Archie Moore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Archie Moore Boxer
Daten
Geburtsname Archibald Lee Wright
Gewichtsklasse Halbschwergewicht
Nationalität US-Amerikanisch
Geburtstag 13. Dezember 1916
Geburtsort Benoit
Todestag 9. Dezember 1998
Todesort San Diego
Stil Linksauslage
Größe 1,80 m
Kampfstatistik
Kämpfe 221
Siege 186
K.-o.-Siege 131
Niederlagen 23
Unentschieden 11
Keine Wertung 1

Archie Moore (* 13. Dezember 1916 in Benoit, Mississippi als Archibald Lee Wright; † 9. Dezember 1998 in San Diego) war ein US-amerikanischer Profiboxer.

Laufbahn[Bearbeiten]

Seinen ersten Kampf als Profiboxer bestritt Moore am 31. Januar 1936. 1944 unterlag er Charley Burley, gegen Ezzard Charles verlor er zwischen 1946 und 1948 drei Mal. 1945 verlor er durch KO in der sechsten Runde gegen Jimmy Bivins, den er dann aber in vier weiteren Begegnungen jeweils besiegte. Im Jahr 1949 gelang ihm der erste von vier Siegen gegen Harold Johnson.

Am 15. Dezember 1952, im Alter von 39 Jahren, kämpfte er gegen Joey Maxim in St. Louis zum ersten Mal um den Weltmeistertitel im Halbschwergewicht und gewann über 15 Runden nach Punkten. Noch 1962, im Alter von 49 Jahren, war „Ageless“ Archie Weltmeister. Damit ist er der älteste Titelträger in der Geschichte des Boxens.

Im Schwergewicht versuchte sich Moore zeitweise ebenfalls, war aber hier weder gegen Rocky Marciano, der ihn in der neunten Runde ausknockte, noch gegen Floyd Patterson, mit dem er nach dem Rücktritt Marcianos um den vakanten Weltmeistertitel boxte, erfolgreich. Gegen Patterson verlor er am 30. November 1956 in Chicago durch KO in der fünften Runde.

Seinen vorletzten Kampf verlor er 1962 durch technischen KO in Runde vier gegen den kommenden Star Muhammad Ali. Seinen letzten Kampf am 15. März 1963 gegen Mike DiBiase in Phoenix gewann er durch KO in Runde drei.

Moore gilt als der Boxer mit den meisten offiziellen KO-Siegen (inoffiziell Jimmy Wilde) in der Geschichte des Boxens. 1990 wurde er in die International Boxing Hall of Fame aufgenommen.

In der unabhängigen, ewigen Computerweltrangliste BoxRec wird er als erfolgreichster Boxer aller Zeiten, ungeachtet der Gewichtsklasse angesehen.

Sonstiges[Bearbeiten]

1960 spielte Archie Moore in der Huckleberry Finn-Verfilmung „Abenteuer am Mississippi“ die Rolle des Sklaven Jim; bis 1982 übernahm er immer wieder Rollen in Filmen und Fernsehepisoden.

Vier Tage vor seinem 82. Geburtstag verstarb Moore, der sich bereits 1994 einer Bypass-Operation hatte unterziehen müssen, in einem Pflegeheim in San Diego an Herzversagen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Archie Moore: The Archie Moore Story, New York [u.a.] : McGraw-Hill, 1960

Weblinks[Bearbeiten]