Avianca Brazil

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Avianca Brazil
Das Logo der Avianca
Airbus A320-200 der Avianca Brazil
IATA-Code: O6
ICAO-Code: ONE[1]
Rufzeichen: OCEANAIR[1]
Gründung: 1998
Sitz: São Paulo, BrasilienBrasilien Brasilien
Drehkreuz:
Heimatflughafen: Rio-Santos Dumont
Allianz: Star Alliance (ab 1. Quartal 2015)
Vielfliegerprogramm: Programa Amigo
Flottenstärke: 35 (+3 Bestellungen)
Ziele: National und kontinental

Avianca Brazil (bis Anfang 2010 OceanAir Linhas Aéreas Lda) ist eine brasilianische Fluggesellschaft mit Sitz in São Paulo und wie auch die kolumbianische Avianca ein Tochterunternehmen der Synergy Group. Es ist vorgesehen, dass Avianca Brazil später in die Holding AviancaTaca integriert wird. Geschäftsführer ist José Efromovich, jüngerer Bruder von Germán Efromovich.

Geschichte[Bearbeiten]

Avianca Brazil wurde 1998 unter dem Namen OceanAir als Taxi-Fluggesellschaft für die im Campos-Becken tätigen Ölgesellschaften gegründet. 2002 begann sie zudem mit Linienflügen zwischen São Paulo, Rio de Janeiro, Macaé und Campos. Um den Bekanntheitsgrad zu erhöhen startete die Fluggesellschaft kurz darauf mit einer Flugverbindung zwischen São Paulo-Congonhas und Rio-Santos Dumont mit einem Zwischenstopp auf dem Flughafen São Paulo-Guarulhos, um Passagieren den Anschluss an die großen Drehkreuze zu vereinfachen. Der Flugpreis zwischen den Flughäfen São Paulos war billiger als eine Taxifahrt und gleich einer Luxusbusfahrt. Der Service wurde zwischenzeitlich wieder eingestellt.

Seit die Synergy Group 2004 Avianca übernahm, fliegt OceanAir als Zubringer für diese in Brasilien. Anfang 2010 wurde sie schließlich in Avianca Brazil umbenannt. Avianca Brazil ist die viertgrößte Fluggesellschaft nach Passagieraufkommen und einem Marktanteil von 5,1 % Brasilien.[2]

im 1. Quartal 2015 wird Avianca Brazil der Star Alliance beitreten. [3]

Ziele[Bearbeiten]

Avianca Brazil fliegt 21 verschiedene Städte mit 23 Destinationen innerhalb Brasiliens an und bindet auch das Drehkreuz der Avianca in Bogotá an.[4]

Flotte[Bearbeiten]

Zwei Fokker 100 der Avianca Brazil

Mit Stand Juni 2014 besteht die Flotte der Avianca Brazil aus 35 Flugzeugen[5]:

Flugzeugtyp aktiv bestellt Sitzplätze Anmerkungen
Airbus A318-100 014 0120
Airbus A319-100 04 01 0132
Airbus A320-200 06 02 0162
Fokker 100 011 0100 Werden sukzessiv ausgemustert
Gesamt 35 3
Ehemalige Flotte
Flugzeugtyp Anzahl Jahre des Betriebs
Boeing 767–300 3 2007–2008
Embraer EMB 120 Brasília 5 2001–2008
Fokker 50 3 2003–2008

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Offizielles Abkürzungsverzeichnis der Federal Aviation Administration (PDF; 4,4 MB) In: faa.gov. 18. November 2010. Abgerufen am 5. Mai 2011. (ICAO Code und Rufzeichen der OceanAir S. 3-1-68)
  2. http://centreforaviation.com/analysis/avianca-brazil-to-slow-down-expansion-in-2013-but-will-benefit-from-tap-acquisition-and-star-members-89295
  3. http://de.wikipedia.org/wiki/Star_Alliance#cite_note-10
  4. Flugziele der Avianca Brazil aufgerufen 19. Juli 2012 (pt)
  5. CH Aviation - Flotte der Avianca Brazil (englisch) abgerufen am 16. Juni 2014

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Avianca Brazil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien