Antawn Jamison

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Antawn Jamison
Antawn Jamison
Spielerinformationen
Voller Name Antawn Cortez Jamison
Geburtstag 12. Juni 1976
Geburtsort Shreveport, Vereinigte Staaten
Größe 206 cm
Gewicht 107 kg
Position Small Forward /
Power Forward
Highschool Providence High School,
Charlotte, North Carolina
College North Carolina
NBA Draft 1998, 4. Pick, Toronto Raptors
Trikotnummer 33
Vereine als Aktiver
1998–2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Golden State Warriors
2003–2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Dallas Mavericks
2004–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Wizards
2010–2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cleveland Cavaliers
2012–2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Lakers
2013–2014 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Clippers
Nationalmannschaft1
2006–2008 Vereinigte Staaten 14 Spiele[1]
1Stand: 30. Mai 2013

Antawn Cortez Jamison (* 12. Juni 1976, in Shreveport, Louisiana) ist ein US-amerikanischer Basketballspieler aus der NBA. Er spielt auf der Position des Power Forwards.

NBA[Bearbeiten]

Nachdem Jamison drei Jahre für die University of North Carolina gespielt hat, wurde er beim NBA-Draft 1998 an vierter Stelle von den Toronto Raptors ausgewählt, was seinen Einstieg in den professionellen Basketball bedeutete. Zuvor war er bereits durch diverse Auszeichnungen des Collegesports aufgefallen, die sein großes Talent honorierten (unter anderem College-Spieler des Jahres in der Saison 1997–98).

Direkt in der Draftnacht wurde er jedoch im Tausch für Vince Carter er zu den Golden State Warriors getradet, wo er bis 2003 spielte. Bei den Warriors spielte er eine relativ enttäuschende Rookie-Saison, aber war dennoch einer der Lichtblicke im Team von Golden State. Er schloss die Saison mit 9,6 Punkte und 6,4 Rebounds ab und wurde in das NBA All-Rookie Second Team berufen. Bereits im Jahr darauf verbesserte sich Jamison enorm und erzielte 19,6 Punkte und 8,3 Rebounds pro Spiel. Während seiner Zeit bei Golden State erzielte er in der Saison 2000/01 in zwei regulären Saisonspielen hintereinander jeweils 50 Punkte. Diese erzielte er gegen die Seattle Supersonics und die Los Angeles Lakers, bei denen Kobe Bryant auch 50 Punkte erzielte. Dass zwei gegnerische Spieler jeweils 50 Punkte erzielten, war vorher erst zweimal geschehen. Mit 24,9 Punkten pro Spiel belegte er am Ende der Saison den dritten Platz in der Scoringliste der Liga. In der Saison 2003–04 spielte er dann zusammen mit Dirk Nowitzki bei den Dallas Mavericks, mit denen er zum ersten Mal in seiner Karriere die Play-offs erreichen konnte (Saisonbilanz: 52:30 Siege; erste Play-off-Runde). In dieser Spielzeit wurde er zudem mit der begehrten Sixth-Man-Trophäe ausgezeichnet, die den besten Ersatzspieler der NBA ehrt.

Am Ende dieser Spielzeit wurde er erneut getradet. Sein neues Team wurden daraufhin die Washington Wizards, bei denen er sich in der Saison 2004–05 erstmals in das All-Star Team spielen konnte. In diesem Jahr konnte er zudem erstmals in seiner Karriere die zweite Play-off-Runde erreichen. Im Jahr 2006 scheiterte Jamison mit den Washington Wizards bereits in der ersten Play-off-Runde an den Cleveland Cavaliers. 2008 wurde Jamison erneut in das NBA All-Star Game eingeladen.

Am 17. Februar 2010 wurde er für Žydrūnas Ilgauskas zu den Cleveland Cavaliers getradet.[2] Dort spielte er noch einige Monate an der Seite von Forward Lebron James. Nach seinem Weggang blieb Jamison bei den Cavaliers, aber das Team konnte 2011 und 2012 die Play Offs nicht erreichen. Jamison blieb jedoch ein wichtiger Bestandteil des Teams und legte für Cleveland gut 17 Punkte und 6 Rebounds pro Spiel auf.

Nachdem sein Vertrag in Cleveland ausgelaufen war schloss sich Antawn Jamison zur Saison 2012/2013 den Los Angeles Lakers an. Dort erhielt er einen Vertrag über ein Jahr. Für die Lakers kam erstmals seit seiner Zeit in Dallas wieder von der Bank und erzielte für diese 9,4 Punkte und 4,8 Rebounds.

Seit August 2013 stand er bei den Los Angeles Clippers unter Vertrag. Dort konnte er jedoch nicht wie erhofft eine tragende Rolle als Bankspieler einnehmen und verpasste auch aufgrund von Verletzungen einige Spiele. Februar 2014 wurde er von den Clippers zu den Atlanta Hawks transferiert. Kurz nach dem Trade wurde er von diesen entlassen.[3]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. usabasketball.com - All-Time USA Basketball Men's Roster // J
  2. Jamison goes to Cavs. In: ESPN.com. 17. Februar 2010. Abgerufen am 17. Februar 2010.
  3. HAWKS REQUEST WAIVERS ON ANTAWN JAMISON

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Antawn Jamison – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien