikprozessor Adreno 205
Flash-Speicher 1 GB (320 MB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD/SDHC (8 GB Karte im Lieferumfang)
Maße 125 mm × 63 mm × 8.7 mm
Gewicht 117 g
Betriebssystem Google Android 2.3.4 („Gingerbread“), Update auf Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“) verfügbar

Xperia PLAY[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia PLAY

Das Xperia Play hat die Besonderheit, dass es eine physische Eingabefläche, ähnlich einem PlayStation-Controller, hat. Damit kann man speziell angepasste Android-Spiele steuern. Auf dem Xperia Play sind bereits einige solcher Spiele installiert, beispielsweise FIFA 10 oder Die Sims 3.[3]

Eigenschaften
Akku 1500 mAh
Gerätefarben Schwarz, Weiß, Orange (Special Edition)
Bildschirm 4″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 245 ppi
Kamera 5,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM8255 Snapdragon S2 @ 1 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 205
Flash-Speicher 400 MB, erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD/SDHC (8 GB Karte im Lieferumfang)
Maße 119 mm × 62 mm × 16 mm
Gewicht 175 g
Betriebssystem Google Android 2.3.4 („Gingerbread“)

Xperia neo/pro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia neo
Xperia Pro

Für die beiden Quadband-Smartphones steht Android 2.3.4 (Auslieferung beim Neo: 2.3.2 / Update auf 4.0 für beide verfügbar) zur Verfügung. Die Spezifikationen sind fast identisch; das Xperia pro hat im Gegensatz zum Xperia neo eine vollwertige Tastatur und ist daher größer und schwerer. Sie unterstützen Wi-Fi, A-GPS und UKW-Radio. Außerdem brachte Sony Ericsson eine abgeänderte Version des Xperia Neo heraus. Diese heißt Xperia Neo V und unterscheidet sich nur durch eine 5-Megapixel-Kamera.

Eigenschaften
neo pro
Akku 1500 mAh
Geräte-Farben Blau (Gradient), Silber, Rot Schwarz, Silber, Rot
Bildschirm 3,7″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 265 ppi
Kamera 8,1 Megapixel (Exmor R, CMOS), Videoaufnahme bis 720p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM8255 Snapdragon S2 @ 1 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 205
Flash-Speicher 1 GB (320 MB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD/SDHC (8 GB Karte im Lieferumfang)
Buchsen OMTP-Stereo-Headset, USB 2.0 Micro-B
Maße 116 mm × 57 mm × 13 mm 120 mm × 57 mm × 14 mm
Gewicht 126 g 140 g
Betriebssystem Google Android 2.3.2 („Gingerbread“), Update auf Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“) verfügbar Google Android 2.3.4 („Gingerbread“), Update auf Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“) verfügbar

Xperia mini (pro)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia mini pro

Im Mai 2011 wurde das Sony Ericsson Xperia mini und Sony Ericsson Xperia mini pro (Codename mango) angekündigt. Diese Modelle haben ungefähr Scheckkartenformat und sind damit das „weltweit kleinste Smartphone mit HD-Videoaufnahme“ (bezogen auf das Produkt aus Länge × Breite, im Juni 2011). Trotzdem hat die Pro-Version eine physische Tastatur und eine zweite Kamera auf der Vorderseite. Wie auch bei den Highend-Smartphones Xperia Arc und Xperia Play kommt die Mobile Bravia Engine (Bildqualität) zum Einsatz. Die Kamera beider Modelle hat eine Auflösung von 5 Megapixeln. Es wird Wi-Fi, A-GPS und UKW-Radio empfangen. Beide Smartphones wurden beim Verkaufsstart im dritten Quartal 2011 mit dem Betriebssystem Android in der Version 2.3.3 ausgeliefert. Anfang November 2011 wurden beide Modelle mit neuer Firmware 4.0.2. A.0.58 auf Android 2.3.4 aktualisiert. Ende 2012 folgte Android 4.0.4, welches ausschließlich über das Programm PC Companion installiert werden kann. Somit ist für die Durchführung der Aktualisierung ein Computer erforderlich.

Eigenschaften
mini mini pro
Akku 1200 mAh
Gerätefarben Schwarz/Rot, Weiß Schwarz, Weiß/Pink, Türkis
Bildschirm 3″ Diagonale
320 × 480 Pixel, 192 ppi
Kamera 5 Megapixel mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p 5 Megapixel mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM8255 Snapdragon S2 @ 1 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 205
Flash-Speicher 320 MB, erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD/SDHC (2 GB Karte im Lieferumfang)
Maße 88 mm × 52 mm × 16 mm 92 mm × 53 mm × 18 mm
Gewicht 99 g 136 g
Betriebssystem Google Android 2.3.3 („Gingerbread“), Update auf Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“) verfügbar

Xperia ray[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia ray

Das Sony Ericsson Xperia ray erschien mit September 2011 mit dem Betriebssystem Android 2.3.3, später wurde 4.0.4 nachgeliefert. Im Herbst 2012 gab Sony bekannt, keine weiteren Versionen mehr für das Xperia ray bereitzustellen.[4]

Eigenschaften[5]
Akku 1500 mAh
Geräte-Farben Gold, Schwarz, Pink, Weiß
Bildschirm 3,3″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 297 ppi
Kamera 8,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM8255 Snapdragon S2 @ 1 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 205
Flash-Speicher 1 GB (300 MB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD/SDHC (4 GB Karte im Lieferumfang)
Maße 111 mm × 53 mm × 9,4 mm
Gewicht 100 g
Betriebssystem Google Android 2.3.3 („Gingerbread“), Update auf Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“) verfügbar

Xperia active[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Quadband-Smartphone Xperia active mit Android 2.3.3 (Update auf 4.0.4 verfügbar) ist speziell für den sportlichen Einsatz ausgerichtet. Es ist gemäß IP67 zertifiziert, so dass es wasserfest, staubgeschützt ist, und verfügt über einen Touchscreen, der sich auch mit nassen Fingern bedienen lässt.[6]

Eigenschaften
Akku 1200 mAh
Geräte-Farben Orange/Schwarz, Weiß/Schwarz
Bildschirm 3″ Diagonale
320 × 480 Pixel, 192 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM8255 Snapdragon S2 @ 1 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 205
Flash-Speicher 1 GB (320 MB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD/SDHC (2 GB Karte im Lieferumfang)
Maße 92 mm × 55 mm × 16,5 mm
Gewicht 110,8 g
Betriebssystem Google Android 2.3.3 („Gingerbread“), Update auf Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“) verfügbar

Sony[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia ion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das zweite Smartphone von Sony, seit der Übernahme von Ericsson ist das Sony Xperia ion. Es war von der Bildschirmgröße das seinerzeit größte Smartphone von Sony und unterstützt als Besonderheit den LTE-Standard. Es wurde in den USA über AT&T vertrieben. Sony verteilte Android 4.1 für das Ion am 25. Juni 2013. Für Europa gibt es eine Variante, die auf HSPA basiert. Die Modellbezeichnung lautet „LT28h“ bzw. „LT28i“

Eigenschaften
Akku 1900 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz (in der HSPA Variante auch in Rot)
Bildschirm 4,6″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 319 ppi
Kamera 12,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 16-fachem digitalem Zoom und Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 1,3 MP, Videoaufnahme bis 720p
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8260 Snapdragon S3 @ 2 × 1,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 220
Flash-Speicher 16 GB (12,9 GHz nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 133 mm × 68 mm × 10,6 mm
Gewicht 144 g
Betriebssystem Google Android 2.3 („Gingerbread“), Update auf Android 4.1.2 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia S

Das Sony Xperia S ist das erste Smartphone von Sony Mobile mit Mehrkernprozessor, und gleichzeitig das erste Smartphone nach der Auflösung des Joint Ventures Sony Ericsson. Die Modellbezeichnung ist „LT26i“. Die wassergeschützte Outdoor-Variante ist das Xperia acro S mit der Modellbezeichnung „LT26w“. Im Test schneidet das Sony Xperia S sowohl beim Design, der Sprachqualität, der Bildschirmdarstellung als auch mit seiner 12-Megapixel-Kamera gut ab. Die Akkulaufzeit ist dagegen weniger gut. Das Xperia S ist mit einem Micro-Simkarten-Slot ausgestattet – normale SIM-Karten können nicht mehr verwendet werden. Dass das Smartphone noch mit der Android-Version 2.3.7 Gingerbread anstatt dem seit November 2011 existierenden aktuellen Android-Betriebssystem 4.0 Ice Cream Sandwich (ICS) ausgeliefert wird, werteten Experten als Enttäuschung. Am 21. Juni 2012 begann Sony mit der Auslieferung von Android 4.0.4 für das Xperia S. Am 29. Mai 2013 wurde für das Sony Xperia S die Version Android 4.1 verteilt.[7] Sony bestätigte in verschiedenen Internetportalen, dass das Xperia SL im deutschen Raum nicht in den Handel kommen wird.[8]

Eigenschaften
Akku 1750 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Weiß, Schwarz, Silber
Bildschirm 4,3″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 342 ppi
Kamera 12-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.4 und (Exmor-R-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 1,3 MP, Videoaufnahme bis 720p
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8260 Snapdragon S3 2 × 1,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 220
Flash-Speicher 32 GB, keine Erweiterungsmöglichkeit
Schnittstellen microUSB, Bluetooth 2.1 + EDR, NFC, WLAN (b/g/n), micro-HDMI, 3,5 mm Klinkenstecker (Kopfhöreranschluss)
Maße 128 mm × 64 mm × 10,6 mm
Gewicht 144 g
Betriebssystem Google Android 2.3 („Gingerbread“), Update auf Android 4.1.2 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia P front

Das Sony Xperia P ist das zweite Sony-Smartphone der Sony-Xperia-NXT-Serie. Das Gehäuse besteht als Besonderheit aus einem Stück Aluminium. Außerdem hat es eine neuartige Bildschirm-Matrix, die sich „WhiteMagic“ nennt.[9] Es trägt die Modellbezeichnung „LT22i“.

Akku 1305 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Silber, Schwarz, Rot
Bildschirm 4″ Diagonale
540 × 960 Pixel, 275 ppi
Kamera 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 8-fachem Digitalzoom mit Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 1 GB
Prozessor NovaThor U8500 @ 2 × 1 GHz
Grafikprozessor ARM Mali-400
Flash-Speicher 16 GB (13 GB nutzbar), keine Erweiterungsmöglichkeit
Maße 122 mm × 59,5 mm × 10,5 mm
Gewicht 126 g
Betriebssystem Google Android 2.3 („Gingerbread“), Update auf Android 4.1 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sony Xperia U

Das Sony Xperia U ist das dritte Modell der Sony-Xperia-NXT-Serie. Das Besondere ist, dass es die Farbe des transparenten Streifens ändern kann. Es trägt die Modellbezeichnung „ST25i“ bzw. „ST25a“. Die beiden Modelle unterscheiden sich hauptsächlich nur in der Nutzung der Frequenzbänder im UMTS-/HSPA-Bereich.

Akku 1320 mAh
Gerätefarben Schwarz oder Weiß; Kappe in Schwarz, Weiß, Pink und Gelb erhältlich
Bildschirm 3,5″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 280 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 16-fachem Digitalzoom und Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 512 MB
Prozessor NovaThor U8500 @ 2 × 1 GHz
Grafikprozessor ARM Mali-400
Flash-Speicher 8 GB (4 GB nutzbar), keine Erweiterungsmöglichkeit
Maße 112 mm × 54 mm × 12 mm
Gewicht 110 g
Betriebssystem Google Android 2.3 („Gingerbread“), Update auf Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“) verfügbar

Xperia sola[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia sola („MT27i“) ist das vierte Smartphone von Sony und unterscheidet sich im Design deutlich von den Modellen der NXT-Serie. Außerdem wurde eine andere Display-Technik verbaut, die es u. a. erlaubt, Effekte hervorzurufen, indem man seinen Finger nahe an den Bildschirm hält, ohne diesen zu berühren. Sony nennt dies „floating touch“.[10]

Akku 1320 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Rot
Bildschirm 3,7″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 265 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 16-fachem Digitalzoom und Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p
RAM 512 MB
Prozessor NovaThor U8500 @ 2 × 1 GHz
Grafikprozessor ARM Mali-400
Flash-Speicher 8 GB (7,1 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 116 mm × 59 mm × 9,9 mm
Gewicht 107 g
Betriebssystem Google Android 2.3 („Gingerbread“), Update auf Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“) verfügbar

Xperia go[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia go wurde am 30. Mai 2012 angekündigt. Es ist dem Xperia sola sehr ähnlich, aber rundlicher und mit anderer Rückseite. Außerdem wird es von Sony Mobile als eines der „Outdoor“-Smartphones vertrieben, wie auch das Xperia active. Somit ist es nach IP 67 angefertigt. In den USA trägt es den Namen „Xperia Advanced“ Die Modellbezeichnung lautet „ST27i“ bzw. „ST27a“.

Akku 1305 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Gelb
Bildschirm 3,5″ Diagonale
320 × 480 Pixel, 165 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 16-facher Digitalzoom mit Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p
RAM 512 MB
Prozessor NovaThor U8500 @ 2 × 1 GHz
Grafikprozessor ARM Mali-400
Flash-Speicher 8 GB (4 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 111 mm × 60,3 mm × 9,8 mm
Gewicht 110 g
Betriebssystem Google Android 2.3 („Gingerbread“), Update auf Android 4.1.2 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia acro S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Japanische Version des Xperia acro S unter dem Branding von Sony Ericsson

Das Sony Xperia acro S ist dem in Japan bereits erhältlichen Xperia acro HD (Release: März 2012) sehr ähnlich, sowohl im Design als auch in seinen Dimensionen. Sony vermarktet es, wie das Xperia go, als „Outdoor“-Smartphone, wonach es eine Zertifizierung gemäß IP55 und IP57 trägt. Es trägt die Modellbezeichnung „LT26w“. Außerdem kam es im dritten Quartal 2012 mit installiertem Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“) auf den Markt.

Eigenschaften
Akku 1910 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Pink
Bildschirm 4,3″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 342 ppi
Kamera 12,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 16-fach Digitalzoom, Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 1,3 MP, Videoaufnahme bis 720p
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8260 Snapdragon S3 @ 2 × 1,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 220
Flash-Speicher 16 GB (11 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 126 mm × 66 mm × 11,9 mm
Gewicht 147 g
Betriebssystem Google Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“), Update auf Android 4.1.2 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia neo L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia neo L ist der Nachfolger des Xperia neo unter der Marke Sonys. Es erschien ausschließlich im südostasiatischen Raum und trägt die Bezeichnung „MT25i“.

Eigenschaften
Akku 1500 mAh
Geräte-Farben Glossy black und Glossy white
Bildschirm 4″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 245 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM8255 Snapdragon S2 @ 1 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 205
Flash-Speicher 1 GB (300 MB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 121 mm × 61,1 mm × 12,2 mm
Gewicht 131,5 g
Betriebssystem Google Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“)

Xperia tipo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sony Xperia tipo, das im August 2012 erschienen ist, ist ein Einsteiger-Smartphone der Xperia-Reihe von Sony. Eine Besonderheit ist: Es existiert auch als Dual-SIM-Variante unter dem Namen Xperia tipo dual.[11]

Eigenschaften
Akku 1500 mAh
Geräte-Farben Classic Black, Classic White, Rot, Navy Blue
Bildschirm 3,2″ Diagonale
320 × 480 Pixel, 180 ppi
Kamera 3,2-Megapixel-Kamera, 4-fach-Digitalzoom, Videoaufnahme bis 480p
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM7225AA Snapdragon S1 @ 1 × 800 MHz
Grafikprozessor Adreno 200
Flash-Speicher 4 GB (2,5 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 103 mm × 57 mm × 13 mm
Gewicht 99,4 g
Betriebssystem Google Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“)

Xperia miro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sony Xperia miro, trägt die Modellbezeichnung „ST23i“, das im Design dem Xperia sola ähnelt und vom japanischen Elektronikkonzern als sogenanntes „fun social smartphone“ angekündigt wird,[12] verfügt über eine volle Facebook-Integration und speziell darauf abgestimmte Funktionen, eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite des Geräts sowie eine Kamera auf der Vorderseite für Telefonate mit Video. Auf den Markt kommt das Smartphone voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2012.[13]

Eigenschaften
Akku 1500 mAh
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Weiß/Gold, Schwarz/Pink
Bildschirm 3,5″ Diagonale
320 × 480 Pixel, 165 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), 4-fach-Digitalzoom, Videoaufnahme bis 480p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM7225A Snapdragon S1 @ 1 × 800 MHz
Grafikprozessor Adreno 200
Flash-Speicher 4 GB (2,2 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 113 mm × 59,4 mm × 9,9 mm
Gewicht 110 g
Betriebssystem Google Android 4.0 („Ice Cream Sandwich“)

Xperia SL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sony Xperia SL ist eine überarbeitete Version des Xperia S und bietet im Gegensatz zum Xperia S lediglich einen 1,7-GHz-Dual-Core-Prozessor und einen Bildschirm mit hoher Auflösung (342 ppi). Es trägt die Modellbezeichnung LT26ii. Das Xperia SL wird laut Sony nicht in Deutschland erscheinen.[14]

Eigenschaften
Akku 1750 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Silber, Pink
Bildschirm 4,3″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 342 ppi
Kamera 12,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 16-facher Digitalzoom, LED-Blitz (Pulsbetrieb), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 1,3 MP, Videoaufnahme bis 720p
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8260 Snapdragon S3 @ 2 × 1,7 GHz
Grafikprozessor Adreno 220
Flash-Speicher 32 GB (26 GB nutzbar), keine Erweiterungsmöglichkeit
Maße 128,0 mm × 64,0 mm × 10,6 mm
Gewicht 144 g
Betriebssystem Google Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“), Update auf Android 4.1.2 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptplatine von Xperia J

Das Xperia J wurde von Sony auf der IFA 2012 zusammen mit dem Xperia T und dem Xperia V vorgestellt. Es besitzt einen 4-Zoll-Bildschirm und eine 5-Megapixel-Kamera. Es trägt die Modellbezeichnung „ST26i“ bzw. „ST26a“.

Eigenschaften
Akku 1750 mAh
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Pink, Gold
Bildschirm 4″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 228 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 480p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 512 MB
Prozessor 1 GHz Qualcomm MSM7227A
Grafikprozessor Adreno 200 (Enhanced)
Flash-Speicher 4 GB (2 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 124,3 mm × 61,2 mm × 9,2 mm
Gewicht 124 g
Betriebssystem Google Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“), Update auf Android 4.1.2 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia V wurde von Sony auf der IFA 2012 zusammen mit dem Xperia T und dem Xperia J vorgestellt. Es ist neben dem Xperia ion das zweite LTE-fähige Smartphone von Sony, welches sogar gemäß IP55/57 zertifiziert ist. Es trägt die Modellbezeichnung LT25i. In Japan wird das Xperia V unter dem Namen „Xperia AX“ bei dem japanischen Mobilfunkbetreiber NTT DoCoMo vertrieben.[15]

Eigenschaften
Akku 1750 mAh
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Pink
Bildschirm 4,3″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 342 ppi
Kamera 13-Megapixel-HD-Kamera mit Autofokus sowie Blitzlicht (LED), 16-fach-Digital-Zoom, Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8960 Snapdragon S4 Plus @ 2 × 1,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 225
Flash-Speicher 8 GB, erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 129 mm × 65 mm × 10,7 mm
Gewicht 120 g
Betriebssystem Google Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“), Update auf Android 4.3 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia T auf der IFA in Berlin 2012

Das Xperia T (LT30p) wurde am 29. August 2012 von Sony zusammen mit dem Xperia J und dem Xperia V auf der IFA 2012 als neues Flaggschiff der Xperia-Reihe vorgestellt. Es besitzt ein 4,55 Zoll großes LC-Display mit einer Auflösung von 1280 × 720 Pixeln und eine 13-Megapixel-Kamera. Das Smartphone wurde mit dem Betriebssystem Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ ausgeliefert, ist auf Version 4.3 „Jelly Bean“ aufrüstbar.[16] In den USA erscheint außerdem, durch AT&T vertrieben, eine Variante mit LTE-Funktechnik, dessen Name „Xperia TL“ ist. Es trägt die Modellbezeichnung LT30a bzw. LT30at.[17] Nach einem Auftritt im James-Bond-Film Skyfall wurde das Xperia T auch als „Bond Phone“ mit passender Sonderedition angeboten.[18]

Eigenschaften
Akku 1850 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Silber
Bildschirm 4,55″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 323 ppi
Kamera 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und CMOS-Bildsensor Exmor R sowie Blitzlicht (LED), 16-facher Digitalzoom, Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 1,3 MP, Videoaufnahme bis 720p
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8260A Snapdragon S4 Plus @ 2 × 1,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 225
Flash-Speicher 16 GB (10,8 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Gesprächszeit (laut Hersteller) bis zu 7 Stunden
Standby-Zeit (laut Hersteller) bis zu 450 Stunden
Maße 129,4 mm × 67,3 mm × 9,35 mm
Gewicht 139 g
Betriebssystem Google Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“), Update auf Android 4.3 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia TX[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia TX ist eine veränderte Version des Xperia T, genauer genommen die internationale Variante des in Japan erhältlichen Xperia GX. Es besitzt einen 4,55-Zoll-Bildschirm. Die Besonderheit an dem Modell ist der auswechselbare Akku. Es trägt die Modellbezeichnung LT29i. Das Xperia TX ist nie in Deutschland erschienen.

Eigenschaften
Akku 1750 mAh
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Pink
Bildschirm 4,55″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 323 ppi
Kamera 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus und CMOS-Bildsensor Exmor R sowie Blitzlicht (LED), 16-facher Digitalzoom, Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 1,3 MP, Videoaufnahme bis 720p
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8260A Snapdragon S4 Plus @ 2 × 1,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 225
Flash-Speicher 16 GB (10,8 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 131 mm × 68,6 mm × 8,6 mm
Gewicht 127 g
Betriebssystem Google Android 4.0.4 („Ice Cream Sandwich“), Update auf Android 4.3 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia T2 Ultra[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia T2 Ultra ist anders als Xperia T und TX ein Mittelklasse-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 14. Januar 2014 zusammen mit dem Xperia E1 vorgestellt. Die Merkmale des T2 Ultra sind das 6 Zoll große HD Display sowie die geringe Tiefe von nur 7,65 Millimetern. Es existiert in 4 Varianten (D5303, D5306, XM50h, XM50t) als Xperia T2 Ultra mit einem SIM-Kartenschacht und in einer weiteren Variante (D5322) als Xperia T2 Ultra Dual mit 2 SIM-Kartenschächten.

Eigenschaften
Akku 3000 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Violett
Bildschirm 6″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 245 ppi
Kamera 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 1,1 MP, Videoaufnahme bis 720p
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8928 Snapdragon 400 @ 4 × 1,4 GHz
Grafikprozessor Adreno 305
Flash-Speicher 8 GB (4,8 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 165,2 mm × 83,8 mm × 7,65 mm
Gewicht 171,7 g (D5303), 172,4 g (D5306)
Betriebssystem Google Android 4.3 („Jelly Bean“), Update auf Android 5.0.2 („Lollipop“) verfügbar, Update auf Android 5.1.1 („Lollipop“) verfügbar (D5322)

Xperia T3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia T3 ist ein Mittelklasse-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 3. Juni 2014 als Nachfolger des Xperia T2 Ultra vorgestellt. Es besitzt einen Rahmen aus rostfreiem Edelstahl und ist nochmal dünner aber auch kleiner und besitzt einen kleineren Bildschirm als das Xperia T2 Ultra. So kommt es auf eine Tiefe von 7 Millimetern, ist rund 15 Millimeter kürzer, 7 Millimeter schmäler und besitzt ein 0,7 Zoll kleineres Display. Es existiert in 3 Varianten (D5102, D5103, D5106) als Xperia T3 mit einem SIM-Kartenschacht.

Eigenschaften
Akku 2500 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Violett
Bildschirm 5,3″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 277 ppi
Kamera 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 1,1 MP (Exmor-R-Sensor), Videoaufnahme bis 720p
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8928-2 Snapdragon 400 @ 4 × 1,4 GHz (D5103, D5106), Qualcomm MSM8228 @ 4 × 1,4 GHz (D5102)
Grafikprozessor Adreno 305
Flash-Speicher 8 GB, erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 150,7 mm × 77 mm × 7 mm
Gewicht 148 g
Betriebssystem Google Android 4.4.2 („KitKat“), Update auf Android 4.4.4 („KitKat“) verfügbar

Xperia E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia E

Das Xperia E wurde am 5. Dezember 2012 offiziell angekündigt. Es hat das gleiche Design wie das Xperia J, nur hat es einen 3,5-Zoll-Bildschirm. Es gibt ebenfalls eine Dual-Sim-Variante des Xperia E mit dem Namen Xperia E dual. Die Typenbezeichnung lautet beim Single-SIM-Modell C1505 bzw. C1504 und bei der Dual-Sim-Variante C1605 bzw. C1604.[19]

Eigenschaften[20]
Akku 1530 mAh
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Pink, Gold
Bildschirm 3,5″ Diagonale
320 × 480 Pixel, 165 ppi
Kamera 3,2-Megapixel-Kamera, Videoaufnahme bis 480p
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM7227A Snapdragon S1 @ 1 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 200
Flash-Speicher 4 GB (2 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 113,5 mm × 61,8 mm × 11 mm
Gewicht 115,7 g
Betriebssystem Google Android 4.1 („Jelly Bean“), Android 4.1.1 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia E1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia E1

Das Xperia E1 ist ein Einsteiger-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 14. Januar 2014 zusammen mit dem Xperia T2 Ultra als Nachfolger des Xperia E vorgestellt. Sein Äußeres ist ähnlich dem Sony-typischen Omnibalance-Design, es ist jedoch abgerundeter und sein Powerbutton ist in Schwarz anstatt in Silber. Es besitzt ein um 0,5 Zoll auf 4 Zoll größeres Display und Lautsprecher, die laut Hersteller eine Lautstärke von 100 dB erreichen. Des Weiteren besitzt es an der oberen Kante eine Walkman-Taste, die als Schnellzugriff für die Walkman-App dient. Es existiert in 2 Varianten (D2004, D2005) als Xperia E1 mit einem SIM-Kartenschacht und in weiteren 3 Varianten (D2104, D2105, D2114) als Xperia E1 Dual mit 2 SIM-Kartenschächten.

Eigenschaften
Akku 1700 mAh
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Violett
Bildschirm 4″ Diagonale
480 × 800 Pixel, 233 ppi
Kamera 3,2-Megapixel-Kamera, Videoaufnahme bis 600p
RAM 512 MB
Prozessor Qualcomm MSM8210 Snapdragon 200 @ 2 × 1,2 GHz
Grafikprozessor Adreno 302
Flash-Speicher 4 GB (2 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 118 mm × 62,4 mm × 12 mm
Gewicht 120 g
Betriebssystem Google Android 4.3 („Jelly Bean“), Update auf Android 4.4.2 („KitKat“) verfügbar

Xperia E3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia E3 ist ein Einsteiger-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 3. September 2014 im Rahmen der IFA in Berlin als Nachfolger des Xperia E1 vorgestellt. Es bietet das Sony-typische Omnibalance-Design mit großen Seitenrändern, jedoch ohne Schutz vor Staub und Wasser. Für dieses Design gewann es am 31. März 2015 einen Red Dot Design Award.[21]

Eigenschaften
Akku 2330 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Kupfer, Limette
Bildschirm 4,5″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 218 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8926-2 Snapdragon 400 @ 4 × 1,2 GHz
Grafikprozessor Adreno 305
Flash-Speicher 4 GB (1,7 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 137,1 mm × 69,4 mm × 8,5 mm
Gewicht 143,8 g
Betriebssystem Google Android 4.4.2 („KitKat“), Update auf Android 5.1.1 („Lollipop“) angekündigt

Xperia E4(g)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia E4

Das Xperia E4 ist ein Einsteiger-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 10. Februar 2015 im Rahmen des GSMA Mobile World Congress als Nachfolger des Xperia E3 vorgestellt. Sein Äußeres bietet im Vergleich zum Vorgänger viel dünnere Seitenränder und ähnelt mit seiner abgerundeten Rückseite dem Design des Xperia E1. Es existiert in 2 Varianten (E2104, E2105) als Xperia E4 mit einem SIM-Kartenschacht und in weiteren 3 Varianten (E2114, E2115, E2124) als Xperia E4 Dual mit 2 SIM-Kartenschächten. Außerdem wurde es in Deutschland nie verkauft.

Am 24. Februar 2015 stellte Sony das Xperia E4g als LTE-Variante des E4 vor. Es besitzt im Vergleich zum Xperia E4 wieder etwas dickere Seitenränder über und unter dem Display und ein um 0,3 Zoll auf 4,7 Zoll kleineres Display. Weitere Unterschiede sind ein kleineres, dickeres Gehäuse, die Unterstützung von NFC, ein schnellerer Prozessor und eine UVP, die 30 € über der des Xperia E4 liegt, also bei 129 €. Es existiert in 3 Varianten (E2003, E2006, E2053) als Xperia E4 mit einem SIM-Kartenschacht und in weiteren 2 Varianten (E2033, E2043) als Xperia E4 Dual mit 2 SIM-Kartenschächten.

Eigenschaften
Xperia E4 Xperia E4g
Akku 2330 mAh (fest verbaut) 2300 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß
Bildschirm 5″ Diagonale
540 × 960 Pixel, 220 ppi
4,7″ Diagonale
540 × 960 Pixel, 234 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 2 MP, Videoaufnahme bis 720p
RAM 1 GB
Prozessor MediaTek MT6582 @ 4 × 1,3 GHz MediaTek MT6752 @ 4 × 1,5 GHz
Grafikprozessor ARM Mali-400 MP2 ARM Mali-760 MP2
Flash-Speicher 8 GB, erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 137 mm × 74,6 mm × 10,5 mm 133 mm × 71 mm × 10,8 mm
Gewicht 144 g 135 g
Betriebssystem Google Android 4.4.4 („KitKat“)

Xperia Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia Z

Das Xperia Z wurde von Sony am 8. Januar 2013 auf der CES vorgestellt. Es besitzt ein 5″-Zoll-Optifine-Display mit Full-HD-Auflösung, welches Schwarz noch farbechter anzeigen soll, unterstützt von der Mobile BRAVIA Engine 2, die auch im Xperia V verwendet wird. Außerdem besitzt es ein weitgehend symmetrisches Design, eine 13-Megapixel-Kamera mit HDR-Funktion, verwirklicht durch den sogenannten „Exmor RS for mobile“-Sensor. Es ist außerdem gemäß IP57 vor Wasser und Staub geschützt. Die Vorder- und Rückseite bestehen aus Glas. Es gibt das Xperia Z in einer HSPA+- als auch in einer fortschrittlichen LTE-Version. Die Modellnummer lautet C6602 für die HSPA+-Version und C6603 für die LTE-Variante.

Eigenschaften[22]
Akku 2330 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Violett
Bildschirm 5″ Diagonale
1080 × 1920 Pixel, 442 ppi
Kamera 13,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F/2.4 (1/3,2 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 2,2 MP, Videoaufnahme bis 1080p
RAM 2 GB
Prozessor Qualcomm APQ8064 Snapdragon S4 Pro @ 4 × 1,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 320
Flash-Speicher 16 GB (11 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 64 GB per microSD-Karte
Maße 139 mm × 71 mm × 7,9 mm
Gewicht 146 g
Betriebssystem Google Android 4.1.2 („Jelly Bean“), Update auf Android 5.1.1 („Lollipop“) verfügbar

Xperia ZL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia ZL

Zusammen mit dem Xperia Z kündigte Sony auch das Xperia ZL an. Dieses hat die gleiche Ausstattung wie das Xperia Z, jedoch besitzt es eine Rückseite aus Kunststoff, keine Zertifizierung gegen Wasser und Staub und weitere Ausstattungsmerkmale. Außerdem liegt die Frontkamera auf der unteren rechten Kante des Geräts. Weiter besitzt es einen kleinen Lichtstreifen, der wie beim Xperia U die Farbe ändern kann. Es wird ausgeliefert mit Android 4.1. Ein Update auf Android 5.0.2 ist verfügbar (Stand 29. Juni 2015).

Eigenschaften[23][24]
Akku 2370 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Lila
Bildschirm 5″ Diagonale
1080 × 1920 Pixel, 442 ppi
Kamera 13,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus (Exmor-RS-Sensor) mit HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 2,2 MP, Videoaufnahme bis 1080p
RAM 2 GB
Prozessor Qualcomm APQ8064 Snapdragon S4 Pro @ 4 × 1,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 320
Flash-Speicher 16 GB (11 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte bzw. 64 GB ab Android 4.2
Maße 131,7 mm × 69,8 mm × 9,8 mm
Gewicht 151 g
Betriebssystem Google Android 4.1.2 („Jelly Bean“), Update auf Android 5.0.2 („Lollipop“) verfügbar, Update auf Android 5.1.1 („Lollipop“) angekündigt

Xperia SP[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 18. März 2013 hat Sony das Xperia SP zusammen mit dem Xperia L angekündigt. Das in der oberen Mittelklasse anzuordnende Smartphone besitzt an der Unterseite einen transparenten Streifen, der bei Benachrichtigungen und bei Ansteuerung durch einige vorinstallierte Anwendungen farbig leuchten kann. Zudem ist das Xperia SP mit einem Aluminium-Rahmen rund um das Gehäuse ausgestattet. Ansonsten hat das Xperia SP eine 8-Megapixel-Kamera auf Exmor-RS-Basis, einen 1,7-GHz-Dual-Core-Snapdragon-S4-Pro-Prozessor und einen 4,6-Zoll-Kapazitiv-Touchscreen mit einer Auflösung von 1280 × 720 Pixeln (HD). Als Besonderheit ist die Unterstützung von LTE (4G) integriert. MHL ist ebenfalls verfügbar.

Eigenschaften[25]
Akku 2370 mAh (fest verbaut)
Verfügbare Gehäusefarben Schwarz, Weiß/Silber, Rot
Bildschirm 4,6″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 319 ppi
Kamera 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus (Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p, Frontkamera: 0,3 MP
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8960T Snapdragon S4 Pro @ 2 × 1,7 GHz
Grafikprozessor Adreno 320
Flash-Speicher 8 GB (5,8 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 130,6 mm × 67,1 mm × 9,98 mm
Gewicht 155 g
Betriebssystem Google Android 4.1 („Jelly Bean“), Update auf Android 4.3 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sony Xperia L: Rückseite

Das Xperia L (C2105) ist ein weiteres Smartphone, das Sony am 18. März 2013 angekündigt hat. Es sieht ähnlich aus wie die Xperia-Arc-Serie, zu dem auch das Xperia J gehört. Wie dieses besitzt es an der Unterseite eine Benachrichtigungs-LED. Ansonsten hat es ein 4,3-Zoll-Display und eine 8-Megapixel-HDR-Kamera auf Exmor-RS-for-mobile-Basis.

Eigenschaften[26]
Akku 1750 mAh
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Rot
Bildschirm 4,3″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 228 ppi
Kamera 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus (Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 1,5 GB
Prozessor Qualcomm MSM8230 Snapdragon 400 @ 2 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 305
Flash-Speicher 8 GB (5,8 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 128,7 mm × 65 mm × 9,7 mm
Gewicht 137 g
Betriebssystem Google Android 4.1 („Jelly Bean“), Update auf Android 4.2.2 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia M
Sony Xperia M mit Originalverpackung

Das Xperia M ist ein Mittelklasse-Smartphone der Xperia-Serie von Sony (Modellnummer C1904/C1905), welches im Juni 2013 angekündigt wurde. Das Äußere dieses Modells ist sowohl an das Omnibalance-Design des Xperia Z als auch an das Sony-typische Arc-Design angelehnt. Es bietet eine große Benachrichtigungs-LED am unteren Rand. Das Modell unterstützt die Mobilfunkstandards NFC und Bluetooth 4.0. Es gibt ebenfalls eine Dual-Sim-Variante des Xperia M mit dem Namen Xperia M dual (Modellnummer C2004/C2005).[27]

Eigenschaften
Akku 1700 mAh
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Gelb (nur Single-SIM), Violett
Bildschirm 4″ Diagonale
480 × 854 Pixel, 245 ppi
Kamera 5-Megapixel-Kamera mit F/2.8 (Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 720p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm Snapdragon MSM8227 S4 Plus @ 2 × 1 GHz
Grafikprozessor Adreno 305
Flash-Speicher 4 GB (1,5 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 124 mm × 62 mm × 9,3 mm
Gewicht 115 g
Betriebssystem Google Android 4.1.2 („Jelly Bean“), Update auf Android 4.3 („Jelly Bean“) verfügbar

Xperia M2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia M2

Das Xperia M2 ist ein Mittelklasse-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 24. Februar 2014 im Rahmen des GSMA Mobile World Congress zusammen mit dem Xperia Z2 und dem Xperia Z2 Tablet als Nachfolger des Xperia M vorgestellt. Es besitzt das Sony-typische "OmniBalance"-Design, das dem des Xperia Z2 stark ähnelt. Wie auch in diesem wird der Akku nun fest verbaut und die Rückseite ist nicht mehr abnehmbar. Die Unterschiede im Vergleich zum Vorgänger betreffen hauptsächlich das veränderte Design, der schnellere Prozessor und das Display, das zwar etwas höher auflöst, aber im Ergebnis eine niedrigere Pixeldichte aufgrund des stärker gewachsenen Displays zur Folge hat. Das Modell unterstützt die Mobilfunkstandards NFC und Bluetooth 4.0 Low Energy. Es existiert in 4 Varianten (D2303, D2305, D2306, D2316) als Xperia M2 mit einem SIM-Kartenschacht und in einer weiteren Variante (D2302) als Xperia M2 Dual mit 2 SIM-Kartenschächten.

Am 19. September 2014 stellte Sony das Xperia M2 Aqua vor. Die Unterschiede zum normalen M2 sind der hinzugekommene Schutz nach IP68 vor Staub und Wasser. Zudem wurde die Farboption Violett durch Kupfer ersetzt und die unverbindliche Preisempfehlung liegt 50 € über der des Xperia M2. Somit liegt diese bei 249 €.

Eigenschaften
Akku 2330 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Violett (Xperia M2), Kupfer (Xperia M2 Aqua)
Bildschirm 4,8″ Diagonale
540 × 960 Pixel, 229 ppi
Kamera 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F/2.4 (Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), ISO 1600, Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 0,3 MP
RAM 1 GB
Prozessor Qualcomm MSM8926 Snapdragon 400 @ 4 × 1 GHz 1.2 GHz oder Qualcomm MSM8226 Snapdragon 400 @ 4 × 1 GHz 1.2 GHz
Grafikprozessor Adreno 305
Flash-Speicher 8 GB (5 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Maße 139,65 mm × 71,14 mm × 8,64 mm
Gewicht 148 g
Betriebssystem Google Android 4.3 („Jelly Bean“), Update auf Android 5.1.1 („Lollipop“) verfügbar

Xperia M4 Aqua[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia M4 Aqua

Das Xperia M4 Aqua ist ein Mittelklasse-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 2. März 2015 im Rahmen des MWC als Nachfolger des Xperia M2 Aqua vorgestellt. Das Äußere dieses Modells ist stark an das Sony-typische Omnibalance-Design des Xperia Z3 angelehnt. Es zeichnet sich außerdem durch seinen Schutz nach IP68 vor Staub und Wasser aus. Es existiert in 3 Varianten (E2303, E2306, E2353) als Xperia M4 Aqua mit einem SIM-Kartenschacht und in weiteren 3 Varianten (E2312, E2333, E2363) als Xperia M4 Aqua Dual mit 2 SIM-Kartenschächten.

Eigenschaften
Akku 2400 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Koralle (Silber bei vereinzelten Anbietern)
Bildschirm 5″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 294 ppi
Kamera 13-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), ISO 3200, Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 5,1 MP (1/5 Zoll Exmor-R-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p, 88°-Weitwinkelobjektiv
RAM 2 GB
Prozessor Qualcomm MSM8939 Snapdragon 615 @ 4 × 1 GHz und 4 × 1,5 GHz, 64-Bit
Grafikprozessor Adreno 405
Flash-Speicher 8 GB (4 GB nutzbar) (E2303/E2353); 16 GB (11 GB nutzbar) (E2306), erweiterbar um bis zu 200 GB per microSD-Karte
Maße 145,5 mm × 72,6 mm × 7,3 mm
Gewicht 136 g
Betriebssystem Google Android 5.0 („Lollipop“), Update auf Android 6.0.1 („Marshmallow“) angekündigt

Xperia M5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia M5 ist ein Mittelklasse-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 3. August 2015 als Nachfolger des Xperia M4 Aqua vorgestellt und wird nicht in Deutschland, Österreich oder der Schweiz erscheinen. Es bietet das Sony-typische Omnibalance-Design mit Schutz nach IP65/68 vor Staub und Wasser und den neuen Sony IMX 230 Kamerasensor mit Hybrid Autofokus. Es existiert in 3 Varianten (E5603, E5606, E5653) als Xperia M5 mit einem SIM-Kartenschacht und in weiteren 3 Varianten (E5633, E5643, E5663) als Xperia M5 Dual mit 2 SIM-Kartenschächten.

Eigenschaften
Akku 2600 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Gold
Bildschirm 5″ Diagonale
1080 × 1920 Pixel, 442 ppi
Kamera 21,5-Megapixel-Kamera mit Hybrid Autofokus mit F2.2 (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), ISO 3200, Videoaufnahme bis 2160p; Frontkamera: 13 MP mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p
RAM 3 GB
Prozessor MediaTek MT6795 Helio X10 @ 8 × 2 GHz, 64 Bit
Grafikprozessor PowerVR G6200
Flash-Speicher 16 GB, erweiterbar um bis zu 200 GB per microSD-Karte
Maße 145 mm × 72 mm × 7,6 mm
Gewicht 142,5 g
Betriebssystem Google Android 5.0 („Lollipop“), Update auf Android 6.0.1 („Marshmallow“) angekündigt

Xperia Z Ultra[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia Z Ultra (Codename Togari) wurde von Sony am 25. Juni 2013 vorgestellt. Es besitzt einen 6,4″-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung, das mit der Triluminos-Technik Farben natürlicher anzeigen soll, unterstützt von dem Bildprozessor X-Reality for mobile. Es war damit zu seiner Zeit eines der größten Phablets. Das Display kann mit einem beliebigen leitfähigen Gegenstand (z. B. einem ganz normalen Bleistift) bedient werden. Es ist außerdem gemäß IP58 vor Wasser und Staub geschützt. Die Vorderseite und Rückseite bestehen aus Glas. Die Modellnummer lautet C6833 für die World-Variante mit LTE.

Eigenschaften[28]
Akku 3050 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Violett
Bildschirm 6,4″ Diagonale
1080 × 1920 Pixel, 342 ppi
Kamera 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion, Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 2 MP, Videoaufnahme bis 1080p
RAM 2 GB
Prozessor Qualcomm MSM8274 oder MSM8974 Snapdragon 800 @ 4 × 2,2 GHz
Grafikprozessor Adreno 330
Flash-Speicher 16 GB (11 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 64 GB per microSD-Karte
Maße 179,4 mm × 92,2 mm × 6,5 mm
Gewicht 212 g
Betriebssystem Google Android 4.2 („Jelly Bean“), Update auf Android 5.1.1 („Lollipop“) verfügbar

Xperia Z1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia Z1
Sony Xperia Z1 von der rechten, oberen Kante aus

Das Xperia Z1 (Codename Honami) wurde von Sony am 4. September 2013 auf der IFA vorgestellt. Es besitzt einen 5-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung und eine 20,7-Megapixel-Kamera und ist gemäß IP58 vor Staub und Wasser geschützt. Die Vorderseite und Rückseite bestehen aus Glas. Die Modellnummer lautet C6903.

Eigenschaften[29]
Akku 3000 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Violett
Bildschirm 5″ Diagonale
1080 × 1920 Pixel, 442 ppi
Kamera 20,7-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 2 MP (1/6,95 Zoll Exmor-RS-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p
RAM 2 GB
Prozessor Qualcomm MSM8974 Snapdragon 800 @ 4 × 2,2 GHz
Grafikprozessor Adreno 330
Flash-Speicher 16 GB (11 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 64 GB per microSD-Karte
Maße 144 mm × 74 mm × 8,5 mm
Gewicht 170 g
Betriebssystem Google Android 4.2 („Jelly Bean“), Update auf Android 5.1.1 („Lollipop“) verfügbar

Xperia Z1 Compact[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia Z1 Compact

Das Xperia Z1 Compact (in Japan als Z1f bereits Ende Dezember 2013 erschienen[30]) wurde von Sony am 6. Januar 2014 auf der CES in Las Vegas vorgestellt.

Es besitzt ein 4,3-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1280 × 720 Pixeln, eine 20,7-Megapixel-Kamera mit EXMOR-Sensor, die in gleicher Form auch im Xperia Z1 zum Einsatz kommt. Nutzer berichten von einem Konstruktionsfehler, welcher die aufgenommen Bilder nachteilig beeinflusst: Durch einen Spalt zwischen der Umrandung der Kameralinse und Kunststoffrückseite des Smartphones scheint der LED-Blitz hindurch. Dadurch landet ein Lichtschein im Farbton der von unten angeleuchteten Rückwand des Z1 Compact vor der Linse und anschließend auf dem fertigen Foto. Dieser Effekt ist vor allem auf bei Dunkelheit aufgenommenen Bildern gut erkennbar.[31][32]

Es ist ebenso wie das Xperia Z1 gemäß IP58 vor Staub und Wasser geschützt. Die Vorderseite besteht aus Glas, die Rückseite aus Kunststoff. Die Modellnummer lautet D5503.

Eigenschaften[33]
Akku 2300 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Pink, Limette
Bildschirm 4,3″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 342 ppi
Kamera 20,7-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 2 MP(1/6,95 Zoll Exmor-RS-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p
RAM 2 GB
Prozessor Qualcomm MSM8974 Snapdragon 800 @ 4 × 2,2 GHz
Grafikprozessor Adreno 330
Flash-Speicher 16 GB (12 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 64 GB per microSD-Karte
Maße 127 mm × 64.9 mm × 9.5 mm
Gewicht 137 g
Betriebssystem Google Android 4.3 („Jelly Bean“), Update auf Android 5.1.1 („Lollipop“) verfügbar

Xperia Z2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia Z2
Xperia Z2 in allen drei Farbvarianten

Das Xperia Z2 (Codename Sirius) wurde von Sony am 24. Februar 2014 auf dem MWC[34][35] in Barcelona vorgestellt. Es besitzt einen 5,2 Zoll (= 132 mm) großen Bildschirm mit Full-HD-Auflösung und eine 20,7-Megapixel-Kamera, die neben 4K-Videos auch solche mit erhöhter Aufnahmefrequenz ermöglicht. Das Z2 ist gemäß IP58 vor Staub und Wasser geschützt. Die Vorderseite und Rückseite bestehen aus Glas. Die Modellnummer lautet D6503 (Europäische Version mit LTE). Der offizielle Markteinführungspreis in Deutschland lag bei 679 Euro.

Eigenschaften[36]
Akku 3200 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Violett
Bildschirm 5,2″ Diagonale
1080 × 1920 Pixel, 424 ppi
Kamera 20,7-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 2160p; Frontkamera: 2,2 MP (1/6,95 Zoll Exmor-RS-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p
RAM 3 GB
Prozessor Qualcomm MSM8974AB Snapdragon 801 @ 4 × 2,3 GHz
Grafikprozessor Adreno 330
Flash-Speicher 16 GB (11 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 128 GB per microSD-Karte
Maße 146,8 mm × 73,3 mm × 8,2 mm
Gewicht 163 g
Betriebssystem Google Android 4.4.2 („KitKat“), Update auf Android 6.0.1 („Marshmallow“) verfügbar

Xperia Z3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia Z3

Das Xperia Z3 wurde von Sony im September 2014 auf der IFA in Berlin vorgestellt. Es ähnelt mit dem ebenfalls 5,2 Zoll großen Bildschirm mit Full-HD-Auflösung und der 20,7-Megapixel-Kamera stark seinem Vorgänger, dem Xperia Z2. Auch der Snapdragon-801-Prozessor ist derselbe, jedoch mit 2,5 GHz leicht höher getaktet. Bei beiden Geräten gibt es 3 GB an Arbeitsspeicher. Der Akku ist um 100 mAh auf 3100 mAh geschrumpft. Lediglich der Staub- und Wasserschutz nach IP68 gilt statt nur in einem halben Meter Tiefe auch in eineinhalb Meter im Wasser.[37] Die Vorderseite und Rückseite bestehen wieder aus Glas, auch die Seiten sind aus Aluminium, dafür aber etwas runder. Das Gerät ist bei gleich großem Bildschirm etwas kürzer, weniger breit, dünner und daher auch leichter geworden.[38] Zudem gibt es mit schwarz, weiß, Mint und Kupfer etwas andere Farbvarianten als beim Z2 (Schwarz, Weiß und Violett).

Eigenschaften[39]
Akku 3100 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Mint und Kupfer
Bildschirm 5,2″ Diagonale
1080 × 1920 Pixel, 424 ppi
Kamera 20,7-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 2160p; Frontkamera: 2,2 MP (1/6,95 Zoll Exmor-RS-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p
RAM 3 GB
Prozessor Qualcomm MSM8974AC Snapdragon 801 @ 4 × 2,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 330
Flash-Speicher 16/32 GB, erweiterbar um bis zu 128 GB per microSD-Karte
Maße 146,5 mm × 72 mm × 7,3 mm
Gewicht 152 g
Betriebssystem Google Android 4.4.4 („KitKat“), Update auf Android 6.0.1 („Marshmallow“) verfügbar

Xperia Z3 Compact[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia Z3 Compact
Xperia Z3 Compact mit Originalverpackung

Das Xperia Z3 Compact wurde zusammen mit dem Xperia Z3 auf der IFA im September 2014 in Berlin vorgestellt. Analog zum Z1 Compact verwendet das kleinere Gerät fast die gleiche Hardware wie das größere, nur mit einem kleineren Bildschirm und dementsprechend auch einem kleineren Gehäuse. Das Z3 Compact hat einen 4,6-Zoll großen Bildschirm, der mit 1280 × 720 Pixeln auflöst. Der verwendete Snapdragon-801-SoC ist der gleiche wie im Z3. Obwohl der Bildschirm im Vergleich zum Z1 Compact etwas größer ist, ist das Z3 Compact genauso hoch und breit und sogar etwas dünner und leichter.

Eigenschaften[40]
Akku 2600 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Grün und Orange
Bildschirm 4,6″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 319 ppi
Kamera 20,7-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), Videoaufnahme bis 2160p; Frontkamera: 2,2 MP (1/6,95 Zoll Exmor-RS-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p
RAM 2 GB
Prozessor Qualcomm MSM8974AC Snapdragon 801 @ 4 × 2,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 330
Flash-Speicher 16 GB, erweiterbar um bis zu 128 GB per microSD-Karte
Maße 127,3 mm × 64,9 mm × 8,6 mm
Gewicht 129 g
Betriebssystem Google Android 4.4.4 („KitKat“), Update auf Android 6.0.1 („Marshmallow“) verfügbar

Das Gerät wurde dafür gelobt, bei einem kompakteren Gehäuse dennoch Oberklasse-Hardware zu bieten.

„Das abgerundete Gehäuse und die Glasrückseite vermitteln einen wertigen Eindruck. Bei der Technik darf das Z3 Compact aus dem Vollen schöpfen. Beim Tempo und der Fotoqualität müssen Sie keine Kompromisse zum Topmodell Xperia Z3 eingehen, bei der Ausdauer hat das kleine Modell sogar die Nase vorn. Zudem bleiben Sie mit allen Xperia-Z-Modellen auch bei Regen entspannt.“

Michael Huch: ComputerBILD.de[41]

„Mit dem Sony Xperia Z3 Compact gibt es einen Neuzugang in den Top3 der Liste und das mit mehr als nur beachtlichen 101 Stunden in der Ausdauer-Wertung. Das sind über vier Tage in denen das Sony Xperia Z3 Compact NICHT an die Steckdose musste. Laut GSMArena war dabei nicht einmal der neue Stamina 2.0 Modus aktiv gewesen und das will wirklich was heißen. Abgesehen davon ist es einfach ein tolles Smartphone, was ihr in unserem HandsOn von der IFA 2014 nochmal sehen könnt. Aber auch in den drei anderen Disziplinen 3G-Gesprächszeit, Surfen um Web und Videowiedergabe ist das Kompakte von Sony ganz weit vorne mit dabei.“

Stefan: android tv (go2android.de)[42]

Xperia Z3+[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Xperia Z3+

Das Xperia Z3+ wurde am 20. April 2015 als Nachfolger des Xperia Z3 vorgestellt. Da das Z4 zuerst nur für Japan angekündigt war, wurde der Verkaufsstart am 26. Mai 2015 auch für Deutschland bestätigt, dort wird das Z4 aber als Xperia Z3+ verkauft. Das Z3+ unterscheidet sich hauptsächlich durch den verbauten Snapdragon 810-SoC, der einen neuen 64-Bit-Achtkern-Prozessor und eine verbesserte Grafikeinheit mit dem Namen „Adreno 430“ beinhalten, und der 5 Megapixel Frontkamera mit Weitwinkelobjektiv. Weitere leichte optische Änderungen betreffen den Rahmen, welcher nun mehr glänzt und die Stereo-Lautsprecher, welche nun am Rand der Frontpartie platziert sind. Die Abmessungen haben sich leicht um 0,1 mm bis 0,4 mm verringert, wodurch das Xperia Z3+ bei gleicher Displaygröße im Vergleich zum Xperia Z3 kompakter geworden ist und auch das Gewicht hat sich um 8 Gramm verringert.

Eigenschaften
Akku 2930 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Kupfer und Aqua Grün
Bildschirm 5,2″ Diagonale
1080 × 1920 Pixel, 424 ppi
Kamera 20,7-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), ISO 12800, Videoaufnahme bis 2160p; Frontkamera: 5,1 MP (1/5 Zoll Exmor-R-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p, 88°-Weitwinkelobjektiv
RAM 3 GB
Prozessor Qualcomm MSM8994 Snapdragon 810 @ 4 × 2 GHz und 4 × 1,5 GHz, 64-Bit
Grafikprozessor Adreno 430
Flash-Speicher 32 GB (21,9 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 128 GB per microSD-Karte
Maße 146,3 mm × 71,9 mm × 6,9 mm
Gewicht 144 g
Betriebssystem Google Android 5.0 („Lollipop“), Update auf Android 6.0 („Marshmallow“) verfügbar

Xperia Z5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia Z5

Das Xperia Z5 ist ein Flaggschiff-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 2. September 2015 zusammen mit dem Xperia Z5 Compact und dem Xperia Z5 Premium im Rahmen der IFA als Nachfolger des Xperia Z3+ vorgestellt. Die Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger kommen eher im Detail zum Vorschein. So zum Beispiel wurde der Rahmen neu designt und auf der Rückseite kommt nun "frosted glass" zum Einsatz, welches matter wirkt als die Rückseiten der früheren Xperia-Z-Modelle. Außerdem wird nun der neue Kamerasensor vom Typ Sony IMX 230, welcher schon im Xperia M5 verbaut ist, verwendet. Dieser löst nun mit 23 Megapixeln auf. Bei den Vorgängern vom Xperia Z1 bis zum Xperia Z3+ wird ein 20,7-Megapixel-Sensor verwendet und beim Xperia M5 einer mit 21,5 Megapixeln. Weiterhin setzt es auf einen Hybrid-Autofokus, welcher mit 0,03 Sekunden schneller als das Blinzeln eines menschlichen Auges ist. Laut ersten Berichten wurden die Überhitzungsprobleme des Vorgängers in Verbindung mit dem Qualcomm Snapdragon 810 SoC behoben.[43] Wie seine Vorgänger ist das Xperia Z5 wasser- und staubdicht, nämlich nach IP65/68-Zertifizierung. Es existiert in 2 Varianten (E6603, E6653) als Xperia Z5 mit einem SIM-Kartenschacht und in weiteren 2 Varianten (E6633, E6683) als Xperia Z5 Dual mit 2 SIM-Kartenschächten.

Eigenschaften
Akku 2900 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Weiß, Graphit Schwarz, Gold und Grün
Bildschirm 5,2″ Diagonale
1080 × 1920 Pixel, 424 ppi
Kamera 23-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), ISO 12800, Videoaufnahme bis 2160p; Frontkamera: 5,1 MP (1/5 Zoll Exmor-R-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p, 88°-Weitwinkelobjektiv
RAM 3 GB
Prozessor Qualcomm MSM8994 Snapdragon 810 @ 4 × 2 GHz und 4 × 1,5 GHz, 64-Bit
Grafikprozessor Adreno 430
Flash-Speicher 32 GB (21,7 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 200 GB per microSD-Karte
Maße 146 mm × 72,1 mm × 7,45 mm
Gewicht 154 g
Betriebssystem Google Android 5.1.1 („Lollipop“), Update auf Android 6.0 („Marshmallow“) verfügbar

Xperia Z5 Compact[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia Z5 Compact

Das Xperia Z5 Compact ist ein Flaggschiff-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 2. September 2015 zusammen mit dem Xperia Z5 und dem Xperia Z5 Premium im Rahmen der IFA als Nachfolger des Xperia Z3 Compact vorgestellt. Zu den Neuerungen zählen der neue Snapdragon 810 SoC und der neue Kamerasensor vom Typ Sony IMX 230, welcher nun mit 23 Megapixeln auflöst. Weiterhin setzt es auf einen Hybrid-Autofokus, welcher mit 0,03 Sekunden schneller als das Blinzeln eines menschlichen Auges ist. Auf der Vorderseite wird ein 5,1-Megapixel-Exmor-R-Objektiv verbaut, welches 88°-Weitwinkelaufnahmen ermöglicht. Das erneuerte Design ähnelt nun dem Xperia Z5, der Rahmen ist jedoch aus Plastik und besitzt keine Nylon-Ecken zum Schutz vor Stürzen. Hier wurde der Rahmen überarbeitet und die Rückseite besteht nun aus "frosted glass", welches matter wirkt als die Rückseiten der früheren Xperia-Z-Modelle. Der interne Speicher wurde von 16 auf 32 GB verdoppelt und die Maße wurden leicht vergrößert, wodurch es nun auch 9 Gramm schwerer als das Xperia Z3 Compact ist. Die neuen Farbvarianten sind bunt und ähneln wieder denen des Xperia Z1 Compact. In dem an der Seite angebrachten Einschaltknopf ist auch ein Fingerabdrucksensor zum Entsperren des Mobiltelefons integriert. Es existiert in 2 Varianten (E5803, E5823) als Xperia Z5 Compact mit einem SIM-Kartenschacht.

Eigenschaften
Akku 2700 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Graphit Schwarz, Weiß, Gelb, Koralle
Bildschirm 4,6″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 319 ppi
Kamera 23-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), ISO 12800, Videoaufnahme bis 2160p; Frontkamera: 5,1 MP (1/5 Zoll Exmor-R-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p, 88°-Weitwinkelobjektiv
RAM 2 GB
Prozessor Qualcomm MSM8994 Snapdragon 810 @ 4 × 2 GHz und 4 × 1,5 GHz, 64-Bit
Grafikprozessor Adreno 430
Flash-Speicher 32 GB (21,7 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 200 GB per microSD-Karte
Maße 127 mm × 65 mm × 8,9 mm
Gewicht 138 g
Betriebssystem Google Android 5.1.1 („Lollipop“), Update auf Android 6.0 („Marshmallow“) verfügbar

Xperia Z5 Premium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sony Xperia Z5 Premium

Das Xperia Z5 Premium ist ein Flaggschiff-Smartphone der Xperia-Serie von Sony. Es wurde am 2. September 2015 zusammen mit dem Xperia Z5 und dem Xperia Z5 Compact im Rahmen der IFA vorgestellt. Es ist das weltweit erste Smartphone mit 4K-Display und besitzt eine sehr hohe Pixeldichte von 806 ppi. Einen weiteren Rekord hält das Z5 Premium zusammen mit dem Xperia Z5 und Z5 Compact mit seiner Kamera, welche dank Hybrid-Autofokus in nur 0,03 Sekunden fokussiert, was schneller als das Blinzeln eines menschlichen Auges ist. Es besitzt das geradlinige, Sony-typische Omni-Balance-Design. Seine Rückseite besteht aus Glas und spiegelt sehr stark, was Sony als Spiegeleffekt vermarktet.[44] Zu seinen technischen Spezifikationen gehören der Qualcomm Snapdragon 810 SoC inklusive Adreno 430 Grafik, 3 GB Arbeitsspeicher, 32 GB interner Speicher, ein großer 3700 mAh Akku sowie ein 23-Megapixel-Exmor-RS-Kameramodul mit dem neuen Kamerasensor vom Typ Sony IMX 230. Es existiert in einer Variante (E6853) als Xperia Z5 Premium mit einem SIM-Kartenschacht und in weiteren 2 Varianten (E6833 and E6883) als Xperia Z5 Premium Dual mit 2 SIM-Kartenschächten.

Eigenschaften
Akku 3430 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Gold, Schwarz, Chrome
Bildschirm 5,5″ Diagonale
2160 × 3840 Pixel, 806 ppi
Kamera 23-Megapixel-Kamera mit Autofokus mit F2.0 und (1/2,3 Zoll Exmor-RS-Sensor) und HDR-Funktion sowie Blitzlicht (LED), ISO 12800, Videoaufnahme bis 2160p; Frontkamera: 5,1 MP (1/5 Zoll Exmor-R-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p, 88°-Weitwinkelobjektiv
RAM 3 GB
Prozessor Qualcomm MSM8994 Snapdragon 810 @ 4 × 2 GHz und 4 × 1,5 GHz, 64-Bit
Grafikprozessor Adreno 430
Flash-Speicher 32 GB (21,7 GB nutzbar), erweiterbar um bis zu 200 GB per microSD-Karte
Maße 154,4 mm × 76 mm × 7,8 mm
Gewicht 181 g
Betriebssystem Google Android 5.1.1 („Lollipop“), Update auf Android 6.0 („Marshmallow“) verfügbar

Xperia Tablets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben Smartphones vertreibt Sony seit dem 29. August 2012 auch Tablets unter der Marke von „Sony Mobile“.

Xperia Tablet S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia Tablet S auf der IFA 2012 in Berlin ausgestellt

Das Sony Xperia Tablet S wurde erstmals auf der IFA 2012 in Berlin vorgestellt. Es hat einen 9,4-Zoll-HD-Bildschirm, einen Nvidia-Tegra-3-Prozessor sowie eine 8-Megapixel-Kamera. Außerdem ist es spritzwassergeschützt und lässt sich auch mit nassen Fingern benutzen. Es ist außerdem PlayStation-zertifiziert. Als weitere Besonderheiten lässt es sich in einem Gastmodus betreiben und bietet die Unterstützung zahlreicher „Sony Entertainment“-Dienste wie „Music“ und „Video Unlimited“.

Eigenschaften
Akku 6000 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz und Silber
Bildschirm 9,4″ Diagonale
1280 × 800 Pixel, 161 ppi
Kamera 8-Megapixel-Kamera, Videoaufnahme bis 720p; Frontkamera: 1,3 MP
RAM 1 GB
Prozessor 1,3 Ghz Nvidia Tegra 3 T305
Grafikprozessor ULP GeForce
Flash-Speicher 16, 32 oder 64 GB, erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Schnittstellen Infrarot, Bluetooth 3.0, GPS WLAN IEEE 802.11 b/g/n, (3G-Version verfügbar)
Anschlüsse SD-Kartenslot (SDHC und ab Update auf Android 4.0.3 (Release 6b) SDXC) + Proprietärer Anschluss für USB/HDMI-Adaptern (auch USB-Host)
Maße 241,2 mm × 174,4 mm × 11,85 mm
Gewicht 570 g / 585 g (3G-Variante)
Betriebssystem Android 4.0.3 („Ice Cream Sandwich“), Update auf Android 4.1 („Jelly Bean“) verfügbar

Anfang Oktober 2012 wurde bekannt, dass diverse Baureihen des Xperia Tablet S einen Produktionsfehler aufweisen, aufgrund dessen Feuchtigkeit in das Gerät eindringen und dessen Einsatzfähigkeit beeinträchtigen kann. Sony Japan hat den Verkauf der betreffenden Serien daraufhin eingestellt.[45] Laut Sony handelt es sich hierbei um eine kleine Anzahl an Geräten. Sony bietet außerdem Besitzern der jeweiligen Modelle eine kostenlose Reparatur an.[46]

Xperia Tablet Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der CES 2013 hat Sony erstmals das Xperia Tablet Z vorgestellt. Es hat das gleiche „OmniBalance“-Design wie das Xperia Z, außerdem einen 10,1-Zoll-Full-HD-Bildschirm, ein Qualcomm-Snapdragon-S4-Pro-SoC und 2 GB RAM. Zudem ist es gemäß IP5X und IP55/57 vor dem Eindringen von Staub und Wasser (30 min bei 1 m Tiefe) geschützt.

Eigenschaften[47]
Akku 6000 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß
Bildschirm 10,1″ Diagonale
1920 × 1200 Pixel, 224 ppi
Kamera 8,1-Megapixel-Kamera (Exmor-R-Sensor), Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 2,2 MP, Videoaufnahme bis 1080p
RAM 2 GB
Prozessor Qualcomm APQ8064 Snapdragon S4 Pro @ 4 × 1,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 320
Flash-Speicher 16 (SGP311) und 32 GB (SGP312) (nur WLAN) sowie 16 GB (LTE + WLAN), erweiterbar um bis zu 32 GB per microSD-Karte
Schnittstellen Infrarot, Bluetooth 4.0, GPS, GLONASS, WLAN IEEE 802.11 a/b/g/n, NFC, (LTE/3G Version verfügbar)
Anschlüsse microSD-Kartenslot (microSDHC, microSDXC für ausgewählte Modelle), microUSB mit HDMI-Unterstützung (via MHL), USB Host
Maße 266 mm × 172 mm × 6,9 mm
Gewicht 495 g
Betriebssystem Google Android 4.1.2 („Jelly Bean“), Update auf Android 5.1.1 („Lollipop“) verfügbar

Xperia Z2 Tablet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Z2 Tablet auf dem MWC 2014

Das Xperia Z2 Tablet (Codename Castor) wurde von Sony am 24. Februar 2014 auf dem GSMA Mobile World Congress vorgestellt. Es hat das gleiche „OmniBalance“-Design wie schon das Xperia Tablet Z und ist ebenfalls gemäß IP5X und IP55/57 vor dem Eindringen von Staub und Wasser (30 min bei 1 m Tiefe) geschützt. Das Z2 Tablet gibt es mit 16 GByte und 32 GByte Flash-Speicher sowie mit 16 GByte und LTE. Die Modellbezeichnung lautet SGP521 für die LTE-Variante.

Eigenschaften[48]
Akku 6000 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß
Bildschirm 10,1″ Diagonale
1920 × 1200 Pixel, 224 ppi
Kamera 8,1-Megapixel-Kamera, Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 2,2 Megapixel, Videoaufnahme bis 1080p
RAM 3 GB
Prozessor Qualcomm MSM8974AB Snapdragon 801 @ 4 × 2,3 GHz
Grafikprozessor  Adreno 330
Flash-Speicher 16 (SGP511) und 32 GB (SGP512) (nur WLAN) sowie 16 GB (LTE + WLAN), erweiterbar um bis zu 64 GB per microSD-Karte
Schnittstellen Infrarot, Bluetooth 4.0, GPS, GLONASS, WLAN IEEE 802.11 a/b/g/n, NFC, (LTE/3G Version verfügbar)
Anschlüsse microSD-Kartenslot (microSDHC, microSDXC für ausgewählte Modelle), microUSB mit HDMI-Unterstützung (via MHL), USB Host
Maße 172 mm × 266 mm × 6,4 mm
Gewicht 426 g (nur WLAN), 439 g (LTE + WLAN)
Betriebssystem Google Android 4.4.2 („KitKat“), Update auf Android 5.1.1 („Lollipop“) verfügbar, Update auf Android 6.0.1 („Marshmallow“) angekündigt

Xperia Z3 Tablet Compact[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia Z3 Tablet Compact ist das erste 8-Zoll-Tablet von Sony. Es wurde zusammen mit dem Z3 und dem Z3 Compact im Rahmen der IFA 2014 in Berlin vorgestellt. Dementsprechend gleicht die Hardware den Smartphones der Z3-Generation. Wie auch beim Z2 Tablet gibt es eine 16-GB-WLAN-Variante (SGP611), eine 32-GB-WLAN-Variante (SGP612) und zwei 16-GB-LTE-Varianten (SGP621 & SGP641). Ausschließlich die 16-GB-Variante gibt es neben der schwarzen auch in einer weißen Version.

Eigenschaften[49]
Akku 4500 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß
Bildschirm 8″ Diagonale
1920 × 1200 Pixel, 283 ppi
Kamera 8,1-Megapixel-Kamera, Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 2,2 MP, Videoaufnahme bis 1080p
RAM 3 GB
Prozessor Qualcomm MSM8974AB Snapdragon 801 @ 4 × 2,5 GHz
Grafikprozessor Adreno 330
Flash-Speicher 16 GB (LTE + WLAN), erweiterbar um bis zu 128 GB per microSD-Karte
Schnittstellen Bluetooth 4.0, GPS, GLONASS, WLAN IEEE 802.11 a/b/g/n/ac, NFC, (LTE/3G Version verfügbar)
Anschlüsse microSD-Kartenslot (microSDHC, microSDXC für ausgewählte Modelle), microUSB mit HDMI-Unterstützung (via MHL), USB Host
Maße 213 mm × 124 mm × 6,4 mm
Gewicht 270 g
Betriebssystem Google Android 4.4.2 („KitKat“), Update auf Android 6.0.1 („Marshmallow“) verfügbar

Xperia Z4 Tablet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia Z4 Tablet wurde von Sony am 2. März 2015 zusammen mit dem Xperia M4 Aqua auf dem GSMA Mobile World Congress vorgestellt. Es hat das gleiche „OmniBalance“-Design wie das Xperia Tablet Z2 Tablet und ist ebenfalls vor dem Eindringen von Staub und Wasser geschützt. Der Standard wurde jedoch von IP 55/58 auf IP 65/68 erhöht, wodurch das Xperia Z4 Tablet bis zu 1,5 m 30 Minuten lang unter Wasser benutzt werden kann. Das Z4 Tablet gibt es mit 32 GB internem Speicher und wahlweise LTE in den Farben Schwarz und Weiß.

Eigenschaften[50]
Akku 6000 mAh (fest verbaut)
Geräte-Farben Schwarz, Weiß
Bildschirm 10,1″ Diagonale
2560 × 1600 Pixel, 299 ppi
Kamera 8,1-Megapixel-Kamera mit Autofokus (Exmor-R-Sensor) und HDR-Funktion, Videoaufnahme bis 1080p; Frontkamera: 5,1 MP, Videoaufnahme bis 1080p
RAM 3 GB
Prozessor Qualcomm MSM8994 Snapdragon 810 @ 4 × 2 GHz und 4 × 1,5 GHz, 64-Bit
Grafikprozessor Adreno 430
Flash-Speicher 32 GB (LTE + WLAN), erweiterbar um bis zu 128 GB per microSD-Karte
Schnittstellen Bluetooth 4.1, GPS, GLONASS, WLAN IEEE 802.11 a/b/g/n/ac, NFC
Anschlüsse microSD-Kartenslot (microSDHC, microSDXC für ausgewählte Modelle), microUSB mit HDMI-Unterstützung (via MHL), USB Host
Maße 167 mm × 254 mm × 6,1 mm
Gewicht 389 g (Wi-Fi), 393 g (LTE)
Betriebssystem Google Android 5.0 („Lollipop“), Update auf Android 6.0 („Marshmallow“) verfügbar

Japanische Xperia-Smartphone-Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sony bietet seinen japanischen Kunden ebenfalls eine Vielzahl an japanischen exklusiven Modellen an. Manche werden als internationale Version auf die anderen Märkte gebracht, manche speziell für den japanischen Markt angepasst. Die japanischen Modelle haben besondere Funktionen wie bargeldlose Bezahlung und andere Dienste. Oft tragen diese Modelle ganz andere Modellbezeichnungen als die globalen Varianten. Diese werden an die japanischen Anbieter wie NTT DoCoMo oder au verteilt und durch diese angeboten.

Xperia acro HD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Xperia acro HD IS12S Frontansicht

Das Xperia acro HD ist das japanische Äquivalent zum Sony Xperia acro S. Es gibt unterschiedliche Modellbezeichnungen mit unterschiedlichen Anpassungen. Das Gerät wird sowohl von NTT DoCoMo als auch von au vertrieben.

Eigenschaften
SOI12[51] SO-03D[52] IS12S[53]
Akku 1900 mAh normal, 1840 mAh mindestens
Geräte-Farben Schwarz, Weiß, Rot Schwarz, Aqua, Sakura, Ceramic Schwarz, Weiß, Rot
Bildschirm 4,3″ Diagonale
720 × 1280 Pixel, 342 ppi
Kamera 12,1-MP-HD-Kamera + 1,3-MP-Frontkamera + LED
Prozessor 1,5 GHz Qualcomm MSM8660 Dual Core 1.5 GHz Qualcomm MSM8260 Dual Core
GPU Adreno™ 220
RAM 1 GB
Speicher 2 GB Telefonspeicher, 11 GB Flashspeicher [Erweiterbar via Micro SD auf bis zu 32 GB]
Gewicht 149 g
Maße 126 mm × 66 mm × 11,9 mm

Xperia GX[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sony Xperia GX ist die japanische Version des Xperia TX. Es wurde erstmals auf dem „Sony product blog“ am 9. Mai 2012 angekündigt.[54]

Eigenschaften
Bildschirm 4,6″ Diagonale
Prozessor 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor
Kamera 13 MP camera resolution with Sony Exmor R for mobile

Xperia SX[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Xperia SX („SO-05D“) wurde ebenfalls am 9. Mai 2012 zusammen mit dem Xperia GX angekündigt. Auffälligstes Merkmal ist sein Design, welches das Telefon in vier Blöcke aufteilt.

Eigenschaften[55]
Akku 1500 mAh Minimum
Bildschirm 3,7″ Diagonale
540 × 960 Pixel, 298 ppi
Geräte-Farben Schwarz, Orange, Pink, Weiß
Prozessor 1,5 GHz Qualcomm Snapdragon™ MSM8960 Dual core
GPU Adreno™ 220
Speicher 4 GB interner Speicher [erweiterbar via MicroSD-Karte bis zu 32 GB]
RAM 1 GB
Kamera 8,1 MP 1080p Aufnahme + LED; 720p-Frontkamera
Maße 115 mm × 54 mm × 9,4 mm
Gewicht 95 g

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Offizielle deutsche Produktseite der Sony Ericsson Handys
  2. a b Software Update für Xperia X10, aber nicht für Xperia X8 in: Sony Ericsson Blog
  3. Xperia™ PLAY – Sony Smartphones (Germany), Das Xperia Play auf der Herstellerseite von Sony Mobile.
  4. Continuing Android software upgrades – Jelly Bean for 2012 Xperia™ smartphones. Sony, 19. Oktober 2012, abgerufen am 5. August 2013.
  5. connect.de – Sony Ericsson Xperia Ray im Test
  6. sonymobile.com
  7. Sony Xperia S im Test – schickes Smartphone, ideal für Android 4.0, t3n, 20. April 2012. Abgerufen am 23. April 2012.
  8. Jan Klunczniok: Sony Xperia SL: Hersteller kündigt verbessertes Xperia S an. In: netzwelt. Abgerufen am 20. August 2012.
  9. Jan Kluczniok: Displaywunder mit schwachem Akku. In: netzwelt. 11. September 2012, abgerufen am 13. September 2012.
  10. Sony erklärt „floating-touch“ (Englisch)
  11. Sony Xperia tipo: Low-Budget-Smartphone mit Android 4.0 enthüllt, netzwelt, 13. Juni 2012, abgerufen am 14. Juni 2012
  12. Xperia™ miro Sony Mobile Communications AB. Abgerufen am 14. Juni 2012.
  13. Xperia miro: Sony enthüllt Facebook-Smartphone, netzwelt, 13. Juni 2012. Abgerufen am 14. Juni 2012.
  14. chip.de: Sony Xperia SL: Kommt nicht nach Deutschland
  15. Xperia AX Ankündigung für den japanischen Markt. In: Sony. 1. Oktober 2010, abgerufen am 2. Oktober 2010.
  16. Sony Xperia T Test – Das neue Sony-Flaggschiff im Langzeittest. Abgerufen am 13. November 2012.
  17. http://www.sonymobile.com/global-de/products/phones/xperia-t/specifications/
  18. http://www.android-handys.info/sony-xperia-t-bond-phone/
  19. http://pressreleases.sonymobile.com/2012/1205/english
  20. Sony Mobile Communications: Whitepaper des Xperia E. 5. Dezember 2012, abgerufen am 5. Dezember 2012.
  21. http://blogs.sonymobile.com/2015/03/31/sony-wins-15-red-dot-design-awards/
  22. Sony Mobile Communications: Whitepaper des Xperia Z. 8. Januar 2013, abgerufen am 8. Januar 2013.
  23. Sony Mobile Communications: Whitepaper des Xperia ZL. 23. Januar 2013, abgerufen am 28. Januar 2013.
  24. Xperia ZL Android 4.2 Update Änderungen. 3. Juli 2013, abgerufen am 3. Juli 2013.
  25. Sony Mobile Communications: White Paper Xperia SP HSPA. März 2013, abgerufen am 23. März 2013 (PDF; 534 kB).
  26. White Paper March 2013 Xperia L C2105/2104. Sony Mobile Communications, März 2013, abgerufen am 27. August 2015 (PDF; 1,6 MB).
  27. Eintrag zu Sony Xperia M auf www.gsmarena.com in Englisch
  28. Sony Mobile: Technische Daten des Xperia Z Ultra. 20. April 2015, abgerufen am 20. April 2015.
  29. Sony Mobile: Whitepaper des Xperia Z1. 4. Oktober 2013, abgerufen am 4. Oktober 2013 (PDF; 1,0 MB).
  30. XPERIA Blog: Sony Xperia Z1 f released in Japan. 19. Dezember 2014, abgerufen am 4. Februar 2014.
  31. inside-handy.de: Sony Xperia Z1 Compact: Problem bei Fotos mit Blitz – Nachrichten. 3. Februar 2014, abgerufen am 4. Februar 2014.
  32. android-hilfe.de: Nutzer berichten von Verarbeitungsfehler – Forumsbeiträge. 2. Februar 2014, abgerufen am 4. Februar 2014.
  33. Sony Mobile: Whitepaper des Xperia Z1 Compact. 4. Februar 2014, abgerufen am 4. Februar 2014 (PDF; 0,6 MB).
  34. Sony Xperia Z2 to offer 15.5-megapixel manual mode, 1080p recording at 60fps: Report. In: NDTV Gadgets. 10. Februar 2014. Abgerufen am 11. Februar 2014.
  35. Something extraordinary is coming from Sony.... In: Sony Xperia. YouTube. 21. Februar 2014. Abgerufen am 22. Februar 2014.
  36. Sony Mobile: Whitepaper des Xperia Z. 28. April 2014, abgerufen am 28. April 2014 (PDF; 608 kB).
  37. Sony Mobile Communications: Das Premium-Smartphone Xperia™ Z3. Abgerufen am 12. September 2014.
  38. Thomas Czulley: Xperia Z3 vs Xperia Z2: Zwei Sony-Generationen im Vergleich. In: areamobile. Abgerufen am 12. September 2014.
  39. [www.areamobile.de/handyvergleich/4185/3883 Sony Xperia Z3 vs. Sony Xperia Z2.] In: areamobile. Abgerufen am 12. September 2014.
  40. Sony Xperia Z3 Compact. In: GSMArena. Abgerufen am 13. September 2014.
  41. Michael Huch: Sony Xperia Z3 Compact: Test von Sonys kompaktem Top-Smartphone. In: ComputerBILD.de. Abgerufen am 13. September 2014.
  42. Stefan: Sony Xperia Z3 Compact: Kleines Smartphone, riesen Laufzeit. In: android tv (go2android.de). Abgerufen am 13. September 2014.
  43. http://www.xperiablog.net/2015/09/03/xperia-z5-4k-video-test-shows-snapdragon-810-heat-issues-conquered/
  44. http://www.sonymobile.com/de/products/phones/xperia-z5-premium/#specifications
  45. Annika Demgen: Gehäusemängel: Sony Japan stoppt den Verkauf des Xperia Tablet S. In: netzwelt. 5. Oktober 2012, abgerufen am 5. Oktober 2012.
  46. Mitteilung zur kostenlosen Reparatur. In: Sony. 5. Oktober 2012, abgerufen am 10. Oktober 2012.
  47. Sony Mobile Communications: Whitepaper des Xperia Tablet Z
  48. Sony Mobile Communications: Whitepaper des Xperia Z2 Tablets
  49. Sony Mobile Communications: Xperia™ Z3 Tablet Compact: Produktbeschreibung. Abgerufen am 13. September 2014.
  50. Sony Mobile Communications: Xperia™ Z4 Tablet – Technische Daten. Abgerufen am 14. Juni 2015.
  51. http://dl-developer.sonymobile.com/documentation/whitepapers/acroHD-SOI12_WP_1.pdf
  52. http://dl-developer.sonymobile.com/documentation/whitepapers/acroHD-SO-03D_WP_1.pdf
  53. http://dl-developer.sonymobile.com/documentation/whitepapers/Xperia_acro_HD_IS12S_WP_2.pdf
  54. Anna Aleryd: Ankündigung des Xperia GX und SX für den japanischen Markt. 9. Mai 2012, abgerufen am 11. November 2012.
  55. [1]