ŁKS Łódź

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Łódzki KS
Łódzki KS.png
Voller Name Łódzki Klub Sportowy
Piłkarska Spółka Sportowa
Gegründet 1908
Vereinsfarben weiss-rot
Stadion ŁKS-Stadion
Plätze 12.160 (Sitzplätze: 10.000)
Präsident Łukasz Bielawski PolenPolen
Trainer Wojciech Robaszek PolenPolen
Homepage www.lkslodz.pl
Liga 4. Liga
2013/14 1. Platz
Heim
Auswärts

Der Łódzki KS (offiziell Łódzki Klub Sportowy Sportowa Spółka Akcyjna) ist ein polnischer Sportverein, der in der mittelpolnischen Stadt Łódź beheimatet ist. Er ist mehrfacher Polnischer Meister und konnte zuletzt mit Ende der Saison 2013/2014 von der 4. Liga (IV Liga Gruppe Lodz) in die 3. Liga wiederaufsteigen.

Der Verein trägt seine Heimspiele im ŁKS-Stadion aus, welches sich derzeit in der Umbauphase befindet. Die Kapazität des Stadions betrug zuvor 12.160 Plätze.

Geschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde er im Jahr 1908 unter dem Namen Łodzianka Łódź. Der Łódzki KS konnte bisher zweimal die polnische Fußballmeisterschaft und einmal den polnischen Pokalwettbewerb gewinnen. Die traditionellen Mannschaftsfarben sind Rot und Weiß. Seit der Saison 2000/01 spielte Łódzki KS in der 2. polnischen Liga. In der Saison 2005/06 qualifizierte man sich mit dem 2. Platz allerdings wieder für die Ekstraklasa. Am Ende der Saison 2008/09 ist der Verein durch einen Lizenzentzug wieder abgestiegen. Nach zwei Jahren in der Zweitklassigkeit konnte ŁKS in der Saison 2010/11 den ersten Platz belegen und stieg wieder in die Ekstraklasa auf, jedoch ein Jahr später postwendend wieder ab.

Aufgrund von Schulden bei einigen ehemaligen Spielern wurde der Klub im März 2013 vom polnischen Fußballverband mit einer Lizenzsuspendierung bestraft und vom laufenden Spielbetrieb ausgeschlossen.[1] Nachdem bereits ein Spiel mit 0:3 gewertet wurde, gab der Klub Anfang April 2013 bekannt, sich mit sofortiger Wirkung aus der 1. Liga zurückzuziehen, da der Verein nicht in der Lage sei, die ausstehenden Schulden zu begleichen.[2] Tiefpunkt für den Verein war damit der Spielbetrieb in der 4. Liga, Gruppe Łódź, der auf Platz Eins und damit den Wiederaufstieg in die 3. Liga, Gruppe Łódź/Masowien abgeschlossen werden konnte.[3][4]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Polnischer Meister: 1958, 1998
  • Polnischer Vizemeister: 1954
  • Polnischer Pokalsieger: 1957

Klubrekorde[Bearbeiten]

  • Debüt in der Ekstraklasa: 3. April 1927 gegen Turyści Łódź
  • Höchster Sieg: 13:2 gegen PKS Szczecin im Jahr 1947
  • Höchste Niederlage: 0:9 gegen Pogoń Lwów im Jahr 1933

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. LKS Lodz vor Zwangsabstieg. transfermarkt.ch, 5. April 2013
  2. LKS Lodz zieht Mannschaft zurück. transfermarkt.de, 11. April 2013
  3. Remek Piotrowski: Relacja ŁKSFans: Awans przypieczętowany! lksfans.pl, 31. Mai 2014
  4. IV liga 2013/2014, grupa: łódzka. Ligaübersicht bei 90minut.pl