BK Asowmasch Mariupol

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BK Asowmasch Mariupol
Azovmash Mariupol.gif
Gegründet 1991
Halle Asowmasch Arena
(3.000 Plätze)
Homepage http://www.bcazovmash.com.ua/
Präsident UkraineUkraine Alexander W. Sawtschuk
Trainer UkraineUkraine Sergyi Zavalin
Liga Superliga
  VTB United League
Farben Blau / Weiß
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts blanksidesandhems.png
Kit shorts.svg
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts whitesidesandhems.png
Kit shorts.svg
Auswärts
Erfolge
7mal Ukrainischer Meister 2003, 2004, 2006 bis 2010;
5mal Ukrainischer Pokalsieger 2001, 2002, 2006, 2008, 2009;
Finalist FIBA EuroCup 2007

BK Asowmasch Mariupol (ukrainisch баскетбольний клуб Азовмаш Маріуполь; russisch БК «Азовмаш» Мариупол) ist ein ukrainischer Profibasketballverein aus Mariupol. Der Club spielt momentan in der ukrainischen Superliga. Neben der ukrainischen Meisterschaft spielt der Club im ULEB Eurocup und in der VTB. Der größte sportliche Erfolg war das Erreichen des Finales des FIBA EuroCup 2007 gegen CB Girona.

Geschichte[Bearbeiten]

Nachdem nach dem Krieg zunächst die lokalen Sportvereine SK Asow und SK Asowstal auf regionaler und nationaler Ebene an Meisterschaftsspielen im Basketball teilnahmen, wurde in den 1970er Jahren der SK Nowator der führende Basketballverein in der Region Mariupol. Die Mannschaft wurde angeführt von Walentin Romanets, der auch in den folgenden Jahren eine bestimmende Persönlichkeit für den Basketball in Mariupol sein sollte. Am 22. August 1991 wurde der mittlerweile Asowmasch genannte Verein nach der ukrainischen Unabhängigkeit als selbständiger Verein ins Vereinsregister eingetragen. Seit dem Jahr 2000 ist Alexander Sawtschuk Präsident des Vereins wie auch des gleichnamigen Maschinenbaukonzerns. Nach zwei Pokaltriumph 2001 und 2002 gewann man erstmals 2003 auch die ukrainische Meisterschaft, die man bis auf 2005 jeweils sechsmal erfolgreich verteidigen konnte. Erst 2011 musste man den Meistertitel wieder an BK Budiwelnik Kiew abgeben, mit dem man zusammen mit sieben Meistertiteln Rekordmeister der Ukraine ist. In dieser Zeit gewann man 2006 sowie 2008 und 2009 drei weitere nationale Doubles aus Meisterschaft und Pokal. 2007 erreichte man in dem drittrangigen europäischen Vereinswettbewerb FIBA EuroCup das Finale, welches gegen den spanischen Vertreter und Gastgeber Akasvasyu Girona verloren ging. In der Saison 2010/11 erreichte Asowmasch das Halbfinale in der VTB United League welches gegen PBK ZSKA Moskau mit 57:69 verloren wurde.

Kader[Bearbeiten]

Kader Asowmasch Mariupol in der Saison 2013/2014
Spieler
Nr. Nat. Name Geburt Größe Info Letzter Verein
Guards (PG, SG)
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Derrick Low 21.03.1986 188 UkraineUkraine BK Dnipro Dnipropetrowsk
11 UkraineUkraine Dmytro Zabirtschenko 15.06.1984 191 UkraineUkraine Budiwelnik
17 UkraineUkraine Denis Lukaschow 30.04.1989 190 UkraineUkraine BK Donezk
18 UkraineUkraine Artem Slipentschuk 28.11.1989 193 UkraineUkraine Kriwbassbasket
Forwards (SF, PF)
4 UkraineUkraine Maxym Pustoswonow 16.04.1987 200 UkraineUkraine BK Donezk
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Marcus Ginyard 08.05.1987 196 PolenPolen Anwil Włocławek
5 AustralienAustralien/NiederlandeNiederlande Daniel Kickert 29.05.1983 208 UkraineUkraine BK Budiwelnyk Kiew
12 UkraineUkraine Kristian Luhowzow 13.03.1994 197 UkraineUkraine eigene Jugend
34 UkraineUkraine Kyryl Natyazhko 30.11.1990 207 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Arizona State (NCAA)
Center (C)
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Coleman Collins 22.06.1986 207 FrankreichFrankreich Chorale Roanne Basket
14 UkraineUkraine Igor Saizew 11.05.1989 210 UkraineUkraine Kriwbassbasket
Trainer
Nat. Name Position
UkraineUkraine Sergyi Zavalin Chef
SerbienSerbien Mirko Ocokoljic Co
Legende
Abk. Bedeutung
Quellen
Teamhomepage
Ligahomepage
Stand: 30.09.2013


Weblinks[Bearbeiten]