Arrondissement Bayonne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arrondissement Bayonne
Region Aquitanien
Département Pyrénées-Atlantiques
Unterpräfektur Bayonne
Einwohner 278.673 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 123 Einw./km²
Fläche 2.269,89 km²
Kantone 19
Gemeinden 123
INSEE-Code 641

Lage des Arrondissements Bayonne im Département Pyrénées-Atlantiques

Das Arrondissement Bayonne (baskisch Baiona) ist ein Verwaltungsbezirk im Département Pyrénées-Atlantiques in der französischen Region Aquitanien.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 4. März 1790 wurde mit der Gründung des Départements Basses-Pyrénées auch ein "Distrikt Ustaritz" gegründet, der in großen Teilen dem heutigen Arrondissement entsprach. Am 17. Februar 1800 wurde daraus das Arrondissement Bayonne gegründet.

Seit 10. September 1926 wurden Teile des aufgelösten Arrondissements Mauléon dem Arrondissement Bayonne zugeschlagen.

Siehe auch: Geschichte Pyrénées-Atlantiques.

Geografie[Bearbeiten]

Das Arrondissement grenzt im Norden an das Arrondissement Dax im Département Landes, im Osten an die Arrondissements Pau und Oloron-Sainte-Marie, im Süden an Spanien mit den Provinzen Gipuzkoa und Navarra und im Westen an den Golf von Biskaya.

Verwaltung[Bearbeiten]

Das Arrondissement untergliedert sich in 19 Kantone:

Siehe auch: Liste der Kantone im Département Pyrénées-Atlantiques

Gemeinden[Bearbeiten]

Die größten Gemeinden des Arrondissements sind (> 5.000 Einwohner (1999)):

Siehe auch: Liste der Gemeinden im Département Pyrénées-Atlantiques